Nabelhernie bei Kätzchen, die Ursachen der Krankheit

Erziehung

Hernie ist nicht gerade eine Krankheit. Dies ist der Prozess des Hervortretens oder des Verlustes von Organen durch natürliche oder künstlich geschaffene Öffnungen. Die Nabelhernie bei einem Kätzchen gilt als natürlich, da der Nabelring zunächst ein Loch ist, durch das der Stoffwechsel zwischen der Mutter und dem Baby während der intrauterinen Entwicklung erfolgte.

Unmittelbar nach der Geburt bildet sich der Nabelring weiter und verkleinert die Öffnung. Pathologie entsteht im Falle einer abnormalen postnatalen Veränderung dieser Öffnung, wobei Organe des Abdomens, insbesondere der Darm, einer Verformung und Verletzung ausgesetzt sind. Diese Art von Bulging kann bei Tieren jeden Alters und Geschlechts auftreten, aber Kätzchen sind die Hauptrisikogruppe.

Gründe

Es gibt drei Kategorien von Ursachen für diese Pathologie.

  • Hereditäre Veranlagung: Oft gibt es einfach keine anderen Gründe für die falsche Bildung des Nabelringes. Aber im Stammbaum eines Kätzchens können Sie ähnliche Probleme finden.

Symptome

Äußerlich manifestiert sich die Krankheit als Siegel im Nabel. Die Wundheit hängt vom Grad der Entwicklung der Pathologie ab: in den frühen Stadien ist die Schwellung schmerzlos, sichtbar nur wenn das Baby geht, in einem Traum verschwindet es.

Andere Symptome treten bei eingeklemmten Organen auf, die in den Bruchsack gefallen sind: Schmerzen, Appetitverlust, Erbrechen möglich. Später kommen Entzündungszeichen hinzu: Fieber, Motilitäts- und Stuhlprobleme, Nekrose der Gewebe am Nabel.

Sie sollten wissen, dass Hernien von zwei Arten sind: reversibel und nicht reversibel. Sie können den Typ selbst bestimmen: Sie müssen die Dichtung vorsichtig drücken. Wenn die Haut leicht begradigt wird, ist eine konservative Behandlung möglich. Adjustable Hernie ist in der Regel schmerzlos, sie sind nicht bemerkbar, wenn das Baby auf dem Rücken liegt. Aber wir müssen uns daran erinnern, dass die milde Form dieser Pathologie ziemlich schnell fortschreiten kann, bis eine konservative Therapie unmöglich wird.

Manchmal tritt der Verlust und das Kneifen der inneren Organe nicht auf, selbst bei einem ziemlich großen Bruchsack. Aber das ist kein Grund, sich zu beruhigen: Der pathologische Prozess kann voranschreiten, und die zunehmende Verdichtung, wenn sie den Darm nicht einklemmt, wird ständig Druck auf sie und andere Organe ausüben und ihr normales Funktionieren behindern.

In jedem Fall sollten Behandlung und Diagnose von einem Spezialisten durchgeführt werden.

Komplikationen

In den frühen Stadien der Komplikationen passiert fast nie: Pathologie ist leicht behandelbar, und die vorgefallenen inneren Organe haben noch keine Zeit, sich zu verformen.

In der Phase des Kneifens der inneren Organe gibt es symptomatische Komplikationen: Appetitlosigkeit und folglich Gewichtsverlust. Eine ernsthafte Gefahr ist der Entzündungsprozess, der zu Nekrose, Sepsis, infektiös-toxischem Schock und sogar zum Tod eines Babys führen kann.

Angesichts der Gefahr möglicher Komplikationen sollten Sie sich bei geringstem Verdacht nicht selbst behandeln und einen Arzt konsultieren.
Es ist besser, auf der sicheren Seite zu sein: Dichtungen sind immer ein Zeichen für jede Pathologie, Funktionsstörung oder sogar ernsthafte Krankheit, und die Behandlung ist immer besser, um pünktlich zu beginnen.

Nabelhernie bei einem Kätzchen: Behandlung ist konservativ oder operativ?

Die Art der Therapie hängt vom Stadium und der Komplikation des pathologischen Prozesses ab.

Verwaltete kleine Hernien können leicht mit einem speziellen Band entfernt werden, das die inneren Organe in der gewünschten Position hält, bis der Nabelring vollständig gebildet ist. Vor dem Anlegen der Fixierbinde werden der Bruchsack und Fragmente des ausgefällten Darms vorsichtig abgesenkt und mit einem dichten Pflaster oder einer Münze fixiert. Der Prozess der konservativen Therapie mit dem Verband ist ziemlich lang: das Kätzchen muss für mindestens einen Monat das T-Shirt auf dem Bauch tragen. Das Wichtigste in diesem Fall ist es, sicherzustellen, dass sich die Bandage nicht bewegt, und das ist schwierig, da es für Kätzchen üblich ist, nicht still zu sitzen. Daher bevorzugen Tierärzte auch im Falle einer geringfügigen Pathologie immer noch die prompte Entfernungsmethode. Die Tatsache, dass auch kleine Bruchpforten mit der Zeit zunehmen können, spricht ebenfalls für eine Operation.

Wann zu entfernen

Nicht verheilte und große Hernien werden am besten entfernt. Diese Operation ist ziemlich einfach: Während des chirurgischen Eingriffs wird der Bruchsack entfernt und der Nabelring künstlich verengt. Am Ende der Operation wird der Chirurg notwendigerweise eine Injektion des Medikaments vornehmen, was die Verengung des Lochs beschleunigen und den Muskeltonus verbessern wird.

Es gibt keine Kontraindikationen für diese Operation, es gibt nur Altersbeschränkungen: Die Robben können eine Nabelhernie in anderthalb Monaten entfernen, aber die Katzen müssen bis zu sechs Monate warten.

Komplikationen bei der operativen Entfernung des Bruchsacks sind äußerst selten. Wie bei den meisten chirurgischen Eingriffen wird die Operation unter Vollnarkose durchgeführt. Die Schwierigkeit besteht nur in der Behandlung von fortgeschrittenen Fällen, wenn eine Entzündung oder Gewebenekrose vorliegt: in diesem Fall schließt die postoperative Therapie einen Kurs von Antibiotika und Immunstimulanzien ein. Und während der Operation können zusätzliche Maßnahmen erforderlich sein, um die Funktionen der eingeschlossenen Organe wiederherzustellen.

In anderen Fällen ist die postoperative Behandlung nur eine Änderung der Bandage und der aseptischen Verarbeitung. Besondere Aufmerksamkeit ist am ersten Tag nach der Operation erforderlich, während die Anästhesie zurückgezogen wird. Höchstwahrscheinlich müssen Sie keine Nähte entfernen: Am häufigsten während solcher Operationen verwenden Tierärzte selbstabsorbierbare chirurgische Nähte.

Prävention

Auch bei ungünstiger Vererbung kann die Entwicklung einer Nabelhernie vermieden werden. Bei richtiger Behandlung wird sogar eine kleine Hernie, die sich gebildet hat, manchmal spontan geheilt.

Vor allem, unmittelbar nach der Geburt von Babys, ist es wert, sie dem Tierarzt zu zeigen, der das Risiko der Entwicklung der Pathologie bewerten wird und möglicherweise eine Bauchmassage ernennen und die Nabelschnur mit einem Pflaster fixieren wird. Oft sind diese Aktionen ausreichend.

Später, wenn der Lebensstil von Babys aktiver wird, ist es notwendig, sorgfältig zu überwachen, dass die Bauchdecke nicht überlastet ist: besondere Aufmerksamkeit sollte der Ernährung geschenkt werden, um mögliche Verstopfung oder Durchfall zu vermeiden.

Hernie am Bauch eines Kätzchens gefunden - was tun?

Wenn die Besitzer bei einem Kätzchen eine Hernie entdecken, fragen sie sich oft: Wie kann man einer armen Sache helfen? Wie kann man die Krankheit beseitigen? Natürlich musst du ihn dem Tierarzt zeigen. Ignoriere die Krankheit nicht. Schließlich führt diese Pathologie nicht nur zu vielen Problemen, sondern kann auch zu ernsthaften Komplikationen führen.

Heute auf unserer Website Koshechka.ru wissen Sie, was gefährlich ist mit einer Hernie in einem Kätzchen und wie man es behandelt.

Was ist eine Hernie und wie ist es gefährlich?

Hernie - die Verlagerung oder Kompression der inneren Organe durch die Öffnung der Bauchdecke unter der Haut oder in die angrenzenden Hohlräume. Es gibt verschiedene Arten von Hernien, abhängig von ihrer Lokalisation im Körper des Kätzchens. Die häufigsten von ihnen sind:

  • Nabelschnur;
  • Inguinal.

Eine Hernie, in der die Inhalte leicht angepasst werden können, wird als wiederverwendbar bezeichnet. Eine irreduzible Hernie wird gebildet, wenn ein Spike auftritt, und ein Strangulate tritt während entzündlicher Prozesse auf. Eine besondere Gefahr für das Leben eines Kätzchens ist eine strangulierte Hernie, die nur durch eine Operation entfernt wird.

Wenn Sie bemerken, dass der Tumor in einem kleinen Tier wächst und sich zusammendrückt, während es wächst, aber gleichzeitig das Loch, in dem sich ein Teil des Darms entleert, unverändert bleibt, wenden Sie sich sofort an einen Spezialisten. Wenn Sie nicht rechtzeitig zum Arzt gehen, führt der zurückhaltende Hernie zu einer Entzündung des Darms und einer gestörten Blutzirkulation, die zum Tod des Kätzchens führen kann. Dieser Prozess wird von Fieber, Erbrechen, unruhigem Verhalten, Appetitlosigkeit begleitet.

