Schlechter Atem bei Katzen

Erziehung

Der medizinische Ausdruck für dieses Phänomen ist Halitosis oder Halitosis. Der Atem des Räubers kann keine Rosen riechen, aber ein Gestank sollte nicht von einem Haustier kommen. Durch die Vermehrung der anaeroben (ohne Sauerstoff wachsenden) Mikroflora in der Mundhöhle entsteht ein unangenehmer Geruch. Die Ursachen für greifbaren Bernstein können physiologisch und pathologisch sein. Meistens ist dieses Phänomen mit Zahnproblemen verbunden, aber "abgestandene" Atmung bei Tieren kann durch bestimmte Erkrankungen der inneren Organe verursacht werden.

Geruch Beschreibung

Anaerobe Bakterien, die Plaque auf der Zunge, Wangenschleimhaut und Zähne als Nährmedium verwenden, produzieren verschiedene flüchtige, übelriechende chemische Verbindungen: Putrescin (so riecht das Fleisch zerfällt), Ammoniak, Cadaverin (Leichengeruch), Schwefelwasserstoff (vertraut fast allen Geruch von verrottenden Eiern ), Allylmercaptan (ähnlich dem Geruch von Knoblauch), Methylmercaptan (der Geruch von verfaultem Kohl, sowie Kot). Diese Gerüche können sich mischen und einen "Killer" -Cocktail kreieren, der aus dem Mund des Haustiers kommt. Meistens riecht die Katze nach Aceton, Ammoniak (Urin) aus dem Mund oder einem fauligen Geruch davon.

Physiologische Ursachen von Halitosis

Bei Kitten von 3-7 Monaten kann es keinen völlig angenehmen Geruch aus dem Mund geben, da sie während dieser Zeit einen Zahnwechsel haben (Milch für Eingeborene). Der Prozess selbst wird begleitet von einer leichten Entzündung, der Möglichkeit der Bildung von Wunden auf der Schleimhaut und der Reproduktion der anaeroben Mikroflora.

Einige Futtersorten haben einen eigenartigen Geruch. Wenn sich ein Tier ständig von solch trockener Nahrung ernährt, ist seine Atmung möglicherweise nicht zu aromatisch.

Manchmal können neugierige kleine Tiere in den Müll klettern, dort tiefer graben und etwas essen, das nicht sehr geeignet ist. Dies kann einen unangenehmen Geruch aus dem Mund verursachen.

Es gilt nicht als Pathologie, wenn nach dem Fasten ein unangenehmer Geruch auftritt.

Pathologische Ursachen

Vor allem ist es eine Pathologie der Mundhöhle (Gingivitis, Karies, Parodontitis, Stomatitis). Alle diese Krankheiten verursachen Entzündung und Fortpflanzung von Anaerobiern im Mund. Die Besitzer von Persischen und Abessinischen Katzen sollten besonders auf die Zahnprobleme ihrer Haustiere achten. Diese Katzen sind genetisch anfällig für Karies.

In der Natur reißen Fleischfresser das Fleisch mit den Zähnen und schlucken es in Stücke, aber Haustiere essen weiche Nahrung (Hackfleisch, gehackte Eier, weiche Nahrung). Essen, das praktisch nicht kauen muss, klebt an den Zähnen des Tieres und beginnt zu verfaulen. Dies allein verursacht einen unangenehmen Geruch. Aber solche Nahrung kann verhärten und zur Entwicklung von Zahnstein, Zahnfleischentzündung und Zahnfleischentzündung beitragen. Der Katzenspeichel wird intensiv freigesetzt, der Geruch wird schlechter.

Verletzungen im Mund können Entzündungen und Mundgeruch verursachen. Katzen sind nicht nur neugierig, sondern auch verspielt. Sie lieben es, kleine Gegenstände, Regen, Angelschnur zu finden und mit ihnen zu spielen. In diesem Fall können Gegenstände auf die Zähne gewickelt werden, die Gewebe der Mundhöhle verletzen, zu Halitosis führen.

Der offensichtliche Geruch von Aceton aus dem Mund ist ein Zeichen für eine Reihe von Krankheiten (Leber, bestimmte Infektionen, Acetonämie-Syndrom), aber vor allem signalisiert es die Entwicklung von Diabetes.

Der Ammoniakgeruch verdirbt dem Tier den Atem, wenn es eine Nierenpathologie entwickelt. Dies kann Urolithiasis, Nephritis oder chronisches Nierenversagen sein.

Unangenehmer, süßlicher (Leber) Geruch, ähnlich dem Aroma von überreifen Äpfeln, kommt von der Katze, der Besitzer kann hören (genauer, riechen) mit ernsten Leberpathologien.

Ekelhafter Geruch nach Fäulnis (verfaultes Fleisch) kommt aus dem Mund des Tieres mit Magen-Darm-Erkrankungen. Der faulige Geruch kann ein Hinweis auf eine Helmintheninvasion sein.

Behandlung

Im Falle einer ernsthaften Erkrankung kann der Besitzer dem Haustier keine wesentliche Hilfe leisten. Es ist notwendig, eine Untersuchung durchzuführen und die zugrunde liegende Krankheit zu behandeln.

Der Besitzer wird empfohlen:

  • füttere das Tier richtig;
  • inspiziert regelmäßig seinen Mund;
  • putzen Sie die Zähne Ihres Haustiers 1 Mal in 7 Tagen.

Wenn der Geruch den Besitzer beunruhigt, kann er ein Spray bekommen, das den Geruch maskiert, oder einen Kauknochen für sein Haustier. Solche Werkzeuge verdecken jedoch nur den Geruch, lösen das Problem jedoch nicht. Und in großen Mengen völlig unrentabel für das Tier.

Warum stinkt eine Katze?

Sie sollten verstehen, warum die Katze aus dem Mund riecht, es kann ein Signal für ernste Gesundheitsprobleme sein. Wenn der Gestank aus dem Mund einmal auftrat, sollten Sie sich keine Sorgen machen, aber wenn er mit einer beneidenswerten Periodizität auftritt, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Viele verschiedene Bakterien sammeln sich in der Mundhöhle, einige von ihnen sind nützlich, und einige können und tun Schaden. Ein Kätzchen ist das gleiche Lebewesen, und verschiedene pathogene Prozesse können in seinem Körper auftreten. Einer dieser Prozesse ist stinkender Atem.

Gründe

Die Ursachen für den Gestank sind meist Bakterien im Mund sowie Erkrankungen der inneren Organe. Wenn dieses Problem nach dem nächsten Snack auftrat und von selbst verschwand, dann sollte man sich keine Sorgen machen. Aber wenn ein Hauch von Aceton oder Fäulnis im Geruch ist, kann dies eines der Symptome der Krankheit sein.

Die Gründe, warum die Katze schlechten Atem hat:

  1. Stomatitis - im Mund des Tieres gibt es entzündliche Prozesse.
  2. Gingivitis - die innere Oberfläche des Katzenmundes ist entzündet. Wird keine Behandlung vorgenommen, kann sich daraus eine Infektionskrankheit entwickeln, die das Knochengewebe zerstört und die Mundhöhle schwer schädigt. Ein Kätzchen kann Zähne verlieren, eine Folge davon ist bald Erschöpfung und Tod.
  3. Abszess - am häufigsten bei Katzen gesehen. Der Grund dafür ist, in den Zahn eines Fremdkörpers zu geraten, wodurch sich eine Entzündung entwickelt und viele schädliche Bakterien entstehen.
  4. Zahnwechsel - Kätzchen beginnen nach 3 bis 4 Monaten ihre Zähne zu wechseln. Dies kann zu einem unangenehmen Geruch führen.
  5. Polypen - ein gutartiger Tumor, dessen Lage die Nasengänge oder der Kehlkopf der Katze werden.
  6. Diabetes - wird bei alten Katzen beobachtet. In diesem Fall erscheint das Tier fruchtigen Geruch aus dem Mund.
  7. Reflux - anders, Sodbrennen.
  8. Krankheiten der Lunge - die dort auftretenden entzündlichen Prozesse können auch den Grund für den Gestank aus dem Mund einer Katze sein.
  9. Krankheiten der Leber - gekennzeichnet durch den Geruch von Ammoniak.
  10. Gutartige und bösartige Tumoren.
  11. Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts - Onkologie, Verdauungsstörungen, etc.

