Die Katze hat eine verstopfte Nase

Erziehung

Katzen sind im Laufe ihres Lebens wie andere Haustiere anfällig für Infektionen verschiedener Herkunft und Ätiologie. Neben virus-bakteriellen, invasiven Erkrankungen werden sehr oft flauschige Haustiere mit Atemwegserkrankungen diagnostiziert. Wenn man bemerkt, dass die Katze eine verstopfte Nase hat, kann dies die Entwicklung des Entzündungsprozesses der Schleimhaut signalisieren. In der Regel wird Nasenverstopfung bei Katzen mit Rhinitis, Rhinotracheitis diagnostiziert, und auch wenn das Haustier mit Katzenherpes infiziert ist.

Ursachen für verstopfte Nase bei Katzen

Die Katzennase ist ein einzigartiger Analysator. Der Geruchssinn von Familienmitgliedern ist 15 Mal stärker als der einer Person. Ein ausgezeichneter Duft hilft Tieren, sich im Weltraum zu bewegen, Nahrung zu finden, ihre Temperatur zu bestimmen und die Gefahr zu erkennen. Störungen im Funktionieren der Organe der Atemwege verkomplizieren das Leben und die Existenz von pelzigen Haustieren daher erheblich.

In den Foren stellen die Besitzer von pelzigen Schnurren sehr oft Fragen: "Warum hat eine Katze, ein Kätzchen eine Nase?", "Was, wenn eine Katze Rotz hat, eine laufende Nase, eine Nase ist sehr stark?".

Verstopfte Nase in einem Kätzchen, erwachsenen Katzen, Katzen kann verursacht werden durch:

  1. virale und bakterielle Erkrankungen;
  2. parasitäre Krankheiten;
  3. Rhinitis, Rhinotracheitis, Sinusitis;
  4. lange Unterkühlung;
  5. das Vorhandensein von Tumoren in der Nase, Luftröhre, oberen Atemwege;
  6. allergische Reaktionen;
  7. Entzündungsprozess in den Atemwegen.

Sehr oft hat die Katze eine ausgestopfte Nase mit Calcivirose, Fleischfresserplage, Peritonitis, Panleukopenie, viraler Pneumonie, Leukämie, Chlamydien, anderen bakteriellen Virusinfektionen. Felines Herpes-Virus, eitrige Konjunktivitis, Otitis media verschiedener Ursachen können auch eine verstopfte Nase, Rhinitis bei Katzen verursachen.

Starker Wurmbefall kann auch eine verstopfte Katzennase verursachen. So zum Beispiel, Helminthen, Parasiten in der Lunge, sehr oft Lungenentzündung provozieren, verursachen die Entwicklung von entzündlichen Prozessen in den Organen der Atemwege.

Hypothermie des Körpers, ein langer Aufenthalt in der kalten, frostigen Luft, die Verwendung von kalten Speisen führt auch zur Entwicklung von Rhinitis und als Folge davon, verstopfte Nase.

Katzen, besonders in hohem Alter, sind sehr anfällig für Allergien. Wenn die Katze durch den Mund atmet, gibt es viele Abflüsse aus der Nase, das Tier niest ständig, vielleicht ist die Ursache Allergene. Einatmen von giftigen Dämpfen, heißer Luft, Partikeln von Haushaltschemikalien, Eindringen in die Nase von Pflanzenpollen, Chemikalien können auch verstopfte Nase bei Katzen, Kätzchen auslösen.

Die Schleimhäute der oberen Atemwege können verschiedene pathogene und bedingt krankheitserregende Mikroorganismen befallen, die unter günstigen Bedingungen ihre Aktivität zeigen. Zum Beispiel wird chronische träge Rhinitis mit einer Abnahme des Immunpotentials, der Resistenz und auch während der Exazerbation von chronischen Krankheiten der viralen Ätiologie bemerkt.

Kätzchen Nase ist ausgestopft

Kätzchen, aufgrund der ungeformten Immunität, geschwächt Widerstand sind abhängig von verschiedenen viralen bakteriellen, parasitären Erkrankungen. Verschiedene Krankheitserreger, Viren, Pilze und Protozoen können bei kleinen Haustieren eine Krankheit auslösen. Die Infektion der Kätzchen erfolgt über den transplazentaren Weg, während der fötalen Entwicklung, wenn die Mutterkatze eine Infektionskrankheit hat, ist sie ein latenter Virusträger.

Verstopfte Nase in einem Kätzchen kann durch Unterkühlung, Allergien, starken Wurmbefall, das Vorhandensein von Fremdkörpern im Nasopharynx, Nasenwege verursacht werden.

Symptome von Rhinitis bei Katzen

In der Regel, wenn die Katze die Nase nicht einatmet, ist Rhinitis eine der Ursachen für die Beeinträchtigung der Atemfunktion. Zur gleichen Zeit, im Gegensatz zu Menschen, ist eine laufende Nase in flauschigen Haustiere in den meisten Fällen keine separate Krankheit, sondern ein Symptom für eine schwere Krankheit, Infektion.

Wenn die Katze stark mit der Nase atmet, Niesen, Husten, andere Symptome von allgemeinem Unwohlsein bemerkbar sind, bringen Sie das Tier zur Untersuchung in die Tierklinik.

Symptome von Rhinitis bei Katzen:

  • Fieber;
  • Schwäche, Schläfrigkeit, allgemeines Unwohlsein;
  • eine Zunahme der regionalen Lymphknoten;
  • Husten, Kurzatmigkeit, Niesen;
  • reichlich Entladung aus den Nasenlöchern, Augen;
  • Rötung, Veränderung der Nase;
  • das Vorhandensein von Geschwüren, Krusten, Schorf in der Nase;
  • Appetitlosigkeit, Futterverweigerung.

Bei eitriger Rhinitis aus den Nasengängen wird eitriges, visköses Exsudat gelber, gelbgrüner Farbe freigesetzt. Die Katze reibt ständig ihr kleines Gesicht mit der Pfote, niest, kann nicht richtig schlafen, ist ängstlich. Auf dem Lappen sichtbar trockene Krusten, Krusten. Die Menge der Entladung aus den Nasenwegen erhöht sich nach dem Schlafen, während der körperlichen Aktivität. Bei Auskultation des Brustbeins sind Erbrochenes und Keuchen zu hören. Die Atmung ist schnell, oberflächlich.

Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen können Katzen andere Manifestationen haben. Es hängt alles von der Ursache ab, die eine laufende Nase, verstopfte Nase hervorrief.

Was tun, wenn die Nase in eine Katze gefüllt ist

Was mit einer Katze mit einer verstopften Nase zu tun hat, sagt Tierarzt. Die therapeutische Therapie hängt von der Ursache ab, die diese Pathologie hervorgerufen hat. Um den Zustand Ihres geliebten Haustiers nicht zu verschlimmern, um keine ernsthaften Komplikationen zu provozieren, sollten Sie sich nicht selbst behandeln. Es ist notwendig, die verstopfte Nase der Katze in einem Komplex zu behandeln, unter Berücksichtigung der Hauptursache der Krankheit.

Wenn die Katze durch den Mund atmet, die Nase gelegt wird und der Grund in der Anwesenheit im Nasopharynx liegt, müssen die Nasenlöcher eines äußeren Gegenstandes vorsichtig aus den Nasengängen entfernt werden. Überlassen Sie dieses Verfahren einem Tierarzt.

Wenn eine Nase verstopft ist, wird Rhinitis durch bakterielle, virale Infektionen ausgelöst, Katzen werden komplexe antibakterielle Medikamente, systemische Breitspektrum-Antibiotika verschrieben. Um dieses Problem zu beseitigen, war die Behandlung wirksam, der Verlauf der Antibiotikatherapie muss vollständig abgeschlossen sein.

