Wie man Wassersucht bei Katzen behandelt?

Rassen

Die Entwicklung von Pathologien bei Haustieren wird oft von sichtbaren Symptomen begleitet. Das Auftreten von Schwellungen im Abdomen oder Wassersucht ist ein gefährliches Anzeichen für mehrere Krankheiten. Die Behandlung von Wassersucht bei Katzen beinhaltet einen integrierten Ansatz zur Diagnose und Wahl von Therapiemethoden. Unabhängige Verfahren bringen nicht das gewünschte Ergebnis, das Symptom - Schwellung des Bauchbereichs bei einem Haustier erfordert dringende Besuche in der Tierklinik.

Auf die Entwicklung von Wassersucht bei Katzen kann nach dem Hauptmerkmal beurteilt werden - die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Gleichzeitig wird der Bauch der Katze sehr deutlich, ausgeprägt. Diese Pathologie wird Aszites genannt.

Warum tritt Wassersucht bei einer Katze auf?

Abdominale Schwellung ist keine separate Krankheit. Das Auftreten eines Symptoms ist ein Signal, dass gefährliche Veränderungen im Körper der Katze auftreten, die mit der Verletzung der Funktionen der inneren Organe, Systeme und des inkorrekten Stoffwechsels zusammenhängen. Die Hauptursachen von Aszites sind:

  1. Entwicklung der Herzinsuffizienz - das Herz ist nicht in der Lage, das für die Sauerstoffversorgung der Organe notwendige Blutvolumen zu pumpen, die Gefäßwände verlieren an Elastizität, der Blutdruck in ihnen steigt, Flüssigkeit dringt durch die Gefäße in das Tiergewebe ein, Schwellungen bilden sich;
  2. Verletzung der Funktionen der Leber, ihre strukturellen Veränderungen (Zirrhose) - komprimierte Gewebe des Körpers drücken deutlich die Halsvene, stimuliert die Ansammlung von Flüssigkeit in den Geweben des Bauchfells;
  3. Entwicklung von bakteriellen, infektiösen oder chylösen Peritonitis - der Prozess beeinflusst das Gefäßsystem, die Wände der Arterien erhalten Porosität, die die Hauptursache für Bauchschwellung ist;
  4. abnorme Nierenfunktion, die den natürlichen Prozess des Entfernens von Flüssigkeit aus dem Körper der Katze begrenzt;
  5. das Auftreten von Tumoren (gutartig und bösartig), deren Entwicklung und Wachstum das Funktionieren des Körpers behindert;
  6. Orchitis oder Entzündung in den Hoden von Männern;
  7. Pathologien von Stoffwechselprozessen;
  8. übergewichtige Katze;
  9. innere Blutungen, die eine Stoffwechselstörung, toxische Vergiftung, erbliche Faktoren hervorrufen;
  10. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  11. Ruptur der Blase oder Milz;
  12. unausgewogene Ernährung, Mangel an Vitaminen und Spurenelementen;
  13. fortgeschrittenes Alter.

Was sind die Anzeichen, die die Krankheit bestimmen?

Die Symptome der Wassersucht bei der Katze haben die charakteristischen Merkmale. Nicht zu bemerken und zu ignorieren den wichtigsten - ein großer, geschwollener, geschwollener Bauch ist sehr schwierig. Die Fläche des Peritoneums nimmt symmetrische Umrisse an, der untere Teil des Bauches, seine Seiten, nimmt zu. Schwellungen im Gewebe bilden sich allmählich, aber unter bestimmten Bedingungen erscheinen seine Zeichen innerhalb weniger Stunden extrem schnell. Solch ein Prozess erfordert sofortigen Rat von einem Tierarzt, Notfall Haustierpflege.

Wenn Sie beginnen, die Bauchhöhle eines pelzigen Haustieres sanft zu fühlen, können Sie die Flüssigkeit unter Ihren Fingern deutlich fühlen.

Mit dem Aufkommen von Wassersucht im Bauchbereich der Katze binden sich zusätzliche Symptome:

  • das Tier wird träge, lethargisch, vermeidet motorische Aktivität;
  • sein Herz schlägt in einem erhöhten Rhythmus;
  • es gibt Anzeichen von Atembeschwerden, Kurzatmigkeit;
  • es gibt einen Husten, Erbrechen;
  • Körpertemperatur ändert sich nicht;
  • Vor dem Hintergrund des Bauchwachstums nimmt das Körpergewicht deutlich ab

Diagnostische Methoden

Da die Ursachen von Aszites bei Katzen zahlreiche Pathologien von Organen und Systemen sind, ist die Behandlung der Grunderkrankung erforderlich, um ihre Hauptsymptome loszuwerden. Um das "richtige" Verfahren zu starten, bedarf es einer qualitativen Diagnose der Körperfunktionen des Tieres.

Während des ersten Besuchs in der Tierklinik führen Experten eine Untersuchung des Tieres durch, bei der sie ihren allgemeinen Zustand beurteilen, charakteristische Veränderungen aufdecken. Der Besitzer der Katze ist verpflichtet, den Arzt über seine chronischen Krankheiten, ihre Exazerbationen zu informieren.

Zur Bestätigung der Hauptdiagnose der Katze werden zugeordnet und durchgeführt:

  • Klinische Analysen des Urins (der Gehalt des Proteins darin wird bewertet), des Blutes (gesamt, biochemisch);
  • Körpertemperatur wird überwacht;
  • das Elektrokardiogramm eines Tieres wird entnommen und analysiert;
  • Radiographie des Brustbereichs, Peritoneum;
  • Untersuchung von Flüssigkeit aus ödematösen Geweben;
  • endoskopische Untersuchung des Magens;
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle.

Wenn das Tier einen Tumorprozess entwickelt, wird eine Biopsie des modifizierten Gewebes durchgeführt.

Erst nachdem die Ursache der Bauchwassersucht bei Katzen sicher festgestellt ist, wird die anschließende Therapie mit dem Tierhalter, seinen Eigenschaften und seiner beabsichtigten Wirksamkeit besprochen und mit der Behandlung des Tieres begonnen.

Merkmale der Behandlung

Bauchwassersucht bei Katzen ist keine Krankheit, sondern ein Symptom der Grunderkrankung. Daher sind die Hauptanstrengungen auf seine Behandlung gerichtet. Die Verfahren werden begleitet von der Übertragung eines Tieres auf eine neue, spezielle Diät, Essen wird ohne Salz zubereitet, der Hauptparameter für die Wahl der Nahrung ist ein hoher Gehalt an Protein darin. Die tägliche Wassermenge wird reduziert, die Verfügbarkeit aller "Wasserquellen" in der Wohnung ist begrenzt.

Um die Bauchschwellung des Tieres zu reduzieren, werden Diuretika und Abführmittel verschrieben, wenn der Prozess mit Verstopfung einhergeht. Wenn eine medikamentöse Behandlung nicht das gewünschte Ergebnis bringt und die überschüssige Flüssigkeit im Körper verbleibt, wird sie mit einer Spritze abgepumpt. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt, wonach der Katze entzündungshemmende Medikamente injiziert werden.

