Tigerkatze - züchten Sie Eigenschaften

Gesundheit

Oncilla (Felis macrura) ist eine wilde Tigerkatze, die einem Raubtier wie einem Jaguar sehr ähnlich sieht. Sie unter natürlichen Bedingungen zu treffen, ist fast unmöglich, weil dieses Tier die Einsamkeit liebt. Selbst Wissenschaftler haben ihr Leben noch nicht vollständig studiert, aber einige Merkmale sind noch bekannt.

Aussehen und Lebensstil einer Katze

Ontsillu gehören zur Gattung der südamerikanischen Katzen. Es hat eine sehr bunte gefleckte Farbe. Diese Katze ist kleiner als ihre wilden Verwandten, aber etwas größer als Hauskatzen. Der Torso einer Wildkatze ist ca. 65 cm lang und das Körpergewicht variiert zwischen 2,5-3 kg. Die Schnauze ist nach vorne gestreckt, der Kopf selbst ist rund.

Ohren gerade, etwas größer als Hauskatzen. Sie haben keine Pinsel, nur einen kleinen Flaum, einen weißen Fleck und außen eine völlig schwarze Oberfläche.

Die Farbe der Augen eines wilden Tieres ist gelb-braun, die Pupillen sind schmal und vertikal. Die Größe der Augen ist ziemlich groß, so dass sie den größten Teil des Gesichts der Oncilla einnehmen.

Diese Bestie hat dichte lange Barthaare, die über den oberen Zähnen sind. Der Schwanz ist auch sehr lang und erreicht 40 cm, seine Dicke ist durchschnittlich. Die hinten liegenden Pfoten sind länger als die Vorderseite. Sie haben scharfe Krallen.

Solche Katzen sind kurzhaarig. Ihre Wolle ist sehr weich. Das Peritoneum und die Brust des Tieres haben eine weiße Farbe, die Schnauze hat weiße Flecken und schwarze Streifen, die sich von den Augen in verschiedene Richtungen erstrecken. Die Haare auf dem Rücken und an den Seiten sind mit schwarzen unregelmäßigen Flecken bedeckt.

Tiger ontsilly kann perfekt schwimmen. Dies kann jedoch nur in Gefahr erzwungen werden. Katzen ziehen es vor, mehr an Land zu sein, wo sie ihr eigenes markiertes Territorium haben.

Die einsame Lebensweise eines wilden Tieres, die Wissenschaftler daran hindert, diese Spezies zu studieren. Das Biest versteckt sich gekonnt zwischen den Bäumen, in denen es ihrer bunten Farbe hilft. Selbst wenn sie auf einem Baum schläft, kann sie nicht gesehen werden. Aber für ihre Größe - das ist die bequemste Art, das Opfer zu beobachten und ihren plötzlichen Sprung zu überholen.

Ist es möglich, eine wilde Katze zu Hause zu halten?

Tiger Ontsilla zeigt keine aggressiven Gefühle gegenüber Menschen, aber es eilt nicht, um Freunde zu sein. Halten Sie es zu Hause ist sehr wenige Leute. Besitzer, die es geschafft haben, das Tier zu zähmen, Einheiten. Wenn eine Person den Wunsch hat, ein wildes Haustier zu kratzen, dann müssen Sie wissen, dass sie keine harmlose Hauskatze werden kann.

Immerhin hat sie einen sehr hartnäckigen Charakter, sie ist lieber allein. In der Nacht ist die Katze am aktivsten, sie hat eine ziemlich hohe Sprungfähigkeit. Aufgrund dieses Verhaltens kann das Tier dem Besitzer eine Menge Unannehmlichkeiten bringen.

Der am besten geeignete Ort, um wilde Tiger Oncilla zu halten, ist die Voliere. Nur darin ist es möglich, solche Bedingungen zu machen, die dem wilden Lebensraum so nah wie möglich sein werden.

Feed the Biest kann frisches Fleisch sein, ist es besser, wenn es Rindfleisch ist. Sie müssen ihr auch Nahrung, Nahrungsergänzungsmittel mit Mineralstoffen und Vitaminen geben. Die Fütterung sollte nur einmal am Tag erfolgen. An bestimmten Tagen muss der Besitzer die hungrigen Tage arrangieren. Zu diesem Zweck ein speziell entwickelter Zeitplan.

Wenn eine Person den Räuber unter seine Obhut genommen hat, dann liegt die Sorge für die Gesundheit der Katze auf seinem Herd. Das Tier muss unter der Aufsicht eines Tierarztes sein.

Wo kann man ein Kätzchen kaufen?

Tiger Kätzchen sind ziemlich teuer. Der Preis ist abhängig von der Fellfarbe, dem Muster, dem Ursprung des Tieres. Oncilla gilt als eine seltene Art, also komm einfach und kaufe es nicht. Verkauf erfolgt ausschließlich unter dem Auftrag.

Sie können herausfinden, wie viel eine Tigerkatze kostet, indem Sie die Baumschule kontaktieren. Dort werden die Kätzchen sorgfältig ausgewählt, nach einer speziellen Methode aufgezogen, sie geben ihnen Pässe, die die durchgeführten Impfungen anzeigen.

Toygers

Viele Hauskatzen haben Tigerstreifen. Die beliebteste Haustierart mit gestromter Farbe ist ein Spielzeug. Wenn aus dem Englischen übersetzt, bedeutet der Name "Spielzeugtiger".

Solch ein Tier ist eine der besten exotischen Rassen, seine Kosten sind sehr hoch. Daher wird angenommen, dass die Anwesenheit eines Spielzeugs im Haus einen besonderen Chic verleiht, ein Zeichen für das materielle Wohlbefinden des Besitzers.

Wissenschaftler suchen seit langem nach idealen Eltern für die Zucht von Tigerrassen. Als Ergebnis wurde es durch Kreuzung einer gewöhnlichen Katze und einer bengalischen Katze erhalten. Aber der Spielzeugmann sieht aus wie ein echter Tiger. Nur die Größe ist viel kleiner. Äußerlich sieht er sehr anmutig und aristokratisch aus.

Die Struktur des Körpers in diesen Katzen hat seine eigenen Eigenschaften. Sie selbst sind ziemlich groß, ihr Körpergewicht erreicht 6-8 kg, aber sie haben einen langen und dünnen Schwanz sowie kleine Beine.

Toyger Schnauze ist länglich, Nase breit, was für gewöhnliche Katzen ungewöhnlich ist. Das Tier hat einen kräftigen Hals, kleine Ohren und große blaue Augen.

Tiger Streifen auf dem Körper können eine andere Farbe sein - schwarz, gelb, braun. Die Pfoten und die Schwanzspitze sind immer schwarz. Solche Tiere sind kurzhaarig.

Was den Charakter angeht, so ist die Katze mit gestromten Farben sehr anhänglich, ruhig und liebt es, wenn sie viel Aufmerksamkeit erhält. Es ist erwähnenswert, dass Spielzeugmacher nicht nur Standard-Katzen-Geräusche machen, sondern auch andere, die wie Vögel aussehen. Kleine Kätzchen sind aktiv und verspielt. Erwachsene Haustiere sind entspannter, intelligent, gewidmet ihrem Besitzer.

Außerdem lebt die schwarze Tigerkatze lange genug. Die Dauer seines Lebens kann 20 Jahre erreichen.

Andere heimische Rassen

Toyger - das ist nicht die einzige Rasse mit einer gestromten Farbe. Es gibt andere Hauskatzen, die ähnlich wie die wilden Raubtiere bezeichnet werden können. Dazu gehören:

  • Munchkin. Dies ist eine sehr verspielte Katzenrasse, die eine Tigerfarbe hat. Die Wolle solcher Tiere ist kurz aber dick. Seine Farbe mag anders sein, aber das Bild ist notwendig, wie ein Tiger. Ein charakteristisches Merkmal dieser Rasse ist, dass sie kurze Beine hat. Daher sehen sie aus wie Dackel.
  • Sibirische Katze. Es ist auch in der Farbe zu kleinen Tigern ähnlich. Es ist erwähnenswert die Hingabe dieser Spezies, die es mit einem Hund verglichen werden kann. Das Fell dieses Haustiers hat eine durchschnittliche Länge. Der Körper ist groß, das Körpergewicht kann 10 kg erreichen.
  • Britische Tigerkatze. Diese Rasse ist wegen ihres ungewöhnlichen Charakters beliebt. Wenn die Besitzerin ihre Erziehung nicht früh genug beginnt, wird sie in Zukunft nur das machen, was sie will. Es wird unmöglich sein, sie zu entwöhnen. Solch ein Tiger Haustier braucht persönlichen Raum, so dass er jederzeit in Rente gehen kann. Das Fell dieser Rasse ist kurz, die Farbe ist Tiger ähnlich und hat verschiedene Variationen.
  • Schottische Tigerkatze. Sie hat eine Tabby Farbe auf dem Rücken. Große Streifen sind am Schwanz sichtbar. Auf dem Kopf einer Katze gibt es eine ungewöhnliche Markierung, die dem Buchstaben "M" ähnelt. Pet Lidschatten ist gelb, die Ohren sind klein.

