Beschreibung der Rasse Maine Coon

Rassen

Beim Kauf eines Maine Coon-Haustieres findet eine Person einen wahren Freund mit einem großen liebenden Herzen und einer offenen Seele. Die Beschreibung der Maine Coon Rasse ist mit den charakteristischen physiologischen Daten von Tieren und ihrem einzigartigen Charakter verbunden.

Vertreter der Maine Coon - die Champions in der Größe unter Hauskatzen auf der ganzen Welt. Diese Katzen sind nicht nur äußerlich sehr schön, sie sind äußerst interessant in ihrem Verhalten, ihren Gewohnheiten und Temperament.

Der Ursprung und die Beschreibung der Rasse

Maine Coon in Übersetzung ist der Manx Waschbär, das erste Wort stammt vom Namen des nördlichen Bundesstaates Maine, in dem diese Katzen zuerst erschienen sind, und das zweite Wort ist mit den typischen äußeren Ähnlichkeiten dieser Katze und des Waschbären verbunden.

Landwirte nutzten weitgehend die Jagdfähigkeiten und natürlichen Instinkte dieser Tiere.

Es gibt eine Meinung, dass Hundegewohnheiten in Vertretern dieser Rasse inhärent sind. Die erste bekannte Maine Coon war eine Katze namens Captain Jensk, die 1861 auf den Ausstellungen in Boston und New York sprach. Danach wurde die Rasse auf dem ganzen Planeten sehr populär, heute in Russland werden die Maine Coons immer mehr verbreitet. Trotz des hohen Preises tauchen viele Leute auf und lieben sie.

Historischer Hintergrund

Die Herkunft und Beschreibung der Maine Coon ist mit dem Navigator Charles Kuhn verbunden, der mit seinen Haustieren - Vertretern langhaariger Rassen - auf einem Schiff reiste. Durch die Länder von New England reisten seine Katzen und Katzen mit den Einheimischen, was dazu führte, dass in ihrem Wurf ungewöhnlich flauschige und große Kätzchen erschienen. Diese Geschichte machte die Maine Coon bekannt als "Kunas Katzen", wie sie von den langjährigen Bewohnern dieser Orte genannt wurden.

Anzeichen der Rasse Maine Coon

Die Visitenkarte der Maine-Coon ist ein großer Kopf und Pfoten, schräge Augen und hohe Ohren mit Quasten, ein kräftiger Körperbau und ein langer buschiger Schwanz. Was ist kein Trab?

Das einzigartige Aussehen diktiert die folgenden Standards und Beschreibungen:

  • Körper. Ein voluminöser rechteckiger Körper mit einer entwickelten und massiven Muskulatur, einem großen Kopf und starken Gliedmaßen, einer breiten Brust-Zelle und einem sehr langen Schwanz.
  • Kopf Großer Kopf mit geraden und scharfen Konturen, mit einer großen Nase und erhöhten Wangenknochen.
  • Augen Mandelförmige Augen sind weit auseinander, ihre Farbe ist in Harmonie mit dem allgemeinen Schatten des Tieres.
  • Ohren. Die großen, breiten Ohren an der Basis sind hoch und vertikal, sie sind spitz und enden mit typischen Quasten der Maine Coon, wie der Luchs.
  • Klimm dich Ein kräftiges und großes Kinn steht im Einklang mit den Lippen und der Nase.
  • Schwanz Der lange und buschige Schwanz sollte die Schulter erreichen, ist an der Basis breit und verjüngt sich leicht bis zur Spitze.
  • Pfoten. Chunky mittlere Pfoten entlang der Länge, zwischen den Fingern gibt es kleine Wollbüschel.
  • Farbe Die Natur belohnt die Rasse mit den unterschiedlichsten Schattierungen von Wolle. Sie haben Siam, Rot, Schokolade, Weiß, Pfirsich und Schwarz.
  • Wolle. Der Kopf und die Schultern des Tieres sind mit kurzen Haaren bedeckt, die sich entlang des Rückens, der Seiten und des Bauches erstrecken. Die Deckschicht fällt glatt, fühlt sich hart an, hat eine dicke und lockere Unterwolle. Am Hals kann eine Rüsche oder Kragen sein.
  • Das Gewicht eines großen Weibchens kann 9-10 kg erreichen, das Männchen - bis zu 11-12 kg, im Durchschnitt beträgt das Körpergewicht eines Tieres 7-8 kg. Kätzchen werden geboren, die bis zu 150 bis 170 Gramm wiegen, zum Vergleich beträgt das Gewicht eines gewöhnlichen Babys nur 70-110 Gramm.
  • Alter Maine-Coons leben im Durchschnitt von 10 bis 12 Jahren, Langleber sind gekennzeichnet durch 15-16 Lebensjahre.

Foto Maine Coon

Eine riesige erwachsene Katze in den Armen des Jungen. Es gibt alle die besten Zeichen auf dem Gesicht: Marmorgraue Farbe, großer Kopf und Pfoten, spitze Ohren mit Quasten, ein länglicher Körper und ein langer fluffiger Endstück. Sofort offensichtlich - sie sind echte Freunde!

Red Maine Coon - ist die Pracht der Farbe und Textur der Wolle! Schrecklicher Blick und typische königliche Haltung - eine Manifestation der Rasse und der inneren Qualitäten des Tieres in seiner ganzen Pracht. Es ist unmöglich, die größten Merkmale unbemerkt zu lassen - eine massive Nase, schräge Augen, hohe Ohren und breite Wangenknochen. Wirklich schöner und anmutiger Vertreter der Familie!

Die Farbe dieser Katze kombiniert verschiedene Grautöne und Weiß. Sie läuft leicht und gerne durch den Schnee, in dem ihr die physiologische Struktur ihrer Pfoten hilft. Flauschige und dicke Wolle ist ein wunderbarer Schutz vor Wind und Kälte, bei niedrigen Temperaturen ist die flauschige Unterwolle fertig und das Tier wird noch mehr sichtbar. Königliche und intelligente Katze!

Der Maine-Coon ist ein pfirsichfarbener Teenager, er hat ein verspieltes und offenes Aussehen, interessiert sich für das was passiert, was den Vertretern dieser Rasse inhärent ist. Aus dem Video und den Fotos der Maine Coon-Rasse können Sie typische Merkmale erkennen - eine kraftvolle Nase und weit auseinander stehende Augen, einen schönen Kragen und gesunde rosa Ohren und sogar große Pfoten mit Wollbüscheln zwischen den Fingern. Nettes, wissbegieriges und aktives Haustier!

Beschreibung der Art der Katzenrasse Maine Coon

Ein einzigartiges Aussehen begleitet eine nicht weniger interessante Beschreibung der Natur und Gewohnheiten dieser Tiere. Deshalb sind Maine Coons besonders:

  • Geselligkeit und zwischenmenschliche Fähigkeiten. Beschreibung der Art der Rasse, beginnt die Maine Coon mit der Tatsache, dass sie Einsamkeit hassen. Im Gegenteil, sie sollten im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen und inmitten all der Ereignisse, die im Haus stattfinden. Wenige Katzen schlafen, lieben es, von außen zu betrachten, passen sich perfekt dem Lebensrhythmus der Besitzer an - im Allgemeinen werden sie mit der Zeit zu gleichwertigen Mitgliedern der Familie.
  • Freundlichkeit und Freundlichkeit. Beschreibung Maine-Coon Katze kann als absolut aggressiv beschrieben werden. Es gibt nichts, was während des Spiels zu Krallen und Zischen führte, wie es oft bei anderen Rassen der Fall ist. Ihre eindrucksvolle Erscheinung stimmt überhaupt nicht mit einer freundlichen und sanften Seele überein.
  • Verstand und Einfallsreichtum. Die Intelligenz der Maine Coon ist auf höchstem Niveau, Katzen können viele Teams und Spiele lernen, das sind intelligente, logische, intelligente und einfallsreiche Tiere. Sie können die Tür mit ihren Pfoten öffnen, verschiedene Gegenstände mitbringen, auf die Toilette gehen, Spielsachen fangen, von ihren Pfoten essen, auf ihren Hinterbeinen stehen und so weiter.
  • Verspieltheit und Neugier. Bis ins hohe Alter ist Maine Coon alles Interessante, er führt ein aktives Leben und bleibt ein "Kind", ein Bully und ein Shalunishka. Offensichtlich gibt der Rest dieser Katzen keinen Jagdinstinkt in ihnen versteckt.
  • Liebe und Liebkosung. Es gibt keine Grenze für die Liebe und Zärtlichkeit dieser Tiere, aber das bedeutet keineswegs, dass sie auf ihren Händen sitzen werden. Maine-Coons zeigen ihre Liebe auf folgende Weise: Sie reiben sich zu ihren Füßen, liegen neben ihnen, lehnen sich, schnurren und stupsen ihre Gesichter. Beschreibung der Lieblingsgewohnheit der Maine Coon jeden Alters - ist mit dem Besitzer zu schlafen.
  • Aktivität und Freiheit. Für die Maine Coon zu gehen ist ein notwendiges und wichtiges Attribut ihres Lebens. Sie werden bei jedem Wetter laufen, sich schnell an den Kragen und die Leine gewöhnen. Beschreibung auf der Straße: verhalten Sie sich ruhig, sie werden nicht davonlaufen und sich verstecken.
  • Offenheit und Lebensfähigkeit sind die Hauptmerkmale der Rasse Maine Coon. Sie können in jeder Familie leben. Wenn es viele Kinder gibt, die von Maine Coon umgeben sind, wird er definitiv sein Haustier wählen. Mit kleinen Kindern ist die Katze höflich und taktvoll, sie wird das Kind nie berühren. Wenn es andere Haustiere im Haus gibt, egal, Katzen, Vögel, Nagetiere oder Hunde, wird Maine Coon ein großer Freund und Begleiter für sie sein.
  • Sauberkeit und Sauberkeit. Bei all ihrer Anmut kann die Maine Coon ungeschickt sein - verstreutes Essen um den Teller herum, Wasser verschütten, etwas auf den Boden klopfen. In Bezug auf Toilette und Hygiene sind diese Katzen extrem sauber und ordentlich.