Eine Hernie bei einem Kätzchen auf dem Bauch, in der Leistengegend oder in anderen Körperteilen wirkt sich jedoch negativ auf den Zustand der inneren Organe aus, auch wenn es nicht beeinträchtigt ist.

Nabelhernie bei einem Kätzchen: Symptome, Ursachen, Behandlung

Nabelbruch ist ein häufiges Vorkommen bei Kätzchen, die angeboren oder erworben sein können. Das Nagen an der Nabelschnur der Katze nach der Geburt des Kindes ist eine der Hauptursachen dafür. Denn in einigen Fällen kann der Nabelring nicht vollständig straffen und somit zur Entwicklung der Krankheit führen. Es kann auch von der Mutterkatze auf das Kätzchen übertragen werden. In diesem Fall ist die Pathologie von erhöhtem Druck im Abdomen und einer schwachen Entwicklung der Muskeln im Baby begleitet.

Mit zunehmendem Alter kann sich der Druck in der Bauchhöhle eines Haustiers erhöhen, wodurch die inneren Organe nicht mehr in den Raum passen und an die Schwachstelle des Bauches gedrückt werden, wodurch sich eine Hernie bildet.

Erhöhter Druck kann nicht nur durch Vererbung, sondern auch durch Überernährung, Verletzungen und andere Faktoren verursacht werden.

Wie kann man verstehen, ob bei einem Kätzchen eine Nabelhernie vorliegt oder nicht? Es ist leicht, es zu bestimmen, es ist genug, wenn man mit einem Haustier spielt, wenn es angespannt ist, einen kleinen Tumor auf dem Magen zu fühlen. In Ruhe oder während des Schlafes verschwindet der Tumor, und beim Gehen erscheint wieder herabhängen. Aber was ist zu tun, wenn Sie ein solches Ärgernis in Ihrem Haustier finden? Die Antwort auf die Frage finden Sie auf unserer Website ko6e4ka.ru.

Einige Tierhalter versuchen, die Nabelhernie mit einer Münze oder Heizkissen zu beseitigen. Zu vergessen, dass die unabhängige Anwendung dieser Methoden die Gesundheit eines Kätzchens beeinträchtigen kann. Somit ist es möglich, einen Tumor zu verletzen oder zu verletzen, was die Situation weiter verschlimmern wird.

Wenn Sie jedoch entschieden haben, den Tumor selbst aus dem Tier zu entfernen, dann müssen Sie dafür eine Münze auf den Magen legen und mit Klebeband verkleben. Behandeln Sie vor Behandlungsbeginn die Haut des Tieres mit 70% Alkohol und dann mit Jod.

Wenn es nicht möglich oder unmöglich ist, die Hernie in einem Kätzchen auf dem Bauch allein zu beseitigen, dann wird chirurgische Behandlung angewendet.

Leistenhernie: Symptome, Ursachen, Behandlung

Ursachen für eine Leistenhernie bei einem Kätzchen sind Verletzungen, chronische Verstopfung und genetische Prädispositionen. Im Laufe der Zeit kann der Darm, Gebärmutter oder Blase in die Eröffnung der Hernie eintreten.

Der Tumor kann in der Leistengegend des Haustieres gefühlt werden. Unausgerichtete Hernie ist weich, schmerzlos und verschwindet beim Drücken. Und wenn der Tumor verletzt wird, wird es dicht, verursacht ein Gefühl von Schmerz, Erbrechen, das Kätzchen wird reizbar und leckt oft einen wunden Punkt.

Grundsätzlich wird die Krankheit chirurgisch durch Nähen des Kanals behandelt.

Chirurgische Behandlung

Es ist am besten, die Operation durchzuführen, um eine Hernie zu entfernen, bis sie frei gesetzt ist. Dieser Eingriff wird mit einem Skalpell unter lokaler oder extensiver Narkose durchgeführt. Der Arzt reduziert chirurgisch die Eröffnung der Hernie und beseitigt auch Verwachsungen, die dem Tier Schaden zufügen können. Die Operation wird nicht für Kätzchen empfohlen, die jünger als 6 Monate alt sind.

Was ist zu tun und wie wird nach der Operation ein Haustier gepflegt? Nach einer erfolgreichen Operation fühlt sich das Tier viel besser und erholt sich schnell. In den frühen Tagen, füttern Sie das Kätzchen mit einer fettarmen Brühe, geben Sie abgekochtes Wasser. Das Tier muss Stress, aktive Bewegung, Zugluft und Infektionen vermeiden, und es muss auch sichergestellt werden, dass es in Ruhe ist und die Maschen nicht reißt. Es wird empfohlen, die Stiche von Zeit zu Zeit mit einem Antiseptikum zu behandeln, sie werden 2 Wochen nach der Operation entfernt.

Wenn Sie bemerken, dass sich die Gesundheit des Kätzchens verschlechtert hat, wenden Sie sich sofort an den Spezialisten.

Vorbeugende Maßnahmen

Veterinärsalben und Massagen helfen, die Krankheit zu verhindern. Normalerweise hält der Tierarzt, der einen kleinen, prall gefüllten Tumor findet, diesen mit Klebeband fest und verhindert so die Entstehung der Krankheit. Auch kann der Arzt dem Tier eine Injektion vorschlagen, die das Risiko eines erneuten Auftretens der Bruchpforte beseitigt.

Denken Sie daran, dass ein Kätzchen, das an dieser Pathologie leidet, in Zukunft nicht zur Erzeugung von Nachwuchs verwendet werden kann, da die Krankheit auf die nächste Generation übertragen werden kann.

Hernie in einem kleinen Kätzchen - eine ziemlich häufige Krankheit, ihre Größe kann mehrere Zentimeter erreichen. Manchmal ist es für einen Haustierbesitzer schwierig, aufgrund seiner geringen Größe einen Tumor im Bauch oder in der Leistengegend zu bemerken, oder wenn das Kätzchen einen reichen Wollmantel hat. Daher ist es mindestens einmal jährlich notwendig, das Tier dem Tierarzt zu zeigen, um die häufigsten und schwerwiegendsten Erkrankungen bei Katzen zu verhindern.

Warum tritt eine Nabelhernie bei Katzen auf und wie wird sie behandelt?

Eine Hernie bei Haustieren ist ein pathologischer Prozess, der von einer Verschiebung der Bauchorgane mit ihrer Vorwölbung in die subkutanen Schichten oder in den Peritonealbereich begleitet wird. Am häufigsten tritt die Verschiebung der Gebärmutter, Darmschlingen, Organe des Harnsystems.

Es gibt Nabel-, Leisten- und Dammleiden sowie angeborene und erworbene Krankheiten. Hernie - die häufigste chirurgische Pathologie bei Hauskatzen, bei der Organe durch das Nabelloch hervorstehen.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Ursachen von Nabelbruch

Die Pathologie ist durch ihre Struktur ein kleines Loch (Kanal, Tor), der Teil der Bauchwand, die es verlässt, bildet einen Bruchsack. In ihm kommt die Bewegung eng benachbarter Organe vor: der Uterus oder seine Teile, die Blase, das Netz des Peritoneums, die Darmschlingen. Displaced Organs von ihren anatomischen Standorten bilden Bruch Inhalt.

Die Nabelschnurform der Krankheit wird am häufigsten in kleinen Kätzchen aufgrund von fetalen Anomalien gesehen. Bei erwachsenen Tieren werden Hernien erworben.

Veterinäre Experten glauben, dass die folgenden Faktoren zum Auftreten von Pathologie bei Haustieren führen:

  • Die genetische Prädisposition ist eine der Hauptursachen für die Bildung einer Nabelhernie. Gene sind für die Bildung des Nabelringes während der fetalen Entwicklung verantwortlich. Fehler im Genapparat führen zu einer abnormalen Struktur des Bandapparates und der Nabelvene, was die Bildung des Nabelloches provoziert.
  • Einige Züchter glauben, dass die Ursache der Pathologie die falschen Handlungen des Besitzers sind, wenn die Nabelschnur bricht, was zur Ausdehnung des Nabelschnurringes führt. Die Unerfahrenheit einer jungen Katze-Mutter, die bei Neugeborenen falsch an der Nabelschnur nagt, kann ebenfalls zu Problemen führen.
  • Ein erhöhter intraabdominaler Druck ist eine häufige Ursache für die Entwicklung. Sowohl bei kleinen Kätzchen als auch bei erwachsenen Tieren steigt der Druck bei schwerer Verstopfung, Erbrechen und übermäßiger körperlicher Anstrengung.
  • Eine Vielzahl von Verletzungen, mechanischer Schaden - die Ursache der erworbenen Pathologie. Fall von der Höhe, Schläge, Blutergüsse führen zu Dehnung der Bauchmuskeln und Verschiebung der inneren Organe.

Ist es eine Nabelhernie?

Bei Verdacht auf eine Nabelhernie bei einem geliebten Haustier sollte der Besitzer wissen, dass es auch inguinale und perineale Pathologien gibt. Die Leistenform der Krankheit wird bei Frauen beobachtet. Es ist eine unstetige, pastöse Vorwölbung im Bauch. Provoziert die Entwicklung dieser Art von Hernie chronische Verstopfung, Blähungen bei Tieren.

Bei Frauen enthält der Inhalt des Bruchsacks oft Fragmente des Uterus und sogar Embryonen, die eine beeinträchtigte Reproduktionsfunktion hervorrufen und zu Unfruchtbarkeit führen. Ursachen für chirurgische Erkrankungen sind auch Anomalien in der Entwicklung von inneren Organen, Trauma.