Wenn die Katze aufgrund von Problemen in der Mundhöhle schlecht atmet, können sie selbständig gelöst werden. Salben, Kompressen, spezielles Essen und Zähneputzen werden helfen, mit der Krankheit fertig zu werden. Dies ist normalerweise ein Problem mit den Zähnen oder Zahnfleisch. Aber wenn das Kätzchen langsam kaut, ist dieser Prozess für ihn schwierig, er kratzt sich den Mund über den Mund oder neigt den Kopf zur Seite, Sie sollten Hilfe von einem Tierarzt suchen. Vielleicht hat das Haustier eine der oben genannten Krankheiten.

Wenn ein übler Geruch zum Symptom einer Erkrankung innerer Organe geworden ist, bedarf es der Hilfe von Experten. Der Besitzer des Tieres kann nichts feststellen.

Geruchsursachen können nach Alter verteilt sein

Kätzchen werden höchstwahrscheinlich haben:

  • Vorzeitiger Zahnwechsel.
  • Falscher Biss.
  • Wunden, Mundgeschwüre.
  • Die Reste von Lebensmitteln, ein Fremdkörper im Zahn, weshalb sich Bakterien entwickeln.

Katzen mittleren Alters:

  • Ein Stein auf den Zähnen, an dem sich das Zahnfleisch vom Zahn wegbewegt. Es beginnt die schädlichen Bakterien zu kolonisieren, was zu Infektionen und Entzündungen führt.
  • Trauma am Zahnfleisch, wodurch es entzündet wird. Aus diesem Grund stinkt die Katze nach verfaultem Mund.

Erwachsene Katzen:

  • Bösartige Tumore.
  • Erkrankungen der inneren Organe des Kätzchens.
  • Diabetes mellitus.

Unterscheiden Sie Krankheit durch Geruch

Ein schlechter Atem aus dem Mund einer Katze kann dem Besitzer deutlich machen, welche Aufmerksamkeit zu leisten ist. Gastritis, Geschwüre und andere Erkrankungen der Speiseröhre geben einen fauligen Geruch. Erkrankungen der Leber zeichnen sich durch einen süßlichen Geruch aus. Der Ammoniakgeruch signalisiert eine Nierenerkrankung. Der Geruch von Aceton oder reifen Äpfeln spricht über die Entwicklung von Diabetes. Wenn es nach fauler Materie stinkt, dann gibt es höchstwahrscheinlich Probleme im Maul des Tieres.

Ähnliche Symptome

Halitosis (stinkender Geruch) ist nicht das einzige Symptom, das den Träger stören kann. Darüber hinaus kann das Haustier den Appetit verringern, wird es schwierig, Lebensmittel, besonders fest zu kauen.

Ein starker Geruch aus dem Mund der Katze kann von Durchfall oder Verstopfung begleitet sein. In diesem Fall wird die Ursache der Krankheit der Verdauungstrakt.

Wenn dem Gestank des Mundes starker Durst hinzugefügt wird, Veränderungen des Gewichts nach oben oder unten, Schwäche, Gleichgültigkeit gegenüber allem, der Geruch von Aceton aus der Mundhöhle, dann deutet dies auf Diabetes hin.

In Verbindung mit dem Gestank kann häufiges Wasserlassen, Schmerzen beim Gang zur Toilette beobachtet werden, dies alles spricht von Erkrankungen der Harnröhre.

Wenn es zu erhöhtem Speichelfluss kommt

Dies ist eines der Anzeichen von Stomatitis. In diesem Fall ist der Geruch eines Katzenmauls verfault. Neben der Stomatitis kann der Geruch von Fäulnis auf einen infektiösen Prozess im Körper hinweisen, einen Fremdkörper im Mund oder Nierenversagen finden.

Begleitet von Zahnverlust

Einige Katzenrassen sind sehr anfällig für Mundkrankheiten, insbesondere für Perser und Abessinier. Der Besitzer, der nicht die Ernährung seines Haustiers überwacht, sowie den Zustand der Mundhöhle, führt dazu, dass seine Station früh die Zähne verliert.

Wenn die folgenden Symptome auftreten, sollten Sie den Tierarzt aufsuchen:

  • fauliger Geruch.
  • geschwollenes Zahnfleisch.
  • starker Speichelfluss.
  • Appetitlosigkeit oder vollständige Ablehnung von Lebensmitteln.

Wenn solche Zeichen vorhanden sind, sollten Sie sofort einen Tierarzt kontaktieren. Niemand wird in der Lage sein, unabhängig zu diagnostizieren. Der Arzt wird das Tier untersuchen, die notwendigen Tests durchführen und die Ursachen für starken Geruch aus dem Mund der Katze ermitteln.

Während der Untersuchung wird eine Röntgenaufnahme verwendet, die es ermöglicht, Erkrankungen der Knochen oder Zähne festzustellen und gegebenenfalls einen Tumor zu zeigen. Ultraschall bestimmt den Zustand der inneren Organe, ihre Größe.

Wenn es schwierig ist, die Ursache für den Gestank festzustellen, kann der Arzt eine Endoskopie empfehlen. Dieses Verfahren wird mit einem dünnen Röhrchen durchgeführt, das im Verdauungstrakt platziert wird. Am Ende befindet sich eine Kamera, die den Status des Verdauungstraktes anzeigt.

Typischerweise besteht die Diagnose der Krankheit darin, Urin, Kot und Blut, Röntgenstrahlen, Ultraschall und Ausstrich aus dem Mund eines Kätzchens zu untersuchen.

Behandlung

Um die Quelle des unangenehmen Geruchs aus dem Mund eines Kätzchens festzustellen, müssen Sie sich an die entsprechenden Spezialisten wenden, nur diese werden auf der Grundlage einer Umfrage die Diagnose stellen und die Behandlung verschreiben. Wenn das Problem in der Mundhöhle liegt, dann ist es wahrscheinlich, dass die Zähne der Katze gereinigt werden, aber nur dann, wenn eine gelbe Patina auftaucht.

Um Haustiere zu verhindern, müssen ihnen spezielle Lebensmittel gegeben werden, die Plaque reduzieren. Feste Nahrung hilft, die Zähne von der Verschmutzung zu säubern und den Stein loszuwerden.

Nur ein Tierarzt kann bei einer Katze einen schlechten Atem behandeln. Alles hängt von der Krankheit ab.

  • Wenn das Kätzchen nur weiche Nahrung isst, sollte es durch eine härtere ersetzt werden. Ein billiges Essen, ausgewogen und voller Vitamine und Mineralien.
  • Wenn Helminthen bei einer Katze gefunden werden, verschreibt der Arzt Anthelminthika.
  • Wenn Nierenkrankheit Medikamente verschrieben, die den Körper wiederherstellen.
  • Wenn Zahnkrankheiten Verfahren durchführen, die Karies entfernen, Plaque.
  • Wenn eine Katze Diabetes mellitus entwickelt und vor diesem Hintergrund ein stinkender Geruch auftritt, wird ihr eine Therapie verschrieben, die hilft, sie loszuwerden. Sie ist jedoch nicht mit der Krankheit fertig.

Wenn ein Haustier einen Zahnfleisch in schlechtem Zustand hat, hat Zahnprobleme, sowie Zahnfleischentzündung, dann kann es, unter Narkose, entfernen Sie einen Stein, entfernen Sie einen Zahn oder Polypen gebildet. Wenn ein Tumor entdeckt wurde, ist eine Operation möglich.

Wenn das Haustier während der Stomatitis stark riecht, verschreibt der Arzt Salben, Antibiotika, oder im letzten Stadium werden alle Zähne entfernt. Mit einem Abszess wird der Zahn geöffnet und gereinigt, Antibiotika werden verschrieben. In fortgeschrittenen Stadien kann ein schlechter Zahn entfernt werden.