Beruhigende, entzündungshemmende, antipyretische, antiödematöse Stärkungsmittel können Tieren verschrieben werden, wenn ein Ausguss verstopft ist. Um Entzündungen der Nasenschleimhaut zu lindern, verschreibt der Tierarzt zusätzlich zur allgemeinen medizinischen Behandlung spezielle Nasentropfen (Dioxycyclin, Naphthyzinum). Mit einem starken Kopfschmerz werden Tropfen in jedes Nasenloch zwei- oder dreimal am Tag bis zur vollständigen Genesung eingeträufelt.

Bei starker Rhinitis hilft Foprenil, den Zustand des Tieres zu normalisieren. Die Dosierung, die Vielfältigkeit der Aufnahme wird den behandelnden Tierarzt ernennen.

Wenn das Haustier einen Ausguss hat, können Inhalationen, die auf ätherischen Ölen von Nadelbäumen basieren, warme Umschläge helfen. Sie können die Nase des Haustiers mit Salz, Sand, Kräutern aufwärmen, sie in einen Stoffbeutel wickeln, ein Tuch reinigen. Sie können die Nase mit jungem Aloesaft waschen.

Entfernen Sie den Lappen systematisch mit einem feuchten, sterilen Baumwollmull. Bei erhöhter Trockenheit der Schleimhaut den Bereich um die Nase mit Babycreme, Öl, Vaseline einreiben.

Während der Behandlung, wenn die Katze einen Ausguss hat, überwachen Sie sorgfältig die Gesundheit Ihres Haustiers, befolgen Sie alle Empfehlungen des behandelnden Tierarztes.

Die Katze hat eine verstopfte Nase: die Ursachen und Behandlung von Rhinitis

Wenn eine Katze eine Nase und einen Ausfluss hat, niest und reibt sie ihre Augen mit seiner Pfote, dann hat das Tier am wahrscheinlichsten eine Rhinitis (Rhinitis). In einigen Fällen ist Rhinitis ein Symptom der Erkältung, aber manchmal signalisiert es ernstere Beschwerden. Um den Zustand des Tieres im Falle einer Erkältung zu lindern, kann man zu Hause sein, aber zwecks weiterer Behandlung ist es notwendig, sich an die Tierklinik zu wenden. Es ist wichtig, die Krankheit, deren Symptom Rhinitis ist, richtig zu diagnostizieren, damit die Behandlung der Erkältung erfolgreich ist.

Es gibt viele Ursachen von Rhinitis, und sie können in 3 Gruppen unterteilt werden - nicht infektiös, infektiös und parasitär.

Nichtübertragbare Ursachen sind:

  • Unterkühlung (kaltes Essen essen, im Tiefgang oder in der Kälte);
  • Einatmen von flüchtigen Dämpfen und Rauch;
  • Schwellung im Nasengang (Sarkom, Polypen);
  • Eindringen eines Fremdkörpers in die Nasenhöhle;
  • Verletzung mit Schädigung der Nasenschleimhaut;
  • angeborene Anomalien des Nasopharynx;
  • Zahnkrankheiten (Gingivitis und andere).

Die zweite Gruppe umfasst Infektionen unterschiedlicher Herkunft, bei denen das Tier infiziert wird, wenn es mit anderen kranken Tieren oder Gegenständen in Kontakt kommt (schnüffelnde schmutzige Schuhe). Infektionskrankheiten, ein Symptom davon ist verstopfte Nase und cat Nasenfluss, gehören:

  • Panleukopenie;
  • Calvirus-Infektion;
  • Katzengrippe;
  • Toxoplasmose;
  • Chlamydien;
  • Bordetellose;
  • Mykoplasmose (verursacht chronische Rhinitis, schwierig zu behandeln);
  • Kryptokokkose;
  • Aspergillose.

Parasitäre Krankheiten werden durch komplexe Organismen wie Lungenematoden und Flöhe verursacht. Infektiöse und parasitäre Erkrankungen sind sekundäre Ursachen für Rhinitis bei Haustieren. Da die meisten der oben genannten Krankheiten ernst sind, wenn Sie eine verstopfte Nase bei einer Katze finden, müssen Sie es zu einem Tierarzt bringen. Erst nach einer gründlichen Untersuchung des Tieres wird der Tierarzt die Ursache identifizieren und die richtige Behandlung der Krankheit verordnen.

Bei der Bestätigung der Hypothermie muss Ihr Haustier ein angenehmes Wohnklima schaffen und es vor Zugluft schützen. Wenn die Nase der Katze nicht atmet, wird empfohlen, 1 Tropfen Kochsalzlösung (1 Teelöffel Salz pro 100 ml abgekochtes Wasser) zu tropfen. Sie können die Nase auch mit Kochsalzlösung spülen. Wenn uncharakteristische Ausfluss aus der Nase eines Haustieres erscheint, ist es ratsam, Furacilin-Lösung (eine viertel Tablette pro 1200 ml abgekochtes Wasser) oder eine schwache Mangan-Lösung für Instillation zu verwenden.

Es ist strengstens verboten für eine Katze, menschliche Tropfen von einer Erkältung fallen zu lassen!

Wenn der Arzt während der Untersuchung eine Katze mit einer Viruserkrankung diagnostizierte, wird er die Verwendung von Tropfen mit Immunmodulatoren (Maxidin) empfehlen. Eine solche Behandlung ist äußerst selten vorgeschrieben. Experten empfehlen, die Nase der Katze mit Kochsalzlösung zu waschen. Bei starker Erkältung und in fortgeschrittenen Fällen Hembalance verwenden.

Einige Tierärzte empfehlen eine schwache Lösung von Mentholöl, die in die Nase der Katze eingeträufelt wird. Vor dem Gebrauch muss es gegeben werden, um das Haustier zu schnüffeln. Wenn die Katze zurückweicht und anfängt zu niesen, solltest du das Öl nicht vergraben.

Im Falle einer infektiösen Rhinitis sollte die folgende Lösung in die Nase eingeträufelt werden: ein Beutel Streptocid (5 Gramm) verdünnt in einer viertel Tasse kochendem Wasser. Mittel infundiert für ca. 2 Stunden und begraben in 1 Tropfen dreimal täglich während der Woche. Krusten, die sich in der Nase bilden, sollten mit Vaseline und die Nasenhöhle mit Oxolinsalbe geschmiert werden.

Antibiotika-Therapie wird verwendet, um bakterielle Erkrankungen zu behandeln, und es wird empfohlen, 1 Tropfen verdünnten frischen Aloe-Saft (1 Tropfen Saft pro Tropfen abgekochtes Wasser) in der Nase einer Katze zu verwenden. Dieses Mittel kann nur verwendet werden, wenn die Katze keinen hohen Blutdruck hat (die Hauptmerkmale sind allgemeines Unwohlsein und das Vorhandensein von Blutungen in den Augen des Tieres).

Wenn sich Polypen in der Nase der Katze bilden, ist eine Operation angezeigt. Versuche, eine Erkältung allein zu heilen, ohne einen Tierarzt zu konsultieren, können seinen Zustand nur verschlimmern.

Die Katze hat eine verstopfte Nase: wie und was man zuhause behandeln soll

Verstopfte Nase betrifft nicht nur Menschen, sondern auch alle geliebten Katzen. Katzen laufende Nase passiert ziemlich häufig. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Nasenwege in Haustieren sehr klein sind, und die geringste Entzündung oder Reizung verursacht schwere Verstopfung. Was tun, wenn es die Nase deines Tieres ist? Wie man einer Katze mit einer laufenden Nase hilft, erfahren Sie von diesem Artikel.

Ursachen für verstopfte Nase bei Katzen

Die häufigste Ursache von Rhinitis bei Katzen ist eine allergische Reaktion auf Chemikalien.