Perineale Hernien werden bei Hauskatzen seltener diagnostiziert, vor allem ältere Tiere sind krank. Die Hauptursache für die Krankheit sind degenerative Veränderungen in den Beckenmuskeln. Gleichzeitig dringen Fragmente des Darms, der Harnwege, der Prostata in die Hernienhöhle ein. Diese Art von Hernie ist häufiger bei kastrierten Katzen. Ein charakteristisches Merkmal der Pathologie ist, dass, wenn die Katze an den Pfoten angehoben wird, der Vorsprung seine Position ändert.

Wie gefährlich ist die Nabelhernie für eine Katze?

Die Verlagerung und Protrusion innerer Organe ist an sich kein lebensbedrohlicher Tierzustand. Dennoch lösen selbst unaufgelöste Hernien eine Fehlfunktion der inneren Organe aus.

Ausnahmslos pathologische Hernien sind jedoch mit Verletzungen behaftet. Ein solches Phänomen wird beobachtet, wenn es unmöglich ist, den Inhalt des Bruchsacks zu korrigieren.

a) Den Bruchinhalt in der Position der Katze auf dem Rücken fühlen; b) Fingernapping der Nabelhernie.

Irreduzible Pathologie führt zu einer Störung der Blutversorgung der strangulierten Organe, Gewebenekrose. Es kommt zu einer raschen Entzündung des umgebenden Gewebes, das Tier erfährt ein starkes Schmerzsyndrom.

Bei der Verletzung der lebenswichtigen Organe (der Harnblase, des Darmkanales, des Uterus) infolge der Nekrose geschieht die allgemeine Intoxikation des Körpers. Nekrotische Phänomene in fortgeschrittenen Fällen führen dazu, dass ein Haustier an einer Sepsis stirbt. Der Tod des Tieres kann aufgrund eines starken Schmerzschocks auftreten.

Behandlung einer Nabelhernie bei einer Katze

Auf keinen Fall kann ein krankes Haustier nicht selbstständig behandeln. Es ist strengstens verboten, thermische Verfahren anzuwenden, eine Selbstreduktion der wulstigen Organe vorzunehmen. Solche Manipulationen können zur Entwicklung von Verstößen und nekrotischen Prozessen führen.

Die Behandlung der Protrusion der inneren Organe im Nabel hängt von der Art der Pathologie ab. In dem Fall, wenn das Kätzchen weniger als 6 Wochen alt ist, oder Hernie ist wegwerfbar, wenden Sie konservative Methoden an. Fehlende Pathologien erfordern einen chirurgischen Eingriff.

Konservative Methoden

Nur ein Tierarzt kann über die Behandlung einer Krankheit ohne Skalpell entscheiden. Für die konservative Therapie werden spezielle reizende Salben, therapeutische Massage des Bruchringes, Aufbringung von fixierendem Heftpflaster nach Reduktion der Protrusion eingesetzt.

Kleine Hernien bei jungen Tieren mit richtiger Behandlung können bis zu 4 - 6 Monate alt sein. Leider sind konservative Methoden selten effektiv, und der Besitzer sollte sich für einen chirurgischen Eingriff entscheiden.

Chirurgie für große Hernie bei einer Katze und Pflege nach

Herniotomie ist die chirurgische Entfernung eines Herniensackes, die die radikalste und effektivste Art ist, eine Hernie bei Hauskatzen zu behandeln. Die Operation wird in Vollnarkose sowie unter örtlicher Betäubung mittels Infiltrationsrundnarkose durchgeführt. Die Entscheidung über die Anästhesie wird vom behandelnden Arzt getroffen.

Die Operation zur Entfernung der Nabelhernie ist ein regelmäßiger chirurgischer Eingriff in einer Tierklinik, der selten Komplikationen verursacht. Bei einer Herniotomie wird die Haut über den Nabelring geschnitten.

Für kleine Hernien wird ein gerader Schnitt gemacht, für große Vorsprünge - eine Spindel. Nach dem Peeling des Peritoneums legt der Chirurg die inneren Organe in die Bauchhöhle.

Mit Hilfe eines Skalpells verringert sich das Lumen des Nabelschnurringes, Maschen werden angelegt.

Die chirurgische Entfernung der Protrusion erfolgt bei Männern nicht früher als 1 - 5 Monate, bei Katzen - im Alter von 6 Monaten. Mit der Gefahr der Nekrose lebenswichtiger Organe kann die Operation früher durchgeführt werden.

In dem Fall, in dem der Bruchbruch verletzt wird, schneidet der Chirurg das beschädigte nekrotische Gewebe heraus.

Nach der Operation sollte das Tier mit der richtigen postoperativen Versorgung versorgt werden. Vor allem sollte das Haustier vor heftiger körperlicher Aktivität geschützt werden, aus der Höhe springen. Diät während der Rehabilitation sollte auf die Verhinderung von Verstopfung und Blähungen ausgerichtet sein.

Die Nahtbehandlung wird in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Tierarztes durchgeführt. Während der postoperativen Phase ist es ratsam, das Tier auf eine Decke zu legen, um das Risiko einer Infektion der Nähte zu verringern und ein Verkratzen und Quetschen zu verhindern. Die Nähte werden in der Regel nach 10-12 Tagen abgenommen.

Für die Symptome, Diagnose und Behandlung einer Nabelhernie bei einem Kätzchen, siehe dieses Video:

Der Ausgang des Lebens des Tieres, wenn nicht behandelt

Das Risiko von Komplikationen der chirurgischen Pathologie Verletzung von Bruch Inhalt bei Hauskatzen ist sehr hoch. Wenn dies auftritt, eine Verletzung der Blutversorgung und Ernährung der inneren Organe verschoben. Wenn die Darmschlingen beschädigt sind, entwickelt die Katze schnell Gewebsnekrose, unterbricht die Durchgängigkeit des Darms und es entwickelt sich eine Vergiftung.

Wenn es eine Verletzung der Blase, der Harnwege gibt, dann verursacht dieser Zustand schnell eine schwere Vergiftung des Körpers mit Abfallprodukten und ist mit einem Bruch der Blase behaftet. Das Einklemmen der Gebärmutter bei einer Katze ist auch mit einer Vergiftung verbunden und gefährdet das Leben der Katze.

Für den Fall, dass der Inhalt der Bruchhöhle verletzt wurde, dauert die Zählung Minuten und Stunden an. Die Wahrscheinlichkeit des Todes des Tieres ist in erster Linie von einem Schmerzschock abhängig. Nicht weniger gefährlich sind die Prozesse der Nekrose, schwere Intoxikation des Körpers, die Entwicklung von Sepsis. In dieser Hinsicht sollte das Tier mit den geringsten Anzeichen einer Hernienverletzung dringend einer spezialisierten Einrichtung übergeben werden.

Verhindern einer Leistenhernie bei einer Katze

Tierärzte und erfahrene Züchter empfehlen Folgendes

Kürbis für Verstopfung

Tipps für Besitzer, um das Risiko der Entwicklung von chirurgischen Erkrankungen zu reduzieren:

  • In den Nachkommen, bei denen Manifestationen der Krankheit beobachtet werden, von Zuchttieren ausschließen.
  • Schneiden Sie die Nabelschnur während der Geburt richtig.
  • Warnverletzungen, Stürze aus der Höhe, mechanische Schäden am Bauch eines Haustieres.
  • Balance die Diät, um chronische Verstopfung in den Tieren zu verhindern.

Nabelhernie - eine häufige Erkrankung vor allem bei jungen Tieren, aufgrund der genetischen Veranlagung. Bei ausgewachsenen Haustieren treten in der Regel Ausbuchtungen mit Verletzungen, schwerem Erbrechen und chronischer Verstopfung auf.

Konservative Behandlungsmethoden sind bei jungen Tieren mit einer kleinen Menge Bruchsack wirksam. In anderen Fällen ist es ratsam, eine Hernie durchzuführen. Eine schnelle Entfernung der Pathologie ist die einzige Möglichkeit, das Leben eines Haustiers während eines Verstoßes zu retten.

Neubildungen der Milchdrüsen bei Katzen sind nicht ungewöhnlich. Im letzten Stadium der Entwicklung der Krankheit treten auch Situationen auf, in denen eine Katze einen Tumor hat, platzt oder platzt.

Was versicolor bei einer Katze zu behandeln, als zu schmieren und zu verarbeiten. Nabelhernie bei Katzen: Ursachen, Operation. Die Zähne einer erwachsenen Katze: Wie viele sind in unterschiedlichem Alter, wie.

Nabelhernie bei Katzen: Ursachen, Operation. Eine Katze Kot mit Blut: was bedeutet es, warum ist es erschienen. Eine Katze hat Durchfall: was zu tun, was zu behandeln und was zu geben, wenn.

Ursachen einer Nabelhernie bei einem Kätzchen und Methoden der Therapie

Die meisten der "Anfänger-Katzen-Nehmer" sehen in dem kleinen weichen Knopf auf dem Bauch des neuen Haustiers nichts Verdächtiges. Züchter wissen auch, dass die Nabelhernie bei einem Kätzchen meistens ein Faktor der Erblichkeit ist. Assoziativ bedeutet die Diagnose einer Hernie eine Operation, die nicht ganz korrekt ist. Mal sehen, was eine Nabelhernie ist und was so eine scheinbar harmlose Pathologie bedroht.

Ursachen von Nabelbruch bei Kätzchen

Die Nabelschnur, die während der fetalen Entwicklung als Energiequelle für ein Kätzchen dient, wird mit dem Nabelring am Bauch des Babys befestigt. Im Geburtsvorgang wird der Nabelring verengt, und zum Zeitpunkt des Absplitterns der Nabelschnur schließt er sich vollständig. Im Idealfall geschieht alles so und der Bauch des Babys sieht absolut flach aus, sobald die getrocknete Nabelschnur verschwindet.