Gewohnheiten und Gewohnheiten von Maine Coon

Die Beschreibung der Maine Coon steht im Gegensatz zu der äußeren Schwere und Gefahr des Tieres, in Wirklichkeit ist es eine wohlwollende und verspielte Katze, bei deren Anblick Sie lächeln möchten. Sie verstehen sich gut mit Kindern, spielen und bewachen sie. Kontraindikationen für die Etablierung von Maine Coon können nur eine allergische Reaktion auf das Fell des Tieres sein, da sie fast das ganze Jahr über abgestorben sind.

Haustiere der Maine Coon Rasse haben keine Angst vor harten Winterbedingungen - sie ist für eine spezielle Form der Pfote konzipiert, um im Schnee zu laufen, dichte wasserabweisende Wolle und einen riesigen flauschigen Schwanz, den Sie verstecken und vor der bitteren Kälte verstecken können.

Im Gegensatz zu anderen Rassen ist die Rassebeschreibung der Maine Coon mit der Liebe zu Wasser und Teichen verbunden. Maine-Coon wird nicht verweigern, mit dem Eigentümer zu schwimmen und schwimmen, bitten, mit Ihnen zu duschen, wird gerne in das Bad klettern und wird nicht ablehnen, unter dem Wasserhahn zu waschen.

Haftbedingungen

Vertreter der Rasse Maine Coon lieben offenes Terrain und Freiheit, aber das hindert sie nicht daran, sich einfach anzupassen und sich an das Leben in der Metropole zu gewöhnen. Das sind unruhige Katzen, die rennen, springen und spielen, ihren Körper entwickeln und ihre Muskeln stärken müssen. Die größten Katzen auf dem Planeten geben ihren Besitzern, besonders Kindern, viel Freude und Liebe, wie alt sie nicht wären.

Maine Coon Care - Beschreibung:

  • Macht. Ein großes Haustier mag es, eng und schmackhaft zu essen, deshalb sollte die Schüssel geräumig und stark sein, aus Glas, Metall oder Keramik, getrennt für Nahrung und Wasser.
  • Wohnbedingungen. Im Haus der Maine wird Coon immer einen Platz für sich finden, er wird niemals aufdringlich und aggressiv sein. Sie können ein Bett für Ihr Haustier kaufen oder selbständig machen, je nach seinen Vorlieben und Abmessungen.
  • Gehen Eine Voraussetzung für die Erhaltung der Gesundheit und Langlebigkeit eines ungewöhnlichen Haustieres. Unter idealen Bedingungen ist es notwendig jeden Tag mit der Maine-Coon zu laufen, wenn es unmöglich ist, dann dauert es sehr lange und mehrmals die Woche.
  • Spiele Maine-Coons aller Altersklassen lieben Spielzeug, also müssen es weiche und sichere Dinge sein, ohne kleine Details, die das Tier abreißen und schlucken kann.
  • Toilette Die Katzentoilette sollte immer sauber sein, die übliche Sand- oder Speziallager-Zusammensetzung kann als Füllstoff dienen, je nachdem, was das Haustier gewohnt ist. Bitte beachten Sie, dass ein großes Haustier ein geräumiges Tablett benötigt.
  • Baden Das Tier muss gebadet werden, wenn der Mantel schmierig erscheint und zusammenklebt. Große Katzen lieben Wasserbehandlungen, so dass Sie sie aus einer Schaufel gießen oder unter der Dusche waschen können. Vorsicht erfordert die Ohren des Tieres, Kontakt mit Flüssigkeit zu vermeiden. Waschen der reichen und langen Wolle beinhaltet die Verwendung von speziellen Shampoos und Gelen.
  • Trimmkrallen. Dieser Eingriff muss alle 2-3 Wochen mit speziellen Manikürtzähnen wiederholt werden. Holen Sie sich einen Kratzbaum für die Maine-Coon - das Tier wird Ihnen unendlich dankbar sein.
  • Hygiene Augen und Ohren. Beschreibung der Hygienemaßnahmen: Da die Augen schmutzig werden, sollten sie mit Wattepads und speziellen Augenlösungen gereinigt und desinfiziert werden. Tier Ohren sollten nicht weniger als einmal pro Woche überprüft werden. Kontamination von den Ohren vorsichtig mit einem Wattestäbchen entfernt.
  • Kämmen Die lange und dicke Wolle hat eine seidige Struktur, die das Kämmen und Pflegen des Tieres erheblich erleichtert. Stücke sammeln sich unter den Achselhöhlen und auf dem Bauch, wenn es unmöglich ist, sie auszukämmen, dann ist es besser, sie mit einer Schere auf die Basis zu schneiden. Maine Coon zu kämmen sollte regelmäßig - 2-3 mal pro Woche, idealerweise - jeden Tag sein. Kaufen Sie dazu einen Metallkamm mit gummierten Zähnen für langes Haar und einen speziellen Bürstenbesatz für eine dicke Unterwolle. In Sachen Kämmen sind Maine Coons recht geduldige und ruhige Tiere.
  • Zähne putzen Wöchentliche Mundhygiene ist eine hervorragende Vorbeugung von Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches des Tieres.
  • Impfungen. Ab dem Alter von 2 Monaten beginnen die Kätzchen, die stärker geworden sind, geplante Impfungen zu machen, bevor es notwendig ist, anthelmintische Verfahren durchzuführen und Flöhe loszuwerden. Tragen Sie regelmäßig Maine Coon zur vorbeugenden Untersuchung des Tierarztes. Und mit dem Auftreten von schmerzhaften Symptomen ist dringend fachliche Hilfe erforderlich.

Merkmale der Rasse und der Erhaltung der Maine Coon - das ist eine erhöhte Nachfrage nach Umweltreinheit und Körperpflege, sowie die Qualität der Lebensmittel, nicht ohne Grund werden sie "Königskatzen" genannt!

Maine Coon Katzenfutter

Um eine Maine-Coon Katze zu füttern, brauchen Sie hochwertige, ausgewogene, proteinreiche und nahrhafte Nahrung. Trockenfutter muss mit Dosenkonserven kombiniert werden. Es ist besser, keine Getreide-basierte Nahrung für Maine Coon zu nehmen, hochkalorische Kohlenhydrat-Nahrung kann Diabetes und Fettleibigkeit auslösen. Die erste Zutat eines speziellen Essens für eine riesige Katze ist Fleisch.

Beschreibung der Ernährung auf natürlicher Basis - bis zu 70% der Diät sollte Fleisch und Fleischprodukte sein, ist es empfehlenswert, die Speisekarte mit Eiern, Haferbrei, Gemüse, Milchprodukte und Milchprodukte zu ergänzen, sicher sein, die Ernährung mit Vitamin-und Mineralstoffergänzungen zu begleiten. Futterschalen sollten aus Glas oder Edelstahl sein, Kunststoff ist höchst unerwünscht.

Maine Coon: Gesundheit und Krankheit

Diese Katzenrasse zeichnet sich durch Gesundheit und Ausdauer aus, ist gut an körperliche Anstrengung und schwieriges Klima angepasst.