Je nach den identifizierten Veränderungen, der Katze werden die Medikamente für die Normalisierung der Herztätigkeit - die Kardiotonik, die Wiederherstellung der Elastizität der Behälter, ihre Durchdringlichkeit, die entzündungshemmenden Präparate verschrieben. Mit Hilfe von Medikamenten wird die Nierenarbeit, die Leber korrigiert und Stoffwechselvorgänge wiederhergestellt.

Unter welchen Bedingungen wird die Behandlung erfolgreich sein?

Ist es möglich, die Auswirkungen von Wassersucht bei einer Katze schnell und ohne Komplikationen zu beseitigen? Diese Frage wird oft beim Empfang eines Tierarztes von ihren Besitzern geäußert. Es ist möglich, ein Haustier qualitativ zu heilen, wenn die Faktoren übereinstimmen:

  • der anfängliche Grad der Entwicklung der Grunderkrankung;
  • schnelle Reaktion des Gastgebers auf die Manifestation des Hauptsymptoms, sofortiger Zugang zu einem Spezialisten;
  • korrekte Diagnose und angemessene Behandlung.

Vorbeugung von Aszites bei Katzen

Nach der Behandlung sind mehrere prophylaktische Regeln erforderlich, um ein erneutes Auftreten eines gefährlichen Zustands zu verhindern. Der Besitzer und die Katze müssen sie zusammen durchführen:

  • Um die Katze zu füttern, verwenden Sie Fertigfutter oder Naturprodukte, die von einem Tierarzt empfohlen werden. Die Ernährung des Tieres muss ausgewogen, komplex sein, Proteine, Kohlenhydrate, reich an Mineralien und Vitaminen kombinieren. Fetthaltige, salzige Lebensmittel müssen ausgeschlossen werden.
  • Die Katze sollte mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt werden, es sollte immer frisch sein.
  • Die Katze darf keiner Unterkühlung ausgesetzt werden, nicht in Zugluft.
  • Es ist wichtig, ein angenehmes psychologisches Umfeld im Haus zu schaffen, das Tier nicht zu beleidigen, stressige Situationen nicht zuzulassen.

Wie Aszites bei Katzen zu behandeln: Drogen und Volksmedizin

Dropsy Peritoneum bei Katzen ist eine unabhängige Krankheit, wie viele fälschlicherweise glauben. Es ist eine Folge der Entwicklung einer bestimmten Pathologie, an der das Tier leidet.

Dies ist eine chronische Pathologie, bei der es sich um eine Ansammlung freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle handelt, deren Menge um ein Mehrfaches höher ist als normal. Dropsy der Bauchhöhle ist mit einer gestörten Resorption von Peritonealflüssigkeit im Blut verbunden. Die Gefahr dieser Krankheit für Katzen besteht darin, dass sie ohne Behandlung nicht lange leben.

Es sollte daran erinnert werden, dass Tiere, die nie nach draußen gehen dürfen, am anfälligsten für Aszites sind. Wie bereits erwähnt, ist Aszites eine Komplikation einer schweren Erkrankung der inneren Organe. Die folgenden Erkrankungen können Flüssigkeitsansammlung verursachen:

  • Herzkrankheit;
  • Nierenversagen;
  • Verstöße gegen den Protein- oder Wasser-Salz-Stoffwechsel im Körper;
  • Leberpathologien (Zirrhose, Cholangiohepatitis);
  • eine Erhöhung des Natriumkonzentrats durch zu salzige Lebensmittel oder preiswerte Futtermittel;
  • vaskuläre Pathologien, gestörte Blutzirkulation und innere Blutungen;
  • Hepatitis;
  • Übergewicht und sitzende Lebensweise;
  • reduzierte Immunität;
  • Blasenruptur;
  • Tuberkulose;
  • Peritonitis;
  • Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Diabetes mellitus;
  • eine Abnahme des Albuminproteinspiegels, der von der Leber synthetisiert wird;
  • das Vorhandensein von Infektionen (Parasiten, Pilze);
  • nephrotisches Syndrom;
  • Tiertrauma (Fall von einer Höhe).

Alle diese Krankheiten tragen zur Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle des Tieres bei, was eine große Bedrohung für sein Leben darstellt.

Aszites ist heilbar. Es ist jedoch sehr wichtig, die ersten Symptome der Pathologie rechtzeitig zu erkennen, sofort einen Spezialisten zu konsultieren und die Ursache der Krankheit genau zu diagnostizieren. Das Hauptmerkmal von Aszites bei Katzen ist seine schnelle Entwicklung: Das Flüssigkeitsvolumen kann an einem Tag auf zwei Liter Flüssigkeit ansteigen. Für jeden lebenden Organismus ist das Vorhandensein von intraperitonealer Flüssigkeit die Norm, aber wenn es sich entwickelt, sammelt es sich zu sehr an. Dieser Zustand bringt unnötige Probleme mit sich, die mit einer starken Kompression der inneren Organe und der Verletzung ihrer Aktivitäten verbunden sind.

So ist der schnelle Anstieg in der Bauchhöhle einer Katze Beweis für die Entwicklung von Aszites.

Jeder Katzenbesitzer sollte bedenken, dass sich die Flüssigkeit in der Bauchhöhle des Tieres zu Beginn der Aszitesbildung allmählich ansammelt. Aus diesem Grund ist es wichtig, rechtzeitig die ersten Symptome der Pathologie zu bemerken, da stark ausgeprägte Symptome nur auftreten, wenn sich eine große Menge Flüssigkeit ansammelt. Erkennen Sie die Symptome von Aszites kann sowohl auf die sichtbaren Veränderungen der Katze und sein Verhalten sein.

Es ist wichtig! Wenn das Haustier ein geschwächtes Immunsystem hat oder an einer gefährlichen Pathologie leidet, entwickelt sich innerhalb weniger Tage eine Bauchwassersucht.

Die wichtigsten Anzeichen von Aszites:

  • spürbarer Anstieg des Bauches: Die Seiten scheinen sich zu dehnen und verändern sich, wenn die Katze aktiv ist;
  • die Bauchhöhle ist gespannt und geschwollen;
  • Wenn Sie auf den Bauch drücken, können Sie fühlen, wie sich die Flüssigkeit darin bewegt (Fluktuation);
  • wenn ein Tier auf seinen Hinterbeinen aufsteigt, wird sein Bauch nach außen hin birnenförmig, während die ganze Flüssigkeit sinkt;
  • Wenn die Katze in ihre gewohnte Position zurückkehrt (auf den Pfoten), wird der Bauch wieder abgerundet und aufgeblasen;
  • das dumpfe Fell des Tieres wird zerzaust;
  • die Schleimhäute werden gelblich;
  • Schwellung des Perineums, der Gliedmaßen, der Ohren (an der Basis), unter der Brust.

Bei all diesen Symptomen ist es einfach, ein einfaches Überessen und Aufblähen mit der Entwicklung von Bauchwassersucht zu unterscheiden.

Es gibt mehrere andere Anzeichen, durch die Sie Aszites in einem Haustier feststellen können: Fieber, Appetitlosigkeit, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen, Schwerfälligkeit, Müdigkeit, Schläfrigkeit. Das Tier kann aufgrund der starken Kompression der Lunge durch die Bauchhöhle eine starke Schwäche, Schwierigkeiten beim Atmen und Kurzatmigkeit verspüren. Wenn die Krankheit vernachlässigt wird, erfährt das Tier starke Schmerzen und übermäßige Angstzustände.