Wenn die Katze bei Erkrankungen der inneren Organe aus dem Mund stinkt, wird eine ausgewogene Ernährung vorgeschrieben und die notwendigen Medikamente verordnet.

Wie man den Gestank los wird

Wenn die Ursache für den Gestank keine Krankheit ist, dann helfen spezielle Pulver, die in der Tierhandlung verkauft werden, es loszuwerden. Sie können zu Tiernahrung oder Wasser hinzugefügt werden. Diese Methode kann nur helfen, wenn der Gestank gelegentlich auftritt und der Grund dafür das Futter des Haustiers ist.

Prävention

Um zu verhindern, dass die Katze schlecht atmet oder einen Rückfall verhindert, müssen einfache Richtlinien befolgt werden.

  • Zeigen Sie Tier öfter dem Tierarzt. Er wird den Gesundheitszustand beurteilen und das Auftreten unangenehmer Folgen verhindern.
  • Von einem sehr frühen Alter müssen Sie einem Kätzchen beibringen, Zähne zu putzen, Schnitte im Mund zu behandeln. Er wird also in Zukunft keine Angst vor dieser Prozedur haben, die es leichter macht, sich um ihn zu kümmern.
  • Pet muss richtig und ausgewogen essen sein. In der Ernährung sollte weiche und feste Nahrung vorhanden sein.
  • Sie müssen ein spezielles Spielzeug für Tiere kaufen, das ihnen helfen wird, einige Probleme zu lösen. Beim Nagen an ihr wird das Zahnfleisch von der festsitzenden Nahrung befreit, das Spielzeug verhindert die Bildung von Plaque, Karies und Stein auf den Zähnen.

Jeder Besitzer sollte wissen, dass ein unangenehmer Geruch eine ernste Krankheit seines Haustieres signalisiert, die zum Tod führen kann. Die häufigste Ursache für stinkenden Geruch sind orale Probleme. Halitosis kann jedoch auf ernstere Erkrankungen der inneren Organe hinweisen, die zu Hause nicht geheilt werden können. All diese Probleme können vermieden werden, es ist nur notwendig, die Mundhygiene des Haustiers zu überwachen und sofort Hilfe von einem Spezialisten zu suchen.

Warum riecht die Katze aus dem Mund?

Schlechter Atem bei Katzen ist normalerweise kein Alarm. Aber manchmal ist es ein Zeichen für ernste Gesundheitsprobleme. Die Ursachen für den Geruch können Munderkrankungen, Zahnfleischentzündungen, das Auftreten von Zahnstein oder Erkrankungen der inneren Organe sein. In einem solchen Fall ist eine Konsultation mit einem Tierarzt und eine sofortige Behandlung erforderlich.

Der Grund für den unangenehmen Geruch ist meistens eine große Anzahl von Bakterien im Mund der Katze, die aufgrund von Problemen mit den Zähnen oder dem Zahnfleisch erscheinen. Eine verschobene Infektion, ein Überbiss oder eine falsche Mundpflege eines Haustieres führt zur Entwicklung von Krankheiten. Sie leiden hauptsächlich Tiere älter als fünf Jahre, sowie persische Katzen und Kätzchen. In solchen Fällen kann der Mund des Tieres wie fauler Fisch riechen.

Ein Anzeichen von Zahn- oder Zahnfleischschmerzen bei Katzen ist Vorsicht beim Kauen. Das Tier kippt seinen Kopf und reibt mit der Seite der Schnauze gegen Objekte, wo der schmerzhafte Fokus liegt. Bei starken Schmerzen machen die Katzen raue Geräusche, ihr Speichelfluss erhöht sich. In diesem Fall kommt das Tier nicht mit dem Besitzer in Kontakt und erlaubt nicht, seinen Kopf zu streicheln.

Erkrankungen der Zähne und des Zahnfleisches bei Katzen treten aus verschiedenen Gründen auf. Katzen essen weiche Nahrung - gekochtes Fleisch und Fisch, Hüttenkäse, etc., mit dem Ergebnis, dass sie einen Überfall auf ihr Zahnfleisch haben. Zwischen Zähnen, die nicht gekaut werden sollen, bleiben Essensreste stecken. Sie beginnen zu verfaulen, was zur Vermehrung von Bakterien führt, die den Zahnschmelz zerstören und eine Entzündung des Zahnfleisches verursachen. Plaque auf den Zähnen wird allmählich Zahnstein, was zu Zahnfleischtrauma führt. Dies führt oft zu Erkrankungen wie Stomatitis oder Gingivitis.

Die Ursache für schlechten Geruch ist ein Geschwür oder Schwellung im Mund der Katze. Einige Viren zerstören den Zahnschmelz und tragen zum Wachstum von Zahnfleischgewebe bei.

Es wird empfohlen, die Mundhöhle des Tieres ständig zu überprüfen, die richtige Ernährung sicherzustellen und eine wöchentliche Zahnreinigung durchzuführen.

Einige Nahrungsmittel, wie Fisch und Trockenfutter, können Mundgeruch verursachen. In diesem Fall sollte der Fisch vorübergehend von der Speisekarte ausgeschlossen werden, und das Trockenfutter sollte durch ein besseres ersetzt werden. Wenn der Mund der Katze in Ordnung ist, aber ständig nach Fäulnis aus dem Mund riecht, deutet dies auf gefährliche Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, der Atemwege, der Nieren, der Leber und des endokrinen Systems hin. Wenn solch ein Geruch auftritt, ist es daher notwendig, eine vollständige Untersuchung des Haustiers durchzuführen und die Ursache des Geruchs zu identifizieren.

Aufgrund des spezifischen Geruches aus dem Mund einer Katze oder eines Kätzchens kann das Vorhandensein einer Pathologie angenommen werden. Es ist jedoch nicht immer möglich, die Ursache des Problems selbst zu identifizieren. Konsultieren Sie in diesem Fall einen Tierarzt.

Wenn bei der Erstuntersuchung die Ursache des Geruchs nicht festgestellt werden konnte, ist eine sorgfältige Anamnese und Untersuchung erforderlich.

Im Tierarzt müssen Sie Kontakt aufnehmen, wenn Sie folgende Symptome feststellen:

  1. 1. Eine große Ansammlung von braunem Zahnstein, die Katze sabbert, das Zahnfleisch ist rot und entzündet.
  2. 2. Der Geruch aus dem Mund des Tieres ist süßlich, fruchtig. In diesem Fall trinkt die Katze viel Wasser und uriniert oft. In diesem Fall besteht der Verdacht auf Diabetes.
  3. 3. Die Katze riecht Ammoniak oder Urin aus dem Mund. Dies weist auf eine Verletzung der Nieren hin.
  4. 4. Zusätzlich zu Mundgeruch leidet die Katze an Appetitlosigkeit, Erbrechen, sie hat eine Gelbfärbung der Augenhornhaut. Dies ist ein Signal für Lebererkrankungen.
  5. 5. Wenn das Tier einen Geruch von verdorbenem Fleisch aus dem Mund hat, gibt es Grund zu Magen-Darm-Pathologie zu vermuten.

Die Behandlung des Tieres erfolgt nach der Diagnose durch einen Tierarzt.

Bei der Feststellung von Zahnstein erfordert das Haustier eine professionelle Zahnreinigung. Der Tierarzt wird fachmännisch helfen - schmerzende Zähne heilen und das Zahnfleisch mit einem entzündungshemmenden Gel behandeln. Wenn die Entzündung stark und vernachlässigt ist, muss der Katze eine Reihe von Antibiotika und Medikamenten verschrieben werden, die das Immunsystem stärken.

Wenn ein Tumor oder Gewebewachstum festgestellt wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

In Fällen, in denen Erkrankungen innerer Organe zu unangenehmen Gerüchen führen, schreibt der Arzt eine Behandlung für das Tier vor.