Hernie ist ein weitgefasster Begriff, der die Verlagerung eines Organs in ein neugebildetes Gebiet impliziert. Bei der Nabelhernie bildet sich im Peritoneum des Kätzchens ein kleines Loch - der Bruchring, in den die Bauchhaut gequetscht wird, und mit ihm ein Teil jedes in der Höhle befindlichen Organs - ein Fragment des Darms, der Gebärmutter, der Blase. Die Größe der Hernie hängt vom Muskeltonus des Nabelschnurringes ab, wie auf dem Foto zu sehen ist, die Pathologie kann unbedeutend sein oder eine beeindruckende Größe erreichen. Der Bruchring ist ein geschwächter Muskelring, der sich schließen sollte, wenn jedoch bereits eine Organdurchdringung stattgefunden hat, kann ein umgekehrter Prozess folgen.

Wie die Praxis zeigt, ist eine Nabelhernie bei einem neugeborenen Kätzchen ein Vererbungsfaktor, der nicht vom Verlauf der Geburt, der Genauigkeit der Katze oder des Züchters abhängt. Wenn ein Hernie im ersten Lebensmonat auftritt, ist dies auf die Schwäche des Nabelringes in Kombination mit dem provozierenden Faktor zurückzuführen - erhöhter Druck auf die Bauchwand, Überernährung, Trauma, Blähungen, Verdauungsstörungen. Auch eine Nabelbruch kann bei einem erwachsenen Tier mit Überdehnung der Bauchdecke auftreten, deren Ursache - Erbrechen, Verstopfung, Schwangerschaft, Geburt sein kann.

Was ist gefährliche Nabelhernie

Eine kleine, weiche Beule, meistens, gibt dem Kätzchen keine Beschwerden, auch wenn Sie den Magen des Babys streicheln. Wird es Komplikationen geben, ist dies der Fall. Es ist erwähnenswert, dass Hernien in nicht reduzierbare und reduzierbare unterteilt werden. Wenn Sie den Tuberkel mit dem Finger drücken und die Haut auf dem Bauch des Kätzchens strecken können, ist die Hernie höchstwahrscheinlich reversibel.

Mit dem Wachstum des Tieres nehmen natürlich auch seine inneren Organe zu - das ist die erste Gefahr. Der Nabelring, der seine frühere Größe beibehält, läuft über ein Fragment des herausgefallenen Organs, meist des Darms, mit folgenden Folgen:

  • Rastloses Verhalten durch Schmerzen in der Bauchdecke.
  • Appetitlosigkeit und Erbrechen.
  • Erhöhung der Körpertemperatur als Reaktion des Körpers auf den Beginn des Entzündungsprozesses.
  • Durchblutungsstörungen des Darmfragmentes im Bruchsack.
  • Degenerative Veränderungen im Darmgewebe durch Sauerstoffmangel.
  • Nekrose von Geweben.

Es ist wichtig! Nekrose ist eine schnell fortschreitende, akute Erkrankung, begleitet von Intoxikation des Körpers, Sepsis und Schock. Es führt zum schnellen Tod des Tieres.

Die Pathologie wird als eine strangulierte Hernie bezeichnet. Beachten Sie, dass es, nachdem die ersten Symptome bemerkt wurden, unmöglich ist, darüber nachzudenken und zu verzögern. Wenn ein Darmfragment eingeklemmt ist, benötigt das Tier die Hilfe eines professionellen, meist chirurgischen Eingriffs.

Behandlung von Nabelbruch bei Kätzchen

Finden Sie eine Nabelhernie, hoffen Sie nicht auf viel Glück und zeigen Sie die Station dem Tierarzt. Durch Palpatiyvrachit identifiziert, wie bewegliche Hernien Tor und bestimmen, was als nächstes zu tun. Im positivsten Fall wird eine Hernie an das Kätzchen geklebt, wobei ein Teil des Darms hinter die Bauchdecke geschoben wird. Eine Münze auf den Tuberkel auftragen und mit einem Pflaster oder einem mäßig dichten Verband fixieren. Als Stimulierung der Kontraktion des Nabelringes wird eine Aufwärmung verwendet, die unter der Aufsicht eines Tierarztes durchgeführt wird.

Eine traditionellere, effektivere und garantierte Methode ist die Entfernung einer Nabelhernie bei einem Kätzchen durch eine Operation. Die Suppression erfolgt in Vollnarkose in mehreren Stufen:

  • Den Bruchsack öffnen und die Situation analysieren.
  • Wenn ein Fragment des Darms oder eines anderen Organs nicht beschädigt wird, wird es in die Bauchhöhle geworfen, und der Nabelring wird verengt oder gesäumt.
  • Mit Beginn der Nekrose wird das Tier unter Vollnarkose getaucht. Totes Gewebe wird entfernt und gesunde Fusion. Die Bauchdecke wird mit einem selbstabsorbierenden Faden vernäht. Nach dem Eingriff benötigt die Katze eine Bandage- und Rehabilitationstherapie.

Wenn während der Operation eine Nekrose festgestellt wurde, wird der Tierarzt Sie darüber informieren, wie das Tier während der postoperativen Phase zu behandeln ist. In den meisten Fällen werden Antibiotika, Immunstimulanzien und Mittel zur Erhaltung der Darmflora verschrieben.

Beachten Sie! Um einen Rückfall zu vermeiden, wird dem Kätzchen nach der Operation eine Injektion verabreicht, die den Tonus der Nabelschnur stimuliert.

Wie man die Bildung von Nabelbruch bei Kätzchen verhindert

Vollnarkose ist immer eine riskante und weltweit schädliche Behandlungsmethode. Natürlich ist die Prävention von Nabelbruch bei einem Kätzchen viel sicherer als eine Operation. Auch wenn das Kätzchen eine erbliche Neigung zur Bildung einer Nabelhernie hat, sollten Sie nicht aufgeben. Zuallererst müssen Sie einen Tierarzt einladen, der die neugeborenen Kätzchen untersuchen wird. Bei minimalem Risiko der Pathologie werden die Babys mit einer Bauchpresse massiert und die Nabelschnur eingeklebt.

Beachten Sie! In einem frühen Alter ist bei richtiger Behandlung eine spontane Reposition der Nabelhernie möglich.

Für Kätzchen wird auch beobachtet, um Babys zu kontrollieren, die anfangen zu spielen und sich selbst als erwachsene Katzen zu versuchen - übermäßige Spannung in der Bauchwand kann die Öffnung des Nabelringes auslösen. Wenn vorbeugende Maßnahmen nicht helfen, wird empfohlen, eine chirurgische Reposition in einem frühen Alter durchzuführen, was das Risiko von Nekrosen signifikant reduziert.

Was ist, wenn die Katze einen Bauchhernie hat?

Das Auftreten einer Hernie bei einer Katze wird für ihre Besitzer immer zu einer unangenehmen Überraschung. Es bringt nicht nur die finanziellen und zeitlichen Kosten der Behandlung dieser Krankheit mit sich, es kann auch ernsthafte Komplikationen bei dem Tier und in einigen Fällen den Tod der Katze verursachen. Eine Hernie bei einer Katze am Bauch ist besonders gefährlich, da sie den Körper des Tieres im Vergleich zu anderen Arten von Hernien am meisten beeinträchtigt.

In diesem Artikel werden wir Ihnen über die Symptome, Behandlungsmethoden und möglichen Folgen dieser unangenehmen und gefährlichen Krankheit berichten. Diese Empfehlungen helfen Ihnen, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um das Tier zu retten und ein mögliches Wiederauftreten der Krankheit zu vermeiden.

Was ist eine Hernie?

Oft ist eine Hernie bei einer Katze eine pastenartige Bauchwölbung. Wenn es klein ist, einfach zu bedienen ist und dem Tier kein Unbehagen bereitet, dann sollten Sie nicht in Panik geraten. Solche Hernien werden leicht und schmerzlos behandelt, manchmal sogar ohne chirurgischen Eingriff. Seien Sie jedoch nicht nachlässig, um diese Art von Neoplasie zu behandeln! Wenn Sie nicht beginnen, eine Hernie zu behandeln, kann es sich in eine größere Formation verwandeln, die Ihrem Haustier schadet, sowie die Funktion der inneren Organe und des Blutkreislaufs beeinträchtigen.

Wenn die Katze einen Bauchhernie hat, sollten Sie sofort den Tierarzt kontaktieren und keine Versuche unternehmen, das Tier selbst zu heilen. In einer solchen Situation ist es äußerst wichtig, die Behandlung erst später zu verschieben.

Hernien sind angeboren und erworben. Die häufigste Ursache für Hernien bei erwachsenen Katzen sind entweder mechanische Schäden (Stürze, Blutergüsse) oder Störungen des Verdauungssystems durch falsche Ernährung.

Hernien-Sorten bei Katzen

Die Art der Hernie wird durch den Ort ihrer Lokalisierung in einem Tier bestimmt. Wir können die folgenden Arten von Hernien unterscheiden, die am häufigsten bei Katzen und Katzen gefunden werden:

  • Nabelhernie bei Katzen ist am häufigsten. Normalerweise sind solche Formationen angeboren. Die Nabelhernie kann jedoch erworben werden. Zum Beispiel kann es aufgrund einer falsch geschnittenen Nabelschnur erscheinen. Eine solche Hernie kann auch durch Darmerkrankungen verursacht werden.
  • Eine Zwischenwirbelhernie ist dagegen weniger verbreitet. Diese Pathologie tritt häufiger bei älteren Katzen im Alter von 14 bis 15 Jahren auf. Wenn die Hernie rechtzeitig erkannt wurde, ist ihre medizinische Behandlung in einigen Fällen möglich.
  • Die Leistenhernie befindet sich im Bereich des Leistenknochens. Ihr Erscheinungsbild weist in der Regel auf häufige Verstopfung oder Blähungen der Katze hin. Diese Art von Hernie ist speziell für Katzen gefährlicher, da bei solchen Erkrankungen größere Komplikationen als bei Katzen möglich sind.
  • Eine Zwerchfellhernie bewirkt, dass die Organe von der Bauchhöhle zur Brust fließen. Wie richtig sind solche Pathologien durch mechanische Verletzungen und Verletzungen verursacht.
  • Perineale Hernien befinden sich im Bereich zwischen Rektum und Blase.
  • Perikard-Peritoneal-Hernie ist extrem selten und ist charakteristisch für Kätzchen, weil es angeboren ist. In der Regel sterben Kätzchen mit einer solchen Diagnose. Hernie übt Druck auf das Herz aus, was wiederum zur Entwicklung von Herzversagen und Lungenödemen führt.