Die Liste der Symptome hängt von der Schwere der Pathologie und der Rate der Flüssigkeitsansammlung im Magen der Katze ab.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Hauptgefahr Aszites ist, verursacht durch die Entwicklung von Herzerkrankungen. Das Tier kann sterben. Wenn Sie mindestens eines dieser Symptome bemerken, müssen Sie Ihr Tier sofort in eine Tierklinik bringen.

Aszites bei Katzen - Hat die Katze eine Chance auf Rettung?

Aszites bei Katzen ist eine Ansammlung in der Bauchhöhle einer bestimmten Menge an freier Flüssigkeit, mehrere Male höher als normal.

Aszites ist keine eigenständige Krankheit, wie es einem Laien scheinen mag. Es kann das Ergebnis einer der vielen Krankheiten sein, unter denen unsere Haustiere leiden.

Gründe

Die Ansammlung von Flüssigkeit im Körper der Katze kann verschiedene Krankheiten verursachen, von denen jede eine ernste Gefahr für das Leben Ihres Haustieres darstellt:

  1. Nierenerkrankung, die zur Entwicklung von Nierenversagen führt. Als Folge treten Schwellungen und Aszites auf.
  2. Eine sehr häufige Ursache von Aszites ist eine Lebererkrankung (einschließlich maligner Neoplasmen), bei der der normale Blutfluss gestört ist.
  3. Aszites entwickelt sich häufig bei Leberzirrhose, chronischer Hepatitis, Cholangiohepatitis.
  4. Einer der Gründe kann eine Abnahme des Albuminspiegels sein, ein Protein, das von der Leber synthetisiert wird.
  5. Es gibt Aszites und mit rechtsseitiger Herzinsuffizienz.
  6. Innere Blutung, Peritonitis oder Blasenruptur können zu Aszites führen.

Symptome

Die Länge der Symptome wird länger oder kürzer sein, je nachdem wie stark die Krankheit ist und wie schnell sich die Flüssigkeit in der Bauchhöhle des Tieres ansammelt.

Allgemeine Symptome:

  • der Bauch der Katze wird groß und eng, wie ein aufgeblasener Ball;
  • die Verdauung ist gestört, der Stuhlgang wird flüssig;
  • oft treten Erbrechenszeichen auf;
  • das Tier wird lethargisch, apathisch;
  • er hat keinen Appetit;
  • die Katze fängt an zu husten, weil die in der Bauchhöhle angesammelte Flüssigkeit keinen Ausweg findet;
  • Tiertemperatur steigt;
  • die Katze fühlt eine starke Schwäche und kann das Bewusstsein verlieren.

Haben Sie ein oder mehrere alarmierende Symptome in Ihrem Haustier gefunden, zögern Sie nicht in irgendeiner Weise! Bring sie sofort zur Tierklinik. Je früher eine Diagnose gestellt wird und die Behandlung beginnt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Katze überleben kann. Denken Sie daran: Der Mangel an qualifizierter tierärztlicher Versorgung führt zum unvermeidlichen Tod des Tieres.

Wie man Aszites diagnostiziert

Ein Tierarzt untersucht Ihr Haustier und stellt Ihnen eine Reihe von Fragen, die für eine genaue Diagnose notwendig sind.

Dann wird Ihr Haustier zu Blut- und Urintests und einer Ultraschalluntersuchung der inneren Organe - Brust und Bauch - geschickt.

Wenn nötig, wird die Katze eine Röntgenaufnahme der inneren Organe und eine Biopsie haben.

Kann man heilen? Wie lautet die Prognose?

Aszites ist eine Krankheit, die nicht von selbst entsteht, sondern die Folge bestimmter Gesundheitsprobleme ist. Es ist wichtig, nicht nur richtig, sondern auch rechtzeitig die Ursache der Krankheit zu diagnostizieren. Mit rechtzeitiger medizinischer Versorgung sind die Chancen groß, dass sich das Tier vollständig erholen kann.

Hausbehandlung

Die Selbstbehandlung von Aszites zu Hause ist riskant und sehr gefährlich: Selbst Kräuter, die einer Katze gebraut werden, um ihren Zustand im falschen Verhältnis zu lindern, können ihr schaden. Was soll man über Droge sagen? Das gleiche Furosemid, das zur Behandlung kranker Katzen verwendet wurde, forderte viele Leben - nicht nur Katzen. Wenn es also die geringste Möglichkeit gibt, einen Termin mit einem qualifizierten Tierarzt zu bekommen, versuchen Sie es. Der Arzt wird nicht nur helfen, das Leben Ihres Haustieres zu retten, sondern auch Ratschläge geben, wie und was das Tier zu füttern ist, es wird Ihnen sagen, wie Sie Aszites wieder verhindern können.

Sodabehandlung

Aber es gibt Situationen, in denen es keine Möglichkeit gibt, in die Klinik zu kommen, und das Haustier wird immer schlechter. In diesem Fall gibt es Rezepte der traditionellen Medizin.

Eine Katze kann solch ein Volksheilmittel für Aszites nützlich sein:

  • es werden trockene Birkenblätter genommen und in einem Verhältnis von eins zu zehn in kochendem Wasser gekocht. Als nächstes fügen Sie zwei Gramm Soda zu einem Glas Wasser hinzu. Die Abkochung wird für sechs Stunden infundiert. Es einer Katze zu geben, setzt zweimal täglich ein: am Morgen und am Abend.

Dieses Mittel hilft, die Symptome von Aszites zu beseitigen oder zu lindern, aber keineswegs die primäre Krankheit, die es verursacht haben könnte. Deshalb, so bald wie möglich, besuchen Sie den Tierarzt.

Behandlung in der Klinik

In den Bedingungen der Tierklinik unterscheidet sich die Behandlung wesentlich von zu Hause.

Die Katze wird durch die Bauchdecke gepierct und die angesammelte Flüssigkeit wird abgepumpt, dann werden Diuretika gegeben. Sie sind sehr schwer allein zu dosieren. Unkontrollierter Empfang kann dazu führen, dass der Körper mit dem Urin eine signifikante Menge an Kalium verliert, was wiederum nur Aszites verschlimmert und den Zustand des Tieres für die Grunderkrankung verschlechtert.

Wenn Sie die Hilfe eines Chirurgen benötigen, kann eine Katze, die in der Klinik ist, viel schneller operiert werden, als wenn Sie sie nach Hause bringen müssten, denn jede Minute ist wichtig, um Leben zu retten!

Moskauer Durchschnittspreis

In Moskauer Kliniken kostet eine Untersuchung des Tieres, Analysen und Abpumpen der Flüssigkeit durchschnittlich 5.500 Rubel:

  1. Inspektion - von 450 Rubel.,
  2. Analysen - ab 4500 Rub.,
  3. Tierfixierung - etwa 300 Rubel,
  4. Pumpen von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle - von 300 Rubel pro Stunde.

Die Kosten für die weitere Behandlung hängen davon ab, wie das Tier diagnostiziert wurde und wie schwer sein Zustand war.

Behandlung nach dem Abpumpen von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle

Der Katze wird eine spezielle Diät verordnet, in der proteinreiche und salzarme Nahrung vorherrscht. Der Flüssigkeitsverbrauch ist minimiert. Bei schweren Formen von Aszites werden Injektionen von 10% Kalziumchlorid verschrieben, um das Funktionieren der Nieren, der Leber und des Herzens zu erhalten, aber es wird nicht empfohlen, sie selbst zu verwenden.