Um Probleme mit unangenehmem Geruch aus dem Mund einer Katze zu vermeiden, müssen Sie die vorbeugenden Maßnahmen befolgen:

  • das Tier regelmäßig von einem Tierarzt untersuchen lassen, um rechtzeitig das Vorhandensein der Krankheit festzustellen und mit der Behandlung zu beginnen;
  • Bürsten Sie die Zähne Ihrer Katze jeden Tag mit einer speziellen Zahnpasta (Sie können keine Zahnpasta für Menschen verwenden);
  • Füttern Sie Ihr Haustier richtig und folgen Sie einer Diät, die den Zahnschmelz stärkt.

Der unangenehme Geruch aus dem Mund der Katze sollte nicht ignoriert werden, da dies zu einer ansteckenden Zahnfleischerkrankung und Zahnverlust führen kann.

Der Mundgeruch bei Katzen: Ursachen und Behandlung

Woher kommt der Mundgeruch? Ursachen und Behandlung. Dieses Thema wird jetzt ausführlich behandelt. Nein, niemand behauptet, dass der Atem der Katze violett riechen sollte. Ein Lieber sollte neutral sein, nicht den Würgereiz des Besitzers verursachen. Wenn Ihr Haustier einen schlechten Atem hat, lesen Sie diesen Artikel sorgfältig.

Diabetes mellitus

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze verströmt deutlich Aceton, manchmal riecht es nach reifen Äpfeln. Es gibt Durst, häufiges Wasserlassen. Das Verhalten des Tieres ändert sich nicht, es ist fröhlich, spielerisch.

Behandlung. Nur streng unter der Kontrolle eines Tierarztes! Es ist strengstens verboten, einem Tier Humanarzneimittel zu verabreichen, insbesondere wenn Sie kein Professor für Veterinärendokrinologie sind. Selbstmedikation kann Ärger bringen. Sobald sie von ihrer Katze den Geruch eines Herbstgartens oder Nagellackentferners spürten, rannten sie in die Klinik! Die Verzögerung ist mit einer Verschlechterung und einem diabetischen Koma verbunden.

Nierenerkrankung

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze ist deutlich, Ammoniak. Einfach gesagt, es riecht nach Urin. Das Tier wirkt depressiv, verhält sich unruhig, zeigt aber keine Aggression. Erlaubt sich nicht, auf dem Rücken und den Seiten gestreichelt zu werden.

Behandlung. Dringend zum Tierarzt. Nierenversagen ist eine ernsthafte Erkrankung. Es ist unmöglich, es selbst zu heilen. Erst nach allen Tests kann der Arzt eine genaue Diagnose stellen und die richtige Behandlung verschreiben. Übrigens, was höchstwahrscheinlich bis zum Ende des Lebens des Tieres durchgeführt werden muss.

Lebererkrankungen

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze ist süßlich, erinnert an fruchtig, sehr süßlich. In einigen Fällen ist der Geschmack unerträglich, ähnlich dem Gestank von verrottendem Fleisch. Eine gelbliche Lünette erscheint um die Pupille herum. Oft wird das Zahnfleisch gelb. Das Tier ist nicht aggressiv, kann sich weigern zu essen. Getränke nicht mehr als üblich. Der Stuhl stinkt manchmal so schlecht.

Behandlung. Und nochmal dringend zum Tierarzt. Vielleicht wird er eine Lebererkrankung ausschließen. Aber es wird genau diagnostizieren und die Richtung der Behandlung ohne Schaden und unangenehme Folgen bestimmen.

Würmer

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze ist konstant. Es stinkt verrottend, aber nicht scharf. Es kann eine lange laufende Nase sein, begleitet von starkem und häufigem Niesen. Manchmal tränende Augen. Das Tier isst viel und isst mit Appetit, verliert aber an Gewicht. Beim Überessen tritt kurzes Erbrechen auf.

Behandlung. Hier können die Besitzer alleine gut zurechtkommen. Bis heute bieten Tierapotheken eine riesige Auswahl an Pillen, Tropfen und Suspensionen von Würmern für das Gewicht und die Dicke eines Portemonnaies an.

Natürlich wird empfohlen, sich noch mit Ihrem Tierarzt zu beraten. Er weiß genau, worum es bei Ihrer Katze geht und schreibt die richtige Dosierung des ausgewählten Medikaments vor. Aber wenn es keine solche Möglichkeit gibt (alles passiert im Leben), dann beeilen Sie sich nicht, ein super-teures fremdes Werkzeug zu erwerben. Bei den ersten Anzeichen einer Infektion mit Würmern haben Sie immer noch Zeit, mit wenig Blut und billigen einheimischen Drogen auszukommen. Sie sind übrigens nicht schlechter.

Und vergessen Sie in Zukunft nicht die Prävention. Achte genau darauf, dass du die Katzen in die Schüssel legst und gehe nicht ohne die notwendigen Impfungen damit um.

Verdauungsprobleme

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze ist scharf, stark, unerträglich stinkend. Das Tier sieht gesund, ruhig, fröhlich aus. Gleichzeitig variiert der Stuhl stark - von flüssig bis sehr trocken und umgekehrt. Häufiges Erbrechen tritt auf.

Behandlung. Wir müssen die Klinik kontaktieren, um Lebensmittelvergiftungen zu beseitigen. Und dann muss der Besitzer sich hinsetzen, nachdenken und die Ernährung seines Haustieres komplett überarbeiten. In Zukunft müssen Sie streng kontrollieren, was auf den Teller Ihrer Katze fällt. Sonst treten Probleme mit der Verdauung wieder auf.

Krankheiten des Mundes

Zeichen. Der Geruch aus dem Mund der Katze ist scharf, stark und faul. Das Tier isst langsam oder weigert sich überhaupt zu essen. Erlaubt sich nicht, auf den Kopf gestreichelt zu werden. Oft und stark reiben die Kiefer Pfoten. Starker Speichelfluss kann auftreten. Eine braune oder gelbe Patina bildet sich auf den Zähnen, das Zahnfleisch ist geschwollen und blutet. In den Himmel und Zunge können Geschwüre und Furunkel herausspringen.

Behandlung. Einige Quellen empfehlen, spezielle Katzenmundwasser, Gele, aromatisierte Knochen zu kaufen. Kein Zweifel, der unangenehme Geruch wird verschleiert. Aber der wahre Grund für sein Erscheinen, solche Fonds werden nicht heilen, und sie handeln sehr kurze Zeit. Daher sind alle Aromen nur zur Vorbeugung geeignet.

Andere Kameraden raten dir, mindestens einmal pro Woche die Zähne deiner Katze zu putzen. Nochmal: spezielle Katzenzahnpasten und -pinsel. Die Option ist nicht schlecht, wenn Sie Ihrem Haustier seit seiner Kindheit ein solches hygienisches Verfahren beigebracht haben. Und wenn du deine Zähne auf ähnliche Weise wie ein erwachsenes Tier putzen willst, das bis zu diesem Punkt den Pinsel in deinen Augen nicht gesehen hat, dann bereite dich auf wütenden Widerstand und lebenslangen Hass vor.

Angemessene Menschen verstehen, dass es unmöglich ist, eine fortgeschrittene Erkrankung der Mundhöhle selbst zu heilen. Sie müssen immer noch zum Tierarzt gehen. Schließlich ist es vielleicht nicht nur eine Plakette, sondern auch:

  • Stomatitis von schmutzigem Essen.
  • Abnormal Biss (Rasse Merkmal).
  • Nicht verstreute Milchzähne, die das Wachstum bleibender Zähne verhindern.
  • Scharfe Knochenwunde.
  • Chemischer Brand. Es passiert und so.
  • Tumor.

Am Ende hat die Katze selbst nach all den Vorgängen Angst vor dem Arzt, nicht vor dem Besitzer. Und übrigens, der Arzt kann die übliche Reinigung völlig schmerzfrei, oft unter Narkose machen. Ja, und er wird mehr Erfahrung haben.