Symptome verschiedener Arten von Hernien

Jede Art von Hernie hat ihre eigenen spezifischen Manifestationen, durch die sie leicht identifiziert werden können.

Die am schwierigsten zu erkennende Hernie in den frühen Stadien, weil sie ziemlich klein und unscheinbar sein kann. Darüber hinaus ist es einfach und weich. Darüber hinaus verursacht eine solche Hernie keine Beschwerden für die Katze, sie führt weiterhin ein normales Leben, was wiederum die rechtzeitige Erkennung von Bildung erschwert. Die Entwicklung dieser Art von Hernie führt jedoch zur Entstehung vieler neuer Symptome.

Wenn der Hernie die inneren Organe betrifft, sind eine Vielzahl von Symptomen möglich. Die Katze kann die Temperatur erhöhen, das Tier wird lethargisch und schwach. Oft lecken Katzen das Gebiet ab, in dem sich ein Leistenbruch gebildet hat. Wenn die Krankheit fortschreitet, kann sich die Formation entzünden und an Größe zunehmen. Für den Fall, dass eine Hernie den Darm verstopft, hat die Katze Austrocknung, Gewichtsverlust und Verstopfung. Wenn die Formation die Blase beeinflusst, hat das Tier Schmerzen im Bauch und das Wasserlassen kann schwierig sein.

Im Folgenden betrachten wir die spezifischen Symptome jeder Art von Hernie:

  • Leistenbruch ist häufiger bei Katzen. Sie sind kleine Formationen, deshalb beachtet das Tier sie in der Regel nicht. Wenn Sie eine solche Hernie jedoch nicht rechtzeitig entfernen, kann dies zu schwerwiegenden Störungen der Blasen- oder Gebärmutterfunktion führen. Es kann notwendig sein, die Katze zu sterilisieren. Bei Katzen sind Leistenhernien viel seltener. Außerdem ist diese Formation für den Mann weniger gefährlich.
  • Die Nabelhernie ist eine weiche Beule am Bauch der Katze. Für den Fall, dass eine solche Formation die inneren Organe nicht beeinflusst, hat sie praktisch keinen signifikanten Einfluss auf das Leben der Katze. Wenn jedoch die Hernie die Organe festklemmt, kann das Haustier erbrechen, und Darm- und Verdauungsprobleme können gestört sein. Die Temperatur erscheint, und beim Drücken auf die konvexe Region der Katze hat Schmerzen. Wenn Sie bei einer solchen Formation nicht rechtzeitig operieren, können sich Gewebenekrose und Sepsis entwickeln.
  • Perineale Hernie ist am einfachsten zu erkennen, indem man ein Haustier an den Vorderpfoten nimmt. Dann "steht" Bildung. In der Regel verursacht eine solche Hernie keine Beschwerden für das Tier, so dass Sie keine offensichtlichen Veränderungen im Verhalten der Katze bemerken.
  • Intervertebrale Hernie manifestiert sich durch gestörte Koordination des Tieres. Es kann Probleme beim Gehen oder Springen geben. Bei einem schwereren Verlauf der Erkrankung wird entweder eine vollständige oder teilweise Lähmung der Gliedmaßen beobachtet (abhängig von der Stelle der Hernie). Solche Hernien treten in der Regel bei älteren Tieren auf, die viel schlimmer sind als Anästhesie und Chirurgie im allgemeinen. In schweren Fällen der Krankheit kann die Bildung schwere Schäden an den Geweben des Rückenmarks verursachen, was wiederum zu einer zentralen Lähmung führt;
  • Zwerchfellhernie macht es der Katze schwer zu atmen. Es wirkt lethargisch, Schleimhäute bekommen durch Sauerstoffmangel eine bläuliche Färbung. Die Entwicklung dieser Art von Hernie führt zu Lungenödem.

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren. Versuchen Sie nicht, einen Bruch selbst zu heilen! Nur ein Spezialist wird in der Lage sein, die notwendigen Maßnahmen zur Rettung des Tieres genau zu bestimmen. Wie die Praxis zeigt, sind solche Formationen recht gut behandelbar, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Einige Hernien sind von Geburt an vorhanden, also wenn Sie eine ähnliche Ausbildung in Ihrem Haustier finden, verschwenden Sie keine Zeit.

Hernien Behandlung

Die meisten Experten sind sich einig, dass chirurgische Behandlung die bevorzugte Behandlung von Hernien ist. Die Operation ist ziemlich einfach, und die Nähte können nach 8-12 Tagen entfernt werden. Dieser Behandlungsansatz ist so effektiv wie möglich und garantiert auch die frühestmögliche Rückkehr des Tieres zu einem normalen Lebensstil.

Nach der Operation muss das Tier in eine Decke gekleidet werden, um die Stiche vor Infektionen und dem Ablecken der Katze zu schützen. Stiche sollten mehrmals täglich mit einer antiseptischen Lösung behandelt werden. Wenn Sie eine Entzündung oder Entladung im Bereich der Naht bemerken, sollten Sie sofort einen Tierarzt kontaktieren. Es ist wichtig, das Entstehen neuer Komplikationen zu verhindern.

Wenn die Hernie jedoch klein und für das Tier harmlos ist, kann der Spezialist auch eine alternative Behandlungsmethode verschreiben. Der Arzt legt die Formation fest und erlegt eine spezielle Fixierbandage (Decke) auf. Abhängig von der Größe der Hernie und den individuellen Eigenschaften der Katze muss sie von einem bis zu mehreren Monaten getragen werden. Wenn alles gut geht, wächst die Bildung. Diese Behandlungsmethode ist nicht sehr praktisch, da Katzen bewegliche Tiere sind und es notwendig sein wird, die Qualität der Fixierung des Verbandes ständig zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Wenn es sich um eine Zwerchfell- oder Zwischenwirbelhernie handelt, ist der Behandlungsansatz etwas anders. Die Rehabilitationszeit ist viel länger und das Tier bedarf einer besonderen Pflege. Dies liegt daran, dass Operationen dieser Art komplexer und invasiver sind als bei anderen Arten von Hernien. Das Wichtigste wird sein, den Tierfrieden und die richtige Pflege zu gewährleisten. Dies ist besonders wichtig in den ersten Tagen nach der Operation, wenn das Tier am stärksten gefährdet und geschwächt ist.

Prognose

Wie die Praxis zeigt, können Hernien bei Katzen relativ einfach behandelt werden. Die wichtigste Voraussetzung für eine schnelle und effektive Behandlung ist der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt.

Der Spezialist wird in der Lage sein, die Situation richtig einzuschätzen und alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um Ihr Haustier zu behandeln. Tiere, die an ähnlichen Pathologien leiden, werden nicht zur Zucht empfohlen, da der Vererbungsfaktor bei Hernien bei Katzen sehr signifikant ist. Wenn Kätzchen von Geburt an Hernien haben, keine Panik. In diesem Fall ist es auch notwendig, so schnell wie möglich Hilfe von einem Spezialisten zu suchen.

Verfolge deine Haustiere, inspiziere und spüre sie regelmäßig. Diese einfache Empfehlung hilft Ihnen, eine Hernie rechtzeitig zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen. Denken Sie daran, dass im Falle dieser Pathologie die Hauptressource Zeit ist.

Hernie in einem Kätzchen. Nabelhernie in einem Kätzchen. Tierarzt-Tipps

Symptome der Nabelhernie

Nabelhernie befindet sich im Nabel. Es ist weich im Griff, schmerzlos und mobil. Mit einem leichten Grad an "Schwellung" kann es nur nach einem dichten Snack auf dem Magen des Kätzchens gesehen werden.

In schweren Fällen kann der Inhalt des Bruchsacks in diesem Fall beeinträchtigt sein

  • gestörte Blutzufuhr zu Organen
  • Zellen beginnen zu sterben
  • Nekrose und Entzündung entwickeln sich,
  • die Wölbung nimmt an Größe zu und kann nicht verringert werden.

Wenn keine rechtzeitige Hilfe geleistet wird, kann dies zum Tod eines Babys führen.

Ein charakteristisches Zeichen für eine Nabelbruch bei einem neugeborenen Kätzchen wird eine Schwellung im Bereich des Bauchnabels in Form einer Beule sein. Oft kann ein Klumpen beim Gehen auftreten und im Liegen verschwinden.

Nabelbruch kann von zwei Arten sein:

  • Korrigierbar. Ein erfolgreiches Szenario, in dem die Pathologie leicht behandelt wird und keine Beschwerden beim Tier verursacht. Mit leichtem Druck verschwindet der Bruch.
  • Unzerbrechlich. Jeder leichte Einfluss auf die Schwellung verursacht Schmerzen und Widerstand beim Haustier.

Wenn eine Hernie vermutet wird, sollten Sie Ihren Tierarzt für eine Diagnose und Behandlungsverordnung kontaktieren.

In der Strenge werden Nabelhernien bei Katzen als reduzierbar und nicht reduzierbar eingestuft, wobei der Inhalt des Nabelringes nicht an seinen ursprünglichen Platz zurückgeführt werden kann.