Aszites bei einer Katze: Symptome und Behandlung

Aszites bei einer Katze oder abdominale Wassersucht, wie man diese Krankheit bei gewöhnlichen Menschen nennt, ist durch die Ansammlung einer großen Menge seröser Flüssigkeit - Transsudat - in der Bauchhöhle gekennzeichnet. Transudat sickert im Gegensatz zum Exsudat - nicht entzündliche Flüssigkeit (Blutfiltrat) durch die Wände der Blutgefäße mit erhöhter Porosität in die umgebenden Gewebe und Hohlräume.

Die Pathologie, die in diesem Artikel diskutiert wird, ist kein unabhängiger Prozess, sondern ein Symptom für andere Krankheiten. Aszites tritt als Folge von Durchblutungsstörungen unter Verletzung der Nieren, der Leber, des Herzens, des Darmverschlusses usw. auf. Die Krankheit wird hauptsächlich bei erwachsenen und älteren Katzen beobachtet.

Gründe

Wie bereits erwähnt, ist Aszites ein Symptom, und die Gründe für das Auftreten dieses Symptoms sind:

  • chronische Lebererkrankungen (Leberzirrhose, Hepatitis), die zu einer Portalstagnation führen, dh zu einer beeinträchtigten Blutzirkulation in der Vena Cava und Pfortader dieses Organs;
  • Herzerkrankungen, bei denen auch eine Störung der Blutbewegung durch die Gefäße vorliegt, wodurch sich im venösen System der Bauchhöhle Blut ansammelt, aus dem sein Ausfluss behindert wird;
  • Nierenerkrankung, begleitet von Flüssigkeitsretention in Organen und Geweben;
  • alle Arten von Neubildungen gutartiger oder bösartiger Natur;
  • Störung des Stoffwechsels von Wasser, Proteinen und Vitaminen im Körper der Katze.

Als Folge der Entwicklung eines der oben genannten pathologischen Prozesse wird die Bauchhöhle mit Transsudat gefüllt.

Zeichen von

Flüssigkeit in der Bauchhöhle akkumuliert momentan nicht, bevor das Auftreten von sichtbaren charakteristischen Symptomen einige Zeit vergeht. Die Symptome entwickeln sich allmählich mit zunehmender Wirkung und hängen von der Rate der Transsudatakkumulation ab.

Aszites bei Katzen wird begleitet von einer Reihe äußerer Manifestationen, die mit bloßem Auge sichtbar sind, und inneren Veränderungen, die nur mit Hilfe spezieller Forschungsmethoden gefunden werden können:

  • die seitlichen und unteren Teile der Bauchwand sind von zwei Seiten symmetrisch ausgestreckt, während das Bauchvolumen deutlich zunimmt;
  • die Konfiguration des Abdomens des Haustieres ändert sich, wenn sich die Körperposition ändert;
  • die Katze wird beim Gehen und beim Bewegen schnell müde, sie liegt lieber am Rande und ruht sich aus;
  • Die Atmung ist in der Regel schwierig, Kurzatmigkeit tritt auf - dies ist auf erhöhten Druck auf die Brust und Lunge mit einem vergrößerten Bauch zurückzuführen;
  • Durchblutungsstörungen;
  • Die Körpertemperatur ändert sich nicht und bleibt im normalen Bereich.

Bei Palpation der Bauchdecke ist Fluktuation zu spüren. Es ist leicht, die Krankheit ohne die Hilfe eines Tierarztes zu erkennen. Dazu werden die Finger auf den Bauch der Katze gelegt. Die Finger der rechten Hand erzeugen Stöße, während die "Welle" auf die linke Hand übertragen wird und zurückkehrt.

Falsche Fluktuation wird während der Palpation von Fettgewebe festgestellt. Die Wahrheit zu finden wird helfen, die Bauchdecke mit einer dicken Nadel zu punktieren. Fließende Flüssigkeit transparente strohgelbe Farbe.

Ohne Behandlung wird der Prozess verschlimmert und begleitet von Anzeichen einer kardiovaskulären Insuffizienz, die zum Tod des Tieres durch Herzstillstand führen kann.

Diagnose

Die Diagnose von Aszites bei Katzen basiert auf drei Regeln:

  1. Anamnese: Es wird die Dauer des Kurses berücksichtigt, die in direktem Zusammenhang mit Schäden an Herz, Nieren, Leber und anderen Organen steht.
  2. Klinische Symptome: Zunahme des Abdomenvolumens, rasche Entleerung, erhöhter Herzschlag, charakteristische Schwankungen der Fluktuationen.
  3. Labortestdaten der durch eine Punktion gewonnenen Flüssigkeit, für die die Diagnose bereits endgültig festgestellt wurde.

Differenzialdiagnose

Bei der Aussage der Diagnostik muss man die Bauchwassersucht von der exsudativen Bauchfellentzündung unterscheiden können. Bei der Differenzierung unterscheiden sich die grundlegenden Merkmale:

  • Körpertemperatur, die nicht mit Aszites zunimmt, während Fieber mit Peritonitis beobachtet wird;
  • das Vorhandensein schmerzhafter Phänomene - bei Aszites fehlt die Schmerzreaktion;
  • die chemische Zusammensetzung der Flüssigkeit in die Bauchhöhle leckt - das spezifische Gewicht der Transsudat in Aszites ist 1.016, das Protein in es ist weniger als 2-3%, während in Peritonitis diese Indikatoren viel höher sind.

Behandlung

Bei therapeutischen Maßnahmen bei Aszites wird der Schwerpunkt auf die Beseitigung der Ursache der Grunderkrankung gelegt, während Wassersucht symptomatisch als Begleitprozeß behandelt wird.

Bei der Behandlung wird besonders auf die Ernährung der Katze geachtet:

  • In der Ernährung sollte das Haustier von proteinreicher Nahrung dominiert sein.
  • Darüber hinaus begrenzen sie die Menge an verbrauchtem Wasser, reduzieren die Aufnahme von Natriumchlorid (Salz) im Körper und tragen zur Flüssigkeitsretention in Geweben und Organen bei.

Die Methoden der ablenkenden Therapie, die auf die Aufrechterhaltung der Arbeit des Herzens, der Nieren und der Leber gerichtet sind, werden verwendet. Herz-, harntreibende, abführende Medikamente werden verwendet:

  • Tinktur aus Fingerhut, Maiglöckchen im Mai;
  • Koffein;
  • Nieren- und Lebertee;
  • Novuri;
  • Temisal und andere

Um die erhöhte Durchlässigkeit der Blutgefäße zu verringern, wird eine Lösung von Calciumchlorid (10%) intravenös verabreicht. Eine Dosis von 10-20 ml einmal täglich.

Überschüssige Flüssigkeit aus der Bauchhöhle wird durch Durchbohren der Bauchdecke entfernt. Nach der Manipulation zur Verhinderung der Entwicklung der sekundären Mikroflora müssen auf Penicillin basierende Antibiotika intramuskulär installiert werden.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen sind zur Prävention und rechtzeitigen Behandlung von Erkrankungen der Nieren, Herz, Leber. Ebenso wichtig bei der Vorbeugung von Aszites ist eine ausgewogene Protein-, Vitamin-, Kohlehydrat- und Mineralstoffdiät.