Ihre Lebenserwartung beträgt im Durchschnitt 12-15 Jahre.

Hypertrophe Kardiomyopathie (HCMP) ist das schwerwiegendste Gesundheitsrisiko von Maine Coon. Diese Pathologie ist mit dem Herzen verbunden, es schreitet schnell voran und tritt bei älteren Kindern auf.

Eine weitere genetisch bedingte Krankheit, die sich ab einem Alter von sechs Monaten manifestiert, ist die spinale Muskelatrophie (SMA). Die Krankheit betrifft das Rückenmark des Tieres, wobei sich die Hauptsymptome in Verletzungen der Muskelarbeit der Gliedmaßen manifestieren.

Die Katzenrasse Maine Coon leidet oft unter polyzystischer Nierenerkrankung und Osteoarthritis, beide Krankheiten sind genetischer Natur.

Fassen wir zusammen

Aus der obigen Beschreibung folgt, dass die unbestreitbare Tatsache bleibt, dass Maine Coon eine spezielle Katze für besondere Besitzer ist. Alles in ihnen ist harmonisch und schön - von der Erscheinung und Struktur bis zum Charakter und der Veranlagung des Tieres. Das Leben mit so einem Haustier im Haus wird auf jeden Fall interessant, hell und aktiv sein!

Maine Coon

Herkunftsland: USA

Anerkennung: WCF, CFA, FIFe, TICA, GCCF

CFA-Rassestandard

Allgemeine Beschreibung: natürlich aussehende Katzen, winterhart, in der Lage, im rauen Klima zu überleben. Eine Besonderheit von Katzen ist ein zottiges, glattes Fell. Die Tiere sind gut gebaut, der Körper ist ausgeglichen. Typ ist wichtiger als Größe. Tiere mit schönem Charakter passen sich einer sich verändernden Umgebung an.

Starke, quadratische Schnauze, mittellang, dummes Ende. Das Profil erzeugt nicht den Eindruck, dass die Schnauze schmal oder keilförmig ist. Die Länge und Breite der Schnauze sind proportional zum Rest des Kopfes. Das Gesamtbild ist ausgewogen.

Kinn stark, tief, im Einklang mit der Oberlippe und der Nase. Im Profil steht das Kinn deutlich in einem Winkel von 90 °. Kinn ist nicht wünschenswert, verjüngt sich zu den Lippen, so ein Kinn gilt nicht als stark oder stark.

Die Beine sind stark, von mittlerer Länge, proportional zum Körper. Vorderbeine gerade. Hinterbeine gerade, wenn sie von hinten betrachtet werden.

Die Pfoten sind groß, rund, gut behaart, mit Wollbüscheln. Fünf Zehen an den Vorderpfoten und vier Zehen an den Hinterbeinen.

Nachteile: Die Haare sind kurz oder gleich lang im ganzen Körper.

Disqualifikation:

  • Sanftes Rückgrat
  • Falscher Biss.
  • Kreuz-Auge
  • Gebogener Schwanz.
  • Falsche Anzahl der Finger.
  • Weiße Knöpfe, weiße Medaillons oder weiße Flecken.
  • Das Vorhandensein von Zeichen der Hybridisierung (die Farbe der Schokolade, Lavendel oder Himalaya-Farbe).

Geschichte der Herkunft

Der Ursprung der erstaunlichen Maine Coons ist mysteriös. Viele Legenden erklären die Herkunft der Rasse, aber keine von ihnen wird durch zuverlässige Fakten gestützt. Es wird angenommen, dass die Maine Coons vor mehr als 150 Jahren in Nordamerika gezüchtet wurden. Anerkennung von langhaarigen Katzen in Maine erhalten. Die Katze wurde das offizielle Symbol von Maine, wo die Vertreter der Rasse eine besondere Einstellung hatten, und zahlreiche Wettbewerbe wurden abgehalten, um die Talente von Katzen zu demonstrieren. Zunächst wurden Vertreter dieser Rasse für ihre Arbeitsqualität geschätzt, die Maine Coons fesselten Nagetiere perfekt.

Mit der Ankunft der Maine Coon bei den frühesten Katzenausstellungen war sehr wenig über sie bekannt, nur dass sie aus Maine stammen. Aber dank der ungezügelten Phantasie der Menschen haben mehrere Versionen der Herkunft der Maine Coon ihr Existenzrecht erhalten. Einige bemerkten die Ähnlichkeiten der Maine Coon mit dem wilden Trab (Ohren mit Quasten, große Pfoten), und andere mit dem Waschbären (Tabby-Muster, Miau, ähnlich den Geräuschen, die junge Waschbären ausstrahlen). Aber die Wahrscheinlichkeit der Geburt einer Maine Coon als Folge der Kreuzung von Hauskatzen mit Luchsen und Waschbären ist gleich Null, da die Gewinnung von Nachkommen aus zwei verschiedenen Arten genetisch unmöglich ist. Obwohl der Name der Maine Waschbär Katze mit der Rasse festhielt.

Nach einer anderen Legende stammen Maine Coons von persischen Katzen und türkischen Angoras ab. Ein englischer Schiffskapitän namens Charles Kun segelte entlang der Küste von Neuengland. An Bord des Schiffes waren viele Katzen, unter denen sich langhaarige Perser und Angoras befanden. Einige Tiere landeten auf dem Land an Land, und infolge zufälliger Verpaarungen mit Straßen- und Hauskatzen erschienen Kätzchen mit langen Haaren.

Eine spannende Geschichte über die Entstehung der Maine Coon, die mit der Flucht von Marie Antoinette in Nordamerika verbunden ist. Die französische Königin Marie-Antoinette, die vorhat, auf dem Schiff zu entkommen, entschloss sich, die Katzen mitzunehmen. Die Königin selbst konnte sich der Strafe nicht entziehen, sie wurde hingerichtet. Marie Antoinettes Flucht fand nicht statt, aber das Schiff mit den Katzen an Bord erreichte die Küsten Nordamerikas, wo französische und lokale Kurzhaarkatzen den Beginn der Entwicklung einer neuen Rasse markierten.

Eine andere Version des Ursprungs der Rasse ist üblich. Es ist möglich, dass die Rasse als Folge der gelegentlichen Kreuzung von Katzen, die von der lokalen Bevölkerung und Individuen, die an Bord von Schiffen aus verschiedenen Teilen des Planeten lebten, erschien. Niemand versuchte absichtlich, eine neue Rasse zu züchten, daher wurde die Auswahl der Maine-Coons von der Natur selbst geleitet, so dass nur robuste, große und starke Tiere in einem kalten, rauen Klima überleben konnten und Maine-Coons auf natürliche Weise entstanden und bis jetzt fast unverändert geblieben sind.

Der Ursprung der Maine Coon wird auch mit norwegischen Waldkatzen in Verbindung gebracht, wobei die Version durch einige Ähnlichkeiten zwischen den Rassen erklärt wird. Insbesondere beziehen sich die Ähnlichkeiten auf lange Haare, Ohren mit Quasten, Pfoten, sowie einige Charakterzüge, zum Beispiel, Norwegischer Wald, wie Maine Coons sind menschenorientiert, sie suchen menschliche Aufmerksamkeit.

Vertreter der Rasse Maine-Coon wurden 1992 nach Russland gebracht.

Eigenschaften Maine Coon

Maine-Coons sind die größte aller existierenden Katzenrassen und sie reifen länger als andere. Die meisten Katzen erreichen ihre volle Reife im 2. Jahr, während die Maine Coons innerhalb von 4 Jahren gebildet werden. Im Durchschnitt wiegt eine erwachsene Frau 4-5,4 kg und das männliche wiegt 5,8-8 kg. Die größte Maine Coon wurde als Stewie-Männchen mit einer Körperlänge von 123,2 cm (von der Nasenspitze bis zum Steißbein) und einem Schwanz von etwa 40 cm erkannt und starb im achten Lebensjahr 2013 an Krebs.

Die Farben der Maine-Coon-Rasse sind vielfältig, obwohl einige von ihnen nicht durch den Standard (Schokolade, Lavendel, Himalaya-Farbe) erkannt werden. Die Pigmentierung der Nasen- und Pfotenpolster hängt von der Grundfarbe des Fells ab, bei dunklen Individuen schwankt die Pigmentierung von braun bis schwarz und bei hellen und roten Pigmenten von rosa bis ziegelrot.