Tigerkatzenfarben sehen sehr schön aus, was viele Menschen anzieht. Wenn es schwierig ist, ein wildes Haustier zu zähmen, dann ist es durchaus möglich, eine Hauskatze zu bekommen, die wie ein Tiger aussieht.

Was ist die britische Katze - alle Farben in Bildern

Wenn jemand glaubt, dass die Farben der Briten an den Fingern gezählt werden können, irrt er sich tief.

Ein wahrer Liebhaber dieser vierbeinigen Schönheiten kann leicht mehr als zweihundert Farben britischer Katzen nennen.

Viele von ihnen haben seit dem Auftreten der Rasse existiert, und einige wurden in letzter Zeit aufgrund einer sorgfältigen Auswahl erhalten.

Einfarbige Farben

Die Farbe sollte fest und einheitlich sein, ohne bunte Haare, Flecken, Schattierungen und Muster.

Insgesamt gibt es 7 Standardfarben:

Britische schwarze Katze

  • Blau (grau, blau)
  • Schokolade (braun)

Foto einer britischen Schokoladenfarbkatze

  • Lila (pink)

Lila britische Katzen

  • Rot (rot, golden)

Foto einer roten britischen Katze

  • Creme (Pfirsich, Beige)

Foto einer Sahnekatzenzucht Briton

  • Weiß

Foto einer weißen britischen Katze

Die Farbe der Augen ist leuchtend kupfern oder orange, und in weißen Briten können die Augen blau oder sogar mehrfarbig sein.

Weißes britisches Kätzchen mit blauen Augen

Zimt (Zimt) und Fawn Farben

Sehr seltene einfarbige Farbe Zimt wurde vor kurzem gezüchtet.

In Schoko-Britisch ist die Farbe der Nase etwas dunkler als das Fell oder fällt mit ihrer Farbe zusammen, während sich bei Zimt dagegen die rosa-braune Nase vor dem Hintergrund des dunkleren Fells abhebt.

Britischer Katzenzimt

Bei Katzen ist Faun-Farbe (auch die Farbe eines jungen Kitzes) eine Wolle von warmem hellbeige Farbe, und Pfotenpolster und Nase sind von einer zarten rosa Farbe.

Die Augenfarben von Zimt und Faun sind von goldenem bis zu reichem Kupfer.

Britische Katze Farbe Faun

Schildkrötenfarben

Der Körper ist gleichmäßig verteilt Flecken von zwei Farben.

Die Farben sind gleichmäßig verteilt und sehen harmonisch aus. Dicker Mantel ist kurz und weich.

Die Pfoten der Pfoten sind rosa oder schwarz, und die Augen sind Kupfer und Goldfarben. Auf den Pfoten befinden sich cremefarbene Slipper oder kurze Nasenflügel.

Die häufigsten Sorten sind:

  • Schokoladencreme

Britische Schokoladencremeschildkröte

  • Creme blau

Britische blaue Sahneschildkröte

  • Flieder-Creme

Britische Katze Flieder-Creme Schildkröte

  • Schwarze Tortie

Foto der britischen Katzenfarbschwarzschildkröte

Andere Fotos von britischen Schildpattkatzen

Farbe Farbpunkt

Ein charakteristisches Merkmal dieser Farbgruppe ist die helle Farbe des Körpers und kontrastierende dunkle Bereiche - die Schnauze, Ohren, Pfoten und Schwanz.

Farbpunktfarben können fest, schildpatt, rauchig, verdeckt, verschleiert sein.

Die Farbe mit schwarzen Flecken heißt Siegelpunkt (siamesische Farbe).

Britischer Kätzchenschwarz-Farbpunkt

Es gibt auch solche Sorten:

Britischer Farbpunkt der roten Katze

  • Blau

Foto des britischen Briten Color Point

  • Lila

Britannic Farbe lila Farbpunkt

  • Schokolade

Foto-britischer Kätzchenschokoladen-Farbpunkt

  • und Cremepunkt

Auf dem Bild der britische Katzencremepunkt

Jeder Name hat die Farbe von dunklen Flecken.

Farbpunkte haben blaue oder blaue Augen.

Bicolor Farben

Die Gruppe enthält Kombinationen aus weißen und anderen Farben.

Zweifarbige Farben sind in 3 Gruppen unterteilt, abhängig von den Farbanteilen.

  • Van - das Tier ist fast weiß, nur der Schwanz oder die Flecken auf dem Kopf sind gefärbt.

Britischer blauer Kätzchenpackwagen

Britische blau-cremefarbene Katze

  • Harlekin - weiß ist etwa 4/5 der Oberfläche des Körpers, und auf dem Rücken, Kopf sind große farbige Markierungen.

Britische schwarze Harlekin Katze

Lila Harlekin der britischen Katze

  • Bicolor - in weiß über den halben Körper gemalt.

Auf dem Bild ist die britische Katze schokoladenrot zweifarbig

Die britischen Bicolors sollten ein weißes Gesicht, einen Kragen, Hüften und Pantoffeln an den Beinen haben.

Britisches Kätzchen blau zweifarbig

Ihre Augen sind Kupfer oder Gold.

Farben tabby

Die Spezialität der Vertreter der Farben Tabby - Muster und Zeichnungen auf dem Hintergrund der Hauptfarbe oder auf einem silbernen / goldenen Hintergrund.

Zeichnungen sind in 3 Arten unterteilt:

  • Marmor (oder klassische Tabby) - am Körper stehen klare Muster in Form von breiten Linien.

Britischer Katzenschokoladenmarmor

Dunkle Streifen sind entlang der Rückseite bis zum Schwanz gestreckt, an den Seiten sind Muster in Form von Locken, der Schwanz und der Hals sind mit Ringen verziert, Marmor auf Gold und Silber, sowie schwarzer Marmor sind Farben dieses Typs.

  • Tiger Tabby (auch Streifen- oder Makrelen genannt) - entlang der Wirbelsäulenlinie befindet sich ein Längsstreifen, von dem dünne Streifen an den Seiten herablaufen.

Auf dem Bild ist ein britisches schwarzes Tiger Tabbykätzchen

Der Schwanz ist ebenfalls gestreift und der Hals ist mit Ketten ähnlichen Mustern bedeckt.

  • Gefleckte Tabbyflecken befinden sich auf der Rückseite und den Seiten, sie heben sich vor einem hellen Hintergrund ab. Ihre Form ist länglich, oval oder rund.

Fotos von britischen Farbe gefleckt Tabby

Manchmal ist der Schwanz auch fleckig oder mit offenen Ringen verziert. Am gebräuchlichsten sind die Farben Braun-Schwarz, Silber-Schwarz und Rot-Ziegel.

Silver Tabby (auch bekannt als Whiskas) hat eine blass silberne Farbe. Ein klares schwarzes Muster (Marmor, gefleckt oder gestromt) befindet sich am Körper und an den Gliedmaßen. Die Augen sind grün oder hell Nussfarbe.

Schwarze Flecken der britischen Katze auf Silber

In braunem Tabby ist die Hauptfarbe kupferbraun. Die Art der Zeichnung kann beliebig sein: Marmor, gestromt oder fleckig. Auf dem Körper sind schwarze Muster mit Scheidungen oder roten Flecken kombiniert.

Brauner Punkt des Briten auf braunem Hintergrund

Die Hauptfarbe des blauen Tabby ist Elfenbein oder Blau mit einem dunkelblauen Muster. Der Körper, mit Ausnahme von Zeichnungen, wird oft durch Flecken oder Flecken von cremefarbener Farbe verursacht.

Briton blau gestromt Tabby

Bei Katzen mit roter Tabby-Farbe befindet sich auf einem hellen goldenen Hintergrund ein klares Muster von satter roter Farbe. Ihre Augen sind kupferfarben oder gelb.

Auf dem Foto ist ein britisches rotes Marmorkätzchen

Bei Katzen mit cremefarbener Tabbyfarbe ist die Hauptfarbe blasse Creme. Es hat ein kontrastierendes beiges oder cremefarbenes Muster, das viel dunkler als das Haupt ist.

Foto des britischen Creme Tabbykätzchens

Silberfarben

Die Vertreter dieser Gruppe jeder Wolle sind nicht vollständig, sondern nur teilweise bemalt.

Je nachdem wie viel Haare gefärbt sind, werden die Farben in 2 Gruppen unterteilt.

Die erste enthält rauchige, die zweite - schattierte Farben und Silber Chinchilla.

Britische schwarze Rauchkatze

Die Hauptfarbe des Fells ist zu einem Drittel gefärbt, während die Unterwolle und der untere Teil der Haare rein silbrig bleiben.