Vielen Dank für das Abonnement, überprüfen Sie Ihre Mailbox: Sie sollten ein Schreiben erhalten, in dem Sie aufgefordert werden, das Abonnement zu bestätigen

Aszites bei Katzen

Zusätzlich zu der Freude, die Haustiere ihrem Meister bringen, bringen sie auch eine Menge Ärger mit sich. Wer hätte gedacht, dass Tiere auch Wassersucht haben. Es stimmt, es wird ein bisschen anders genannt: Bauchaszites bei Katzen. Diese Krankheit ist sehr gefährlich. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, wird die Prognose bald enttäuschend sein. Schauen wir uns das Foto einer kranken Katze an: Hier können Sie die dramatischen Veränderungen sehen, die sich im Körper des Tieres ereignet haben. Wir müssen herausfinden, welche Art von "Aszites in einer Katze" Krankheit ist, warum es passiert und wie man es behandelt.

Kurze Interpretation der Krankheit

Aszites bei Katzen ist eine Krankheit, bei der sich seröse Flüssigkeit und Transsudat in der Bauchhöhle eines Tieres ansammeln. Transudat ist eine nicht-entzündliche Flüssigkeit. Mit anderen Worten, es ist ein Blutfiltrat, das durch die Wände der Blutgefäße in das Peritoneum und das umgebende Gewebe sickert.

Aszites bei Katzen kann in jedem Alter in jeder Rasse auftreten, unabhängig davon, ob die Katze auf der Straße oder zu Hause lebt. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, führt die Krankheit zum Tod eines Haustieres.

Tierärzte enthalten diese Krankheit nicht in einer separaten Gruppe. In der Regel ist abdominale Wassersucht ein Signal, dass eine Pathologie oder Infektion im Körper der Katze entwickelt.

Zu den Hauptgründen, warum ein Haustier Aszites bekommen kann, gehören:

  • Zirrhose und Hepatitis;
  • Leberversagen;
  • Nierenerkrankung;
  • Durchblutungsstörungen;
  • Störung des endokrinen Systems;
  • Ingestion von tierischen Salzen von Natrium in großen Mengen;
  • tiefe Bauchverletzungen;
  • Verletzung des Wasser- und Mineralhaushaltes;
  • Stoffwechselstörung.

Warum ist ein Haustier krank mit Aszites? Es gibt auch solche Gründe wie:

  • bakterielle / pilzartige Peritonitis;
  • Neoplasmen (gutartig / bösartig);
  • Pankreatitis;
  • angeborene kardiovaskuläre Pathologie.

Ich bin sicher, dass fast jeder Besitzer seinem Haustier ein Stück geräuchertes Fleisch oder gesalzene Speisen gibt. Und überfüttern? Die Standardsituation für viele Familien. Besitzer wollen "das Beste" für ihr Haustier tun, aber es stellt sich "wie immer" heraus. Schließlich sind dies alles 100% Ursachen von Aszites.

Wenn Sie wissen möchten, wie der Aszites der Katze aussieht, sollten Sie einige Fotos sehen. Schrecklich, nicht wahr? Beseitigen Sie deshalb die Ursachen, die zu dieser Krankheit führen! Ansonsten wird Ihr Haustier alle Kreise der Hölle durchlaufen.

Mit den Gründen aussortiert. Was sind die Symptome dieser Krankheit? Beachten Sie unten!

Anzeichen von Aszites in einer Katze

Auch nach zahlreichen Fotos im Internet ist eine Veränderung der "Figur" eines Haustiers sichtbar. Es ist charakteristisch, dass die Symptome nicht sofort auftreten. Pathologische Zeichen erscheinen allmählich, abhängig von der allgemeinen Gesundheit der Katze, ihrem Alter und ihrer Rasse und dem Krankheitsfaktor.

Das erste Anzeichen einer Krankheit wie Aszites bei Katzen ist ein sehr großer, geschwollener, kugelförmiger Bauch. Wenn die Katze von den vorderen Pfoten angehoben wird, so dass sie auf dem Rücken steht, dann können Sie sehen, dass sich das Transsudat in den unteren Teil des Peritoneums bewegt hat. Aus diesem Grund sieht die "Figur" eines Haustieres eher wie eine symmetrische Birne aus.

Welche anderen Symptome sind für diese Krankheit charakteristisch?

  • Katze isst nicht mit Aszites;
  • das Auftreten einer oberflächlichen, raschen Atmung (vergrößertes Peritoneum beginnt Druck auf die Brust auszuüben, wodurch die Blutzirkulation gestört wird);
  • Bewegungsmangel, Lethargie und Müdigkeit;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Übelkeit und nachfolgendes Erbrechen;
  • Verdauungsstörungen (abwechselnd Verstopfung und Durchfall, Blähungen);
  • häufiges Wasserlassen;
  • Schmerz in den Gliedern;
  • Zeichen der Vergiftung.

Wichtig zu wissen! Wenn bei Katzen Diabetes diagnostiziert wird, kann das Transsudatvolumen in 24-28 Stunden etwa 2 Liter erreichen. Dies kann bei erschöpften Tieren der Fall sein, die durch Alter oder Krankheit geschwächt sind.

Zu Hause ändert sich auch das Verhalten des Haustiers. Er versucht sich mit seinem Bauch auf die kalte Fliese zu legen. Für Katzen ist das Klettern auf einem Sofa oder einer ähnlichen Höhe eine große Anstrengung. Nicht immer können Haustiere in den späten Stadien von Aszites springen. Wenn Sie bedenken, dass das Haustier aufhört, sich um seinen Pelz zu kümmern, bewegt es sich sehr vorsichtig ohne plötzliche Bewegungen, miaut von starken Schmerzen im Peritoneum, dies weist auf zusätzliche Anzeichen von Aszites hin.

Aszites wird auch begleitet von:

  • perineales Ödem;
  • Schwellung des unteren Sternums;
  • ungepflegtes, zerzaustes Fell;
  • Blau- oder Gelbfärbung der Schleimhäute.

Wenn der Besitzer das Peritoneum leicht drückt, dann wird bei Wassersucht die Leere zur Hand sein. Manche Leute denken, dass ihre Katzen schwanger sind, also haben sie einen so großen Bauch. Sieh dir das Foto einer schwangeren und kranken Katze an und vergleiche sie. Im Bauch wächst der Bauch viel langsamer.

Diagnose der Krankheit

Wenn das Tier nicht isst, wird es durch andere Symptome von Wassersucht gestört, ein dringendes Bedürfnis, einen Arzt aufzusuchen. Der Spezialist wird diagnostizieren und Ihnen sagen, was die Prognose auf der Behandlung basieren soll. Der Tierarzt sammelt Anamnese-Daten und berücksichtigt die Manifestation der Symptome, führt Röntgenaufnahmen und eine Ultraschalluntersuchung des Bauchfells. Obligatorisch ist die Untersuchung von Transsudat. Bei der Untersuchung von Urin Konsistenz, Farbe, Proteinkonzentration berücksichtigt.

Selbst ein Nichtspezialist kann ein Foto einer gesunden Katze leicht von einem erkrankten Aszites unterscheiden. Je eher der Besitzer die entsprechenden Symptome bemerkt, desto früher wird der Arzt Medikamente diagnostizieren und verschreiben, desto höher sind die Chancen, die Katze zu retten.