Und vergessen Sie nicht die Prävention. In der Natur essen schließlich Vertreter der Katzenfamilie gern? Die Beute gefangen, in Stücke gerissen und geschluckt, ohne zu kauen. Und Haustiere? Sie werden in eine Schale fein oder dünn gegossen werden. Es gibt also keine Arbeit für den Kieferapparat. Schmiere nur in den Zähnen und bleibt.

Gib der Katze große Stücke, damit ihre Kiefer arbeiten. In diesem Fall wird sich auf den Zähnen viel langsamer Zahnbelag bilden.

Stellen Sie Ihr Haustier nicht in eine Schüssel mit kleinen oder scharfen Knochen. Sie stecken oft im Zahnfleisch fest oder bleiben zwischen den Zähnen stecken. Und hier und da kann der Entzündungsprozeß beginnen, der von Karies, Karies und ähnlichen Beschwerden begleitet wird.

Stoppt die Füllung von Pasta, Brot und Gebäck. Jedes Mehlprodukt klebt perfekt an den Zähnen und bleibt dort für eine lange Zeit. Die Katze wird es nicht alleine entfernen. Wenn Ihr Haustier Mehl nicht gleichgültig ist, können Sie es gelegentlich mit einem knusprigen Cracker verwöhnen. Und Sie sollten sich nicht mitreißen lassen, denn von einem solchen Essen wird es nicht gerade profitieren.

Seltsam wie es klingen mag, aber oft in den Mund Ihrer Katze schauen. Der faulige Geruch kann noch nicht auftreten, und Sie können die beginnende Krankheit bereits mit bloßem Auge erkennen. Denn je früher dies geschieht, desto leichter und schneller werden Sie Ihrem Schatz helfen.

Und mehr. Denken Sie immer mit dem Kopf, bevor Sie eine Katze mit einem leckeren Stück behandeln. Süßigkeiten, rohe Kartoffeln, Flussfisch - all diese Schönheit wird nicht ablehnen. Aber was wird das Ergebnis sein? Und unangenehmer Geruch aus dem Mund, glaube mir, ist nicht die schlimmste Krankheit.

Nach dem Lesen dieses Artikels, werden die Besitzer nicht durch den Geruch von Atem in Katzen gestört werden. Die Ursachen und die Behandlung, die sie kennen. Lieben Sie Ihre Haustiere und besuchen Sie einen Tierarzt häufiger für eine Routineuntersuchung.

Warum riecht die Katze aus dem Mund: mögliche Ursachen und Vorbeugung

Jeder Besitzer eines flauschigen Klumpens träumt, dass sein Haustier immer gesund und munter bleibt. Es kommt jedoch manchmal vor, dass ein Tier einen unangenehmen Geruch aus dem Mund hat. In diesem Fall ist alles nicht nur im Umgang mit einem Haustier ungemütlich. Es ist möglich, dass die vierbeinigen Tiergesundheitsprobleme. Warum riecht eine Katze schlecht aus dem Mund? Das Auftreten eines schlechten Geruchs kann durch dieselben Gründe verursacht werden wie bei einer Person. Betrachten Sie sie genauer.

Warum riecht eine Katze aus ihrem Mund?

Um diese Frage zu beantworten, lohnt es sich, einige der wahrscheinlichsten "Plots" zu betrachten. Sehr oft ist dies auf eine Fehlfunktion des Darms zurückzuführen. In diesem Fall ist das Waschen in der Regel ausreichend. Auch empfehlen Experten, die Fütterung des Haustieres zu überprüfen und ein neues Menü dafür zu wählen.

Der Grund, warum die Katze aus dem Mund riecht, kann Probleme mit den Zähnen haben. Bei manchen Tieren gibt es einen unangemessenen Biss von der Geburt an, weshalb beim Kauen von Nahrung Teile davon im Mund verrotten. Darüber hinaus haben Katzen wie Menschen Karies, Parodontitis und sie leiden auch an Zahnstein. In diesem Fall ist es am besten, einen Tierarzt oder Zahnarzt für Tiere zu kontaktieren.

Manchmal ist der Grund, warum die Katze stark aus dem Mund riecht, verschiedene Krankheiten. Die häufigsten sind Pharyngitis, Stomatitis und Gingivitis. In Gegenwart solcher Infektionen beginnen sich Bakterien im Mund des Tieres sehr schnell zu vermehren, was zu sehr ernsten Problemen führt. In der Regel helfen Mittel zur Mundhöhlenbehandlung, das Problem zu lösen, in manchen Fällen verschreiben Experten sogar Antibiotika.

Auch erklären viele Ärzte, warum die Katze aus dem Mund fault, die Anwesenheit von Darmparasiten. In der Regel tritt in diesem Fall ein unangenehmer Geruch auf, wenn die Helminthen schon recht stark im Tier gezüchtet sind. Der erste Schritt ist, die Toilette des Haustiers zu überprüfen. Normalerweise sind die Parasiten in diesem Stadium deutlich im Kot sichtbar. Wenn dies der Fall ist, verschreibt der Tierarzt Ihnen ein spezielles Arzneimittel, das Sie für eine Tablette pro Monat benötigen.

Darüber hinaus kann der Grund, warum die Katze aus dem Mund riecht, auch eine Nierenerkrankung sein. Aufgrund der Störung ihrer Arbeit beginnen schädliche Substanzen in den Körper des Haustieres einzudringen.

Das Alter des Tieres und seiner Zähne

Kleine Kätzchen haben in der Regel Probleme mit Milchzähnen, da sie sich in einem bestimmten Alter auf einen Molaren umstellen. In einigen Situationen kommen neue Eckzähne sehr problematisch, weshalb Zahnfleisch entzündet wird. Dies ist der Grund, warum die Katze aus dem Mund riecht. Darüber hinaus knabbern die Unruhigen ständig etwas, damit sie Wunden bekommen können, die infiziert werden können.

Haustiere, deren Alter 8 Jahre überschritten hat, leiden in der Regel an Karies. Auch ist es notwendig, die Bildung von Zahnstein im Mund des Tieres zu überwachen. Um dies zu tun, sollten Sie systematisch einen Spezialisten besuchen und den Mund eines Haustieres von einem Hygieniker reinigen. Darüber hinaus ist es notwendig, die Katze auf das Vorhandensein von Gingivitis, Stomatitis und Parodontitis zu überprüfen.

Tiere mittleren Alters

Im Zeitraum von 1 Jahr bis 9 Jahren tritt der unangenehme Geruch meist aus mehreren Gründen auf. Vor allem müssen Sie die Arbeit des Verdauungstraktes, der Lungen und Nieren des Haustieres überprüfen. Auch in diesem Alter kann der Grund, warum die Katze aus dem Mund riecht, eine Infektion der Atemwege sein. Weil Sie Ihr Haustier auf Rhinotracheitis, Lungenentzündung, Bronchitis und andere Beschwerden überprüfen müssen.

In diesem Alter brechen die Eckzähne oft, weshalb es sich lohnt, regelmäßig die Mundhöhle einer Katze auf das Vorhandensein von Entzündungen zu überprüfen.

Ältere Katzen werden empfindlicher auf Nahrung. Ein unangenehmer Geruch kann aufgrund des hohen Gehalts an Proteinen im Futter auftreten. In diesem Fall sollte die Diät überprüft werden.

Welche Symptome sollten beachten?

Der erste Schritt besteht darin, das Tier sorgfältig zu untersuchen. Wenn Sie eine Menge dunkler Plaque an seinen Zähnen sehen und sein Zahnfleisch sehr entzündet ist, sollten Sie einen Tierarzt kontaktieren. Sie müssen auch auf die Hornhaut der Augen und des Zahnfleisches achten. Wenn sie vergilbt sind, kann dies ein Zeichen für sehr ernste Probleme mit den inneren Organen sein.

Es lohnt sich, das Verhalten des Tieres zu betrachten. Wenn eine Katze oft den Mund oder den Bereich daneben kratzt, dann ist dies das erste Anzeichen, dass etwas sie stört. Auch bei Gesundheitsproblemen hören die Tiere auf zu essen und können sich sogar krank fühlen. Wenn das Tier den Kopf ungleichmäßig hält oder sehr vorsichtig kaut, kann dies auch ein Symptom für eine unangenehme Krankheit sein.