Britischer Farbschokoladenrauch

Rauchige Katzen haben hartes und dichtes kurzes Haar sowie große runde Augen mit orangen und goldenen Reflexen.

  • Schattierte und Chinchilla (getippte) Farben

Britische Katze beschattet

Die Briten mit schattierten Haarfarben sind mit einem Sechstel in der Hauptfarbe und bei Chinchillas mit einem Achtel bedeckt.

Goldene beschattete britische Katze

Die Vertreter dieser Farben sollten keine Muster in Form von geschlossenen Linien an Pfoten, Schwanz und Brust haben.

Britische Farbe Chinchilla Katze

Die britischen Chinchilla-Augen haben leuchtend grüne Augen und die Exemplare der schattierten Farbe sind gelb oder orange.

Auf die eine oder andere Weise ist es egal, ob Ihre Katze rein schwarz oder grau-braun karminrot ist - es wird das Beste für Sie sein und sicherlich etwas Besonderes.

Die Hauptsache ist, mehr über die kurzhaarigen oder langhaarigen ("den Geschmack und die Farbe"!) Briten zu erfahren, das richtige Kätzchen zu wählen, es von den Schotten zu unterscheiden, einen Spitznamen auszusuchen, ihn kompetent zu erziehen und sich um Impfungen für britische Kätzchen zu kümmern. Das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen: Sie werden sich in die Scheiße verlieben, egal wie er aussieht.

Britische Tigerkatze

Tabby (getigerte) Farbe britische Katze.

Eine Gruppe Tabbies (Tabbies) - Farben kombiniert alle Katzen, die ein Muster in der Farbe haben.

Vermutlich stammt der Name "Tabby" von einer Art Muster ("Tabbis") auf kostbaren Seidenstoffen, die im 17. Jahrhundert aus den Ländern Ostindiens nach England importiert wurden.

Es ist nicht so einfach, Tiere mit gemusterter Farbe zu klassifizieren, aber dies wird dadurch erklärt, dass 3 Arten von Tabby vom Standard aufgestellt werden - Marmor (Zahlenkodierung ist mit der Nummer 22 gekennzeichnet), Makrele (gestreift oder gestromt, Zahl - 23) und fleckig (24) auf der Hauptfarbe, sowie Silber, Gold,

Alle Katzen Tabby-Farbe kombiniert mehrere wesentliche Elemente:

* Das Vorhandensein von Ticking, d.h. zonno-farbige Schutzhaare, die in der Regel den Hintergrund des Musters bilden, und die Haare des Musters sind in der Hauptfarbe fast bis zur Basis gefärbt.

* Das Vorhandensein des Musters in Form des Buchstaben "M" auf der Stirn ("Zeichen des Skarabäus").

* Das Vorhandensein eines hellen Flecks, geformten Fingerabdruck, auf der Rückseite des Ohres.

* Das Vorhandensein eines Schlags der Augen und der Nase, die die Hauptfarbe gemacht wird.

* Die Zeichnung, wenn sie stattfindet, enthält mehrere obligatorische gemeinsame Elemente: mindestens drei geschlossene Bänder auf der Brust (die sogenannten "Halsketten"), Ringe an den Beinen und am Schwanz, "Locken" auf den Wangen, zwei Reihen von Doppelflecken auf dem Bauch. Es sollte klar sein, gesättigte Farbe und kontrastiert mit dem Haupthintergrund, Farbe - tief, fast bis zu den Haarwurzeln.

* Augenfarbe (außer Silberfarben) - Orange, Gold oder Kupfer; für Silber Tabby - Grün. In der Zeile "Tabby" gibt es 4 Muster:

Abyssinisches Muster Tabby Muster (oder - ticked Tabby).

Tigermuster eines Tabbymusters (Mackfish Tabby).

Geflecktes Tabby-Muster (Geflecktes Tabby)

Foto: Britisch Kurzhaar Lexus von Sweet Way Farbe: schwarz gepunktetes Silber (BRI ns 24), Besitzer: Kirillova Lyudmila.

Marmor (klassisch) Muster Tabby Muster oder Whiskas.

Foto: Britisch Kurzhaar Glinora Miracle Cats Farbe: Schwarz Silbermarmor (BRI ns 2264), Besitzer: Poslanichenko ES, Zwinger: "Miracle Cats * RU"

Brown Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Samanta Sweet Baby Miracle Katzen, Farbe: schwarz gepunktet (BRI n 24), Besitzer: Poslanichenko ES, Zwinger: "Miracle Cats * RU"

Foto: Britisch Kurzhaar Sandra Sweet Baby Miracle Katzen, Farbe: schwarzer Marmor (BRI n 22), Besitzer: Dovbysh Ekaterina, Cattery: "Diamond"

Blaues Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Scarlett Süßes Baby Wunder Katzen, Farbe: blau gefleckt (BRI a 24), Besitzer: Poslanichenko ES, Zwinger: "Miracle Cats * RU"

Schokolade Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Katrina Miracle Cats, Farbe: chocolate spotted (BRI b 24), Besitzer: Plusborn Galina.

Foto: Britisch Kurzhaarkatze Sofochka Sweet Baby Miracle Katzen, Farbe: Schokoladenmarmor (BRI b 22), Besitzer: Tikunova Svetlana.

Flieder tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Triumph Sweet Way * RU Farbe: lila Marmor (BRI c 22), Besitzer: Sharlaai GA, Kinderzimmer: "Gold Blueberry"

Foto: Britisch Kurzhaar Roxy Miracle Cats, Farbe: lila gesichtet (BRI 24), Besitzer: Catherine Napolskikh.

In silbrig gemusterten Farben ist die Farbe der Augen gelb (62), sie kann grün (64) sein, dies wird üblicherweise im Namen der Farbe gesondert angegeben.

Schwarz Silber Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Dionis Silver Light Miracle Katzen * RU, Farbe: schwarz silberner Marmor (BRI ns 2262), Besitzer: Kurochkina Anna.

Foto: Britisch Kurzhaar Tayson Silver Miracle Cats * RU, Farbe: schwarz silberner Marmor (BRI ns 2264), Besitzer: Schwartz Andrey.

Goldenes Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Aimi Magnitka Star of Miracle Katzen, Farbe: goldener Marmor mit grünen Augen (BRI ny 22 64), Besitzer: Poslanichenko ES, Zwinger: "Miracle Cats * RU"

Foto: Britisch Kurzhaar Golden Baron Von Jumberg, Farbe: Schwarzgoldmarmor mit grünen Augen (BRI ny 22 64), Besitzer: Natalia Bagrova, Cattery: "Letoatto Jolie"

Blaues Silber Tabby

Foto: Britisch Kurzhaar Jessi Miracle Cats * RU, Farbe: blau silber getupft (BRI as 24), Besitzer: Schwartz Olga.

Schokolade Silber Tabby

Lilovo Silber Tabby (Flieder Silber Tabby)

Rot Silber Tabby

Cream Tabby

Creme Silber Tabby

Britischer Marmor (Tabby) Kurzhaar.

Farbe: Silber, Braun, Rot (Rot), Creme (Hellgelb, Hasel), Blau (Graublau); klassisches, gestreiftes oder gesprenkeltes Muster mit der Ähnlichkeit des Buchstabens "M" auf der Stirn; geschlossene Ringe am Schwanz, die sich sogar bis auf die Füße bewegten.

Art des Fells: dick und elastisch.

Größe: mittel mit einem Kniebeugenkörper.

Allgemeine Eigenschaften: abgerundete Schnauze, gedrungener Körper und kurze Beine; kleine Ohren weit auseinander gesetzt; runde Augen, meist kupferfarben (außer Silbertabby mit grünen oder haselnussbraunen Augen); gerade und kurze Nase, die gleiche Farbe wie der Mantel. Das heutige Britisch Kurzhaar - direkte Nachfahren von Katzen, eingeführt von den Kriegern von Caesar. Ihre sorgfältige Zucht aus dem XIX Jahrhundert. führte zur Entstehung von Standards für die Festlegung von Katzenstandards.

Foto: Britisch Kurzhaar Telma Silver Miracle Katzenfarbe: schwarz silberner Marmor (BRI ns 2264), Besitzer: Poslanichenko ES, Zwinger: "Miracle Cats * RU"

Unter den Britisch Kurzhaar Katzen ist die Tabby oder eine gemusterte Farbe am vielfältigsten. Diese Art von Briten wurde als eine der ersten gezüchtet. Klassisches Tabby zeichnet sich durch ein dichtes, klares Muster mit breiten Linien aus. Die Pfoten von Katzen dieser Farbe sind gleichmäßig gestreift mit Ringen, die oben glatt zu einem Muster auf dem Körper werden. Der Schwanz ist gleichmäßig mit Streifen umrandet. Am Hals befinden sich mehrere geschlossene Ringe ("Halsketten"), die möglichst groß sein sollten. Auf der Stirn befindet sich eine Markierung in Form des Buchstabens "M". Aus den Augenwinkeln sind durchgehende Streifen. Auf den Wangen - Helix. Die vertikalen Linien, die entlang des Hinterkopfes, auf den Schultern und Seiten verlaufen, bilden ein Muster in Form eines Schmetterlings, in dem der obere und der untere Flügel mit Punkten bedeckt sind.