Meistens wird diese Pathologie bei kleinen Kätzchen im Alter von drei bis fünf Monaten diagnostiziert. Wenn die Schwellung reift, vergrößert sich der Bruchsack in Form einer Sanduhr, was dem Tier Unbehagen bereitet.

Bei erwachsenen Katzen sind Hernienkatzen seltener. Bei Frauen kann sich nach der Schwangerschaft eine Hernie bilden.

Nabelhernien sind eine Gefahr für die Gesundheit und das Leben von Haustieren und können dazu führen:

  • beeinträchtigte Zirkulation der inneren Organe;
  • die Entwicklung einer akuten Entzündungsreaktion;
  • Störung des Magen-Darm-Traktes;
  • erhöhter Druck im Peritoneum;
  • Entwicklung von Peritonitis.

Mit dem Kneifen des Bruchringes werden die Katzen unruhig. Bei Palpation des Peritoneums empfinden Tiere Schmerzen, Schmerzen. Vielleicht eine Verletzung der Organe des Verdauungstraktes, die sich durch Verstopfung, häufige Übelkeitsanfälle, Erbrechen manifestiert.

Vorsprung im NabelbereichEin Foto einer Nabelhernie bei einem Neugeborenen Dies ist das ausdrucksstärkste und erste Symptom einer Nabelhernie bei Kindern, auf das die Eltern achten.

Es ist mit bloßem Auge sichtbar, während die Haut der Nabelgegend ausgedünnt ist und über dem Bauch steht. Beim Andrücken setzt sich der Bruchinhalt in die Bauchhöhle und die Haut schrumpft.

Während des Schreiens des Kindes nimmt der Vorsprung entweder zu oder ab, und mit der Zeit wird der Nabelring geschwächt und dehnt sich aus.

Für Eltern, die nicht wissen, wie sich die Nabelhernie bei Neugeborenen manifestiert, zeigt das Foto sehr deutlich die Protrusion im Nabel.

Der Schmerz im Bereich der Protrusion Das Kind selbst wird noch nicht über den Schmerz sprechen können, aber wenn es einen gibt, wird er unruhig, aufgeregt, schreiend sein, während er den Bruch vorfindet. Meistens stört der Schmerz das Neugeborene jedoch nicht, besonders wenn die Hernie frei in der Bauchhöhle liegt.

Die Nabelhernie ist die Entstehung von inneren Organen durch eine Öffnung in der vorderen Bauchwand. Es ist lokalisiert im Bereich des Nabels (Nabelschnur) und steht an zweiter Stelle unter den Hernien der vorderen Bauchwand.

Der Nabelring ist eine kongenitale Schwachstelle in der Bauchdecke. Im normalen Zustand ist es fast nicht vorhanden oder klein.

Ursachen für Nabelbruch können erhöhte intra-abdominalen Druck (während der Schwangerschaft, abnormalen Stuhlgang oder Verstopfung, etc.) und Fettleibigkeit (Verschlechterung der Stärke des Bindegewebes aufgrund fettiger Wiedergeburt) sein.

Die Krankheit ist durch das Auftreten eines Vorsprungs im Nabel gekennzeichnet, der in einer horizontalen Position verschwindet. Im Laufe der Zeit beginnt die Bildung zuzunehmen und kehrt oft nicht in die Bauchhöhle zurück.

Die Nabelhernie, die nicht rechtzeitig behandelt wurde, kann gigantische Größen mit Zugang zum Bruchsack fast aller Bauchorgane erreichen, die t bilden.

n "Zweite Bauchhöhle".

Dies beeinflusst in hohem Maße die Lebensqualität des Patienten, und die Operation zur Entfernung der Nabelhernie wird unmöglich, ohne eine spezielle präoperative geplante Vorbereitung durchzuführen.

  • Dyspeptische Störungen
  • Cal Melena, oder die Abwesenheit von Gas oder Kolostas
  • Akuter Schmerz im Hodensack, der sich bis in die Leistengegend ausbreitet und beim Gehen verschlimmert wird
  • Auf dem Rücken liegend ist es unmöglich, einen Bruch durch einfaches Drücken zu korrigieren
  • Temperaturanstieg

Verhütung von Hernien bei Kätzchen

Das Auftreten einer anderen Art von Hernie bei Kätzchen ist auf zwei Hauptgründe zurückzuführen:

  • Vererbung. Es ist typisch für Rassekatzen, die ähnliche Fälle in der Ahnentafel hatten. Dies ist die häufigste Ursache für Nabelbruch bei einem Kätzchen.
  • Angeboren Kann in Verletzung der Embryogenese auftreten, negative Auswirkungen auf den Körper der Mutter während der Schwangerschaft.
  • Traumatische Verletzungen. Verbunden mit einer Geburtsverletzung, zum Beispiel, falsches Nagen der Nabelschnur: die Katze zog es ungenau und zerrte oder nagte früh. Der Muskelring ist verletzt und das Anziehen ist gebrochen. Die Beschädigung kann geringfügig und nicht visuell fixiert sein, dann wird sie nur während der Palpation festgestellt. Verstopfung, Gas und Erbrechen können die Erweiterung des Nabelschnurringes und den Verlust von inneren Organen über den Muskelaufbau hinaus verursachen.

Wie bei einem menschlichen Embryo ist der Körper des Fötus bei Katzen durch die Nabelschnur mit dem Körper der Mutter verbunden, durch die er Nahrung erhält. Nach der Geburt wird die Nabelschnur, die Mutter und Baby verbindet, abgeschnitten oder genagt, und der Nabelring, der während der fetalen Entwicklung geöffnet wird, schließt sich.

Die Nabelschnur bleibt mehrere Tage trocken, danach sind keine Spuren mehr auf dem Magen des Kätzchens zu sehen. Aber das ist normal.

Wenn jedoch in den ersten vier Wochen nach der Geburt eines Kindes eine Ausbuchtung an der Stelle des Nabelschnurringes - eine Hernie - gebildet wird, kann die Ursache für Entwicklungsstörungen sein:

  • genetische Veranlagung;
  • erhöhter Druck im Bauchfell;
  • übermäßiges Essen;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Blähungen, Verdauungsstörungen);
  • traumatische Einwirkung von außen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass all diese Faktoren nur dazu beitragen, die Hauptsymptome zu verstärken - den Tonus des Nabelschnurringes zu schwächen. Das ist die Hauptursache für die Hernie.

Darüber hinaus kann die Pathologie mehr oder weniger ausgeprägt sein - deshalb ist es oft möglich, die Krankheit bereits mit einer starken Ausbeulung der inneren Organe durch die Wand des Bauchfells zu diagnostizieren.

Nachdem man auf dem Bauch eines Haustiers einen weichen Tuberkel gefunden hat, der sich über den Bauch wölbt, lohnt es sich, ihn sorgfältig zu untersuchen. Wenn der Drop-Down-Nabelring ohne Anstrengung nach innen gesetzt werden kann, ist es möglich, mit einer konservativen Behandlung mit rechtzeitiger ärztlicher Behandlung auszukommen.

Da in den meisten Fällen der Nachweis einer Nabelhernie bei Kätzchen mit Erbfaktoren verbunden ist, ist es durchaus sinnvoll, über die Verhinderung dieses Phänomens seitens der Besitzer und Züchter zu sprechen.

Wenn die primäre postpartale Untersuchung und die anschließende veterinärmedizinische Kontrolle die Schwächung des Nabelschnurringes, die Verklebung des Peritoneums mit einem Pflaster aufdecken, kann ein Massageeffekt als Einflussnahme vorgeschrieben werden. Je früher präventiv gearbeitet wird, desto höher sind die Erfolgschancen.

Bei Spielen sollte besonders auf gefährdete Kätzchen geachtet werden. Wenn sich bei zunehmender körperlicher Aktivität der Nabelring ausbaucht, sollten Sie sich an Ihren Tierarzt wenden.

Nach einer Operation, z. B. Sterilisieren der Katze, kann es zu Komplikationen kommen. Eine postoperative Hernie ist ein Knoten, durch den die Stiche brechen können.

Einige Beobachtungen haben gezeigt, dass, obwohl die Fäden nicht gebrochen sind und die Nähte intakt sind, ein Beutel an der Seite erscheint und keine Eiterbildungen. Die Wurzel des Problems ist die unkorrekte Resorption der Fäden, mit denen die Wunde der Katze genäht wurde. Es stellt sich heraus, dass der Faden weg ist, aber die Wunde ist nicht verheilt.

Eine Beule kann auch entstehen, wenn der Arzt beim Sticken die Regeln nicht befolgt. In diesem Fall benötigen Sie die Operation erneut. Das Ergebnis einer Hernie ist eine übermäßige Aktivität des Haustieres nach der Operation, ein Versuch, die Decke zu entfernen.

Die Hauptsache ist, dass Hernien bei Katzen kein pathologisches Phänomen ist. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass jede Katze ihre eigenen Eigenschaften und Unterschiede des Organismus hat. Hernie Heilung ist möglich, wenn richtig an den Fall.

Prävention

Es ist nicht besonders möglich, Nabelhernien zu bekämpfen, besonders wenn sie angeboren sind, da es unrealistisch ist, die intrauterine Entwicklung zu beeinflussen. Der einzige Ratschlag, den Experten geben, besteht darin, Katzen, die in der Kindheit mit einer Nabelvorwölbung litten, nicht in der Zucht aufzuziehen.

Was die anderen Arten von Hernien betrifft, wird die Vorbeugung nur auf die Erhaltung der allgemeinen Gesundheit des Tieres reduziert:

  • Organisation der richtigen und ausgewogenen Ernährung, damit keine Verdauungsprobleme auftreten,
  • überwachen den Zustand des Urogenitalsystems,
  • Führen Sie regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen des Tieres von einem Spezialisten durch, damit Sie die Veränderungen in den frühen Stadien bemerken können.