Vertreter der Rasse werden mit einer genetischen Anomalie - Polydaktylie - geboren, und obwohl Züchter und Katzenorganisationen die Polydaktylie für eine inakzeptable Züchtung halten, betrachten Liebhaber der Maine Coon die Anomalie als eine einzigartige Rasseeigenschaft. Bei Polydaktylie an jeder Pfote können bis zu 7 Finger sein. Der Weltrekord für die größte Anzahl von Fingern hält Maine Coon namens Tiger, er hat 27 Finger.

Eine der Macken der Maine Coon ist eine Leidenschaft für Wasser. Katzen werden instinktiv vom fließenden Wasser angezogen, so dass sie die Gelegenheit nicht verpassen, an die Spüle zu gehen, wenn jemand aus der Familie den Abwasch macht, stundenlang Tropfen aus dem fließenden Wasserhahn fängt und das Wasser selbst einschaltet, wenn das Design es zulässt. In seiner eigenen Schüssel mit Trinkwasser kann die Maine-Coon für lange Zeit durch ein lustiges Spiel verpflegt und gepfändet werden.

Charakter Maine Coon

Vertreter der Rasse sind intelligente, leicht trainierbare Tiere, die in Intelligenz mit Hunden verglichen werden. Sanfte Riesen haben eine gute Veranlagung, Verspieltheit. Sie sind sehr freundlich. Geeignet für Familien mit Kindern und Tieren. Die Familie wählt nur einen aus, dem die größte Zuneigung zuteil wird.

Sehr sanfte Tiere, nicht zu fordernd, aber verehrend. Aus diesem Grund sind Maine Coons manchmal aufdringlich. Sie suchen aktiv nach menschlicher Kommunikation, was sich in dem Wunsch äußert, im Bett des Meisters zu sein, sie treffen den Besitzer an der Tür, begrüßen die Gäste mit Neugier, lassen sich bügeln.

Ausgezeichnete Begleiter, die freundlich zu Kindern, Fremden, Hunden und anderen Tieren sind. Obwohl Frauen in einer unbekannten Umgebung und unter Fremden vorsichtiger sind. Im Gegensatz zu Männern sind Frauen zurückhaltender, weniger gesellig.

Maine-Coons sind ruhig, aber sie können jeden mit ihren Mätzchen zum Lächeln bringen. Sie werden Clowns der Katzenwelt genannt. Selbst die Position, die eine Katze im Traum einnimmt, verursacht ein Lächeln. Und die Maine Coons lieben es, in einer seltsamen Position und an ungewöhnlichen Orten zu schlafen.

Sie passen sich leicht an die neue Umgebung an. Wo auch immer das Haustier ist, es wird sich sehr schnell zu Hause fühlen.

Tiere haben eine einzigartige Stimme. Sie miauen nicht, sondern "zwitschern", besonders wenn sie glücklich sind. Es ist möglich, einen Katzen-Tweet zu sehen, wenn er Beute außerhalb des Fensters sieht.

Maine Coon Gesundheit

Unter den Erbkrankheiten, die in Vertretern der Rasse gefunden werden, ist nicht oft, aber immer noch ernst, Hüftgelenk Dysplasie, hypertrophe Kardiomyopathie, spinale Muskelatrophie festgestellt.

Hüftdysplasie führt zu Lahmheit, Katzenmobilität nimmt ab. Tiere erleben Schmerzen und weigern sich zu springen, aktive Spiele, bewegen sich langsam. Die Krankheit kann in jedem Alter auftreten, die Behandlung ist teuer und beinhaltet einen chirurgischen Eingriff. Daher müssen Sie vor dem Kauf eines Kätzchens den Züchter bitten, die Ergebnisse der Röntgenuntersuchung beider Elternteile, die im Alter von 2 Jahren durchgeführt wurden, zu überprüfen und zu bestätigen, dass die Eltern gesund sind.

Die hypertrophe Kardiomyopathie ist die häufigste Form von Herzerkrankungen bei Katzen. Die Krankheit wird durch Echokardiographie diagnostiziert, deren Ergebnisse (in Bezug auf die Eltern) auch vom Züchter lernen müssen.

Spinale Muskelatrophie ist durch Muskelschwäche und -dystrophie gekennzeichnet. Kätzchen haben Schwierigkeiten beim Gehen und Springen, sie haben einen schwingenden Gang, aber die Krankheit wird nicht von schmerzhaften Empfindungen begleitet.

Wartung und Pflege

Regelmäßige Pflege der Maine Coon ist eine Notwendigkeit, weil die lange Wolle leicht in Matten im Bereich der Ohren, Gliedmaßen und Schwanz rollt. Es ist genug, eine Katze 2 Mal pro Woche zu kämmen. Das Auskämmen ist von früh an besser. Haustiere tolerieren den Vorgang ruhig, weil sie die Aufmerksamkeit und Zuneigung des Besitzers lieben.

Es wird nicht empfohlen, Wolle zu schneiden, weil die Jacke vor schlechtem Wetter schützt, Körperwärme speichert und Feuchtigkeit abweist. Bei Haustieren ist es jedoch zur Aufrechterhaltung der Hygiene zulässig, die Haare im Intimbereich, dem Anus, zu kürzen.

Katzengesundheit wird weitgehend durch richtige Ernährung bestimmt. Daher müssen Sie Ihrem Haustier nur hochwertige Produkte füttern. Die Grundlage der natürlichen Ernährung sollte Huhn, Putenfleisch, Rindfleisch, Kaninchenfleisch, roh oder gekocht sein. Achten Sie darauf, vorhandene Zusätze zu sein, nämlich Kalzium, Taurin. Bei Trockenfutter sollten Futtermittel ohne Mais und Weizen, künstliche Zusatzstoffe und Farbstoffe bevorzugt werden.

Maine Coons haben große Pfoten mit sehr scharfen Krallen. Um die Notwendigkeit zu erfüllen, Krallen zu schärfen, müssen Sie eine Klaue haben. Ein paar Mal pro Monat wird empfohlen, die Länge der Krallen durch Trimmen zu kontrollieren, falls erforderlich.

Maine Coon Kätzchen

Kätzchen sind ziemlich groß, mit einem rechteckigen Körper. Die Kinder haben große Pfoten, die Wolle ist flauschig, der Kragen ist deutlich sichtbar und an den Ohren hängen Luchse. Sie haben ein ausdrucksstarkes und intelligentes Aussehen. Bis zum Alter von einem Jahr, Kätzchen können peinlich aussehen, aber nach dem Durchschreiten der Stufen des Erwachsenwerdens, die Babys zu ausgewogenen schönen Katzen. Die volle Reifung der Maine Coon erreichen bis zum 4. Jahr.

Maine-Coon Kätzchen sind spielerisch und manchmal destruktiv, aktiv, immer mit etwas beschäftigt. Im neuen Haus verhalten sie sich souverän, erkunden jede Ecke und finden sehr schnell Kontakt zu allen Bewohnern des Hauses und passen sich den neuen Lebensbedingungen an. Normalerweise werden Maine Coon Kätzchen im Alter von 12 Wochen und älter in ein neues Zuhause gegeben.

Maine Coon Kätzchen sind schwer von der Mischling zu unterscheiden, da die Mischlinge mit vielen Merkmalen des reinrassigen Exemplars ausgestattet sind.

  • Aber die Mischlinge sind der reinrassigen Maine Coon unterlegen, sie sind nicht so groß.
  • Thoroughbred Maine Coons reifen für 4 Jahre, während Mestizen die volle Pubertät um 2-3 Jahre erreichen.
  • Maine-Kun hat einen auffälligen Kragen, flauschige Wolle, auch nach dem Vergießen. Metis hat möglicherweise keinen ausgeprägten Kragen und ist möglicherweise weniger zottig.

Der Preis von Kätzchen

Die Preise variieren in verschiedenen Regionen Russlands und im Ausland. Züchter bestimmen selbständig die Preise der Maine Coons, aber die Kosten für die Show und Zucht sind hoch und betragen ungefähr 100.000-125.000 Rubel. Zusätzliche Kosten werden für die Lieferung eines Kätzchens benötigt, wenn Sie es im Ausland kaufen.

Haustiere, die nicht zur Zucht oder zur Teilnahme an Ausstellungen bestimmt sind, erhalten zu vergünstigten Preisen. Kaufen Sie ein Maine Coon Kätzchen zu einem Preis von 60.000 Rubel.

Maine Coon Katze: Aussehen, Gewohnheiten und Eigenschaften

Maine Coon Katzen (Maine Coon) sind die größten Vertreter der Feline Familie. Die Legenden und die Geschichte ihres Auftretens sind in der Vergangenheit vor 150 Jahren tief verwurzelt. Sie kommen aus dem nordwestlichen Bundesstaat Amerika namens Maine. Von dort kam der Name dieser erstaunlichen Katzenrasse.