Die Zeichnung auf der Rückseite eines klassischen Tabby besteht aus zwei vertikalen Linien, ähnlich einem Schmetterling, diese Linien sind klar voneinander durch drei Linien der Hauptfarbe getrennt. Auf jeder Seite befindet sich ein großer durchgehender Fleck, der von einem oder mehreren Ringen umgeben ist.

Zeichnungen an den Seiten sollten symmetrisch sein. Eine doppelte Reihe von Markierungen verläuft entlang des unteren Teils des Körpers. Das Vorhandensein von weißen Flecken in der Farbe ist nicht akzeptabel. Die Augen eines klassischen Tabby sollten orange oder gelb sein.

Britisch gesichtet ("Tabby") Kurzhaar.

Farbe: rot (rot), braun, silber oder jede andere Farbe "tabby"; das Muster sind Streifen, die zu gut markierten Flecken werden.

Art des Fells: dick und elastisch.

Größe: mittel, stark gebaut.

Allgemeine Merkmale: runde Schnauze über einem stämmigen Körper mit kräftigen breiten Schultern und kleinen Beinen; kleine Ohren sind ziemlich weit voneinander entfernt; gerade und kurze Nase; die Augen sind orange oder dunkelgolden (außer Silberflecken, bei denen die Augen grün oder walnussfarben sind) haben eine ausgeprägte runde Form.

Die Muster der Wolle von British spotted shorthair und striped tabby sind einander sehr ähnlich. In beiden Fällen "brechen" die Streifen in Flecken. Und diese und andere Katzen sind sehr schön, vor allem in Silber "Pelzmäntel".

Der gefleckte Tabby ist durch häufige und dunkle Flecken gekennzeichnet, die vor einem helleren Hintergrund deutlich sichtbar sein sollten. In der Form können sie rund, länglich oder einer Rosette ähneln. Der Kopf des gefleckten Tabby ist genauso bemalt wie der klassische Tabby. Limbs sind auch fleckig. Auf den Schwanz der Flecken kann nicht sein, aber immer noch ihre Anwesenheit ist wünschenswert. Außerdem ist der Schwanz manchmal mit offenen Ringen verziert.

Foto: Britisch Kurzhaar Laiques Cats Andgella von Diamond Farbe: schwarz gepunktetes Silber (BRI ns 2262), Besitzer: Dovbysh Ekaterina, Baumschule: "Diamond"

Am gebräuchlichsten sind Silber mit Schwarz, Braun mit Schwarz und Rot mit ziegelgepunkteten Tabby. Der Standard erlaubte auch das Auftreten von Flecken bei Katzen mit gleichmäßigen Farben: schwarz, blau, braun, rot. Ihre Augen sind dunkelorange oder kupferfarben. Die Nachteile der Farbe sind der Streifen auf der Rückseite, unscharfe oder verschmelzende Flecken. Katzen mit weißen Flecken auf dem Fell unterliegen der Disqualifikation.

In Silber Tabby mit einem Muster ist die Hauptfarbe des Mantels blass mit einem klaren silbrigen Farbton. Das Muster ist klar, schwarz, mit getrennten Bereichen, in rot oder in weichen Tönen gemalt, die sich am Körper und den Gliedmaßen befinden. Es kann klassisch, Tiger oder fleckig sein. Die Nase von Katzen dieser Farbe ist Ziegel, die Pfoten sind schwarz und (oder) Ziegel, die Augen sind leuchtend grün oder haselnussbraun.

Katzenrassen: Britische Katze

Die britische Katze ist eine ungewöhnliche Rasse und sehr beliebt bei Züchtern im In- und Ausland. Dies ist ein starkes und gut gebautes Haustier mit einer Herkunftsgeschichte, die durch dokumentarische Informationen fast nicht bestätigt wird.

Der Ursprung der Rasse

Wir wissen sofort mehrere Versionen und verschiedene Annahmen des Stammbaums, die versuchen, die Entstehung der "Briten" zu erklären, aber sie behaupten nicht, dokumentiert zu werden und die einzig wahren. Es wird vermutet, dass Katzen dieser Rasse auf Handelsschiffen aus dem französischen Hoheitsgebiet in andere Länder gebracht wurden, wo Seeleute solche Tiere zum Schutz der von Nagetieren transportierten Nahrung hielten.

Das ist interessant! Es wird angenommen, dass der "Brite" der Prototyp der bekannten Cheshire-Katze aus den berühmten Werken von L. Carroll wurde.

Im 19. Jahrhundert widmeten sich exotische Züchter dem eleganten und sehr attraktiven "Briten", aber Garrison Fair leistete einen besonderen Beitrag zur Entwicklung der Rasse, an deren direkter Teilnahme 1871 die erste Ausstellung mit der Britisch Kurzhaar Tabbykatze von blauer Farbe vorgenommen wurde. Im Jahr 1950 wurde die Rasse in Amerika zugelassen, und die britische Katze erhielt verdientermaßen weltweiten Ruhm. In unserem Land wurden die "Briten" im letzten Jahrhundert eingeführt, wurden aber relativ kürzlich populär.

Beschreibung und Aussehen der britischen Katze

Die Rasse zeichnet sich durch die Anwesenheit eines gut entwickelten Körpers und Kopfes, sowie einer Vielzahl von verschiedenen Farben aus. Die beliebtesten sind grau-blau, schwarz und schokoladenbraun, sowie Tabby und seine Sorten, einschließlich Flecken, Streifen oder Marmor.

Rassestandards

Die Rasse zeichnet sich durch einen abgerundeten Kopf mit ziemlich gut entwickelten und ausgeprägten Wangen aus, die im Wangenbereich weit sind. Der Hals ist dick und kurz. Die kurze Nase hat eine breite und gerade Form und bildet auch eine Vertikale mit einem starken und gleichmäßigen Kinn. Die Ohren sind klein, abgerundet, weit und tief am Kopf angesetzt. Die Augen sind groß, rund, gut geöffnet und breit genug. Die Augenfarbe hängt von den Eigenschaften der Hauptfarbe ab.

Das ist interessant! Der zweite Name der "Briten" ist eine positive oder optimistische Katze. Es wird angenommen, dass dies die einzige Rasse der Katzenfamilie ist, die lächeln kann. Ein solches Merkmal ist auf ungewöhnlich dicke Wangen und hervorstehende Zunge zurückzuführen.

Der Körper ist gedrungen, gedrungen, mit einem geraden und kurzen Rücken, sowie eine breite Brust. Die Schulter ist breit und massiv. Gliedmaßen kurz, kräftig und dick, endend in runden, starken und engen Beinen. Der Schwanzteil ist dick, mittellang, mit einer Rundung am Ende und einer breiten Basis.

Kurzer und dicker Mantel hat Glanz. Das Fell ist ziemlich dicht mit einer dicken Unterwolle. Es sollte daran erinnert werden, dass es in der Natur keine Rasse "British Fold" gibt. Alle "Briten" gehören zu den Rassen "Britisch Kurzhaar" und "Britisch Langhaar".

Britischer Katzencharakter

Die echten "Briten" sind im Gegensatz zu den meisten anderen Rassen unabhängige Tiere. Ein ausgewachsenes Haustier toleriert die Einsamkeit ziemlich leicht, klammert sich fast nie an seinen Besitzer und fragt nicht danach. Allerdings liebt die britische Katze ihren Besitzer sehr und vermisst die Trennung.

Es ist wichtig! "British" ist ein echter englischer Gentleman, der sich durch charakteristische Zurückhaltung und Selbstachtung auszeichnet.

Für Außenstehende ist die Rasse sehr ungläubig und zieht es vor, von Fremden in ausreichender Entfernung zu halten. Dies ist eine ruhige, mäßig anhänglich und absolut nicht nervig Haustier, intelligent von Natur aus, sauber und sehr intelligent. Anhänger "Briten" kratzen oder beißen nicht, sie sind etwas melancholisch, so dass die Rasse gut geeignet ist, in einem Haus mit kleinen Kindern oder älteren Menschen zu bleiben.

Lebensdauer

Gute Gesundheit und damit die Lebenserwartung eines jeden Haustieres sind das Ergebnis einer kompetenten Pflege des Tieres. Britische Katzen gehören zu den gesunden und starken Rassen, die mehr als zehn bis fünfzehn Jahre zu Hause leben können. Es sollte daran erinnert werden, dass die Lebenserwartung direkt von einer großen Anzahl externer Faktoren abhängt, einschließlich einer guten Ernährung, einer guten Versorgung und regelmäßigen tierärztlichen Untersuchungen.