Sofort müssen Sie einen Arzt konsultieren, wenn das Haustier aufgehört hat, seinen Kopf zu berühren oder sabbern wird.

Fachprüfung

Um sich nicht zu wundern, warum die Katze aus dem Mund von Fischen oder anderen verrottenden Lebensmitteln riecht, ist es viel einfacher, einen Tierarzt zu kontaktieren. Zu Hause ist es sehr schwierig, sich selbst zu diagnostizieren. Außerdem führt eine falsche Diagnose zu einer unzureichenden Behandlung, die das Tier noch mehr schädigen kann.

In der Regel untersucht der Tierarzt zunächst das Tier, da anhand der Art des unangenehmen Geruchs beurteilt werden kann, unter welcher Krankheit er leidet. Manchmal ist es für eine vollständige Bewertung des Tieres erforderlich, es zu immobilisieren. Für diese Anästhesie wird verwendet.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es oft auch notwendig, Standardtests zu bestehen: Blut, Urin und Kot. Basierend auf diesen Daten wird es möglich sein, das Vorhandensein von intestinalen und anderen Krankheiten in dem Tier auszuschließen oder zu bestätigen.

Wenn der Arzt eine Nierenerkrankung vermutet, führt er eine Ultraschalluntersuchung durch.

Wie man den Gestank los wird

Zu Hause, um irgendwelche Verfahren durchzuführen, sind es nicht wert, besonders wenn das Tier Zahnprobleme hat. In der Regel injizieren Zahnärzte in diesem Fall eine Haustieranästhesie und stellen medizinische Verfahren her. Sie entfernen normalerweise Steine, füllen ihre Zähne und führen andere Hygienemaßnahmen durch.

Wenn es keine Möglichkeit gibt, eine Tierklinik zu besuchen, können Sie versuchen, die Reinigung selbst durchzuführen. Man muss sich nur darauf einstellen, dass das Haustier eindeutig nicht so ist und er sich stark wehren wird. Um unangenehme Beläge zu beseitigen, müssen Sie einen speziellen Pinsel und ein Reinigungsgel vorbereiten, die Sie in der nächsten Tierhandlung kaufen können.

Wenn bei der visuellen Untersuchung im Mund der geliebten Katzenwunden, Wunden und Entzündungen gefunden wurden, dann ist es genug, den Mund des Tieres mit jedem Antiseptikum zu behandeln, das für Menschen verwendet wird.

Vorbeugende Maßnahmen

Anstatt darüber zu rätseln, warum Katzen faul aus dem Mund riechen, ist es viel einfacher und lässt dieses Problem gar nicht erst aufkommen. Befolgen Sie dazu einige einfache Richtlinien:

  • Untersuchen Sie unabhängig den Mund Ihres Haustieres und behandeln Sie es regelmäßig mit Antiseptika. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist ein Stück Bandage auf einen Finger wickeln, in ein spezielles Werkzeug (zum Beispiel in Miramistin) eingetaucht, und entlang der Oberflächen des Mundes gehen, so viel wie das Tier erlaubt.
  • Kaufen Sie regelmäßig Reinigungsstäbchen für ein Haustier. Sie sind nicht nur eine Delikatesse, sie säubern auch die Zähne des Tieres gut von Speiseresten und Plaque.
  • Bürsten Sie regelmäßig die Zähne Ihres Haustiers mit der Kraft einer weichen Babybürste. Zahnpasta ist nicht notwendig zu verwenden.
  • Geben Sie Haustieren Parasiten Drogen, so dass sie nicht in seinen Eingeweiden erscheinen.
  • Kaufen Sie kein billiges Essen, das nur Getreide und unbekannte Nebenprodukte enthält.
  • Füttere das Haustier nicht vom Tisch.

Abschließend

Wenn Sie nicht vergessen, regelmäßig Spezialisten zu besuchen, können Sie eine Reihe von Problemen vermeiden. Sparen Sie nicht Zeit und Geld für Ihr geliebtes Haustier. Es wird auch empfohlen, das Verhalten des Haustiers zu überwachen. Katzen versuchen oft mit all ihrem Aussehen zu zeigen, dass sie Unbehagen oder Unbehagen empfinden. Wenn sich das Tier versteckt, sich nicht anfassen lässt, sich nervös oder aggressiv verhält, dann ist dies ein ernsthafter Grund zur Besorgnis. Daher ist es besser, nicht auf Komplikationen zu warten.

Mundatmung bei Katzen: Ursachen und Behandlung

Bei Katzen in der Mundhöhle leben und nützliche und schädliche Bakterien. Wenn pathogene Mikroorganismen mehr als normal sind, kann Mundgeruch auftreten. Dieses Problem wird Mundgeruch genannt. Zuerst müssen Sie die Gründe herausfinden, und die Behandlung wird wirksam sein.

Warum ein unangenehmer Geruch auftreten kann

Ursachen für ein Kätzchen oder eine junge Katze:

  • Schwierigkeiten beim Ersetzen von Milchzähnen - zum Beispiel bleiben Essensreste zwischen alten und neuen Zähnen stecken;
  • Verletzung der Mundschleimhaut durch scharfe Nahrungsmittelstücke, Trockenfutter, Spielzeug;
  • falsche Bissentwicklung;
  • verschiedene Virusinfektionen.

Andere Ursachen in jungen Jahren können nicht sein, außer für chronische Krankheiten.

Warum ein schlechter Geruch bei Erwachsenen auftreten kann:

  1. Probleme mit Zähnen: das Vorhandensein von Stein, Pulpitis, Karies, Parodontitis, Parodontitis.
  2. Erkrankungen der Mundhöhle: Gingivitis, Stomatitis, Zysten, Glossitis, Papillomatose, verschiedene Formationen und Wunden, Geschwüre.
  3. Rassen mit flachen Gesichtern: Exoten, Perser, Schotten mit Hängeohren, kurzhaarige Briten, Himalaya-Katzen. Sie haben eine genetische Veranlagung für Zahnprobleme.
  4. Erkrankungen der inneren Organe: Probleme mit den Nieren, Magen-Darm-Trakt, Leber, Atemwege, Harnwege.
  5. Unsachgemäße Ernährung - oft trägt das Vorhandensein von Fisch in der Nahrung zum Geruchssinn bei.
  6. Erkältungen wie Bronchitis oder Halsschmerzen.
  7. Parasiten, Würmer, Würmer.
  8. Gutartige oder bösartige Tumoren.

Bei Katzen, die älter als 9 Jahre sind, sind Diabetes, Nierenprobleme, Neoplasmen oder altersbedingte Krankheiten am häufigsten die Ursache für unangenehmen Geruch aus dem Mund.

Arten von Problemen

Um die Krankheit zu bestimmen, müssen Sie wissen, was der Geruch einer Katze aus dem Mund ist:

Rot

Fauliger Gestank signalisiert Verdauungsprobleme. Meistens kommt dies von billigem minderwertigen Futter. Helminthen werden auch von einem faulen Geruch begleitet. Aber jede Krankheit des Gastrointestinaltraktes, sogar Verdauungsstörungen, kann von einem solchen Geruch begleitet sein.

Ammoniak

Der Ammoniakgeist berichtet allgemein über Nieren- und Harnsystemprobleme. Nierenversagen kann nicht vollständig geheilt werden, aber es ist möglich, einen fast normalen Zustand des Katzenkörpers für eine lange Zeit aufrecht zu erhalten.

Üppige Gerüche

Ein süßlicher süßer Geruch, vielleicht der Geruch von verfaultem Fleisch, signalisiert Leberprobleme.

Aceton oder Essig

Der Geist von Aceton oder Apfelessig, überreifen Äpfeln, weist auf Diabetes hin. Diese Krankheit ist in letzter Zeit zunehmend bei Katzen aufgetreten.