Es gibt viele Versionen des Ursprungs der Maine Coon. Einer von ihnen schlägt vor, dass die wilde Katze mit einem Trab gekreuzt wurde, wie die Quasten an den Ohren beweisen. Die andere handelt von der Kreuzung einer europäischen Katze und eines weiblichen Waschbären. Als Bestätigung haben Katzen dieser Rasse einen flauschigen Schwanz und Farben ähnlich der Farbe eines Waschbären. Auch im Namen der Rasse ist das Wort "kun", was aus dem Englischen übersetzt "Waschbär" bedeutet.

Das Auftreten von Katzenrassen Maine Coon hat ihre eigenen Besonderheiten, so dass sie nicht mit anderen Rassen verwechselt werden können. Kurzbeschreibung der amerikanischen Waschbärkatze:

  • Der Körper einer erwachsenen Katze ist groß und massiv und bei Männchen kann er sogar größere Größen erreichen.
  • Das Durchschnittsgewicht eines Weibchens beträgt 6 bis 8 kg, das Männchen - von 8 bis 10 kg und mehr. Maine Coon Kätzchen sind doppelt so groß wie andere Kätzchen geboren. Das Gewicht eines Neugeborenen beträgt etwa 150 Gramm. Und trotz ihrer Größe bleiben die Maine Coons geschickt und anmutig. Ein einzigartiger Fall ist bekannt, wenn eine ausgewachsene Maine Coon ein Gewicht von 16 kg erreicht hat.
  • Hinsichtlich des Wachstums unterscheiden sich Waschbärkatzen auch von Verwandten anderer Rassen. Nach drei Jahren wird die Katze reif. Die Länge seines Körpers beträgt 130 cm, die Widerristhöhe beträgt 30-45 cm.
  • Der Kopf ist groß und länglich in der Form. Wangen hoch und prall gefüllt.
  • Die Ohren haben eine dreieckige Form und eine hohe Landung auf dem Schädel. An den Spitzen der Ohren befinden sich Bürsten, die diese Katzen wie einen Luchs aussehen lassen. Sowohl auf der Innenseite als auch auf der Rückseite der Ohren können Sie die Behaarung bemerken. Große Ohren sind beweglich und ermöglichen es dem Tier, Geräusche in freier Wildbahn zu fangen.
  • Der Hals ist von mittlerer Länge.
  • Gliedmaßen groß, muskulös. Pfoten haben eine große runde Form. Zwischen den Krallen befinden sich Haarrisse, so dass die Pfoten im Winter nicht frieren.
  • Der Schwanz ist an der Basis breit, flauschig, ziemlich lang, abfallend. Im Winter schützt die Katze vor der Kälte.
  • Die Augen sind breit und haben eine ovale Form. Die Farbe der Augen ist unterschiedlich und entspricht der Farbe des Tieres.
  • Die Haare von Katzen dieser Rasse sind sehr dick und flauschig, fast wasserdicht. Die Länge der Haare ist ungleichmäßig: auf Kopf und Schultern - kurz, auf dem Nacken - eine prächtige Mähne. Auf den Bauch- und Hinterbeinen sind die Haare lang und ähneln einer Art "Hose". An einigen Stellen gibt es dicke Unterschichten. Ein derart langes und dickes Fell kann eine Katze nicht nur vor der Kälte, sondern auch vor verschiedenen mechanischen Schäden schützen. Der Mantel ist seidig.
  • Die Farbe der Katzen dieser Rasse ist sehr vielfältig (weiß, rot, schwarz), es gibt alle Schattierungen, außer Schokolade und Flieder. Unter den Ornamenten gibt es drei Arten: Marmor, Streifen und Flecken.
  • Maine Coons sind Besitzer von riesigen Schnurrbart. Ihre Länge erreicht 15 cm.
  • Die Lebenserwartung einer Maine Coon mit gutem Inhalt variiert zwischen 12 und 20 Jahren.

Katzen dieser großen Rasse sehen unnahbar und hart aus, aber in der Tat sind sie von Natur aus freundlich und liebevoll. Die Maine Coons sind extrem winterhart, zurückhaltend und geduldig. Nicht festgelegt, aber sie kennen ihren Preis. Erwachsene Katzen dieser Rasse mögen keine Aufregung.

Sie erinnern sich leicht an die Befehle. Gut greifen Sie den Ton und verstehen Sie fast die Bedeutung der Wörter, die vom Mann gesprochen werden. Sie können sich leicht an einen Kratzbaum gewöhnen, so dass es bei der Aufbewahrung von Maine-Coons im Apartmentzustand keine Probleme mit zerkratzten Möbeln und abgestreiften Tapeten gibt.

Diese Katzen kommen immer zur Rettung und lassen ihre Krallen nie grundlos los. Sie passen sich perfekt an die Gewohnheiten des Haushalts an und passen sich leicht ihrem Modus an. Interessiert an allen aufeinanderfolgenden Maine Coons versuchen Sie immer auf dem Laufenden über Ereignisse im Haus zu bleiben und sich als vollwertige Familienmitglieder zu verhalten.

Sie mögen keine Einsamkeit und sind gerne in Kontakt mit anderen Haustieren. Aber du solltest dich nicht mitreißen lassen und Fische oder Vögel fangen, denn egal wie nett und geduldig eine Katze auch sein mag, ihre Jagdinstinkte werden immer präsent sein. Aber die Maine Coons verstehen sich gut mit anderen Katzen und Hunden, und sie sind nicht aufdringlich und stören niemanden.

Maine Coon Katzen und Katzen werden schnell an die neue Umgebung gewöhnt. Das einzige, worüber sie unglücklich sein können, ist Verkrampfung. Maine-Coons sitzen nicht gerne in den Ecken und klettern in alle möglichen engen Gänge. Sie werden höchstwahrscheinlich eine geräumige Oberfläche eines Koffers oder eine breite Ottomane bevorzugen, wo sie majestätisch mit einem befriedeten Blick sitzen werden. Außerdem brauchen sie viel Platz für Spiele, denn ohne einen aktiven Zeitvertreib werden diese friedliebenden Riesenkreaturen einfach verkümmern.

Das Hauptmerkmal dieser Katzenrasse ist ihre Einstellung gegenüber Kindern. Maine-Coons fühlen sich gut in Familien, in denen Kinder leben. Sie verstehen sich gut mit Kindern, und wenn das Kind die Katze versehentlich verletzt, werden sie keine Aggression zeigen. Sie werden auch Kindermädchen genannt. Sie tolerieren jedes Verhalten des Babys mit weiser Ruhe.

Neben der Liebe und der ruhigen Haltung gegenüber Kindern haben Katzen dieser Rasse folgende Eigenschaften und Gewohnheiten:

  • Die Kommunikation mit dem Besitzer bringt dieser Katzenrasse große Freude, da sie die Einsamkeit nicht mögen. Nun, wenn sie sogar hinter dem Ohr gestreichelt oder zerkratzt sind, werden sie sehr dankbar sein. Maine-Coons sind immer glücklich, den Eigentümer von der Arbeit zurückzugeben.
  • Sie mögen es nicht, gequetscht zu werden oder abgeholt zu werden. Es ist einfacher für sie, nahe bei den Füßen ihres Meisters zu sein.
  • Sie haben einen sehr ausgeprägten elterlichen Instinkt. Rüden dieser Rasse sollten nicht von Kätzchen getrennt werden. Sie sind aktiv an der Aufzucht ihrer Nachkommen beteiligt.
  • Ein interessantes Merkmal der Maine Coon ist in ihrer Stimme. Sie miauen sehr selten, wie andere Katzen auch. In den meisten Fällen bevorzugen die Maine Coons ungewöhnliche Triller, die bei anderen einen starken Eindruck hinterlassen.
  • Ein weiteres Merkmal ist für die Maine Coons zu beobachten - sie lieben Wasser, besonders frisches fließendes Wasser. Deshalb werden sie es niemals ablehnen, Wasser direkt aus dem Wasserhahn zu trinken. Und wenn die Gastgeberin das Geschirr spült, können sie stundenlang diesen Prozess beobachten. Bevor du das Wasser trinkst, würden sie es mit einem Fuß zerstreuen.
  • Auch Waschbärkatzen lieben es, an der frischen Luft zu laufen, wo Sie ihre Jagdfähigkeiten zeigen können. Im Gegensatz zu anderen Katzenrassen gewöhnen sie sich schnell an das Gurtzeug. Sie reisen gerne mit den Besitzern in die Natur oder ins Land.
  • Vertreter dieser Rasse von Katzen inhärenten Stolz und Aristokratie. Sie werden sich niemals mit Schreien, Hysterie oder Erniedrigung um Nahrung betteln lassen, ganz zu schweigen davon, vom Tisch zu stehlen. Sie werden schweigend und mit Würde in der Nähe ihrer Schalen sitzen und damit zeigen, dass die Stunde des Abendessens gekommen ist.
  • Trotz ihrer beeindruckenden Ausmaße sind die Maine Coons nicht phlegmatisch. Sie sind, wie alle Katzen, verspielt und aktiv. Sie müssen ständig in Bewegung sein, um irgendeine Art von Unterhaltung zu finden. Auch im Alter behalten diese Katzen Verspieltheit. Sie spielen besonders gern mit einem Ball.
  • Sie schlafen lieber an unerwarteten Orten und in unglaublichen Posen. Besonders gerne im Bett mit dem Besitzer liegen, in den Beinen eingebettet.
  • Mit Fremden und Außerirdischen versuchen sie Abstand zu halten und dabei ihren guten Willen zu bewahren. Sie können auch so tun, als würden sie ihnen keinen Fremden vorenthalten. Vertrautheit mit den Aliens gilt als unangemessen.