Inhalt der britischen Katze zu Hause

Die Pflege einer britischen Rasse kann nicht als etwas Besonderes angesehen werden, daher ist es nicht allzu schwer, ein solches Haustier zu halten.

Dennoch ist es sehr wichtig, einige Nuancen zu berücksichtigen, die es dem "Briten" ermöglichen, bei Showshows zu glänzen oder an der Zucht teilzunehmen.

Pflege und Hygiene

Ungewöhnlich attraktive Wolldecke ist der Hauptvorteil aller "Briten", so dass die Pflege Ihres Tieres in dieser Richtung sehr gründlich und kompetent sein muss. Ein paar Mal pro Woche ist erforderlich, um eine britische Katze mit einem speziellen Massagebürste-Pouderki zu putzen.

Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, alle toten Haare rechtzeitig zu entfernen und gleichzeitig die Rolle einer Art Massage zu spielen. Wash kurzhaarige Tiere können ein paar Mal pro Jahr oder als Verschmutzung sein. Langhaarproben erfordern häufigere Wasserbehandlungen.

Es ist wichtig! Selbst in Anwesenheit eines Schabers ist es wichtig, die Klauen eines erwachsenen "Briten" halb so lang wie etwa ein paar Mal im Monat zu schneiden.

Pflege für die Augen einer britischen Katze ist täglich erforderlich. Hygienemaßnahmen sollten auf die Entfernung von natürlichen Ausscheidungen mit einem nassen Wattepad gerichtet sein. Die Bewegung sollte in der Richtung vom Außenwinkel zur Nase durchgeführt werden. Prophylaktische Untersuchung der Ohren wird alle zwei Wochen durchgeführt. Angesammelter Schmutz und Ohrenschmalz sollten mit einem Wattestäbchen oder einer mit einer speziellen Hygienelösung befeuchteten Scheibe entfernt werden.

Tägliche Kontrollen der Mundhöhle einer Hauskatze werden zum Nachweis von Zahnstein und anderen Pathologien durchgeführt. Es wird empfohlen, ein Kätzchen schon in jungen Jahren zu einem hygienischen Verfahren in Form eines Zähneputzens mit speziellen Mitteln zu bringen.

Diät - was man eine britische Katze füttert

Die Struktur des Fells sowie sein Zustand und das allgemeine Wohlbefinden der britischen Katze hängen weitgehend von einer richtig formulierten Ernährung ab. Die Zusammensetzung des Futters sollte so vollständig wie möglich sein und nicht nur die für das Tier notwendigen Nährstoffe enthalten, sondern auch Spurenelemente und Vitaminkomplexe.

Die Diät kann durch fertige Futtermittel, sowie natürliche Produkte dargestellt werden. Die Art des Futters und seine Bestandteile müssen auf der Grundlage der Altersmerkmale und des Geschlechts des Tieres sowie seiner Gesundheit und seiner Präferenzen ausgewählt werden.

Das ist interessant! In einem frühen Alter dauert der Bedarf an Muttermilch bis zu anderthalb Monaten, nach denen Sie das Tier allmählich auf Kuh- oder Ziegenmilch, Milch halbflüssigen Getreide sowie Garnelen oder gehacktem Rindfleisch übertragen können.

Wenn die Fähigkeit, das Kätzchen alleine zu kochen, völlig fehlt, ist es ratsam, spezielle Premium- und Super-Premium-Lebensmittel zu kaufen, die sich auf die Alterskategorie konzentrieren.

Die natürliche Ernährung eines erwachsenen Tieres muss umfassen:

  • mageres Fleisch, das durch Huhn, Rind, Kaninchen oder Truthahn dargestellt wird;
  • Fleischnebenprodukte, dargestellt durch die Nieren, Lunge, Leber und Herz;
  • gekochtes mageres Fischfleisch, entbeint;
  • Wachteleier;
  • Buchweizen, Reis, Haferbrei, Grieß und Weizenbrei;
  • gekeimtes Getreide, vertreten durch Weizen oder Hafer;
  • spezielles Katzengras.

Ab drei Monaten muss die natürliche Ernährung unbedingt mit speziellen Vitamin- und Mineralstoffpräparaten angereichert werden, deren Anzahl und Zusammensetzung je nach Alter und körperlicher Aktivität des Tieres variiert. Es ist strengstens verboten, die Katze "vom Tisch" mit normalem Essen zu füttern.

Krankheiten und Brutfehler

Die echten "Briten" zeichnen sich durch ein ziemlich starkes Immunsystem aus, sind aber sehr empfindlich gegen Kälte und Zugluft, so dass sie sich leicht erkälten.

Britische Katzen sind extrem selten verschiedenen Mutationen oder Krankheiten genetischer Natur ausgesetzt, gehören daher zu den gesündesten und stärksten Rassen von Hauskatzen, die derzeit registriert werden.

Das ist interessant! Britische Katzen sind im Vergleich zu anderen Rassen, die bei Züchtern beliebt sind, weniger anfällig für verschiedene onkologische Erkrankungen, und kastrierte und sterilisierte Tiere leben viel länger als ihre Verwandten, die Nachkommen haben können.

Der Mangel an Wangenfülle gehört zu den Brutfehlern, aufgrund derer der Hauptcharme der "Briten", dargestellt durch dicke Plüschbacken, verschwindet. Häufige Mängel der Rasse sind übermäßig lange oder weiche Wolle, zu stark ausgeprägte Füße oder Schnurrballen.

Ausgeschlossen von der Zucht von Tieren mit einem starken Snack oder Anomalie der Lage der Kiefer und Zähne, sowie die Verformung des Skeletts und Kryptorchismus. Es ist verboten, Tiere mit Taubheit, Blindheit, Strabismus, Lidanomalie, eine signifikante Abweichung von den Standards der Farbe zu züchten.

Kaufen Sie eine britische Katze - Tipps, Empfehlungen

Tiere, die alle Pedigree-Parameter vollständig erfüllen, gehören zur SHOW-Klasse, aber britische BREED-Klasse Katzen können für die Zucht verwendet werden. Wenn es notwendig ist, nur ein Haustier zu kaufen, dann wird empfohlen, auf Kätzchen der PET-Klasse zu achten. Diese Klasse umfasst Haustiere mit kleinen Diskrepanzen und Ungenauigkeiten, die eine aktive Aktivität nicht ausschließen.

Wo zu kaufen und was zu suchen

Bei der Auswahl eines Kätzchens müssen Sie zuerst auf das Äußere achten. Bei richtiger Form und Standardproportionen des Kopfes ist der Eindruck oft sehr groß oder die Ohren sind zu hoch eingestellt. Dieser Mangel kann altersbedingt sein, bleibt aber manchmal für das Leben bestehen.

Es sollte auch daran erinnert werden, dass Zucht- und Ausstellungstiere einen normalen Scherengebiss haben sollten. Es ist notwendig, ein "britisches" Kätzchen ausschließlich in spezialisierten Gärtnereien mit relevanten Dokumenten zu erwerben, die die Aktivität bestätigen.

Britischer Katzenpreis

Die Kosten für das Tier hängen von der Klasse ab. Showtiere, die für die Zucht von Zuchttieren bestimmt sind, sind viel teurer, aber für den höchsten Preis werden Tiere der Showklasse realisiert, die idealerweise alle Rassestandards erfüllen.

Der Preis für ein solches Kätzchen übersteigt oft 25-30 Tausend Rubel und kann je nach Geschlecht, Farbeigenschaften, Abstammung und Alter variieren.

Zuchtkatzen sind billiger, können aber an Shows teilnehmen und in der Zucht eingesetzt werden. Der Preis eines solchen "Briten" erreicht 15-20 tausend Rubel. Die günstigste Möglichkeit ist, ein Haustier-Kätzchen zu kaufen. Ein solches Tier hat oft eine ernsthafte Abweichung von den Rassestandards, daher ist es notwendig, das Verfahren der Kastration oder Sterilisation durchzuführen.

Besitzer Bewertungen

Laut den Besitzern der "Briten" können die Vorteile einer solchen populären Rasse in der heutigen Zeit auf anspruchslose Aufmerksamkeit zurückgeführt werden. Das Tier ist nicht sehr aktiv und sehr ausgewogen, daher ist es ideal für berufstätige Menschen geeignet.

Es ist wichtig! Es wird nicht empfohlen, eine langhaarige britische Katze bei einer Wollallergie zu kaufen.

Die erste Häutung eines Tieres beginnt im Alter von sieben bis acht Monaten. Beim Vergießen tritt Wolle in der Regel sehr stark aus und wird durch Haare aus der Unterwolle repräsentiert. Auch das tägliche Kämmen hilft nicht immer, mit einem solchen Problem fertig zu werden.