Unter den häufigsten Ursachen für Rhinitis bei Katzen werden unterschieden:

  • Allergische Reaktionen. Katzen sind oft allergisch gegen Waschmittel, Parfüm, Pollen und andere reizende Schleimstoffe.
  • Virus-, Pilz- und bakterielle Infektionen.
  • Unterkühlung oder Essen zu kaltes Essen.
  • Einatmen von heißer Luft.
  • Einatmen von giftigen Rauchen.
  • Fremdkörper im Nasengang.
  • Tumore im Nasopharynx.

Symptome von Rhinitis bei Katzen

Die häufigste Erkältung manifestiert sich:

  • Schweres Atmen, die Katze atmet oft durch den Mund.
  • Juckreiz und Rötung der Haut in der Nase.
  • Häufiges Schnauben, Schnarchen im Schlaf.
  • Vergrößerte Lymphknoten unter dem Unterkiefer.
  • Nasenausfluss.

Wenn die Katze einen grünen, braunen oder gelben Ausfluss aus der Nase hat, bedeutet dies, dass das Haustier eitrige Rhinitis hat.

Wenn Sie bemerken, dass Nasenausfluss aus der Nase der Katze grün, braun oder gelb ist, bedeutet dies, dass das Tier eitrige Rhinitis hat. Wenden Sie sich in diesem Fall umgehend an Ihren Tierarzt.

Behandlung von verstopfter Nase bei einer Katze zu Hause

Jeder Besitzer beim Anblick eines gequälten Haustieres wird das Herz brechen. Deshalb ist es notwendig zu wissen, dass eine Person seinem Haustier zu Hause helfen kann. Um eine laufende Nase zu heilen und ihre Symptome vollständig loszuwerden, ist es notwendig:

  • Wenn die Stauung durch ein Allergen verursacht wird, ist es notwendig, die Substanz zu entfernen, die den Geruch Ihres Haustieres beeinflusst.

Pflanzen, oder besser gesagt ihre Pollen, sind eine häufige Ursache für allergische Rhinitis bei Katzen.

Wenn die laufende Nase der Katze durch Unterkühlung verursacht wird, muss sie warm und in Ruhe gehalten werden.

Wenn Sie die genaue Ursache von Rhinitis bei Ihrem Haustier nicht kennen, dann wäre die beste Option, einen Spezialisten zu kontaktieren. Der Tierarzt wird die Ursache einer Schnupfen in einem Tier bestimmen und einen Plan der komplexen Behandlung mit Hilfe verschiedener Medikamente machen.

Was passiert, wenn Sie bei einem Haustier keine Nasenverstopfung behandeln?

Das Laufen einer laufenden Nase kann sich zu eitriger Rhinitis entwickeln

Bei Entzündung der Schleimhäute im Nasengang erhält die Katze keinen ausreichenden Sauerstoff.

Aus diesem Grund kann sich die Arbeit aller Organe des Tieres verschlechtern. Danach wird das Haustier passiv werden, der Appetit wird sich verschlechtern und der ganze Körper wird erschöpft sein. Wenn Sie jedoch bei einem Tier keine akute Rhinitis behandeln, kann es sich zu einer chronischen entwickeln, die eine langfristige Behandlung und eine verstärkte Pflege erfordert.

Prävention von Rhinitis bei Katzen

Zur Vorbeugung von Rhinitis müssen Impfungen durchgeführt werden.

Es ist besser, bei Katzen eine laufende Nase zu vermeiden, als mit der Heilung zu ringen. Um eine Verstopfung der Nase bei einem Haustier zu vermeiden, müssen mehrere Regeln beachtet werden:

  • Impfung. Es hilft, viele Infektions- und Pilzkrankheiten zu verhindern. Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, zukünftige Nasenprobleme bei einem Tier zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie Hypothermie Katzen. In dem Raum, in dem sich das Haustier ständig befindet, sollte es keine Zugluft geben. Der Ort, wo sich das Tierbett befindet, sollte nicht kalt sein.
  • Achten Sie auf Haustier Immunität. Füttern Sie Ihr Tier richtig. Eine Katze Diät sollte die Vitamine und Mineralien enthalten, die notwendig sind, um die Gesundheit Ihres Haustieres zu erhalten.
  • Alle möglichen Allergene im Haus sollten von der Katze ferngehalten werden. Bei Verdacht auf Allergien ist es notwendig, auf hypoallergene Lebensmittel umzustellen, keine chemischen Produkte zur Pflege des Tieres zu verwenden und alle Hauspflanzen vom Tier fernzuhalten.

Fazit

Wenn Sie die ersten Symptome einer Erkältung in Ihrem Haustier bemerken, beginnen Sie sofort zu handeln.

Eine rechtzeitige Behandlung und richtige Pflege helfen, die Nase Ihres Tieres schnell wieder normal zu machen. Und indem Sie sich an alle Regeln zur Vermeidung von Katzenschnupfen halten, werden Sie sicherstellen, dass Ihr Tier ein langes und gesundes Leben in Ihrer Nähe hat.

Was ist, wenn eine Katze oder Katze eine Nase hat?

In diesem Artikel wird Ihnen Koshechka.ru alles über Ihre Lieblingsnase erzählen. Katzen haben einen scharfen Geruchssinn (fünfzehn Mal schärfer als Menschen) und eine empfindliche Nase. Irgendwelche, sogar die kleinsten äußeren Faktoren können zu einer schweren verstopften Nase führen.

Katzen fühlen sich unwohl beim Atmen durch den Mund, so dass eine laufende Nase ihnen große Unannehmlichkeiten bereitet. Sie werden es auf jeden Fall bemerken, wenn die Katze eine verstopfte Nase hat.

Symptome

Diese Liste hilft Ihnen, die ersten Anzeichen einer Krankheit zu erkennen, die begonnen hat.

  1. Es ist schwierig für die Katze zu atmen, Keuchen während des Ein- und Ausatmens kann auftreten.
  2. Die Nase und Nasenschleimhaut sind gerötet.
  3. Aus der Nase fallen Rotz auf. Sie können verschieden sein: klare Flüssigkeit, dick eitrig, grün, gelb und sogar mit Blutspuren.
  4. Die Augen der Katze sind entzündet und wässrig.
  5. Eine Katze kann ihre Nase und Augen reiben und kratzen.
  6. Es kann verschiedene Geräusche geben: schnauben, keuchen, schnüffeln.
  7. Die Katze fing an zu niesen oder zu husten.
  8. Hohe Körpertemperatur.
  9. Schwäche und Ablehnung von Lebensmitteln.
  10. Lymphknoten können unter dem Kinn entzündet sein.

Eine laufende Nase kann alle oder mehrere der aufgeführten Symptome begleiten. Es hängt von den Eigenschaften des Körpers Ihrer Katze und von der spezifischen Krankheit ab.

Gründe

Es ist sehr wichtig herauszufinden, warum Ihre Katze krank ist, weil die Methode der Behandlung und Pflege davon abhängt.

  1. Die häufigste Ursache ist eine Erkältung. Die Seite Ko6e4ka.ru erinnert, dass die Katzen dickes und warmes Haar haben, es bedeutet nicht, dass sie nicht überkühlt werden können. Die Katze konnte nur kaltes Wasser trinken oder im Zug spazieren gehen.
  2. Allergie. Deine Katze könnte auf der Fensterbank gehen und die blühenden Blumen oder die Blumen an seinem Geburtstag riechen. Das ist genug, um den Duft für eine Woche zu verlieren. Im Falle einer Allergie ist es unwahrscheinlich, dass sich die Katze sehr schlecht fühlt, aber es kann wässrige Augen verursachen.
  3. Der Geruch von Chemie. Spülmittel, Fußböden, Fenster, Waschpulver können zu Kälte führen. In solchen Fällen hat die Katze meist eine schlechte Nase und tränende Augen. Es ist nicht notwendig, eine solche Erkältung zu behandeln, es genügt, den Raum zu belüften. Wenn die Katze zu würgen begann, war die Nasenschleimhaut geschwollen oder auf der Nase sah man eine Verbrennung, rufen Sie sofort den Tierarzt, es kann mit giftigen Dämpfen vergiften!
  4. Etwas ist in der Nase. Die Katze könnte ein Sandkorn oder andere kleine Partikel einatmen. Es kratzt die Schleimhaut und verursacht Schwellungen. Solche Teilchen kommen mit einer großen Anzahl von Rotz selbst heraus, aber wenn das Objekt von beträchtlicher Größe war, lohnt es sich, die Katze dem Arzt zu zeigen.
  5. Neubildungen in den oberen Atemwegen.
  6. Infektionskrankheiten.
  7. Parasiten.