In den ersten Tagen nach der Geburt des Kindes beginnt der Prozess der Überwucherung des Nabelschnurringes. Seine anatomische Eigenschaft ist, dass der untere Teil des Ringes haltbarer ist, weil dort drei Gefässe vorbeikommen, während deren Obliteration starkes Bindegewebe gebildet wird.

Und am oberen Rand des Nabelringes geht nur ein Gefäß vorbei, und der übrige Raum ist von Fettgewebe eingenommen, das viel schwächer ist als das Bindegewebe. An diesem Ort wird die Nabelhernie gebildet.

Versuchen Sie, dem Tier eine andere Nahrung anzubieten: Vielleicht ist es nicht mit den geschmacklichen Qualitäten der Nahrung zufrieden, die es vorher benutzt hat. In diesem Fall ändert sich das Verhalten der Katze.

Mögliche Komplikationen

Zu den Komplikationen der Nabelhernie bei Kindern gehören: Omphalitis - eine der Komplikationen der Nabelhernie

Behandlung

Die Behandlung einer Hernie bei einem Kätzchen am Bauch kann auf keinen Fall aufgeschoben werden. Aufgrund dieser Bildung besteht eine Verletzung der Blutzirkulation, die wiederum die Stoffwechselrate des Haustiers beeinträchtigt.

Darüber hinaus beginnen weiche Gewebezellen abzusteigen, Nekrosen und Entzündungen beginnen. All dies kann nicht nur zur Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Kätzchens, sondern auch zu seinem Tod führen.

Wenn eine Hernie in einem Haustier gefunden wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Nur ein Spezialist kann den Schweregrad der Krankheit genau bestimmen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um das Baby zu retten.

Bei kleinen Hernien ist eine konservative Behandlung akzeptabel. Es ist möglich, dass der Tierarzt die Anwendung eines Verbandes (Decken) einschränkt, der hilft, die inneren Organe des Tieres an Ort und Stelle zu halten.

Der Bereich, in dem sich der Tumor befindet, wird von den Haaren abgeschnitten, die Hernie wird sanft gepresst. Aber diese Methode hat einen Nachteil.

Es liegt in der Tatsache, dass das Kätzchen für etwa einen Monat getragen werden muss, und angesichts der Mobilität und Verspieltheit der Babys muss der Verband ständig überprüft und korrigiert werden.

Für den Fall, dass die Hernie irreduzibel, sesshaft ist oder Anzeichen einer Entzündung oder Nekrose aufweist, führt der Arzt eine Operation durch. Nach dem Eingriff für 8-12 Tage sollte das Kätzchen auf eine Decke gelegt werden, um zu verhindern, dass das Baby die Integrität der Stiche verletzt und die Infektion nicht verursacht.

Nähte müssen mehrmals täglich mit einem Antiseptikum behandelt werden. Wenn Sie Rötungen, Entladungsspuren oder Schwellungen im Bereich der Nähte bemerken, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren.

Die meisten Experten stimmen dieser Meinung zu - die beste Lösung ist die operative Entfernung der Hernie. Es ermöglicht Ihnen, Komplikationen und Rückfälle der Krankheit zu vermeiden.

Außerdem ist diese Behandlungsmethode schneller und effizienter als die konservative Methode, da Nähte können nach 8-12 Tagen nach der Operation entfernt werden.

Therapeutische Maßnahmen hängen von der Schwere des Prozesses ab. Aber um seinen Grad zu bewerten sollte nur ein Tierarzt - eine Initiative in dieser Sache ist nicht der richtige Ort.

In der Regel kann bei kleinen, wegwerfbaren Hernien auf einen speziellen Verband verzichtet werden, der die Organe an Ort und Stelle hält. Der Nachteil einer solchen Behandlung ist die Dauer des Tragens von Decken (nicht weniger als einen Monat), und unter Berücksichtigung der Agilität einiger Babys, wird es immer korrigiert werden müssen.

Die Bandage wird wie folgt angelegt:

  • Das Tier liegt auf dem Rücken auf den Knien,
  • um die "Beulen" sind geschnitten, aber rasieren Sie nicht die Haare,
  • drücke sanft die Schwellung innen,
  • Lege einen kleinen Knopf oder eine kleine Münze darauf
  • mit einem Gips ein Kreuz an einem Kreuz befestigen,
  • von Zeit zu Zeit überprüfen und ggf. die Bandage korrigieren.

Bei nichtreduzierbaren, inkanzerösen Hernien ist eine konservative Therapie unzweckmäßig und es ist notwendig, auf eine chirurgische Exzision des Herniensackes und eine Verengung des Bruchringes zurückzugreifen. Die Operation ist recht einfach und erfolgt in der Regel ohne besondere Komplikationen, sofern alle Empfehlungen des Tierarztes befolgt werden.

Im Allgemeinen sind viele Experten der Meinung, dass unabhängig von der Größe der Nabelhernie die beste Lösung eine Operation wäre, da selbst kleine "Säcke" dazu neigen, zu wachsen.

In diesem Fall werden die Weibchen nicht früher als sechs Monate operiert, aber die Männchen können schon nach anderthalb Monaten aus der Ausbuchtung entfernt werden. Die Entscheidung sollte jedoch immer vom behandelnden Arzt getroffen werden, nachdem die Dynamik der Krankheit untersucht und beobachtet wurde. Daher ist es besser, seinen Ratschlägen und Empfehlungen zu folgen.

Es ist am besten, die Operation durchzuführen, um eine Hernie zu entfernen, bis sie frei gesetzt ist. Dieser Eingriff wird mit einem Skalpell unter lokaler oder extensiver Narkose durchgeführt.

Der Arzt reduziert chirurgisch die Eröffnung der Hernie und beseitigt auch Verwachsungen, die dem Tier Schaden zufügen können. Die Operation wird nicht für Kätzchen empfohlen, die jünger als 6 Monate alt sind.

Was ist zu tun und wie wird nach der Operation ein Haustier gepflegt? Nach einer erfolgreichen Operation fühlt sich das Tier viel besser und erholt sich schnell.

In den frühen Tagen, füttern Sie das Kätzchen mit einer fettarmen Brühe, geben Sie abgekochtes Wasser. Das Tier muss Stress, aktive Bewegung, Zugluft und Infektionen vermeiden, und es muss auch sichergestellt werden, dass es in Ruhe ist und die Maschen nicht reißt.

Es wird empfohlen, die Stiche von Zeit zu Zeit mit einem Antiseptikum zu behandeln, sie werden 2 Wochen nach der Operation entfernt.

Wenn Sie bemerken, dass sich die Gesundheit des Kätzchens verschlechtert hat, wenden Sie sich sofort an den Spezialisten.

Bei der Wahl einer Methode zur Behandlung einer Nabelhernie bei einem Kätzchen ist es notwendig, die Schwere der Pathologie zu beurteilen, und dies kann nur von einem Spezialisten durchgeführt werden. Wenn der Schaden gering ist, ohne die inneren Organe zu kneifen, können Sie mit Volksmedizin und konservativer Behandlung tun.

Wenn die Pathologie die Organe berührt hat, ist eine Operation erforderlich. Lassen Sie uns untersuchen, wie das Tier in jedem Fall zu behandeln ist.

Volksheilmittel

Die Nabelhernie bei einem Kätzchen ist klein und bringt keine Angst - ein Arzt muss untersucht werden und die Diagnose wird bestätigt, da andere Pathologien mit ähnlichen Symptomen einhergehen können.

Unter den populären Mitteln sind die Reduktion von Hernien und die Fixierung mit Pflaster mit einem dichten, flachen Objekt beliebt. Benutze oft Münzen und Knöpfe. Wenn die Hernie klein ist, kann sie alleine bleiben.

Eine interessante Behandlungsmethode ist das Einreiben von Alkohol in den Nabelschnurring, um eine künstliche Entzündung zu erzeugen und das Überwachsen zu stimulieren. Das Verfahren wird nur von einem Tierarzt durchgeführt.

Operative Intervention

Chirurgie ist bei weitem nicht der einzige Ausweg, wenn es um die Behandlung einer Nabelhernie geht. Aber, um irgendeine Ernennung in diesem Fall zu machen, kann nur ein Tierarzt sein, gemäß den Ergebnissen der Inspektion des Tieres.

Wenn die Untersuchung eine geringe Beweglichkeit des Bruchringes zeigt, ist es normalerweise möglich, das Problem zu lösen, indem das vorgefallene Organ zurück in das Peritoneum reduziert wird.

Konservative Behandlung wird durchgeführt, indem man eine harte Klemme (eine normale Münze wird passen) mit einem Pflaster festklebt oder indem man einen festen Verband darauf anlegt. Damit der Nabelring schrumpft, kann eine Physiotherapie mit Aufwärmung von einem Spezialisten empfohlen werden.

Die Auswirkungen auf das Problemgebiet werden mit Hilfe spezieller Ausrüstung durchgeführt.

Komplexere Fälle erfordern eine Operation. Die Entfernung der Nabelhernie bei einem Kätzchen ermöglicht die vollständige Beseitigung des Problems. Alle Manipulationen werden unter Vollnarkose durchgeführt, ohne dem Tier Unbehagen zu bereiten.

Inszenierte Operation ist wie folgt:

  • Offenlegung des Peritoneums im Bereich des Bruchsacks;
  • Reposition der Hernie, Vernähen des erweiterten Nabelringes (falls erforderlich);
  • wenn Komplikationen festgestellt werden - wenn die Entwicklung der Nekrose begonnen hat, kann es notwendig sein, die betroffenen Bereiche des strangulierten Organs zu entfernen, das Peritoneum zu vernähen (Catgut, das nicht genäht werden muss);
  • Je nach Komplexität und Umfang der Intervention wird ein Verband angelegt.