Die britische Katze ist ein Tier mit Charakter, deshalb ist es notwendig, sich von frühester Kindheit an in ihrer Ausbildung zu engagieren. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, über die Art und Weise zu denken und zu halten, alles für das Tier notwendige Zubehör, das durch eine spezielle Ofenbank oder ein Katzenhaus, eine geschlossene Plastikschale als Toilette mit Silikagel- oder Holzfüllung, Keramik- oder Metallschalen, eine Klaue oder einen Spielkomplex und auch hygienisch dargestellt werden kann am Set.

Viele Besitzer der "kurzhaarigen Briten" freuen sich, verschiedene zusätzliche Accessoires in Form von Garderobenartikeln zu erwerben. Es sollte daran erinnert werden, dass jede Kleidung bequem und bequem sein muss, aus hochwertigen natürlichen Materialien, die einfach zu waschen und schnell trocknen können.

Kennel der britischen Elite-Katzen, Kätzchen Elite British

Sie können ein britisches Kätzchen von uns kaufen. Minsk. +375 (29, 44) 7-222-444

TABBY COLOUR BRITISCHER KATZEN (TICKED, SPOTIC, GESTREIFT, MARMOR)

Tabby-Farbe von britischen Katzen wird oft gemustert (oder gemustert, gemustert) genannt, nur weil diese Farbe eine der kontrastierenden und hellsten ist.

BRITISCHES TABBY: FARB-STANDARD

Die britische Tabby-Farbe sollte unabhängig vom Muster auf der Wolle die folgenden Elemente in der Farbe sein (die Ausnahme ist die Farbe - es ist ohne Bild):

  • der Buchstabe "M" auf der Stirn;
  • "Halsketten" auf der Brust;
  • Streifen an den Füßen;
  • Ringe am Schwanz;
  • eine oder zwei Reihen von Flecken auf dem Bauch;
  • obligatorisches Kontrast-Tabby-Muster;
  • heller Fleck an jedem Ohr von außen;
  • Eyeliner und Nase im Ton der Hauptfarbe.
Foto: Britische Tabbykatze Tabby, Schokoladenschokolade beschmutzte BRI b 24

Britische Tabbys in Farbe basieren auf einem guten Kontrastmuster, wenn es unscharf ist, wird es von Experten abgelehnt. Höchstwahrscheinlich gab es eine falsche Paarung, bei der einer der Eltern eine einzige Farbe hatte und der andere Tabby war.

Die Augenfarbe einer britischen Katze muss der Standardfarbe der Farbe entsprechen (meistens golden, seltener grün oder blau).

BRITISCHE KURZKABEL-TABBY-KATZE: VIELZAHL VON FARBMUSTER

Shorthair British Tabby Katze, kann eine der Unterarten von Farben sein:

  • angekreuzt;
  • gefleckt (Leopard);
  • gestreift (Tiger);
  • Marmor.

GESCHWÄRZTE FARBE

Die gepunktete britische Farbe ähnelt in ihrer Erscheinung einer festen Farbe, obwohl sie sich auf die tibby Farbe britischer Katzen bezieht. Die Farbe sollte gleichmäßig sein und nur der obere Teil ist dem "Sprühen" ähnlich.

Wenn Sie die Wolle spreizen, sehen Sie, dass jedes Haar Streifen hat. Die Unterwolle entspricht der Farbe der Farbe (Schokolade, Blau, Lila, etc.).

Von allen Tabby-Markierungen in der tickenden Farbe der britischen Katze gibt es nur den Buchstaben "M" auf der Stirn und Locken auf den Wangen. Alle anderen Bänder, Flecken, Ringe am Schwanz und "Ketten" an der Brust werden abgelehnt.

Diese Farbe ist sehr ähnlich der schattierten und verschleierten, hat nur eine höhere Intensität prokras Grundfarbe. Die Augen sind orange, golden oder grün.

Foto: Goldenes ticked britisches Tabbykätzchen BRI ny 25 64

SPOTTED (SPOTTED TABBY), LEOPARD-FARBE VON BRITISCHEM

Die gefleckte Farbe der Briten nach dem Standard muss den Buchstaben "M" auf der Stirn, "Halsketten", Streifen an den Beinen, Ringe am Schwanz, Flecken auf dem Bauch, kontrastierendes Design, Eyeliner und Tülle enthalten.

Die britische gefleckte Katze kann auch entdeckt werden (Gefleckte Tabby) oder Leopard, was im Grunde das Gleiche ist. Ausnahmsweise sollten die Farben vorhanden sein: der Buchstabe "M" auf der Stirn, "Halsketten", Streifen an den Beinen, Ringe am Schwanz, Flecken am Bauch, kontrastierendes Design, Eyeliner und Tülle sind Standard. Spotted Mantel aller Tabby-Farben ist die häufigste. Die britische gefleckte Katze sieht schlau aus und sieht aus wie ein Leopard, also erhielt sie einen solchen zweiten Farbnamen. British spotted Kätzchen können von den Eltern der Tabby-Farben geboren werden. Die Augen können kupferfarben oder grün sein (grüne Augen sind typisch für Gold und manchmal silberne Farben).

Foto britisches Kätzchen der getigerten Katze, schwarze silberne beschmutzte Farbe BRI ns 24

BRITISHED GESTREIFTE FARBE (TIGER, MACREL)

Die gestreifte britische Farbe (British Tiger Tabby) muss alle die gleichen Standards wie die gefleckte erfüllen, nur in der Abbildung auf der Rückseite und den Seiten muss es klare und nicht unterbrechende Streifen geben. In der Farbe des britisch gestreiften Kurzhaars sollte Katzenstrip am Grat beginnen und sich bis zu den Pfoten strecken. Die Streifen einer britischen Tigerkatze sind eng und häufig (und es wird geglaubt, dass das häufig das bessere ist). Makrelenstreifen (Makrelen) sollten sich nicht kreuzen, streng vertikal und notwendigerweise kontrastierend sein.

Das gestromte (gestreifte) britische Kätzchen kann sogar mit sehr klaren Streifen die Farbe bis ins Erwachsenenalter "strecken" und, wenn die Streifen zumindest irgendwo anfangen zu brechen, wird die Farbe von Experten überprüft und ernannt - entdeckt. Das britische Kätzchen, die gestreifte Farbe, ist nur im Jahr voll ausgebildet (andere Tabby-Farben unterliegen solchen Veränderungen nicht und ändern meistens nicht das Aussehen des Tabby-Musters im Erwachsenenalter).

Britische gestreifte Katzen sind nicht so häufig wie gefleckte Katzen, aber häufiger als Marmorkatzen.

Die Farbe der Augen gestreifter britischer Katzen kann Kupfer (Gold, Orange) oder Grün (Gold, manchmal Silber) sein.

Schokolade gestreiftes britisches Kätzchen: Foto von Kalifornien

MARMORFARBE VON BRITTANS (MARMOR)

Die Marmorfarbe der Briten ist eine sehr helle, schöne Farbe, vielleicht die schwierigste in der Tabby-Serie. Marmor-Briten auf dem Rücken tragen schöne Muster (2 Streifen entlang des Bergrückens, geschlossene große Kreise an den Seiten, in denen sich eine klare, große fleckige Stelle befindet. Und dieses ganze Bild sollte sich nicht schneiden und unterbrechen. Auch die britische tabbyfarbene Marmorkatze hat ein Schmetterlingsmuster, Muster auf den Wangen, ausgehend von den Augenwinkeln, auf der Stirn der Buchstabe "M". Zusätzlich bietet der britische Marmor geschlossene "Halsketten" auf der Brust (je mehr desto besser), klare Ringe an Beinen und Schwanz. Die britische Marmorkatze wird von Fabrikarbeitern sehr geschätzt. Bucht mit ihrem schönen Muster, vor allem, wenn die Farbe richtig verfolgt wird.

Britannische Marmorfarbe darf kein Kontrast sein, in einem solchen Fall wird die Farbe zurückgewiesen.

Foto: Britische Katze Emili schwarzer Marmor auf Gold BRI Ny 22 64

Der Charakter der britischen Marmorkatze unterscheidet sich nicht von allen anderen Farben, obwohl oft die zukünftigen Besitzer an ihm interessiert sind und denken, dass dies eine separate Katzenrasse ist.

Marmorfarbe britische Kätzchen sichtbar von der Geburt, schon ziemlich kontrastiert. Die notwendigen Streifen, Kreise, Ringe sind gut durchschaut. Das Bild eines britischen Marmorkätzchens (britischer Kätzchenmarmor) kann ein wenig mit der Hauptfarbe der Farbe verschmelzen, kein Grund zur Sorge, meistens wird im 2. Monat alles ausgeglichen und die Farbe wird am ausdrucksstärksten.

BRITISCHE KATZEN TABBY-FARBE: Arten der Farbe

Bei britischen Tabby Katzen ist der Hauptton die Farbe der Farbe - Licht (zum Beispiel, rot, Schokolade, Flieder, etc.), während die Figur in einer dunklen Farbe (schwarz, blau, rot) gemacht wird. Die Farben der britischen Katzen Tabby (oder Tabby / Tabby) sind mit der Nummer 22/23/24/25 codiert, die nach der Grundfarbe der Farbe hinzugefügt werden.