Wie zu behandeln

Was tun Sie selbst?

Wenn die Zähne scheuern oder kleine Ablagerungen, können Sie versuchen, sie von selbst zu entfernen. In der Veterinär-Apotheke können Sie eine spezielle Paste oder ein Gel, eine Bürste oder eine Düse am Finger kaufen.

Es ist gut, wenn das Haustier seit seiner Kindheit Zähne putzt. Er wird weniger Stress erfahren. Damit die Katze nicht nervös ist, kann man statt eines Pinsels einen Finger mit einem Tuch umwickeln, mit Wasser befeuchten und auftragen.

Wenn Wunden auf der Schleimhaut vorhanden sind, ist es notwendig, sie mit einer wässrigen Lösung von Chlorhexidin, Miramistin oder einem anderen Antiseptikum zu behandeln. Dies wird helfen, Bakterien zu zerstören und Heilung beschleunigen.

Bei entzündetem Zahnfleisch lohnt sich der Kauf einer Salbe in einer Tierapotheke.

Behandeln Sie eine Katze mit einem antiparasitären Mittel, wenn dies das Problem ist. Sie können Tropfen, Tabletten oder Suspension wählen, nach dem Ermessen des Besitzers. Es ist bequemer, flüssige Produkte zu verwenden, sie können mit Nassfutter gemischt werden. Einige Katzen können Pillen kategorisch ablehnen.

Manchmal ist es genug, um die Macht zu ändern. Entfernen Sie aus der Nahrung der Katze Fisch oder Nahrung mit ihr in der Zusammensetzung: Dosen, trockene oder flüssige Nahrung. Billig mit Aromen und Konservierungsstoffen durch teurer und qualitativ hochwertiger ersetzt. In der Diät ist Trockenfutter erforderlich. Wenn es falsch aufgenommen wird, ist es leicht, es durch Stuhlwechsel - Durchfall oder umgekehrt, sowie Erbrechen zu identifizieren.

Während der Behandlung können Sie spezielle Werkzeuge verwenden, die den Geruch beseitigen. Sie sind in der Zoohandlung. Sie ersetzen jedoch nicht die vollständige Behandlung.

In einigen Fällen sollten Sie sofort einen Tierarzt kontaktieren. Um die Ursache zu bestimmen, ernennt er eine Diagnose. Dies kann eine Ultraschalluntersuchung, eine Analyse von Urin, Kot und Blut, Röntgenstrahlen, Ausstriche von der Schleimhaut der Mundhöhle sein.

Wie man unangenehmen Geruch mit der Hilfe eines Arztes beseitigt

Bei Zahnstein und schweren Schäden erfolgt die Reinigung nur in der Klinik. Dieser schmerzhafte Eingriff wird unter Vollnarkose oder mit Sedativa durchgeführt.

Ultraschallreinigung wird hauptsächlich verwendet. Bei älteren Tieren werden zuerst Blut- und Urintests durchgeführt, um andere Krankheiten auszuschließen. Die gesamte Behandlungsdauer ist notwendig, um die Arbeit des Katzenherzens zu beobachten.

Wenn der Ersatz von Milchzähnen bei Kätzchen schwierig ist, wird der Arzt sie entfernen und neue Zähne werden weiter wachsen und sich bilden.

Wenn ein Verdacht auf schwere Erkrankungen der Mundhöhle, beispielsweise Pulpitis oder Parodontitis, fällt, wird eine Röntgendiagnose durchgeführt.

Bei Stoffwechselstörungen wählt der Arzt das Regime und die Ernährung. Er wird Ihnen sagen, welche Art von Futter zu verwenden ist. Höchstwahrscheinlich wird er empfehlen, die übliche "menschliche" Nahrung zu entfernen - Fleisch, Fisch, rohe Eier.

Um Erkrankungen der inneren Organe zu identifizieren, werden Blut und Urin eines Tieres untersucht. Der Tierarzt verschreibt die notwendigen Medikamente abhängig von der Krankheit. Zur Behandlung von Erkrankungen der Niere und Leber sowie von Diabetes mellitus wird neben Medikamenten eine spezielle Diät vorgeschrieben.

In einigen Fällen reicht die Einnahme von Medikamenten nicht aus, Sie müssen möglicherweise operiert werden.

Einige Probleme können zu Hause selbst gelöst werden, aber in jeder unverständlichen und schwierigen Situation ist es besser, die Klinik zu kontaktieren. Um nicht auf Ärzte zu stoßen, die mit schlecht informierten Besitzern Geld verdienen wollen, sollten Sie im Internet Bewertungen lesen oder Freunde und Verwandte fragen.

Vorbeugende Maßnahmen

Wie man Mundgeruch verhindert:

  1. Seit deiner Kindheit, lehre dein Haustier, deine Zähne zu putzen. Dies muss mindestens zweimal pro Woche erfolgen. Für Kätzchen werden Produkte verkauft, die sich von denen für Erwachsene unterscheiden.Für viele Katzen ist das Reinigen der Innenseite der Zähne unangenehm. Es besteht eine geringere Wahrscheinlichkeit für Karies und Zahnstein, daher ist eine Reinigung der äußeren Oberfläche ausreichend. Normalerweise gewöhnt sich das Kätzchen innerhalb eines Monats an dieses Verfahren.
  2. Überprüfen Sie regelmäßig den Mund der Katze auf Wunden, Wunden, Kratzer, Schäden. Ihnen beizubringen, sie seit ihrer Kindheit mit einem Antiseptikum zu behandeln. Nicht mehr als eine vollständige Inspektion des Tieres.
  3. Zweimal pro Jahr eine Routineuntersuchung durchführen. Es ist nicht immer möglich, Abweichungen selbständig zu erkennen.
  4. Alle drei Monate ist es zwingend notwendig, der Katze eine einzige Droge gegen Würmer zu verabreichen.
  5. Wenn Sie normales Essen füttern, versuchen Sie, große Brocken zu geben. Die Backen sollten arbeiten, Essen kauen. Trockenfutter in der Ernährung ist Pflicht - es wirkt wie ein Peeling, die Zähne putzen. Es gibt spezielle Lebensmittel zur Vorbeugung von Halitosis. Versuchen Sie, Fisch und Leckereien aus der Diät in Form von Süßigkeiten oder rohen Kartoffeln zu beseitigen. Solche Snacks tragen zur Entwicklung von inneren Krankheiten bei.
  6. Verkauft Spielzeug, dass die Katze vor Freude nagen wird. Dies wird helfen, Plaque auf den Zähnen loszuwerden.

Um sich nicht zu wundern, wie man den unangenehmen Geruch aus dem Mund der Katze entfernt, ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen ständig durchzuführen.

Beraue nicht die Aufmerksamkeit auf die Gesundheit ihres pelzigen Freundes. Früherkennung der Krankheit wird helfen, es in den Anfangsstadien zu heilen und das Leben und die Gesundheit der Katze zu verlängern. Es ist das Problem, das behandelt werden muss, und nicht nur der Geruch, der mit speziellen Mitteln entfernt wird.

Was bedeutet Mundgeruch bei einer Katze? Ursachen und Behandlung, was tun?

Die Katze ist von Natur aus eine außergewöhnlich gepflegte Katze. Sie kann stundenlang ihre Wolle in Ordnung bringen und lecken. Allerdings hat die Natur den klügsten Kreaturen nicht die Fähigkeit zu sprechen gegeben. Daher muss ein aufmerksamer Besitzer selbst Veränderungen im Körper des Tieres erkennen.

Video über Mundgeruch von einem erfahrenen Tierarzt:

Wie erkenne ich schlechten Atem?

Sie können schlechten Atem feststellen, wenn die Katze gähnt

Der unangenehme Geruch aus dem Mund einer Katze ist ziemlich schwer zu erkennen. Er kann das Tier lange begleiten. Erkennen Sie das Problem kann sein, wenn das Schnurren liebt es, dem Besitzer nahe zu kommen. Wenn nicht, sollten Sie selbst in den Mund Ihres Haustieres schauen. Ein auf den ersten Blick geringfügiges Ärgernis kann zu verheerenden Folgen führen.