Wenn der Zustand der Katze normal ist, liegt sie nicht ständig, isst gut, ist fröhlich und verspielt, dann können Sie versuchen, ihr selbst zu helfen. Wenn das Tier sehr schwierig ist, ist es besser, es nicht zu riskieren und es einem Spezialisten zu zeigen.

Kümmere dich um die Kranken

Was tun, wenn die Katze eine verstopfte Nase hat? Zuallererst müssen Sie die Lebensbedingungen Ihres Haustieres verbessern. In großen Mengen nur mit warmem Wasser zu trinken, ist es bei warmem Essen auch besser, sich für die Dauer der Krankheit zu ernähren. Überwachen Sie sorgfältig das Vorhandensein von Zugluft. Wenn die Katze erkältet ist, kannst du ein Heizkissen in ihr Haus legen.

Entlastung von einer Nase und einer Kruste sauber mit einem nassen Wattestäbchen oder einer Scheibe. Wenn die Katze kein Fieber hat, wärmen Sie Ihre Nase mit einer Tüte mit heißem Sand oder grobem Salz. Brühen Sie die Kamille und wischen Sie mit dieser Infusion die wässrigen Augen ab. Kamille wird Entzündungen lindern.

Wenn Ihre Katze niest und eine verstopfte Nase hat, versuchen Sie, ihre Nasengänge zu spülen. In ein Glas abgekochtes Wasser zwei Teelöffel Meersalz geben. Wenn möglich, können Sie Rübensaft im Verhältnis eins zu drei mit Wasser verdünnen. Es kann mit einer Pipette oder Spritze ohne Nadel in die Nase eingeträufelt werden. Vor dem Eingriff versuchen Sie die vorbereitete Lösung an sich, denn die Katzenschleimhaut ist schonender als beim Menschen.

Kaufen Sie einen stärkeren Geruch. Wenn die Katze eine verstopfte Nase hat, riecht es schlecht. Nachdem sie solches Essen probiert hat, wird sie glücklich essen.

Im Winter, wenn die Heizung funktioniert, ist es besser, die Batterien mit nassen Handtüchern zu schließen: trockene Luft macht das Atmen schwieriger.

Wahnvorstellung

Wenn Ihre Katze die Wohnung nicht verlässt und keinen Kontakt zu anderen Tieren hat, bedeutet dies nicht, dass sie keine Infektion oder ein Virus bekommen kann. Sie können selbst Keime und Parasiten auf Kleidung oder Schuhe bringen.

Wenn die Krankheit ernst ist

Wenn Ihr Haustier träge ist, viel liegt und nichts isst, sollten Sie es dem Tierarzt zeigen. Wenn möglich, rufen Sie den Arzt zu Hause an, um die Katze nicht noch einmal zu quälen, und so ist es schwer.

In diesem Fall eine laufende Nase - nur ein Symptom für eine gefährliche Krankheit. Selbstmedikation kann zum Tod des Tieres führen.

Wenn die Katze Wasser ablehnt, erhält sie eine Infusion, um Austrocknung zu verhindern. Außerdem können Tiere Vitamine injizieren, wenn sie sich weigern zu essen. So haben sie die Energie für eine erfolgreiche Genesung.

Der Tierarzt verschreibt verschiedene Medikamente, abhängig von der erkannten Infektion oder dem Virus. Es ist wichtig, die Anweisungen des Arztes streng zu befolgen, selbst wenn es viele von ihnen gibt und Sie den Flusen nicht mit Medikamenten und Nadeln foltern wollen. Das ist alles zu seinem Vorteil!

Hilf der Katze, nicht krank zu werden

Für die Vorbeugung von Rhinitis und anderen Krankheiten sollte keine Hypothermie Katze!

  1. Geben Sie kein Essen direkt aus dem Kühlschrank, Sie müssen warten, bis es sich auf Zimmertemperatur erwärmt hat. Wenn Sie den Raum lüften, bringen Sie das Tier in ein anderes Zimmer.
  2. Wenn Sie mit Ihrem Haustier spazieren gehen, stellen Sie sicher, dass er nicht mit anderen Tieren in Kontakt kommt. Nicht nur Katzen und Hunde, sondern auch Vögel! Gib ihm nichts, nicht einmal Gras.
  3. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt, welche Vitamine Ihre Katze zur Stärkung der Immunität benötigt.
  4. Vergiss die Impfungen nicht.
  5. Wenn die Katze allergisch ist, entfernen Sie die Quelle. Auch wenn es eine Lieblingsblume ist, die von Ihrer Großmutter gegeben wird. Pet Gesundheit ist wichtiger!
  6. Halte dein Haus sauber. Regelmäßige Nassreinigung hilft, die Ausbreitung der Infektion zu verhindern.

Was auch immer es ist - eine Erkältung oder eine Infektion, wenn möglich, zeigen Sie Ihr Haustier dem Arzt, es kann sein Leben retten. Gesundheit für Sie und Ihre Katze!

Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht.

Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/08/10 20:17

Sie nahmen 2 Kätzchen im Alter von 1 Monat. Nach 3 Monaten hat eines der Kätzchen an einem Tag eine verstopfte Nase. Breathe wurde ein Mund. Die Augen begannen zu gießen und nach dem Besuch beim Tierarzt bekam das Kätzchen eine Injektion von Antibiotika (Gamavit) + Vitaminen. Der Arzt sagte, seine Temperatur sei normal, Nase und Kehlkopf seien entzündet. Er schlug auch vor, dass dies ein Zeitalter ist und alleine gehen kann (!?). Der Termin des Arztes endete mit der Tatsache, dass, wenn die Bedingung schlechter oder auf dem gleichen Niveau ist, es notwendig ist, weitere 1 oder 2 Schüsse des Antibiotikums zu liefern. Maxidin (0,15%) begann in die Augen und Nase zu tropfen, der Zustand verbesserte sich nicht. Lege am Ende 3 Injektionen ab. Nach der 3. Injektion schlief das Kätzchen den ganzen Tag, nachts blutete es aus der Nase. Er begann zu atmen, um sich munterer zu verhalten. Nach 2 Wochen (vielleicht aufgrund der Tatsache, dass Maxidine endete und nicht für 1, 5 Tage tropfte), legte sich die Nase schließlich in der Nacht nieder. Um die Nase schnell zu befreien, wurde verdünntes Galazolin (eine menschliche Apotheke) in den Verhältnissen 1 (Galazolin): 2 (Wasser) getropft. Snot klar, ziemlich viel. Das Kätzchen begann durch die Nase zu atmen. Am Morgen begann er seine Pfote zu ziehen. Schritte auf sie, aber unsicher. Es scheint zu schmerzen. Der Arzt sagt, dass es möglich ist, dass die Nasenpolypen eine Infektion sein können. Aber kann einfach keine Diagnose stellen. Konsultiert mit anderen Ärzten. Das Ergebnis ist das gleiche. Sie bieten an, ein Foto zu machen, aber sie sagen, dass die Exposition schädlich ist. Das Kätzchen isst gut. Aber wurde weniger aktiv. Die meiste Zeit schläft, nicht spielen. Ständig gestreichelt, fällt er auf die Knie zu Menschen. Kätzchen nach Hause, noch nie auf der Straße gewesen. Mom hat ein britisches Kätzchen, Papa-Poluper. Das zweite Kätzchen fühlt sich gut an Bitte geben Sie an, wie Sie das Kätzchen behandeln können, um die Medikamente nicht zu schädigen.

re: Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/08/10 23:38

Re: re: Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 03:29

Es gibt keinen Nasenausfluss. Es gab nur Entladung, nachdem Galazolin getropft wurde. Ja, Sie haben Recht, dass Gamavit kein Antibiotikum ist (mein Schlupfwinkel). Leider kann ich mich jetzt nicht mehr erinnern, welches durchbohrte Antibiotikum. Aber definitiv ein Antibiotikum. Wenn es keinen Nasenausfluss gibt, aber die Nase nicht atmet - ist das ein Zeichen einer Infektion?