Britisch Tabby kann von den folgenden Arten sein:

  • schwarz gestreift / fleckig / gestreift / Marmor BRI n 25/24/23/22 (BROWN TABBY);
  • blau ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI a 25/24/23/22 BLAU TABBY;
  • lila ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI c 25/24/23/22 LILA TABBY;
  • Schokolade ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI b 25/24/23/22 CHOCOLATE TABBY;
  • Zimt tickt / fleckig / gestreift / Marmor BRI o 25/24/23/22 ZINNAMON TABBI (CINNAMONTABBY);
  • ticket / gepunktet / gestreift / Marmor BRI p 25/24/23/22 FAVN TABBI (FAVN TABBY);
  • rot ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI d 25/24/23/22 RED TABBY;
  • Creme ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI e 25/24/23/22 CREME TABBY;
  • silber ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI s 25/24/23/22 - SILBER TABBY;
  • gold ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI y 25/24/23/22 GOLDEN TABBY;
  • Tortie ticked / spotted / gestreift / Marmor BRI 25/24/23/22;
  • Bicolor ticked / fleckig / gestreift / Marmor BRI 25/24/23/22;
  • Farbpunkte tickt / fleckig / gestreift / Marmor BRI 25/24/23/22.

BRITISHES - FARBIGE TABBY: SPOTY, TIGER (GESTREIFT), MARMOR

Hier sind Fotos von britischen Katzen, Katzen, Tabby Kätzchen. Britisch Tabby - fleckig, gestreift (Tiger), Marmor.

Tiger Katze

Tigerkatzen sind sehr interessante und geheimnisvolle Kreaturen. Aufgrund der ungewöhnlichen Fellfarbe ähneln einige von ihnen kleinen Tigern, andere - Leoparden und sogar Jaguare.

Einige Tigerrassen leben noch in freier Wildbahn, aber der Hauptteil wurde schon vor langer Zeit domestiziert. Es gibt auch künstlich geschaffene Steine, die ziemlich teuer sind. Als nächstes sprechen wir über die häufigsten Rassen von Tigerkatzen.

Welche Art von Rasse ist passiert?

Tigerkatzen (Lat. Leopardus) ist eine Klasse der Katzenfamilie, die Gruppe der Fleischfresser.

Der lateinische Name der Gattung steht in keiner Beziehung zu Leoparden, Tigerkatzen werden zu Unterfamilien von Kleinkatzen gezählt. Sie zeichnen sich durch graue oder gelbbraune Wolle aus, auf der sich zwangsläufig Muster in Form von Streifen oder schwarzen Flecken befinden. Alle Mitglieder dieser Gattung leben in der Neuen Welt, vor allem in Mittel- und Südamerika.

Die Gattung Tiger ist vor langer Zeit aufgetreten. Das waren wilde Katzen, die in verschiedenen Teilen der Welt lebten. Und heute bleiben einige Mitglieder der Gattung in der Wildnis. Aber es gibt Sorten, die künstlich geschaffen wurden.

Aussehen

Äußerlich sind Katzen mit gestromter Farbe sehr wirksam: schwarze Streifen oder Flecken schmücken den ganzen Körper.

Wenn man sich die Fotos dieser schönen Widerhaken genau anschaut, sieht man, dass sie eine eher kuriose Körperstruktur haben. Im Allgemeinen sind erwachsene Katzen und Katzen groß, wiegen zwischen 6 und 8 kg, haben einen langen dünnen Schwanz und kleine Pfoten.

Ihre Schnauze ist länglich und hat eine ungewöhnlich breite Nase. Auch für viele Tiger sind ein kraftvoller Hals, gewöhnliche Ohren und große blaue Augen charakteristisch.

Wolle und Farben

Gestromte Farbe, heute "Tabby" genannt. Es bedeckt den ganzen Körper des Tieres in Streifen, wie ein Tiger, oder befleckt, wie ein Leopard. In diesem Fall kann der Haupthintergrund alles sein.

Die häufigsten Katzen sind Tiger mit einem braunen, beigen Hintergrund. Die Streifen auf ihnen sind braun, dunkelrot oder schwarz. Graue, silbrige Repräsentanten, die gar nicht wie Raubtiere sind, werden ebenfalls erwähnt. Tiger in einigen Individuen können Schildpatt, sowie Kaliko sein.

Unter den kurz- und langhaarigen Rassen gibt es Katzen mit einem Tigermuster. Manchmal werden Kätzchen ohne Streifen geboren, aber nach 2-3 Wochen erscheinen die Streifen notwendigerweise, aber die endgültige Bildung der Farbe dauert manchmal Monate.

Brindle Farbe ist überraschend vielfältig, es kann verschiedene Elemente des Musters, Hintergrundfarben, Flecken und Streifen kombinieren. Da die Liste aller Arten dieser unterschiedlichen Farbe groß genug ist, betrachten wir nur die interessanteste und häufigste Rasse von Tigerkatzen.

Tiger "Wilder" Ontsilla

Diese Tigerkatze lebt noch in der Wildnis. Oncilla ist größer als eine gewöhnliche Hauskatze, aber unter anderen Rassen von Wildkatzen ist der kleinste Vertreter.

In der Regel haben Oncillae einen gelb-grauen Mantel mit Streifen. Diese "Wilden" haben keine Angst vor Wasser und schwimmen gut.

Äußerlich ähnelt Oncilla einem Miniaturjaguar. Ihr Haar ist kurz, an der Oberfläche gibt es charakteristische Tigerstreifen, die aus in Ringen geschlossenen Flecken bestehen.

Lebensraum Lebensraum - Berg immergrüne feuchte Wälder der Tropen, Eukalyptus-Büsche und dornige Sträucher, Savannen, subtropische Wälder. Oft legt sich Ontsilla in Eukalyptuspflanzungen in der Nähe der Siedlungen nieder.

Es ist schwierig, eine erwachsene Oncilla von einem Baby Jaguar zu unterscheiden. Charakteristisches Aussehen und schönes Fell ziehen Wilderer an, wodurch die Oncilla-Population allmählich abnimmt. Die Rasse ist vom Aussterben bedroht, daher ist die Jagd auf Oncillen in den meisten ihrer Lebensräume verboten.

Toyger - Tiger in Miniatur

Toygers sind die meisten jungen kleinen Jungen. Dies sind die einzigen Vertreter von Tigerkatzen, deren Wolle mit Streifen bemalt ist. Helle schwarze Streifen zieren ihren ganzen Körper.

Die Toygers wurden künstlich gezüchtet. Züchter haben eine reinrassige Tabbykatze, die in Indien gefunden wurde, und eine bengalische Katze als Grundlage genommen.

Offiziell wurde diese Rasse erst 2007 anerkannt, ist also immer noch sehr selten und wertvoll. Ihre Zucht wird vom Autor streng kontrolliert und heute sind weniger als fünfzig Baumschulen in ihrer Zucht beschäftigt.

Bengalkatze - inländischer Leopard

Diese Katzenrasse wird auch künstlich gezüchtet. Bengalkatzen traten 1963 in Kalifornien auf, als sie wilde Leopardkatzen mit ausgewachsenen Hauskatzen kreuzten.

Lange Arbeit an der Rasse hat dazu geführt, dass sich die Leopardenfarbe der Bengalkatzen mittlerweile durch chaotisch verstreute Flecken auf den Haaren in ganz anderen Farben auszeichnet. Offiziell wurde die Rasse 1983 anerkannt, so dass ihre Mitglieder, im Gegensatz zu den Toygern, häufiger sind.

Ägyptische Mau - alte Leopardkatzen

Die alten Ägypter hielten diese Katzen für heilig. Egyptian Mau sind Katzen mit kurzen Haaren, eleganten Körperformen, großen Augen und langen Hinterbeinen.

Offiziell registriert 4 Unterarten der Ägyptischen Mau, unterschiedlich in der Farbe von Wolle und Flecken.

Es gibt Individuen:

  • rauchige Farbe mit schwarzen Flecken;
  • silberfarben mit kohlefarbenen Flecken;
  • honigfarbene Wolle mit dunklen Flecken;
  • hellgelbe Wolle mit dunkelgrauen oder braunen Flecken.

Amerikanische Kurzhaarkatze

Rasse bekannt seit Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese ziemlich friedlichen Kreaturen gelten als langlebig unter Katzen. Ihre Tigerstreifen können eine andere Farbe haben.

Munchkin kurzbeinig

Seehunde dieser Rasse unterscheiden sich im speziellen Unfug. Ihr Fell ist kurz und dick, kann von beliebiger Farbe sein, aber immer mit einem Tigermuster.

Die Rasse erschien 1991 und zeichnet sich durch sehr kurze Pfoten aus, die sie wie Dackel aussehen lassen.