Behandlung von Aszites bei Katzen

Nach allen Tests und Diagnosen der Krankheit verschreibt der Tierarzt eine symptomatische Behandlung, die auf die Verbesserung der Funktion der Katzen abzielt. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Ursache für Aszites zu beseitigen. Wird Aszites bei Katzen behandelt? Sicher ja. Aber alles hängt von vielen Faktoren ab. Ich wiederhole, je früher der Besitzer die Krankheitssymptome entdeckt und einen Arzt aufsuchen, desto größer ist die Chance, dass das Tier überleben und sich erholen kann. Wir erinnern dich! Aszites bei seiner Katze zu finden, sollte der Besitzer ihn in die Tierklinik bringen, und keine Behandlung zu Hause durchführen! Andernfalls wird die Prognose für die Erholung nach einigen Maßnahmen enttäuschend ausfallen.

Aus natürlichen Zutaten kann ein Arzt Wacholdertinktur als Diuretikum verschreiben.

Um das Herz-Kreislauf-System zu normalisieren, werden dem Haustier folgende Medikamente verschrieben:

Als Medikament aus der natürlichen Komponente wird Tinktur von Maiglöckchen vorgeschrieben.

Der Arzt kann verschreiben:

  • B-Vitamine;
  • Hepatoprotektoren;
  • Enzympräparate.

Da Aszites eine Fehlfunktion der Bauchorgane verursacht, helfen diese Medikamente der Leber, den Nieren und anderen inneren Organen, die Arbeit zu normalisieren.

Wenn das Tier ohne Appetit nicht isst oder isst, muss der Arzt Anpassungen an der Ernährung vornehmen. Während der Behandlung ist es notwendig, die Symptome, die zu der Krankheit führen, zu beseitigen. Um dies zu tun, ist Nahrung stark auf die Verwendung von Natriumsalzen und den Fluss von Flüssigkeit in den Körper beschränkt. Ernährung und leichte Verdaulichkeit der Nahrung in Verbindung mit der Behandlung - ein Versprechen der schnellen Genesung des Tieres.

Wenn die Menge an Transsudat nicht abnimmt und weiter zunimmt, wird die Katze eine unangenehme Prozedur im Krankenhaus haben: Parazentese. Während dieser Prozedur kontrolliert der Arzt den Prozess der Narkose des Tieres. Der Austritt aus der Anästhesie erfolgt ebenfalls unter Aufsicht eines Arztes. Ein nicht-professioneller wird versuchen, Symptome zu beseitigen, während ein Spezialist arbeitet, um die zugrunde liegende Ursache zu korrigieren.

Haben Sie den Verdacht, dass ein Haustier Wassersucht ist? Und Sie fragen sich, warum die Katze bei Aszites nicht trinkt, nicht spielt, nicht isst, sich träge verhält? Konsultieren Sie einen Arzt. Nur ein Spezialist wird in der Lage sein, die Krankheit zu erkennen und ein Haustier zu heilen. Wenn Aszites in Übereinstimmung mit allen Empfehlungen des Arztes geheilt wird, dann ist die Prognose für die Genesung sehr günstig.

Aszites bei Katzen: Ursachen von Wassersucht

Aszites bei Katzen ist eine chronische Erkrankung, die vor dem Hintergrund einer Störung der Funktion von Organen und Systemen auftritt und von der Abgabe von Flüssigkeit in die Bauchhöhle begleitet wird. Vor allem ältere Tiere oder solche mit Tumoren im Bauchraum und Bauchfell leiden.

Ursachen

Bauchaszites bei Katzen ist ein Symptom und keine eigenständige Krankheit. In der Regel tritt es als Folge einer Stagnation auf, die zu Flüssigkeitsretention im Körper führt. Diese wiederum sind das Ergebnis von Verletzungen oder Störungen:

  • Herz-Kreislauf-System
  • die Leber
  • die Nieren,
  • und das Vorhandensein von Tumoren, die das normale Funktionieren bestimmter Organe stören.

Vor allem Protein, Wasser, Elektrolyt und Vitamin können zur Ansammlung von Aszites beitragen.

Es ist notwendig zu wissen! Die Flüssigkeit oder das Transsudat in der Bauchhöhle ist ein gefiltertes Blutplasma.

Anzeichen von Krankheit

Das wichtigste und auffälligste Symptom von Aszites bei Katzen ist ein geschwollener Bauch. In der Regel ist der Vorsprung bilateral, symmetrisch, aufgeblasen sowohl die Seitenwände des Bauchfells und des unteren Teils.

Es ist wichtig zu verstehen, dass der pathologische Prozess langsam ist und Zeichen sich allmählich entwickeln.

Aber bei geschwächten, alten Katzen, wie auch bei Diabetikern, bildet sich die Wassersucht innerhalb weniger Stunden, und mit einem solchen Blitzstrom ist es notwendig, sofort die Klinik zu kontaktieren.

Ein charakteristisches Merkmal ist die Fluktuation, das Schütteln der Flüssigkeit, die man fühlen kann, wenn die Finger den Magen berühren:

  • Palmen sind parallel zueinander an den Seiten platziert,
  • eine Hand drücken
  • es sollte eine "Welle" geben, die den Sekundenzeiger erreicht und zurückkommt.

Es ist notwendig zu wissen! Manchmal wird Fett zur Fluktuation unter die Haut gerollt. Normalerweise hilft in solchen Fällen entweder Ultraschalldiagnostik oder eine Testpunktion der Bauchhöhle, um die Wahrheit zu bestimmen. Im positiven Fall fließt eine klare strohfarbene Flüssigkeit aus der Kanüle.

Ähnliche Symptome

Zusätzlich wird es sein:

  • Apathie - das zuvor agile und fröhliche Haustier zieht es vor, sich mehr und mehr hinzulegen und sich darum zu kümmern, was um ihn herum geschieht,
  • Müdigkeit
  • Atembeschwerden
  • Herzklopfen
  • Gewichtsverlust
  • Temperatur liegt in der Regel innerhalb der physiologischen Norm.

Es ist wichtig! Im schweren Verlauf des pathologischen Prozesses entwickeln sich Anzeichen von Herz-Kreislauf-Versagen, was zu Herzstillstand und Tod führt.

Symptome von Aszites bei Kätzchen sind die gleichen wie bei erwachsenen Tieren. Es sollte bemerkt werden, dass in seiner reinen Form die Krankheit in Kindern fast nicht gefunden wird. Im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus kann FIPY - der Erreger der infektiösen Peritonitis - abdominale Wassersucht als eines der Anzeichen einer viralen Pathologie entwickeln.

Es ist wichtig! Dropsy auf dem Hintergrund einer Virusinfektion wird immer von einer Erhöhung der Körpertemperatur begleitet, im Gegensatz zum wahren Aszites.

Wie man eine Diagnose stellt

Aszites in einer Katze wird durch das Sammeln von Anamnese, Erkennung von charakteristischen klinischen Anzeichen und Labortests von Punkt der Bauchhöhle diagnostiziert.