Bevor Sie eine Maine Coon als Haustier wählen, ist es ratsam, sich mit der Beschreibung der Rasse dieser Katzen vertraut zu machen, sowie ihren Charakter, ihre Eigenschaften und Gewohnheiten zu studieren. Schließlich ist Maine Coon eine besondere Art von Katzen.

Edle und mysteriöse Maine-Coon Katze: Unterscheidungsmerkmale der Rasse und Empfehlungen für die Pflege eines Haustieres

Diese größten Haustiere erregen immer Aufmerksamkeit. Katzen der Maine Coon Rasse auf den ersten Blick überraschen mit einer Kombination aus zurückhaltender Macht und äußerer Adel. Diese unglaublich attraktive majestätische Katze hat einen kräftigen Körper mit langen flauschigen Haaren, Quasten an den Ohren, wie ein Luchs, einen langen und schön behaarten Schwanz. Die Rasse ist nicht das Ergebnis künstlicher Zucht, die Menschen sind nicht mit ihrer Erscheinung verbunden: Die Maine Coons bleiben die gleichen wie die Natur selbst, wenn sie sie einmal erschaffen haben.

Diese größten Haustiere erregen immer Aufmerksamkeit.

Maine Coon Cats: Unterscheidungsmerkmale der Rasse

Maine Coon Katzen sind große langhaarige Tiere, ihr durchschnittliches Gewicht ist 4-8 kg bei Weibchen und 8-12 kg bei Männchen, Körperlänge kann mehr als 1 m sein.. Besonderheiten dieser großen Rasse sind Ohren mit besonderen Quasten und eine schöne lange flauschige, oft gestreift, wie ein Waschbär, Schwanz.

Die Maine Coon Katze lebt im Durchschnitt 12-15 Jahre, die Katze - 15-18. Es gibt auch Langleber, die seit mehr als 20 Jahren leben.

Der Maine-Katzencharakter beschreibt den Rassestandard als länglich, nahe einem Rechteck, die Brust ist breit, der Hals ist von mittlerer Länge. Spezifische Zuchtparameter, aufgelistet durch den Standard:

  • mittellange starke Beine;
  • massiver großer Kopf;
  • aufrecht spitze Ohren;
  • langes Haar mit dicker Unterwolle, kurz an Kopf und Schultern;
  • Akzeptable Farbe: Schwarz, Weiß, Rot, Schildkröte, Creme, Blau und Blau und Creme.

Maine Coon: Herkunft der Rasse

Die Ähnlichkeit mit dem Luchs und Waschbär gab Anlass zu vielen verschiedenen Versionen der Entstehung der Maine Coon Rasse, einschließlich genetisch unmöglich: die vermeintliche Kreuzung von halbwilden Katzen - die Vorfahren der heutigen Maine Coon mit einem Trab oder Waschbär. Dieses verbreitete Missverständnis über die Herkunft der Rasse bleibt in ihrem Namen. In Nordamerika, dem Geburtsort dieser Rasse, wurden große Haustiere als Waschbärkatzen bezeichnet. Maine - der Name des Bundesstaates Maine (Maine), der als Geburtsort der Rasse gilt, Coon - ein Stück aus dem englischen Namen des Waschbären - Waschbären.

Der Rassestandard des Maine-Coon-Katzenkörpers ist als ein längliches, nahe einem Rechteck gekennzeichnet, die Brust ist breit, der Hals ist von mittlerer Länge

Zuerst half eine große Hauskatze in New Englands Farmen den Besitzern, die Ernte vor Schädlingen zu schützen und verschiedene Nagetiere zu fangen. Die Besitzer dieser ungewöhnlichen Tiere begannen Mitte der 1850er Jahre Ausstellungen ihrer Haustiere zu organisieren. Vertreter der Rasse begannen, von Farmen zu den Häusern der großen Städte von Amerika angesiedelt zu werden, die in der Popularität mit den angora- und persischen Katzenrassen konkurrieren.

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts begann die Aufregung um die exotische Rasse zu sinken. Die gezielte Zucht und Zucht von Maine Coons begann erst Mitte der 1950er Jahre. Im Jahr 1953 wurde der Central Breeders Club eröffnet, später erschien der Maine Coon Breeders Association. In fast allen Ländern der Welt wurden offizielle Zuchtboxen eröffnet. Seitdem ist die Rasse der Maine Coon ein großes unvermindertes Interesse.

Maine Coon Cats: Merkmale der Rasse (Video)

Galerie: Maine Coon Katze (25 Fotos)

Charakter und Verhalten der Maine Coon

Katzen, scheinbar äußerlich Schwergewicht, sind tatsächlich sehr beweglich, energisch und aktiv. Für eine normale Existenz brauchen sie Platz für Spiele, eine aktive Art des Katzenlebens.

Dies ist keine Sofakatze. Sie wird, den natürlichen Jagdinstinkten folgend, mit Vergnügen unermüdlich Jagd machen und eine Spielzeugmaus oder einen Ball fangen. Das Spielen mit der Maine Coon ist immer faszinierend, es bringt sowohl der Katze als auch dem Besitzer Freude.

Maine-Coons haben eine fügsame Natur, kommen gut mit der Gastfamilie und anderen Haustieren zurecht. Aggression ist bei dieser Rasse nicht inhärent, aber Katzen identifizieren Fremde unverkennbar und halten die Distanz des Misstrauens in ihrer Beziehung aufrecht.

Katzen, die äußerlich Schwergewicht scheinen, sind tatsächlich sehr agil, energisch und aktiv.

Maine Coons zeichnen sich durch einen entwickelten Intellekt aus. Sie erinnern sich nicht nur an die Worte einer Person und Intonation, sondern auch an ihre Übereinstimmung mit bestimmten Situationen. Von außen scheint es, dass die Katze den Besitzer versteht, ist nicht etwas mit einem Wort - mit einem Blick. Cat Maine Coon ist froh, eine Vielzahl von Tricks zu lernen, besonders wenn dieses Training selbst in einer Spielform stattfindet.

Diese Katzen haben ein sehr empfindliches Ohr: Da sie irgendwo am anderen Ende des Hauses oder sogar im Hof ​​sind, eilt die Katze sofort zum Ruf des Besitzers, sei es ein stilles Team oder ein bedingter Ton.

Geräusche, die Maine Coons ausmachen, sehen nie wie schrille Schreie von Katzen anderer Rassen aus. Dies ist ein stilles musikalisches Schnurren, das für ein so großes Tier unerwartet ist. Außerdem hat dieses Schnurren eine sehr individuelle Tonalität, es ist fast unmöglich, 2 Maine Coons mit identischen Stimmen zu schnurren. Sie strahlen nicht nur das charakteristische Schnurren der Katze aus - es klingt vielleicht ähnlich wie Vogelgezwitscher, Quietschen oder Trillern.

Typischerweise wählt Maine Coon einen abgelegenen Ort, an dem er nicht stört. Gleichzeitig bleiben sie immer in der Nähe des Besitzers. Wenn der Besitzer mit irgendeiner Art von Arbeit beschäftigt ist, sitzt der Maine-Coon mit einer Person in der Nähe, beobachtet seinen Besitzer stundenlang und beobachtet, was der Besitzer tut. Maine-Coons können an dem unerwartetsten Ort einschlafen, in einer scheinbar unbequemen Position, aber in der Tat sind der Ort selbst und die Schlafposition für die Katze sehr angenehm.