Re: re: re: Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 03:32

Und noch eine Frage. Wenn es sich um eine Infektion handelt und dem Kätzchen dreimal ein Antibiotikum verabreicht wurde, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass das Antibiotikum die Infektion nicht bekämpft hat? Ist es möglich, dass dies keine Infektion ist? Für alle Symptome ähnlich wie Rhinitis. Könnte das eine Viruskrankheit sein und gleichzeitig bekommt das zweite Kätzchen, das in direktem Kontakt mit den Kranken steht, es nicht von ihm?

re: re: re: re: Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 13:24

In solchen kleinen Kätzchen, soll eine Virusinfektion in der ersten Stelle sein, kein Antibiotikum wird für 3mal helfen und wenn es angehalten wird, dann ist es sehr schlecht. Für die Symptome, die Sie eher Rhinotracheitis beschreiben, wurde die Temperatur gemessen? Fast hundert Prozent garantieren, dass auch das zweite Kätzchen krank wird.

Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 15:00

Heute hat begonnen, beide Hinterpfoten zu schleppen. Geht nicht. Spielt nicht. Die Kompetenz der Ärzte, die in diesem Fall angesprochen wurden, ist erschreckend. Sie haben uns versichert, dass nichts Schreckliches passieren wird.

Re: re: re: Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 15:01

Der Name des Antibiotikums muss gefunden werden.

Kätzchen schnüffelt. Atmet den Mund. Die Nase atmet nicht. 11/09/10 22:25

Heute haben sie Blut zur Analyse gespendet. Mit Rhinotracheitis diagnostiziert. Stellen Sie auch Roncoleukin, Velodin, Gamovit.Sie ​​verschrieben einen Kurs der Behandlung für 7 Tage. Pharmoxidin waschen Sie die Nase 2 mal am Tag. Können Sie mir sagen Rhinotracheitis kann auf ein anderes Kätzchen übertragen werden?

Wenn eine Katze eine Nase hat und niest...

Jeder kennt das unangenehme Gefühl einer verstopften Nase. Glücklicherweise können wir immer eine Vielzahl von Tropfen und Mitteln kaufen, die diesen Zustand sichtbar lindern. Aber nur wenige Leute denken, dass Haustiere auch von ähnlichen Phänomenen gequält werden. Nur ein Haustier wirst du nicht darüber erzählen. Wie kann man der Katze helfen, wenn sie keine Nase einatmet und sie niest, werden wir es dir jetzt sagen.

Die Gründe, warum die Katze Nase nicht einatmet

Verstopfte Nase ist eine Behinderung der Nasenwege, die aus zwei Hauptgründen auftritt:

  • mit übermäßigen Absonderungen, besonders eitrig, die verdicken und austrocknen, die Nasengänge füllend;
  • Schwellung der Schleimhaut aufgrund eines starken Entzündungsprozesses, meist verursacht durch Viren oder Bakterien.

Der Hauptgrund dafür, dass die Katze eine verstopfte Nase hat und niest, sind akute Infektionskrankheiten. Im Gegensatz zu Menschen leiden Katzen fast nie unter einer allergischen Schleimhautschwellung.

Symptome einer verstopften Nase

Wie zu verstehen, dass die Katze eine verstopfte Nase hat? Auch wenn dieses Symptom vor dem Auftreten von schweren Ausfluss aus der Nase und tränenden Augen erscheint, ist es die erste Glocke für den Besitzer.

Also, Anzeichen für eine verstopfte Nase sind wie folgt:

  • die Katze schnüffelt und niest;
  • Reiben Pfoten Gesicht, vor allem Nase;
  • Körpertemperatur ist erhöht (durch rektale Messung);
  • träge Tier;
  • Appetit reduziert.

Dies sind häufige Anzeichen, mit denen Atemwegsinfektionen beginnen. Lesen Sie mehr über die möglichen Ursachen von Krankheiten in dem Artikel "Eine Katze hat eine Erkältung, und es niest: wie behandelt?".

Wie kann man helfen, wenn die Katze schnüffelt und niest?

Aufgrund dessen, was der Stau ist, müssen wir zuerst dem Tier helfen, die normale Atmung wiederherzustellen. Um dies zu tun:

  • spülen Sie die Nasengänge mit Kochsalzlösung (wir diskutierten die Waschtechnik im Detail im Artikel "Was zu Hause zu tun, wenn die Katze niest?") - dies wird helfen, dicke Sekrete und Krusten zu entfernen, die Konzentration von infektiösen Partikeln zu reduzieren, das Schleimödem leicht zu entfernen;
  • für die entzündungshemmende Wirkung können Sie auch Kamillen-Abkochung nach vollständiger Reinigung der Nase verwenden, mit der gleichen Technik;
  • wenn das Waschen nicht das gewünschte Ergebnis bringt und die Katze immer noch schnüffelt und niest, ist es notwendig, Kindertropfen zu entfernen, die das Ödem aufgrund der Verengung der Gefäße der Schleimhaut beseitigen (Nazivin, Otrivin, Vibrocil usw.).

Nach der Linderung der Symptome ist die beste Lösung, das Tier zum Arzt zu bringen, um die genaue Ursache der Krankheit zu bestimmen und schließlich das Tier zu heilen. Vernachlässigen Sie nicht die tierärztliche Versorgung: Eine einfache verstopfte Nase bei Katzen kann das erste Symptom einer gefährlichen Krankheit sein.

Was tun, wenn die Katze schwer mit der Nase atmet?

Eine Katze kann aus mehreren Gründen sofort durch den Mund atmen:

  • Erkrankungen der Nasenhöhle, verhindert normales Atmen;
  • Schutzreaktion des Körpers durch Stress, Überhitzung, körperliche Anstrengung oder einen generischen Prozess;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf- oder Atmungssystems;
  • angeborene Anomalien der Luftröhre, des Herzens oder der Brust;
  • Krankheiten einiger anderer Organe, die nicht durch Infektion verursacht werden. Zum Beispiel Lungenödem, Tumore, Magendilatation usw.

Worauf zu achten ist

Wenn Sie bemerken, dass die Katze oft den Mund geöffnet hat, müssen Sie ihr folgen und Antworten auf folgende Fragen geben:

  1. Wie oft öffnet eine Katze ihren Mund?
  2. Was sind die möglichen Ursachen für dieses Phänomen?
  3. Ist dieses Phänomen mit körperlicher Aktivität verbunden?
  4. Zu welcher Tageszeit können Sie am häufigsten eine Katze mit offenem Mund sehen?
  5. Hört dein Mund mit Husten oder Erbrechen?
  6. Wie ist der Allgemeinzustand des Tieres?

Wenn Sie bemerken, dass die Katze nicht nur den Mund öffnet, sondern sich auch unwohl fühlt, begleitet von reduziertem Appetit oder völliger Abwesenheit, muss das Tier zum Tierarzt gebracht werden und so schnell wie möglich.