Um einen Spezialisten in der Diagnose zu unterstützen, sollte der Besitzer des Tieres. Er ist verpflichtet, alle Informationen über den allgemeinen Gesundheitszustand seines Haustieres zu melden:

  • Gibt es chronische Krankheiten?
  • Wann war die letzte Exazerbation und wie lange dauerte es,
  • Hat das Tier Leber-, Nieren-, Herz- oder andere Organprobleme?

In Ermangelung solcher Daten wird es notwendig sein, eine zusätzliche Untersuchung des Tieres mit modernen Geräten durchzuführen: Ultraschall, Röntgenstrahlen, usw.

Sie können Pathologie mit einem einfachen Experiment annehmen:

  • das Tier erhält eine vertikale Position
  • nach einiger Zeit wird ein Teil der Flüssigkeit nach unten gehen und der Bauch wird wie eine Birne aussehen,
  • nachdem die Katze in die gewohnte Pose zurückkehrt, wird der Bauch wieder gleichmäßig geschwollen.

Es ist wichtig! Diese Methode hilft auch, Aszites von Gasansammlung, übermäßiges Essen, Helminthic Invasion usw. zu unterscheiden.

Differenzialdiagnose

Manchmal wird Aszites bei Katzen mit exsudativer Peritonitis verwechselt, deren Ursachen hauptsächlich infektiös sind.

Die Hauptmerkmale werden sein:

  • Mangel an Körpertemperatur bei Aszites und seine Zunahme an Peritonitis,
  • mit Wassersucht in der Regel keine Schmerzen.

Auch im Labor unbedingt Blutentnahmeflüssigkeit untersuchen. In einem infektiösen Entzündungsprozess werden die Proteinkonzentration und das spezifische Gewicht sehr hoch sein.

Behandlung

Aszites bei Katzen kann geheilt werden, wenn Sie die einfachen Regeln befolgen und den Empfehlungen des Tierarztes folgen. Vor allem ist es notwendig, die Ursache der Wassersucht herauszufinden.

Der Erfolg therapeutischer Interventionen liegt in einer richtig formulierten Ernährung. Das Prinzip der Fütterung ist wie folgt:

  • die Diät sollte Nahrungsmittel enthalten, die reich an Eiweiß sind,
  • Fertigfutter sollte kein Natriumchlorid enthalten, fügen Sie kein Salz hinzu, auch wenn die Katze sich auf natürliche Weise ernährt,
  • Wasserversorgung ist ebenfalls begrenzt.

Um die überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper abzuleiten, hilft Diuretika. Es ist auch wichtig, die Arbeit des Herzens zu unterstützen, wofür Herzmittel verschrieben werden. Um die Porosität der Gefäße zu verringern, durch die der Austritt von Flüssigkeit erfolgt, hilft Tropfer auf der Grundlage von Calciumchlorid oder Kalium.

Es ist wichtig! Es ist nicht notwendig, nur bei Katzen mit der Behandlung von Aszites zu beginnen und die Konfiguration des Abdomens selbst wiederherzustellen. Nur ein Tierarzt weiß, welche Medikamente in welcher Dosierung zu verschreiben sind.

Wenn konservative Behandlungsmethoden nicht zur Bewältigung des Problems beitragen und das Peritoneum weiter wächst, greifen sie zur Punktion (Punktion). Nach diesem Verfahren ist es notwendig, eine antibiotische Therapie zu verschreiben, um das Risiko der Entwicklung der sekundären Mikroflora und die Komplikation der Aszites mit Peritonitis zu reduzieren.

Sie können oft die Frage hören: Wird Aszites bei Katzen behandelt? Also gibt es keine eindeutige Antwort und kann nicht sein. Es kommt auf eine Vielzahl von Faktoren an:

  • wie viel die anfängliche Pathologie gestartet wird, was zu Wassersucht führte,
  • wie lange die Flüssigkeit ausströmte bis zu dem Moment, als der Besitzer plötzlich etwas bemerkte.
  • ob die Behandlung richtig verordnet wurde.

In leichten Fällen endet alles gut, die Katze erholt sich und kehrt in das normale Leben zurück. In den gleichen laufenden Geschichten ist das tödliche Ergebnis nicht ausgeschlossen. Aber Sie müssen immer auf das Beste hoffen und auf keinen Fall niemals aufgeben.

Präventionsprobleme

Üblicherweise gilt dieses Thema für diejenigen Tierhalter, deren Haustiere an verschiedenen chronischen Erkrankungen des Herzens, der Leber und der Nieren leiden.

Es ist wichtig! Die rechtzeitige Linderung und Diagnose von pathologischen Prozessen in den Nieren, im Herzen und in der Leber hilft Aszites bei einer Katze zu verhindern und Sie werden sich nicht fragen müssen, wie lange es leben wird.

Gefährdete Tiere werden notwendigerweise auf einer strengen Diät gehalten, die in Protein, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien vollkommen ausgeglichen ist.

Der Autor des Artikels: Marina Chuprina,
Tierarzt, Parasitologe

Aszites bei Katzen

Das gefährliche Syndrom, begleitet von der Freisetzung von Flüssigkeit in die Bauchhöhle, wird Aszites genannt. Bei Katzen manifestiert es sich hauptsächlich im Alter und im Alter. Viele innere Krankheiten können ein Symptom auslösen, das von einer Nierenerkrankung bis zum Ende der Blase reicht. Die Ätiologie und Manifestationen der Pathologie werden in diesem Artikel diskutiert.

Merkmale von Aszites bei Katzen

Aszites gehört nicht zu der Kategorie der unabhängigen Krankheiten. Dieses alarmierende Symptom signalisiert eine überschüssige Flüssigkeit im Bauchbereich.

Mit der gesunden Funktion der Körperflüssigkeit ist im Peritoneum vorhanden, jedoch in einer minimalen Menge. Sein Hauptzweck ist die Bekämpfung von Infektionen und Aufrechterhaltung der intraperitonealen Sterilität.

Die Überschreitung der Norm ist mit Fehlern in der Arbeit von Organen und Systemen verbunden, die sich aus dem Quetschen ergeben. In den meisten Fällen ist Aszites nicht durch plötzliche Manifestationen gekennzeichnet. Mit Ausnahme der Peritonitis sammelt sich die Substanz im Körper allmählich an.

Chronische Peritonitis verursacht oft Aszites.

Pathogenese des Syndroms

Aszites tritt aufgrund vieler Krankheiten auf. Auf molekularer Ebene werden niedrige Albuminspiegel als Hauptursache für sein Auftreten angesehen. Wenn wir die Pathologie symptomatisch betrachten, dann begleitet sie die folgenden Krankheiten:

  • Hepatitis;
  • Diabetes;
  • Zirrhose;
  • Peritonitis;
  • Versagen des rechten Ventrikels des Herzens;
  • maligne Neoplasmen;
  • Hypalbuminämie;
  • Bruch der Blase.

Zirrhose bei Katzen

Infektiöse Prozesse, Blutungen, Fehlfunktionen des lymphatischen Systems, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, erhöhte Nierenproteinproduktion können ebenfalls Wassersucht verursachen.

Tabelle 1. Die Haupttäter der Pathologie

Coronovirus FIPY führt zu einer schnellen Ansammlung von Flüssigkeit im Peritoneum.

Video - Bauchaszites bei Katzen

Symptome von Aszites

Das typischste Symptom des Syndroms ist eine Zunahme des Bauchvolumens. Die Symptome entfalten sich allmählich, abhängig von der Akkumulationsrate der Substanz. Bei einer übermäßigen Menge an Transsudat wird das Peritoneum groß und fest.