Maine Coon: Wartung und Pflege

Als geplant ist, dass sich die kleine Katze Maine-Coon bald im Haus niederlassen wird, sollte zu diesem Zeitpunkt sein zukünftiger Wohnort für ihn ausgerüstet und vorbereitet sein:

  1. Bettgröße nicht weniger als 90x60x20 cm (Fabrikproduktion oder mit eigenen Händen gebaut).
  2. Ein geräumiges Toiletten-Tablett (für ein Kätzchen sollte das Katzen-Tablett keine sehr hohen Ränder haben).
  3. Es ist ratsam, den Füller für die Toilette zu wählen, der im Kinderzimmer für die leichtere Anpassung des Tieres war.
  4. Kogtetochka - groß, entsprechend den Dimensionen der Rasse.
  5. Spielzeug für ein Kätzchen muss sicher sein, weich (Mäuse, Bälle), ohne kleine Teile (Knöpfe, Federn), die während des Spiels abgerissen und geschluckt werden können.
  6. Schüsseln (Keramik, Glas oder Stahl) sind hygienisch sicher und geräumig genug.

Main-Kunam muss regelmäßig auf der Straße laufen. Nun, wenn es auf dem Gebiet der Vorstadt passiert. Katzen laufen leise und versuchen nicht, aus dem eingezäunten Bereich zu kommen. In einer städtischen Umgebung müssen Sie einen sicheren Ort zum Gehen finden und Ihr Haustier an ein Geschirr bringen. Das Verlassen der Wohnung ist nur erlaubt, wenn alle erforderlichen Impfungen vorgenommen werden.

Sich um den eleganten Mantel von Maine Coon zu kümmern, ist einfacher, als es auf den ersten Blick scheinen mag. Es ist notwendig, die Wolle 1-2 Mal pro Woche und während des Auswerfens - täglich zu kämmen. Zum Baden verwenden Maine Coons spezielle Shampoos für lange Haare. Die einzigartige Wolle ist zur Selbstreinigung fähig, aus diesem Grund wird der Badevorgang nicht sehr oft - 4-5 Male im Jahr durchgeführt.

Katzenaugen brauchen Pflege: Sie werden mit einem in kochendem Wasser angefeuchteten Tupfer abgewischt. Zahnpflege wird mit einem speziellen Pinsel und Paste gemacht, der Schwefel aus den Ohren wird vorsichtig mit Hilfe von pharmazeutischen Wattestäbchen entfernt.

Vergleich von Katzen, Katzen und Kätzchen züchten Maine Coon (Video)

Was und wie man Maine Coon füttert

Zuallererst müssen Sie die Information darüber lernen, was Sie Ihrem Haustier grundsätzlich nicht geben sollten:

  • Hühner- und Fischknochen;
  • rohes Schweinefleisch, fettiges Fleisch;
  • würzig, salzig, frittiert, fettig, geräuchert und gewürzt, Würstchen;
  • Kartoffeln und Hülsenfrüchte;
  • menschliche Vitamine und Medikamente.

Food Maine Coons kann mit natürlichen oder vorgefertigten industriellen Futtermitteln organisiert werden. Fertiggerichte nach Alter und Gewicht des Haustiers. Die bevorzugte Premium-Premium-Futter für große Katzenrassen, sie enthalten mindestens 50% des Fleisches in seiner Zusammensetzung.

Natürliche Nahrung bedeutet nicht, dass diese Katzenrasse vom menschlichen Tisch isst - dies ist inakzeptabel und gefährlich für die Gesundheit des Tieres. Gesundes Katzenfutter besteht aus:

  • tägliche Portionen von Fleisch: Huhn, Truthahn, Kaninchen, Rindfleisch (zur Desinfektion wird das Fleisch vorgebacken oder für 5-7 Tage eingefroren);
  • Gemüse: Zucchini, Karotten, Brokkoli, Rüben, Kürbis;
  • Greens: Petersilie, Salat, Dill;
  • Kleie;
  • Fisch (gefrorene Seefische geben nicht mehr als 2 mal pro Woche, roh oder gekocht).

Fermentierte Milchprodukte von mittlerem Fettgehalt: Kefir, Joghurt, Hüttenkäse und Getreide (Reis und Buchweizen) wechseln sich anstelle von Gemüse und Kleie als Zusatz zu Fleisch oder Fisch ab. Getreide und Milchprodukte sind nicht in der täglichen Ernährung enthalten - dies kann zu Übergewicht von Maine Coon führen, sie werden 2-3 mal pro Woche gegeben.

Die Diät muss Vitamine und Mineralstoffe enthalten, welche und in welchen Anteilen - ernennt einen Tierarzt. Und das Wasser zum Trinken sollte gekocht oder gefiltert werden, ändern Sie es 1-2 mal am Tag.

Für die Fütterung von Kätzchen verwenden Sie 1 Art von Nahrung, für erwachsene Katzen - eine andere. In den ersten 9-12 Monaten benötigt das Kätzchen mehr Nährstoffe für schnelles Wachstum. Nachdem sie ein Jahr alt sind, werden sie auf ausgewachsenes Katzenfutter übertragen. Füttere trächtige und säugende Katzen mit Nahrung für Kätzchen.

Gesundheit, Krankheit und Impfungen

Die größte Katze hat eine gute Gesundheit, aber sie haben oft eine erbliche Prädisposition für hypertrophe Kardiomyopathie, Hüftdysplasie und spinale Muskelatrophie.

Kitty ist nicht in Stimmung, kann auf Wetteränderungen reagieren. Aber es muss dem Arzt gezeigt werden, wenn es beobachtet wird:

  • Rückgang der Gesamtaktivität, die Abwesenheit von mehr als einem Tag des Interesses an Ihren Lieblingsspielen;
  • weicher Stuhl;
  • Blut oder Parasiten im Kot;
  • häufiges und schweres Kämmen, bis Blut erscheint;
  • häufiges Erbrechen;
  • Kratzen in den Ohren, wo Sie Irritationen oder verdächtige Partikel, Plaque sehen können;
  • ein starker Wollverlust, die Bildung von kahlen Stellen;
  • starkes Reißen der Augen;
  • Trauer zur Zeit der Toilette;
  • Da sind Dichtungen am Körper;
  • das Tier schläft viel mehr als sonst;
  • Verweigerung zu essen oder zu trinken;
  • dramatischer Gewichtsverlust.

Die Impfung von Maine Coon Katzen ähnelt der Impfung für Hunde. Die erste Impfung erfolgt nach 2 Monaten, die zweite nach 3, die dritte nach 1 Jahr, dann jährlich. 10 Tage vor der Impfung Antihelminthika geben. In einigen Fällen ist es notwendig, eine Bestätigung der Impfung (Markierung in einer speziellen Spalte eines Veterinärpasses) zu machen: Transport eines Tieres, Paarung, Teilnahme an der Ausstellung, Unterbringung in einem Hotel für Haustiere.

Beschreibung der Rasse Maine Coon: Merkmale Pflege für liebevolle Riesenkatzen

Maine Coon gilt als eine der größten Hauskatzenrassen. Das Gewicht der einzelnen erwachsenen Vertreter der Rasse erreicht 15 kg. Der Name weist auf den Herkunftsort - Maine im Nordosten der USA hin. Was ist interessant Katzenrasse Maine Coon?

Das Aussehen ist beeindruckend und majestätisch - die Rasse ist groß, mit kräftigen Pfoten, Quasten an den Ohren. Charakter - das genaue Gegenteil von Aussehen. Die Maine Coons sind loyal, gutmütig und fügsam.

Maine Coon Katzenzucht: Visitenkarte

Allgemeine Beschreibung der Rasse Maine Coon - glatte und zottige Wolle, Ausdauer, Überlebensfähigkeit in widrigen, kalten Klima. Eine harmonische Verfassung, natürliche Anmut eines Raubtiers ist in Haustieren inhärent.

Eigenschaften

Bevor man sich entscheidet, ein Kätzchen dieser Rasse zu kaufen, lohnt es sich, die Merkmale der Maine Coon zu untersuchen, um die Möglichkeit zu bewerten, günstige Bedingungen für den Inhalt zu schaffen. Die Hauptmerkmale sind wie folgt.