Und im Allgemeinen, wenn die Katze begann, ihren Mund oft zu öffnen, deutet dies darauf hin, dass etwas nicht in Ordnung ist, was bedeutet, dass ein Besuch beim Arzt nicht verschoben werden kann.

Diagnose von möglichen Krankheiten

Nachdem er eine Katze zum Tierarzt gebracht hat, um die richtige Diagnose zu stellen, wird der Arzt höchstwahrscheinlich die folgenden Tests verschreiben:

  • allgemeiner und biochemischer Bluttest;
  • Radiographie;
  • Zahnärztliche Untersuchung;
  • Ultraschall und Elektrokardiogramm des Herzens;
  • Labortests für Infektionen;
  • Rhino- und Bronchoskopie;
  • Untersuchung durch einen Onkologen und einen Chirurgen.

Diese Liste von Analysen und Manipulationen ist ziemlich beeindruckend und kann daher erhebliche Materialkosten erfordern. Wenn Sie jedoch möchten, dass Ihr Haustier lebt und gesund ist, sollten Sie nicht sparen. Denken Sie daran, rechtzeitige Diagnose hilft nicht nur die Krankheit in den frühen Stadien zu erkennen, sondern auch, um es loszuwerden, solange es noch möglich ist.

Rhinotracheitis

Die häufigste Erkrankung, bei der eine Katze schwer atmet oder den Mund zum Einatmen öffnet, ist Rhinotracheitis. Ich möchte gleich darauf hinweisen, dass eine solche Diagnose nicht bedeutet, dass Ihre Katze erkältet ist. Tatsache ist, dass die Ursache der Rhinotracheitis Herpes sein kann.

Rhinotracheitis ist eine plötzliche, häufige Viruserkrankung, die eine laufende Nase, konstantes Niesen, Fieber und eine Infektion der Augen verursacht. Diese Krankheit bedeutet, dass die Katze eine Entzündung des Rachens und der Nase hat. Es kann sowohl durch eine banale Erkältung als auch durch das Herpesvirus verursacht werden.

Wie Katze Herpes fängt

Die häufigste Methode der Infektion mit Herpes und, als Folge, Rhinotracheitis, ist der Kontakt einer gesunden Katze mit Sekreten aus Mund und Augen des Patienten. Darüber hinaus kann die Katze auch infiziert werden, wenn sie mit einem infizierten Tier aus einer Schale trinkt oder mit ihr auf einem Tablett läuft. Schwangere Katzen, die Träger von Herpes sind, geben es bei der Geburt an ihre Kinder weiter. Dieses Virus ist ansteckend, daher verbreitet es sich schnell bei allen Tieren, die sich in der Nähe eines infizierten Individuums befinden.

Katzen, deren Immunsystem stark genug ist, können sich mit dem Herpesvirus anstecken, bekommen es aber nicht. Einfach gesagt, werden sie Träger des Virus sein, alle Tiere in ihrer Umgebung infizieren, aber sie werden nicht selbst krank werden. Die Krankheit kann aufgrund einer Abnahme der Immunität oder eines starken Stresszustands aktiviert werden.

Wie gefährlich ist das Herpesvirus für Menschen und andere Tiere?

In dieser Hinsicht können Sie völlig ruhig sein, weil das Herpes-Virus, an dem Katzen leiden, nur für diese Art von Tier gefährlich ist. Weder der Mensch noch beispielsweise ein Hund infizieren sich einfach nicht mit dieser Krankheit.

Ein ähnliches Schema funktioniert in umgekehrter Reihenfolge, wenn die Katze nicht mit dem im menschlichen Körper vorhandenen Herpesvirus infiziert wird.

Symptome von Rhinotracheitis

Selbst ein hoch qualifizierter Tierarzt, um eine solche Diagnose zu stellen, ist ziemlich schwierig. Tatsache ist, dass dies nur nach einer Menge Forschung und einer Reihe von Labortests der Ausfluss aus den Augen der Katze, Nase und Rachen getan werden kann. Es sollte angemerkt werden, dass Blut- und Urintests bei Vorliegen dieser Krankheit keine Ergebnisse liefern.

Die Hauptsymptome der Rhinotracheitis sind:

  1. Reduzierte oder komplette Appetitlosigkeit.
  2. Ständiges Niesen.
  3. Erhöhen Sie die Menge der Entladung von den Augen.
  4. Schweres Atmen.
  5. Erhöhte Körpertemperatur.
  6. Benommenheit.
  7. Apathie.
  8. Lungenentzündung.
  9. Erhöhter Speichelfluss usw.

In einigen Fällen können trächtige Katzen mit Rhinotracheitis eine Fehlgeburt haben.

Behandlung von Rhinotracheitis

Zuallererst sollte bemerkt werden, dass wenn Ihre Katze Rhinotracheitis bekommen hat, um diese Krankheit vollständig loszuwerden, muss sie sehr glücklich sein. Tatsache ist, dass die überwiegende Mehrheit der Vertreter der Katzenfamilie die Rhinotracheitis bis zum Ende ihrer Tage nicht loswird. Die Symptome dieser Krankheit zeigen sich mit einer minimalen Abnahme der Immunität des Tieres sowie in stressigen Situationen.

Nach der Untersuchung des Tieres wählt der Tierarzt die Art der Behandlung, die seiner Meinung nach für die Katze am annehmbarsten ist. Das kann sein:

  • Antibiotika;
  • verschiedene antivirale Medikamente;
  • bedeutet, Infektion des Auges zu beseitigen;
  • Nasentropfen.

Denken Sie daran, dass die einzige Möglichkeit, die Katze vor einer Rhinotracheitis zu schützen, eine jährliche Impfung ist.

Eine Katze hat eine Erkältung

Informieren Sie sich über alle möglichen Ursachen für eine Erkältung einer Katze. Die wichtigsten Symptome und Behandlungsmethoden. Traditionelle Methoden der Behandlung und Prävention. Video Erklärung.

Die laufende Nase einer Katze ist keine eigenständige Krankheit, sie ist ein Zeichen für eine Vielzahl von Krankheiten, unter denen sowohl leichte Krankheiten als auch ernste und gefährliche Krankheiten sein können. Riechen nach Katzen ist das wichtigste Gefühl, deshalb, sobald Sie eine laufende Nase in Ihrem Haustier, verstopfte Nase, Schwierigkeiten beim Atmen oder Ausfluss aus den Nasenlöchern bemerken, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt.

Die Anatomie der Katze ist derart, dass sie sehr enge Nasenwege haben, so dass selbst eine kleine Schwellung eine vollständige Verstopfung der Nase verursachen kann. Eine verstopfte Nase wird nicht in der Lage sein, die eingeatmete Luft zu erwärmen und zu reinigen. Das Gehirn erhält weniger Sauerstoff, und die Katze kann Unterkühlung bekommen.

Ursachen von Rhinitis bei Katzen

Die Rhinitis bei einer Katze entwickelt sich vor dem Hintergrund der folgenden Bedingungen:

  1. Die Erkältung. Ein Haustier kann sich im Zug oder infolge längerer Hypothermie erkälten. In diesem Fall eitern Augen der Katzen, entwickeln allgemeine Schwäche, Tränenfluß.
  2. Allergie. Bei Allergiekatzen schwillt die Nasenschleimhaut an, wenn sie einem Allergen ausgesetzt ist. Katzen haben eine verstopfte Nase, Atemnot wird erschwert, Ausfluss aus den Nasengängen. Bei allergischer Rhinitis erscheinen tränende Augen, Juckreiz und Rötung.
  3. Geschwächte Immunität ist die Hauptursache für Katzenschnupfen. Krankheiten "klammern" sich einfach an Tiere mit einem schwachen Immunsystem.
  4. Fremdkörper in der Nase. Wenn ein Fremdkörper versehentlich die Nase der Katze berührt, wird sie aus einem Nasenloch austreten. Die Katze hat eine laufende Nase, sie niest und versucht, ein fremdes Objekt loszuwerden.
  5. Pilze und Bakterien.
  6. Parasiten. Ein starker Schleimfluss und häufiges Niesen können auf Parasiten hinweisen.
  7. Neubildungen in den Nasengängen. Polypen.
  8. Infektionskrankheiten.
  9. Chronische Krankheiten.
  10. Scharfe Gerüche.
  11. Entzündungsprozesse in den Ohren können in den Nasopharynx gehen.
  12. Die Krümmung der Nasenscheidewand ist oft die Ursache für chronische Rhinitis.