Sibirische Katze

Diese einheimische Rasse wurde am Ende des XX Jahrhunderts populär. Sibirische Katzen zeichnen sich durch eine große Hingabe an ihre Besitzer aus. Ihre Haare sind mittellang und das Gewicht kann 12 kg erreichen.

Britische Tigerkatze

Bekannt für ihren eigensinnigen Charakter. Wenn sie nicht seit ihrer Kindheit erzogen wird, wird sie nur tun, was sie will. Katzen dieser Rasse brauchen viel Privatsphäre und ihr eigenes Territorium.

Ihr Mantel ist kurz, und die gestromte Farbe wird in verschiedenen Variationen gefunden. Britische Tigerkatzen sind ein bisschen wie eine Cheshire-Katze aus einem berühmten Märchen.

Schottische Tigerkatze

Unterscheidet sich in Marmor Tabby auf der Rückseite und dichte breite Streifen auf dem Schwanz.

Es gibt eine charakteristische Markierung in Form des Buchstaben "M" der Farbe des Musters auf dem Haar auf dem Kopf des Bartes. Ihre Augen sind groß, gelb und die Ohren sind sehr klein.

Maine Coon

Eine Katze dieser Rasse ist eine vergrößerte Version einer sibirischen Katze mit Quasten an den Ohren.

Charakter

Die Art der Katzentiger ist so unterschiedlich wie ihre Farbe, aber Sie können immer noch gemeinsame Merkmale hervorheben. In der Regel sind diese Katzen intelligent, aktiv, lebenslustig, unabhängig, wissbegierig und passen sich leicht an neue Bedingungen an.

Sie sind verspielt und neugierig, sie erkunden gerne alles um sich herum. Katzentiger sind mysteriös und anmutig, bevorzugen manchmal Einsamkeit und folgen manchmal dem Besitzer auf den Fersen, wie treue Hunde.

Tiger Barbel - lustig, emotional, aber auch eigenwillig. Jeder von ihnen ist seinem Meister ergeben und begleitet ihn durch das Leben. Viele Besitzer bemerkten, dass die "Tigerin" sie jeden Tag morgens aufweckte und sie von der Arbeit traf.

Sie wissen, wie sie sich an den Zeitplan des Besitzers anpassen können, wenn er ihnen wirklich lieb ist, aber gleichzeitig verlangen sie, dass er auf sich selbst achtet.

Wenn wir von einer wilden "Tigerkatze" (zB Oncilla) sprechen, dann ist ein gefährlicher Räuber hinter seiner völlig harmlosen und charmanten Erscheinung versteckt. Dieses Tier ist grausam gegenüber seinen Opfern und lässt, wenn es hungrig ist, keine Chance auf Rettung. Es stimmt, dieses Tier zeigt keine Aggression gegen den Menschen und versucht, sich um ihn zu kümmern.

Wie kümmert es dich?

Die Pflege einer Tigerkatze hängt von der Felllänge und dem Lebensstil ab.

Die erste Regel für die Besitzer ist die obligatorische jährliche Impfung und Unterstützung des Körpers mit Vitaminen.

Aufgrund ihrer "wilden" Herkunft sind Tigerkatzen oft sehr aktiv. Sie sind ständig auf der Suche nach neuen und interessanten Dingen.

Manchmal machen sie sogar so viel Spaß, dass sie nicht nach Hause kommen. Und das alles aufgrund der Tatsache, dass sie einen hoch entwickelten Jägerinstinkt haben. Sie müssen wenigstens manchmal auf der Suche nach einer mythischen Beute die Straße hinunterlaufen.

Die Folge solcher Flüche werden oft Parasiten, zum Beispiel Flöhe. Daher müssen die Besitzer dies sorgfältig überwachen.

Der Rest der Pflege von Tigerkatzen ist minimal: Sie müssen es einmal pro Woche kämmen und manchmal die Krallen schneiden.

Gesundheit

Typischerweise sind Wildtyp-Tiere im Gegensatz zu ihren ausgewählten Gegenstücken sehr lebensfähig und krankheitsresistent. Moderne genetische Studien haben gezeigt, dass das T-Gen, das die gestromte Farbe definiert, in direktem Zusammenhang mit der Immunität steht.

Künstlich geschaffene Rassen, mehr als Nachkommen von "wilden" Artgenossen, sind folgenden Krankheiten ausgesetzt:

  • Kardiomyopathie;
  • Herz Hypotrophie;
  • Katarakt;
  • Katzenleukämie.

Der Rest der "Tigerjungen" leidet meist nur unter denen, die an gewöhnlichen Hauskatzen leiden:

Lebensdauer

Unter allen Katzen-Tigern gelten Langleber und bei richtiger Ernährung, Fürsorge, erfreuen sie ihre Besitzer seit vielen Jahren (über 20 Jahre). In der Wildnis kann Ontsilla nicht mehr als 15 Jahre leben. In Gefangenschaft beträgt die Dauer ihres Lebens 20 Jahre.

Was zu füttern?

Gestreifte Katzen können die Monotonie in Essen nicht aushalten. Solch eine Katze kann kein Trockenfutter füttern. Regelmäßig müssen Sie die Art des Fleisches wechseln, zum Beispiel Huhn, Rind und Fisch. Ansonsten läuft der Besitzer Gefahr, das Katzenessen in den Müll zu werfen und mit dem hungrigen Raubtier allein gelassen zu werden.

Die Ernährung sollte frisches Fleisch, Lebendfutter, Mineral- und Vitaminpräparate enthalten.

Zucht

Reinrassige Tigerkatzen werden normalerweise nicht zu Hause gezüchtet. Binding ist hauptsächlich nur in großen offiziellen Baumschulen tätig.

Katzen mit Tabby-Farbe - ziemlich teuer. Der Preis hängt von der Intensität der Hautfarbe, den Merkmalen des Musters und dem Stammbaum ab. Jede Tigerrasse ist eine seltene Art, daher kann ein Tier hauptsächlich nur in der Baumschule unter der Bestellung gekauft werden.

Die Kosten eines Kätzchens hängen von seiner Klasse ab. Nach der Geburt bewerten die Experten die Kätzchen auf die Einhaltung der Norm und weisen ihr eine bestimmte Klasse zu.

Also, Kätzchen der Haustierklasse (mit großen Abweichungen vom Standard) sind im Bereich von 15.000-30000 Rubel. Der Preis von Kätzchen dieser Klasse hängt von ihrer Farbe ab.

Zuchtkatzen (mit geringen Abweichungen vom Standard) ohne das Recht zu züchten werden auf 30000-40000 Rubel geschätzt, und mit dem Recht der Zucht - bei 60000-70000 Rubel.

Kätzchen der Show-Klasse, oder vielversprechend, werden auf 40000-50000 Rubel ohne das Recht zu züchten und von 80.000 Rubel geschätzt - mit der Möglichkeit der Zucht.

Sterilisierte oder kastrierte Toygers kosten 1-2 Tausend Dollar. Die Tigerkatze der schottischen Rasse wird auf etwa 25.000 Rubel geschätzt.

Britische Brindle sind billiger - bis zu 10.000 Rubel. Munchkin Short-Legged kann für 5000 - 20000 Rubel gekauft werden.

Interessante Fakten

Im alten Ägypten, als die Katze im Sterben lag, rasierten sich alle Mitglieder der Familie des Besitzers die Augenbrauen und betrauerten sie. Sie begruben das Tier mit Ehren und tranken während der Prozession Wein und schlugen sich in die Brust. Die Ägyptische Mau wurde einbalsamiert und in ein Familiengrab oder auf einen Friedhof für Tiere mit Miniaturmumien von Mäusen gelegt.

Toyger ist die jüngste Rasse von Tigerkatzen. Es wurde auf der Grundlage der Anforderungen des modernen Lebens entwickelt: Das Tier muss ein Freund und Begleiter des Besitzers werden. So ist eine Spielzeugkatze eine Designentwicklung von Züchtern. Übrigens verbessern sie sich weiter mit dem Ziel ihrer vollständigen externen Assimilation an Tiger.

Wilde Oncilla zu Hause fast nicht enthalten. Nur vereinzelte Fälle der Zähmung eines Raubtiers sind bekannt, und ihre Besitzer werden nicht in Häusern, sondern in Volieren gehalten.

Eine interessante Tatsache wurde von Wissenschaftlern bemerkt: Katzentiger können im Gegensatz zu vielen mit ihren Augen sprechen. Ihre Emotionen und Gefühle sind sofort in den Ausdruck der Gesichter eingeprägt, und es ist ziemlich schwierig, ein Gefühl von einem anderen zu unterscheiden, weil sie karikiert sind.

Und schließlich möchten wir denjenigen, die einen gestreiften Freund machen wollen, Rat geben: Lassen Sie Ihre Katze auf keinen Fall aus der Fassung bringen. Diese Tiere brauchen mehr als andere ständige Manifestationen von Zuneigung und Liebe. Sonst werden sie zurückgezogen und sogar aggressiv.