  • Wachstum Die Größe einer erwachsenen Maine Coon in der Länge von der Nase bis zum Ende des Schwanzes erreicht in einigen Fällen 135 cm, die Widerristhöhe beträgt 25-45 cm und die Maine Coons werden bis zum Alter von vier Jahren groß.
  • Farbe Der Rassestandard wird durch verschiedene Farben erkannt. Gemeinsame Optionen sind rot, weiß, Schildkröte, Marmor, schwarz, blau, grau.
  • Lebensdauer. Maine-Coons leben für eine lange Zeit - 15-20 Jahre.
  • Charakter. Maine Coons - ruhige, liebevolle, unaufdringliche Katzen. Außenseiter sind vorsichtig, behandeln sie mit Argwohn. Sie mögen es nicht, auf ihren Händen und Knien zu sitzen. Tiere sind mobil und neugierig, vermeiden Sie enge Räume. Beruhigen Sie sich auf die Leine - es gibt keine Schwierigkeiten beim Laufen.
  • Intellekt Aus vielen Rassen zeichnet sich eine hohe Intelligenz aus. Bewertungen der Besitzer der Maine Coon zeigen das Bewusstsein von Tieren, Einfallsreichtum, gutes Gedächtnis. Sie merken sich viele Wörter, verstehen Intonationen, Gesten sind im Gegensatz zu den meisten Rassen lernfähig.
  • Gewicht Adulte Katzen wiegen von sieben bis 13 kg, Katzen von 4,5 bis 7 kg. Das Gewicht der Maine Coon nach Monat ist in der Tabelle angegeben.

Tabelle - Maine Coon Gewichtsrate

Standard

Maine Coon wirkt bedrohlich, anmutig und beeindruckend. Große Rassengrößen sind für die meisten Menschen ein grundlegendes Auswahlkriterium. Um an Ausstellungen teilzunehmen, erlaubt die Zucht zugelassene Katzen, die der Standardzucht WCF entsprechen. Die wichtigsten Parameter sind in der Tabelle angegeben.

Tabelle - Rassestandard

Beliebte Farben

Der Standard wird durch verschiedene Farben der Maine Coon erkannt - monophone, fleckige, dreifarbige, bunte. Detaillierte Farbklassifizierung ist in der Tabelle angegeben.

Vorteile und Nachteile

Rasse zieht große Größe, atypische Katze Physis, beeindruckendes Aussehen und Appeasable Charakter an. Bevor Sie ein Kätzchen kaufen, ist es ratsam, sich mit seinen Vor- und Nachteilen vertraut zu machen. Vor- und Nachteile sind in der Tabelle dargestellt.

Tabelle - Vor- und Nachteile der Rasse Maine Coon

Geschichte der Herkunft

Der Ursprung der Maine Coon Rasse ist in Nebel gehüllt. Sie erschien zuerst im Nordwesten der Vereinigten Staaten, in Maine. Eine der häufigsten Legenden - Überqueren einer Katze mit einem Waschbären. Die Vermutung wird mit einem langen, flauschigen Schwanz und einer charakteristischen Farbe erklärt. Wegen der Troddeln an den Ohren gab es Gerüchte über Trabüberquerung. Das sind nichts als Legenden, die keine wissenschaftliche Grundlage haben.

Experten finden keine Geheimnisse in der Herkunft der Rasse. Ihrer Meinung nach erschienen die Maine Coons vor etwa anderthalb Jahrhunderten als Ergebnis natürlicher Selektion. Langhaarige Katzen wurden aus Asien nach Amerika gebracht. Sie haben sich spontan mit lokalen Kurzhaarkatzen gekreuzt. In der Einstreu erschienen Kätzchen mit Anzeichen moderner Maine Coons.

Die Rasse begann nach 1885, als es eine Ausstellung von Katzen auf einer ländlichen Messe gab, an Popularität zu gewinnen. Es diente als Anstoß für die Verbreitung der Maine Coon in allen zivilisierten Ländern.

Arten

Maine Coons sind von zwei Arten. Amerikanischer Typ - die ursprüngliche Rasse. Der europäische Typ wurde später, nach dem Vertrieb, gebildet. Die Merkmale beider Typen sind in der Tabelle aufgeführt.

Tabelle - Beschreibung der Maine Coon Typen

Wie wähle ich ein Kätzchen?

Nur reinrassige Maine-Coon werden alle Zeichen der Rasse haben, in erster Linie - eine große Größe. Um ein Maine Coon Kätzchen mit guten Eigenschaften zu wählen, müssen Sie sechs Regeln befolgen.

  1. Preis. Eine reinrassige Maine Coon kann nicht billig sein wegen des Wertes der Rasse, der hohen Kosten der Pflege. Unter dem Angebot, ein Kätzchen zu einem symbolischen Preis zu kaufen, kann es sein, dass Blut versteckt ist oder angeborene Defekte vorliegen.
  2. Dokumente Der Züchter stellt einen Veterinärpass mit Impfmarken sowie eine Metrik oder einen Stammbaum zur Verfügung.
  3. Kindergarten. Wenn wir in der Zukunft planen, an Ausstellungen teilzunehmen, Zucht, wählen Sie sorgfältig eine Gärtnerei. Achten Sie darauf, an Ausstellungen teilzunehmen, die zum Club gehören.
  4. Haftbedingungen. Wenn Sie die Baumschule besuchen, bewerten Sie die Bedingungen der Katzen. Es ist wünschenswert, dass die Züchter nur auf die Zucht einer einzigen Rasse abstellen. Achten Sie auf die Sauberkeit der Zimmer, Geschirr, Tabletts, Mangel an spezifischen Gerüchen.
  5. Gesundheit. Ein Zeichen für ein krankes Kätzchen ist fettige Wolle, fließende Augen, Nase. Schläfrigkeit und Benommenheit sind auch ein indirektes Zeichen des Unwohlseins.
  6. Alter Im Alter von drei Monaten können Sie ein Kätzchen aus dem Kindergarten abholen. Bis zu zwei Monate hängt er von seiner Mutter ab, lernt, sich um sich selbst zu kümmern, lernt Grundkenntnisse und Instinkte im Umgang mit Gleichaltrigen. Nach zwei Monaten wird die erste Impfung durchgeführt - sie sind gegen schwere Krankheiten geimpft. Ein weiterer Monat wird das Kätzchen zur Erholung und Anpassung benötigt.

Anforderungen an den Inhalt und die Ernährung

Aufgrund der großen Größe ist die Pflege von Maine Coon schwieriger als bei anderen Katzenrassen. Es ist notwendig, dem Zustand der Wolle besondere Aufmerksamkeit zu schenken, um eine vollwertige ausgewogene Diät zu machen.

Besonderheiten der Pflege

Die Pflege umfasst das regelmäßige Kämmen von Haaren, Augen, Ohren und Klauen. Einige Besitzer bevorzugen professionelle Pflege - Haarschnitt, Betonung der natürlichen Anmut des Tieres. Pflege besteht aus den folgenden Parametern.

  • Augen Abwischen Sie regelmäßig die Augenwinkel mit einem Wattepad, das in abgekochtes Wasser oder schwachen Tee getaucht ist.
  • Ohren. Die Ohren werden regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf mit nasser Baumwolle gereinigt. Bei der Anhäufung von Schwefel mit speziellen Werkzeugen. Es wird nicht empfohlen, Ohrstäbchen zu verwenden.
  • Mundhöhle. Von Zeit zu Zeit werden Zähne mit einer speziellen Zahnpasta gereinigt. Folgen Sie dem Prozess der Zahnveränderung - manchmal müssen Sie auf Entfernung zurückgreifen.
  • Wolle. Täglich kämmen Sie die Haare mit einem Kamm mit stumpfen Zähnen. Wenn nötig, baden Sie das Tier mit speziellen Shampoos.
  • Krallen Es ist notwendig, die Krallen zu schneiden, wie sie wachsen. Sie schneiden die Spitze ab und versuchen, den Wohnbereich, in dem die Kapillaren verlaufen, nicht zu beeinträchtigen.

Fütterungsregeln

Trockenfutter für Maine Coon wählen Sie die höchste Qualität und nahrhaft. Super Premium und ganzheitliche Futtermittel sind geeignet. Billiges Futter erfüllt nicht die Bedürfnisse von Tieren in Proteinen, Vitaminen, beeinträchtigen die Gesundheit und den Zustand des Fells.

Viele Züchter bevorzugen Maine Coon mit natürlichem Futter zu füttern. Wählen Sie eine ausgewogene Ernährung mit der optimalen Menge an Proteinen, Kohlenhydraten und Ballaststoffen. Zusätzlich geben sie einem Haustier angereicherte Ergänzungen. Empfehlungen für Maine Coon Ernährung sind in der Tabelle angegeben.

Tabelle - Feed Empfehlungen