Die laufende Nase einer Katze ist eine Alarmglocke, die auf eine bestimmte Krankheit hinweist. Deshalb ist es das erste, was man tut, wenn man die Symptome einer Erkältung bemerkt, dem Tierarzt das Tier zu zeigen.

Symptome von Katzenschnupfen

Aus welchen Gründen kann man feststellen, dass eine Katze eine laufende Nase hat:

  • Katzenatmung wird schwierig und intermittierend. Die Katze atmet mit offenem Mund, es ist schwer für ihn, aktive Spiele zu spielen.
  • Pet wird lethargisch, apathisch, lehnt Lieblingsspiele ab.
  • Verlor deinen Appetit.
  • Das Tier kratzt sich mit der Pfote immer an der Nase, reibt es an Möbeln und Menschen.
  • Die Katze niest. Sie hat einen Husten.
  • Trockene heiße Nase. Erkältungen bei Katzen werden von Fieber begleitet.
  • Die Augen schwellen an, Eiter.
  • Aus den Nasengängen abgesonderter Schleim. Schleim kann sowohl transparent als auch gelb und grün sein.

Am gefährlichsten ist der eitrige Nasenausfluss. Sie sollten dringend einen Tierarzt kontaktieren, wenn eines dieser Symptome auftritt. Nicht selbst behandeln. Wie man eine Rhinitis einer Katze behandelt, kann nur nach einer Untersuchung und diagnostischen Untersuchung eines Haustiers von einem Arzt mitgeteilt werden.

Wie behandelt man die laufende Nase einer Katze?

Die Wahl der Behandlung sollte einem Fachmann nach der Installation der Hauptdiagnose anvertraut werden. Wenn die Ursache nicht mit einer Erkältung, aber mit einer anderen Krankheit verbunden ist, ist es notwendig, die Krankheit zu heilen - dann wird eine Erkältung verschwinden.

Bei bakteriellen Infektionen kann Baytrodil oder Amoxiclav verschrieben werden. Virale Infektionen werden mit Medikamenten behandelt: Neoferon, Vitafel, Hiscan usw. Pilzpathologien werden mit Fluconazol und Intraconazol behandelt.

Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung der Erkältung verwendet:

  1. Maxidin - Nasentropfen, Immunstimulans;
  2. Anandin - antivirales Immunstimulans;
  3. Naphthyzinum in der Hälfte mit Dioxydine - Sie können Ihre Nase mit dieser Lösung waschen;
  4. Galozolin - Nasentropfen für Kinder, erleichtert Atembeschwerden.

Drogen werden in jedes Nasenloch mit 1 Tropfen eingeführt. Die Behandlung kann für 5-7 Tage fortgesetzt werden.

Volksheilmittel

Wenn es nicht möglich ist, einen Tierarzt zu konsultieren, und es ist notwendig, eine Katze für eine Erkältung zu behandeln, können Sie die folgenden Empfehlungen verwenden. Dies sind bewährte Volksheilmittel, die erfahrene Züchter und Tierärzte zu Hause verwenden:

  • Aufwärmen der Nasennebenhöhlen mit warmem Salz oder Flusssand. Es ist bequem, Salz und Sand in einen kleinen Beutel oder eine Babysocke zu legen.
  • Der Rotz der Katze kann geheilt werden, indem Aloe oder Rote-Bete-Saft in seine Nase gegeben wird.
  • Spülen der Nase mit Aqua Maris, Furatsilinom oder Gramicidin.
  • Sie können ein Streptozid-Pulver in jedes Nasenloch blasen - das wird Entzündungen und Schwellungen lindern.
  • Inhalation mit Eukalyptus oder mit Sternbalsam.
  • Spülen Nase, Augen und Ohren mit grünem Tee.

Reichlicher Rotz in einem Kätzchen oder einer erwachsenen Katze führt zu Reizungen der Nasenhaut. Daher müssen Sie die Haut mit einem Streptosidapulver trocknen.

Wichtig: nicht die laufende Nase ignorieren, wenn nicht behandelt, kann es chronisch werden.

Damit sich die Katze bald bessert, ist es wichtig, nicht nur den Empfehlungen des Arztes zu folgen, sondern auch den angenehmsten und wärmsten Platz in der Wohnung zu schaffen, ihr eine gute Ernährung zu geben, Vitamine zu geben. Eine Katze in der Zeit der Krankheit erfordert mehr Meister Liebe und Fürsorge.

Prävention

Um eine Katze selten bei Schnupfen und Schnupfen einer anderen Ätiologie zu behandeln, sollten Sie diese einfachen Empfehlungen befolgen:

  1. Tell Entwürfe - nein! In Räumen wo es Kinder und Haustiere gibt, haben Zugluft nichts zu tun.
  2. Wenn Ihre Katze anfällig für allergische Erkrankungen ist, reinigen Sie sie öfter und schützen Sie sie vor "Allergien".
  3. Halten Sie Ihr Haustier von Straßenkatzen und Hunden fern.
  4. Stellen Sie das Bett eines vierbeinigen Tieres nicht an einen kalten Ort.
  5. Impfung und rechtzeitige Behandlung gegen Parasiten und Würmer.
  6. Geben Sie Ihrem Haustier eine gute Ernährung, vergessen Sie nicht die Stärkung der Nahrung.

Laufende Katze

Dieses Problem wird oft von Besitzern von Haustieren aus der Katzenfamilie angetroffen, aber nicht in allen Fällen können wir über das Vorhandensein einer ernsten Krankheit sprechen.

Wie die Praxis zeigt, ist nur eine Befragung beim Tierarzt in der Lage, eine genaue Antwort zu geben und eine Diagnose zu stellen, aber es wäre nicht überflüssig, eine Vorstellung davon zu haben, was die Ursache der Erkältung sein könnte und wie man mit diesem Problem zu Hause umgehen kann. Die bereitgestellten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind keine Empfehlung.

Wie erkennt man eine laufende Nase bei einer Katze, Katze, Kätzchen Symptome, Ursachen

Um die laufende Nase Ihrer Kosha zu bestimmen, müssen Sie sie sorgfältig überwachen. Wenn sie hat:

- Atmen ist schwierig - Atmen ist schwierig, es kann sogar leicht durch den Mund bemerkt werden;
- Sie kann eine schmerzhafte Erscheinung haben;
- Wenn die Entzündung stark genug ist, kann die Katze sogar die Nase kratzen;
- Es kann Schleim (Düsen, wie bei Menschen) aus klarer bis grünlicher Flüssigkeit und manchmal mit Eiter produzieren;

- Wenn die Ursache eine Infektion ist, kann die Temperatur steigen, und die Nase des Kätzchens wird heiß sein;
- Rhinitis begleitet oft Reißen (Konjunktivitis), während die Augen anschwellen.
Die Ursache von Rhinitis (Rhinitis bei Katzen) kann sein:
- Allergie. Zuchtkatzen sind sehr anfällig dafür;

- virale, bakterielle, Pilzkrankheiten;
- Es wird auf der Straße oder durch sehr kaltes Essen überkühlt;
- wenn Sie versehentlich Waschpulver, Waschmittel oder Reinigungsmittel inhaliert haben;
- Vom Einatmen von Ammoniak oder Säure;
- Anwesenheit in der Nase eines Fremdkörpers;
- Oder von einem Tumor in der Nasenhöhle.