Wenn nekrotische oder entzündliche Prozesse festgestellt werden, kann der Tierarzt ein Tier, das Antibiotika erhalten soll, sowie andere spezifische Medikamente verschreiben, die eine schnelle Erholung des Kätzchens in der postoperativen Phase ermöglichen.

Zu Hause

Nach dem ersten Monat des Lebens eines Kindes, sollten die Eltern 3-4 mal am Tag 20 Minuten vor der Fütterung, drehen Sie es auf dem Bauch, dies trägt zur Spannung und Erhöhung der Tonus der Bauchmuskeln. Übungen werden für 20 Minuten durchgeführt.

Eine gute Wirkung tritt auch bei einer täglichen Massage der Bauchdecke auf, bei der die Protrusion verringert wird, wodurch die Blutzirkulation in Muskeln und Gewebe verbessert wird, was ihnen eine bessere Elastizität verleiht.

Regelmäßiges Stillen hilft, den Schlaf des Säuglings zu verbessern, während es nicht weinen, nicht schreien, rechtzeitig defäkieren, nicht durch Koliken gestört wird - all dies beseitigt die zuvor beschriebenen Ursachen der Hernienentwicklung.

Chirurgen empfehlen oft, ein Pflaster für eine Nabelhernie des Babys zu verwenden, aber Sie müssen verstehen, dass es sich um ein spezielles Pflaster handelt, mit dem Sie verhindern können, dass sich die Infektion an der Nabelhaut anlagert.

Um es zu benutzen, wird der Inhalt der Hernie zuerst in den Bauch eingetaucht, dann wird mit den Fingern eine vertikale Hautfalte um den Bauchnabel herum erzeugt, die für 10 Tage mit einem Pflaster fixiert wird.

Nach 10 Tagen wird das Pflaster entfernt, die Haut wird 2-3 Tage lang mit Seife und Wasser eingerieben und die Prozedur der Fixierung wird 3-4 Mal wiederholt, bis die Nabelhernie vollständig verschwunden ist.

Sie können einen speziellen Bandage-Gürtel verwenden, der die gleiche Funktion wie der Patch hat, aber beim Baden und Wickeln entfernt werden muss.

Großeltern können empfehlen, vor dieser Hernie eine 5-Kopeck-Kupfermünze zu verwenden, die in den Nabel eingeführt werden muss. Es ist jedoch möglich, die Infektion an die Haut anzuheften, was zur Entwicklung von Omphalitis führen kann.

Man sollte jedoch immer daran denken, dass das verlängerte Vorhandensein einer Nabelhernie zu einer Verletzung führen kann. Wenn also nach 3 Jahren die Nabelvorwölbung fortbesteht, sollten sich die Eltern für die Operation entscheiden.

Chirurgische Behandlung

Wenn der Inhalt des Bruches groß ist und ein Verletzungsrisiko besteht, kann die Operation im Alter von 6 Monaten durchgeführt werden.

In einer geplanten Weise wird die Operation, um eine Nabelhernie bei Kindern zu entfernen, nach 3 Jahren unter Vollnarkose durchgeführt, ihre Dauer beträgt 20-30 Minuten.

Es gibt keine Netze zum Nähen von Hernien für Kinder, da der Körper wächst und dies zu einer Verzögerung der Entwicklung der Bauchdecke führen kann. Darüber hinaus haben kleine Kinder nach der Operation eine sehr gut entwickelte Geweberegeneration (Wiederherstellung), wenn eine starke Narbe gebildet wird und die Verwendung des Netzes ungeeignet ist.

In der Praxis gibt es absorbierbare Netze, aber ihre Verwendung ist sehr teuer und nicht immer gerechtfertigt.

Arten von Operationen für Leistenbruch bei Kindern:

  1. Lexner-Methode
    Schneiden Sie die Haut oberhalb des Nabels, legen Sie eine Tabaksbeutelnaht um den Bruch herum und binden Sie sie fest. Die Haut wird mit unterbrochenen Nähten vernäht. Diese Methode wird für kleine Hernien verwendet.
    Lexner-Methode
  2. Mayo-Methode
    Semilunare Hautinzision über oder unter dem Nabel, der Inhalt der Hernie ist in den Bauch eingetaucht. Gewebe werden in Querrichtung genäht, die Haut wird mit unterbrochenen Nähten vernäht. Die Technik wird für Hernien mittlerer Größe verwendet.
    Mayo-Methode
  3. Sapezhko-Methode
    Die mediane Inzision links vom Nabel, der Inhalt der Hernie wird in die Bauchhöhle eingetaucht, das Gewebe wird in Längsrichtung vernäht. Es wird für große Nabelhernien verwendet.
    Sapezhko-Methode

Wenn Sie eine Beule im Bauch eines Kätzchens entdecken, ist es richtig, es sofort dem Tierarzt zu zeigen. Er wird den Grad des Risikos einschätzen und die richtige Behandlung verschreiben.

Wenn die Hernie klein und reversibel ist, wird der Tierarzt konservativ behandelt. Nach dem Setzen der Hernie anstelle des Nabelringes wird ein harter Gegenstand (Knopf oder Münze) aufgebracht.

Die Versuchsperson wird mit einem Pflaster und einer Binde fixiert, die länger als einen Monat am Körper der Katze verbleibt. Um die Kontraktion des Ringes zu stimulieren, wird eine Massage von einem Tierarzt durchgeführt.

Es wird nicht empfohlen, ein solches Verfahren selbst durchzuführen.

Konservative Behandlung hilft nicht immer. Die meisten Tierärzte glauben, dass die Operation der effektivste Weg ist.

Eine logische Frage: Was tun, wenn ein Kätzchen eine Nabelhernie hat? Es gibt zwei Lösungen: konservative Behandlung oder Operation. Welche Art von Therapie zu verwenden ist, hängt ganz von der Schwere des Prozesses ab.

Es ist wichtig! Bewerten Sie die Situation sollte nur ein Tierarzt, der entscheidet, wie in einem bestimmten Fall zu handeln.

Konservative Behandlung ist die Ernennung einer Massage, reiben spezielle Salben, reduziert die Protrusion und Re-Verlust zu verhindern. In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass das Bruchloch von alleine wächst und alles wieder normal wird.

Wie man korrigiert

Der einfachste Weg, eine Hernie zu beheben, ist mit einem Pflaster und einem kleinen Knopf:

  • das Kätzchen wird auf den Rücken gedreht und auf seinen Schoß gelegt;
  • trim (aber nicht rasieren) das Fell um den Nabel,
  • das Siegel einmassieren, sanft einlegen und einen Knopf drücken,
  • fixiere es mit einem Gips quer,
  • eine Bewerbungsfrist von zwei bis drei Wochen

In regelmäßigen Abständen wird der Verband überprüft und gegebenenfalls geändert.

Es ist wichtig! Ein Hernie mit einer einfachen Massage zu bewältigen, wird nicht funktionieren: Outdoor-Spiele, regelmäßige Fütterung wird eine wiederholte Protrusion provozieren.

Handlungen in Gegenwart von Nabelbruch

Die Taktik in Gegenwart von Nabelbruch bei Neugeborenen ist wie folgt:

  1. In der Gegenwart der Protrusion von großen Größen - müssen Sie auf chirurgische Intervention zurückgreifen, da es möglich ist, den Inhalt der Hernie zu verletzen.
  2. Mit dem Überwuchern einer Hernie bis 3 Jahren wird keine Operation durchgeführt.
  3. Bei einer Nabelhernie bei einem Kind nach 3 Jahren ist eine Operation notwendig, da sich der Nabelring nicht von selbst schließt.

4 Nachsorge

Nach der Operation braucht die Katze besondere Pflege. In der Rehabilitationsphase ist es wichtig, die körperliche Aktivität des Tieres zu begrenzen, um ein Springen aus der Höhe zu verhindern. Bei der Fütterung eines Kätzchens wird empfohlen, Produkte zu verwenden, die keine Verstopfung und Blähungen verursachen.

Nach der Operation gibt der Tierarzt Ratschläge zur richtigen Versorgung der postoperativen Naht. Es wird nach 12 Tagen entfernt. Die ganze Zeit trägt das Tier eine spezielle Decke, die die Naht vor Verschmutzung schützt. Sie erlaubt auch nicht, dass das Kätzchen die Naht nagt und kämmt.

Konservative Behandlung ist nur mit einer leichten Bauchvorwölbung bei jungen Katzen und Katzen gerechtfertigt. Bei einem großen Volumen des Bruchsacks ist es ratsam, einen chirurgischen Eingriff durchzuführen. Die einzige Chance im Falle einer Verletzung, das Tierleben zu retten, ist eine dringende chirurgische Operation durchzuführen.

Prognose

In der Regel ist die Prognose zur Behandlung verschiedener Hernien bei Kätzchen günstig. Die Ausnahme können nur ernstlich vernachlässigte Tumoren und schwere angeborene Anomalien sein.

Außerdem kann eine Operation bei großen Hernien bei einer Katze zu einer Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfunktion führen, weil Hernientumoren beeinflussen häufig den Uterus, was zu irreversiblen Veränderungen in diesem Organ führen kann.

Die Hauptsache bei der Erkennung einer Hernie bei einem Kätzchen ist nicht, sich um die Beseitigung zu kümmern und den Arztbesuch nicht zu verschieben. Sie sollten sich nicht auf die Tatsache verlassen, dass Sie in der Lage sein werden, das Tier selbst zu heilen, da es oft unmöglich ist, eine Hernie ohne chirurgischen Eingriff zu beseitigen.

Sofortige Behandlung durch einen Spezialisten in solchen Fällen ist eine fast vollständige Garantie für einen günstigen Ausgang der Krankheit.