Ursachen für schlechten Atem

Krankheiten des Mundes

Der Gestank eines Katzenmauls kann nicht frisch sein. Im Allgemeinen hängt es davon ab, wie lange es gegessen hat. Aber die Norm sorgt für einen schwachen Geruch von Essen oder die völlige Abwesenheit von unangenehmen Gerüchen.

Tierärzte teilen die Ursachen des stinkenden Geruchs in mehrere Kategorien ein. Diese Gradation wird entsprechend dem Alter der Katze durchgeführt.

Unangenehmer Atem hat einen wissenschaftlichen Namen - Mundgeruch. Dies ist die Manifestation selbst und nicht die spezifische Krankheit, die das Symptom verursacht hat.

Der Geruch aus dem Mund eines Kätzchens

Es ist leichter, den unangenehmen Geruch eines Kätzchens zu erkennen, wenn es gähnt.

Wenn der Besitzer eines kleinen unempfindlichen Kätzchens begann, seinen unangenehmen Geruch aus dem Mund zu beobachten, dann müssen Sie auf die folgenden Abweichungen achten:

  • Das Kätzchen könnte verletztes Zahnfleisch sein, wenn es mit scharfen Gegenständen oder gefährlichem Spielzeug spielt. Schaden könnte aufgrund einer Infektion eitern. Daher der unangenehme Geruch. Dies ist einer der Gründe.
  • Malokklusion und ungeeignetes Wachstum von Zähnen mit Rissbildung können ebenfalls zu Geruchsbildung führen. Essen kann stecken bleiben und für lange Zeit dazwischen bleiben.

In diesem Alter kann ein gesundes Kätzchen nur aus den oben genannten Gründen solche Beschwerden empfinden. Vorausgesetzt, er hat keine chronischen Krankheiten.

Was bedeutet der Geruch eines erwachsenen Katzenmunds?

Katzen, die schon eine fröhliche Kindheit hinter sich haben, haben viel mehr Gründe für das Auftreten eines unangenehmen Geruchs. Umso schwieriger ist es für den Arzt, die wahre Quelle zu identifizieren, die einen Nebeneffekt hat und sich so erinnert.

Hier ist eine Liste von Krankheiten, die den Gestank verursachen können:

  1. Zahnprobleme: Karies und Plaque. Plaque entsteht durch festsitzendes Essen. Außerdem entwickelt es sich zu Steinen, so dass Sie den Mund des Tieres rechtzeitig reinigen müssen.Dies ist die häufigste Krankheit, die mit Zähnen verbunden ist, die einen unangenehmen Geruch verursachen.
  2. Darüber hinaus fungieren die Zahnfleisch als eine primäre Quelle. Zahnstein verursacht Blutungen des Zahnfleisches und Schmerzen in der Katze. Neben dem Geruch kann auch ein Appetitverlust auftreten.

Trockenfutter dient als Peeling.

Es ist immer schwierig für ältere Menschen

Katzen über zehn Jahre sind automatisch gefährdet.

Und ihr schlechter Atem kann auf jede Krankheit hinweisen. Selbst Nierenversagen und Diabetes sind die Ursachen dieses Symptoms.

Geruch riechen

Konventionell können Gerüche in verschiedene Kategorien durch Spezifische eingeteilt werden. Jeder von ihnen weist auf seine Krankheit hin. Natürlich kann eine solche Studie nur vorschlagen. Die wichtigste Schlussfolgerung wird von einem Tierarzt gemacht.

Geruch ähnlich Fäulnis - deutet sehr wahrscheinlich auf Defekte im Verdauungstrakt hin. Es kann banale Verdauungsstörungen oder sogar Parasiten sein.

Der anhaltende Geruch von Ammoniak - kann über die Probleme mit den Nieren erzählen. Vielleicht gibt es noch eine Chance und der Prozess ist in der Phase der Entzündung. Eine falsche Nierenfunktion führt zu Nierenversagen. Die Krankheit ist nicht fähig, die Erlösung zu vollenden. Sie können nur einen Zustand stabiler Remission beibehalten.

Der Geruch von Aceton - charakterisiert Diabetes. Zusätzlich zum Gestank fühlt sich die Katze träge, trinkt oft Wasser und uriniert.

Leberprobleme verursachen auch diese Klassifizierung von schlechtem Atem bei Katzen.

Den Geruch des Mundes von der Katze loswerden

Fast alle Auffälligkeiten erfordern die Intervention eines Tierarztes. So wird es ruhiger und der Besitzer und sein pelziger Freund.

Es gibt jedoch kleinere Beschwerden, die zu Hause behandelt werden können.

Also, mit unangenehmem Geruch aus dem Mund der Kätzchen sollte die Höhle auf Schäden durch Spielzeug und Fremdkörper zu überprüfen.

Muss mit Antiseptikum behandelt werden

Wenn die Wunde gefunden wird, sollte sie mit einer antiseptischen Spüllösung, zum Beispiel Miramistin, behandelt werden. Es stoppt die Vermehrung von Bakterien, die den Gestank verursachen.

Tartar

Mundhygiene von einem sehr frühen Alter in einem Kätzchen wird helfen, Probleme mit Zahnstein zu vermeiden. Gummi Fingerspitze und Paste für Katzen. Hier ist die perfekte Kombination. Eine erwachsene Katze ist fast unmöglich zu lehren, Ihre Zähne zu putzen.

Wir versuchen, die Zähne der Katze zu putzen.

Zahnstein ist nicht zu Hause Behandlung zugänglich. Es wird unter Anästhesie von einem Tierarzt entfernt.

Stoffwechselstörung

Eine detaillierte Untersuchung: Analyse von Blut, Urin und Kot kann Stoffwechselstörungen festgestellt werden. Zusätzlich zu schlechtem Atem hat die Katze unregelmäßigen oder weichen Stuhlgang.

In diesem Fall muss der Arzt die optimale Ernährung wählen, einschließlich der Futtermenge und deren Art. Aus der Ernährung des Tieres sollten Produkte aus dem Tisch vollständig ausgeschlossen werden. Ihre Verwendung ist sehr fragwürdig, besonders wenn es um Fleischprodukte, Milch und rohe Eier geht. Aber Sie müssen auch den Economy-Class-Feed aufgeben. Sie haben eine schlechte Wirkung auf den Zustand des Magens und können mit der Zeit ernste Krankheiten verursachen.

Komplexere Beschwerden: Nierenversagen und Diabetes mellitus unterliegen einer medikamentösen Therapie und lebenslangen Beobachtung beim Tierarzt.

Vorbeugende Maßnahmen

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme ist rechtzeitiger Besuch beim Arzt nach dem Zeitplan. Die Katze sollte mindestens 2 Mal pro Jahr untersucht werden. Eine solche Periodizität ermöglicht es, Abweichungen zu erkennen und zu heilen.

Häuser sollten genau hinsehen und die Katze schnüffeln. Rechtzeitig, um die Weidewürmer zu verbringen. Richtige Ernährung und überwachen den Zustand der Zähne.

Es sieht alles schwierig aus, aber nur von der Seite. Für einen liebenden Besitzer sind diese Manipulationen nicht belastend.

Wenn die Katze sich weigert, den Mund zu untersuchen, ist es am besten, sich zu bemühen. In diesem Fall wird es humaner und zugunsten des Haustieres sein.

Schlussfolgerungen

Um die Situation nicht an einen kritischen Punkt zu bringen, müssen Sie Ihr Haustier sorgfältig behandeln. Oftmals entstehen ernste Probleme durch den Mangel an angemessener Fürsorge. Es ist unmöglich, dem Prinzip zu folgen, dass eine Katze 9 Leben hat und sich schön wiederherstellt. All diese philisterhaften Aussagen. Sie kann 9 Leben haben, aber sie hofft, eines von ihnen glücklich mit ihrem geliebten und aufmerksamen Gastgeber zu leben.