Wie man die laufende Nase einer Katze heilen kann, welche Antibiotika und Tropfen gibt es

Die Behandlung erfolgt nach der Untersuchung und Verschreibung von Medikamenten durch einen Tierarzt und nur unter seiner Kontrolle.

Wenn es eine bakterielle Infektion ist, dann wird "Amoxiclav", "Baytril" ernannt. Wenn eine Virusinfektion - dann verschreiben antivirale Medikamente wie: "Neoferon", "Vitafel", "Giscan", etc. Nun, wenn eine Pilzinfektion "Bioparox" ist.

Sie können 4-5 mal pro Tag Kochsalzlösung 1 Tropfen in jedes Nasenloch tropfen.

Wie man die laufende Nase einer Katze mit Volksmedizin behandelt

Für die Volksmedizin ist das Aufwärmen: Kochen Sie Wasser in einem Topf, legen Sie ein Stück Balsam "Asterisk" hinein und atmen Sie mit Ihrer Katze. Der Vorgang wird mehrmals wiederholt. Sie können Aloe-Saft mit einer Pipette in jedes Nasenloch für 3 Tage tropfen.

Was tun, wenn eine Katze eine laufende Nase hat und niest

Es ist notwendig, die Tülle regelmäßig von Krusten zu reinigen, die mit einem in Peroxid getauchten Wattestäbchen entfernt werden sollten. Wenn er schwer atmet, ist seine Nase verstopft, dann ist es notwendig, vasokonstriktorische Medikamente zu verwenden. Und da sie nicht speziell für Katzen erfunden wurden, musst du "Nazivin" nur für Kinder oder "Derinat" fallen lassen. Es gibt eine Bedingung, dass sie nicht oft tropfen können, um das Austrocknen der Schleimhaut zu vermeiden.

Wenn Schleimhautsekrete an sind, dann ist es notwendig, die Nase der Katze zu waschen. Verwenden Sie hierfür 2% Borsäure, 1% Sodalösung, Kochsalzlösung, Aquamaris. Spülen sollte mit einer Spritze ohne Nadel durchgeführt werden, in jedes Nasenloch 0,5-1 mg, mit einem schwachen Strom vorsichtig injizieren. Wickle eine Katze in ein Laken oder eine Decke. Wenn der Tierarzt es empfiehlt, erwärmen Sie den Auslauf mit einem vorgewärmten Sandsack. Nur wenn die Katze keine Temperatur hat.

Laufende Nase Katze mit Würmern

Wenn eine Katze eine laufende Nase von Parasiten hat, dann wird sie durch einen starken Schleimfluss von der Nase und Niesen ausgedrückt. Zur Vorbeugung dieser Art von Rhinitis ist es notwendig, Würmer zweimal pro Jahr zu präventiven Zwecken, Flöhe und Zecken auszutreiben.

Wenn die laufende Nase der Katze nicht passiert, isst nichts

Es ist notwendig, die Katze dem Tierarzt für die Prüfung, die Verordnung der Behandlung zu zeigen, kann er ernennen, um Tests zu bestehen.

Laufende Katze mit Blut

Wenn herkömmliche Mittel nicht helfen, versuchen Sie "Phosprinil" - Sie können es bewässern, begraben und stechen, kurz vor den Verfahren, verdünnen Sie es in der Mitte mit Wasser.
Wenn es blutet, kalt auf die Tülle geben oder eine 0,5-2% ige Lösung von Tannin tropfenweise zwei- oder dreimal täglich tropfen lassen.

Und natürlich, lassen Sie sich von einem Arzt untersuchen, um die Ursachen einer solchen Erkältung zu bestimmen.

Cat Katarrh Medikament Gramicidin, Dioksidin

Mit einer schwachen Lösung von Furatsilina oder Dioksidina können Sie die Nase einer Katze waschen. Zur Irrigation wird eine 2% ige Lösung von Gramicidin 1 ml genommen und in 100 ml Wasser gelöst, dann gewaschen.

Katzen laufende Nase

Eine laufende Nase oder Rhinitis ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut. Es kann durch eine Erkältung verursacht werden: wenn die Katze in einem Zug war oder eine Unterkühlung war.

Eine laufende Nase beginnt, wenn eine Katze mit Waschmittel, flüssigem Ammoniak, verwendet wird; wenn sie Dämpfe von Säuren, Alkalien, Desinfektionsmitteln in die Wohnung einatmet und Kakerlaken und andere Insekten darin zerstört. Alle diese Substanzen verursachen eine starke Reizung nicht nur der Nasenschleimhaut, sondern auch der Luftröhre und der Bronchien.

Rhinitis tritt auch als Komplikation von ansteckenden und nicht übertragbaren Krankheiten auf.

Bei Rhinitis beginnen die Drüsen und Drüsen in der Nasenhöhle viel mehr Sekret zu produzieren. Die Schleimhaut der Nase wird rot, wird ödematös, dadurch werden die Nasengänge schmal, und in ihnen sammeln sich Sekrete an. Infolgedessen wird das Atmen schwierig und die eingeatmete Luft wird nicht aufgewärmt oder von Staub befreit.

Eine kranke Katze atmet schwer, sie schnüffelt, niest oft, reibt sich die Nase mit den Pfoten. Nasenausfluss kann flüssig und klar oder dick und trüb sein.

Möglicher depressiver Allgemeinzustand, Abmagerung, Auftreten von Konjunktivitis.

Behandlung. Vor allem beseitigen Sie die Ursache der Krankheit. Wenn es eine Erkältung ist, verbessern sie die Haftbedingungen und das Essen.

Der Bereich der Nase wird mit heißem Sand erhitzt, der 2-3 mal täglich in einen kleinen Beutel gegossen wird. Sie können die Nasenhöhle mit einer 2-3% igen Lösung von Borsäure oder einer 0,5-1% igen Lösung von Zinksulfat bewässern.

Bei einer Erkältung mit dicken Sekreten werden die Nasengänge mit gekochtem Rübensaft gewaschen oder mit einer Nasenhöhle mit 1% Salzlösung bewässert.

Zusätzlich können Sie in jedes Nasenloch 5-6 Tropfen Ecmonovocillin geben, verdünnt mit einer physiologischen Lösung von 1: 2.

Zur Spülung der Nasenschleimhaut wird eine 0,5% ige Tanninlösung, 1% ige Sodalösung empfohlen. Sie können auch ein Streptocid-Pulver vorsichtig in die Nase blasen.

Wenn eine laufende Nase mit dicken Sekreten auftritt, wird die Nase mit gekochtem Rübensaft gewaschen.

Bei chronischer Rhinitis ist die Behandlung die gleiche. Bei dieser Form der Erkrankung verursacht der anhaltende Nasenausfluss jedoch eine Reizung der Haut, sie wird weinend. Daher muss es getrocknet werden. Empfohlen wird weißes Streptocid-Pulver, das mehrmals täglich angewendet wird.

Infektiöse Rhinitis wird gleichzeitig mit der Hauptkrankheit behandelt, in der Nase werden in jedes Nasenloch 5-10 Tropfen Galazolin eingeträufelt.

Um die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen, sollte eine allgemeine UV-Bestrahlung durchgeführt werden. Timogen wird auch einmal täglich für zehn Tage verwendet, es wird in die Nase eingeträufelt: 1-2 Tropfen für Katzen, 1-8 Tropfen für Hunde, je nach Gewicht, ein Hund mit einem Gewicht von 9-10 kg, 2-3 Tropfen.