Home-Test für die Bestimmung von Aszites ist eine einfache Manipulation. Kota sollte auf die Hinterbeine gelegt werden. Wenn der Magen wie eine Birne wurde, mit einer charakteristischen Verlängerung dieser Frucht im unteren Teil, sollten Sie das Tier sofort dem Tierarzt zeigen.

Die Hauptmanifestation von Aszites wird als die birnenförmige Form des Bauches eines stehenden Tieres angesehen.

Nach der Rückkehr des Tieres in seine ursprüngliche Position, nach ein paar Minuten, erhält der Bauch die früheren Umrisse. Ein ähnlicher Effekt tritt auf, wenn die Flüssigkeit abgelassen wird. Bei Katzen mit einer langen Unterwolle ist ein Aszites, der für eine Zunahme des Peritoneums charakteristisch ist, subtil.

Symptomatologie aufgrund der Schwere der Erkrankung und der Rate der Akkumulation von Transudat.

Haustiere haben folgende Erscheinungsformen:

  • Abnahme der Aktivität;
  • Blähungen;
  • Verfärbung von Urin oder Kot;
  • Kurzatmigkeit;
  • Fieber;
  • verringerter Appetit;
  • husten;
  • Stuhlstörungen;
  • Erbrechen.

Der Verlust des Interesses an äußerer Aktivität ist eines der Symptome von Aszites.

Manchmal atmet ein Tier durch seinen Mund und erinnert einen Hund. Dies wird durch Kompression des Zwerchfells durch die Bauchhöhle verursacht. Infolgedessen erscheint Kurzatmigkeit. Möglicher sogar Verlust des Bewusstseins.

Behandlungsprognose

Tierärzte verärgern in vielen Fällen Katzenbesitzer mit enttäuschenden Statistiken. Mit dem rechtzeitigen Nachweis der Krankheit, die Aszites provoziert, ist jedoch eine vollständige Heilung möglich.

Trotz der traurigen Vorhersagen kann dieses Syndrom gelindert werden.

Die Erholung des Tieres hängt von folgenden Faktoren ab:

  • der Grad der Vernachlässigung der Krankheit;
  • die Dauer der Ansammlung von Flüssigkeit im Körper;
  • Genauigkeit der Diagnose;
  • Korrektheit des ausgewählten Behandlungsregimes.

Wenn sich die Krankheit im akuten Stadium befindet, kann sie tödlich sein.

Selbstbehandlung von Aszites ist kontraindiziert

Diagnose von Aszites

Es ist möglich, Pathologie zu Hause zu identifizieren. Um das Vorhandensein von Flüssigkeit im Peritoneum zu bestimmen, müssen Sie die folgenden Schritte durchführen:

  • legen Sie die Handflächen parallel zueinander auf die Seiten der Katze;
  • Mache einen sanften Stoß mit einer Hand auf die andere.

Wenn es eine Pathologie gibt, erreicht die charakteristische Welle den Sekundenzeiger und kehrt zur Ausgangsposition zurück. Dieses Phänomen wird Fluktuation genannt. Manchmal wird für dieses Phänomen fälschlicherweise Fett unter die Haut genommen. Unter dem Einfluss der Finger neigt er zu leichten subkutanen Oszillationen.

Präzise Bestimmung des Vorhandenseins von Wassersucht mittels Ultraschalldiagnostik oder durch Punktion des Peritoneums. Wenn das Tier Bauchwasser hat, fließt eine klare hellgelbe Flüssigkeit aus dem Bauchraum.

Ultraschall ist die führende Methode zur Bestimmung von Aszites

Darüber hinaus sollten Sie eine umfassende Umfrage durchführen.

Tabelle 2. Methoden zur Diagnose von Aszites

Während der Palpation der Bauchwand erfährt das Tier Beschwerden.

In einer vernachlässigten Form der Pathologie werden Anzeichen einer kardiovaskulären Insuffizienz zum Aszites hinzugefügt, der mit Herzstillstand behaftet ist.

Differenzialdiagnose

Bei der Untersuchung eines Tieres ist es notwendig zu lernen, Aszites von Peritonitis zu unterscheiden.

Aszites ist nicht durch eine Erhöhung der Körpertemperatur gekennzeichnet.

Tabelle 3. Hauptpositionen für die Differenzierung

Aszites Behandlung

Wassertropfen werden als begleitende Anomalie behandelt. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt in der Bekämpfung der Krankheit, die dieses Syndrom hervorgerufen hat.

Bei der Festlegung der Behandlungsmethode ist das Behandlungsschema der Grunderkrankung zu berücksichtigen

Merkmale der Behandlung in der Klinik:

  1. Abdominocentesis. Die Abschätzung der Akkumulationsrate von Transudat erfolgt mittels Ultraschall. Mit einer großen Ansammlung von Flüssigkeit wird punktiert.
  2. Diuretika. Diuretika helfen überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.
  3. Sauerstofftherapie. Bei schwerer Dyspnoe ist der Körper des Tieres mit Sauerstoff gesättigt.
  4. Bluttransfusion Involvieren bei starker Blutung und Anämie.
  5. Kolloidale Lösungen. Intravenöse Injektionen werden mit einer signifikanten Abnahme des Proteinspiegels im Blut durchgeführt.
  6. Therapeutische "Anti-Salz" Diät. Hilft dem Körper, überschüssige Flüssigkeit loszuwerden.
  7. Chirurgischer Eingriff. Es wird hauptsächlich bei akuter Peritonitis eingesetzt.

Wenn die Ätiologie der Pathologie ansteckend ist, greifen Tierärzte auf eine Antibiotikatherapie zurück.

Da bei alten und diabetischen Haustieren Aszites innerhalb weniger Stunden auftritt, sollten Sie die Klinik kontaktieren, wenn die ersten Anzeichen auftauchen.

Medikamentöse Therapie

Eine Besonderheit dieses Ansatzes ist die Unterstützung der lebenswichtigen Ressourcen des Haustieres. Vor allem sollte auf Herz, Leber und Nieren geachtet werden. Alle in der Therapie verwendeten Medikamente sollten dem Tier nur auf ärztliche Verschreibung gegeben werden. Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von Tabletten und Injektionen.

Verwenden Sie für therapeutische Zwecke das folgende Schema:

  1. Kardiotonika. "Cardiovalen", "Korglikon", "Diabliside", "Gitalen", Gras von Adonis, Tinktur von Maiglöckchen und Fingerhut. Unterstützung für das Herz-Kreislauf-System ist für die gesamte Dauer der Behandlung erforderlich.

Cardiovalen ist eine beliebte Behandlung von Aszites.

Vitamin K trägt zur schnellen Genesung des Tieres bei.

Katzen sind hyperimmune Tiere. Da sie eine starke Immunität haben, ist die Verwendung von Immunmodulatoren nur für den Zweck eines Tierarztes möglich.

Homöopathische Behandlung

Ungeachtet der Gründe, die zu Aszites führten, wirken die homöopathischen Mittel "Engystol" und "Traumel" wohltuend auf den Körper des Tieres. Injektionen werden zweimal täglich subkutan bis zur vollständigen Genesung durchgeführt. Beim ersten Anzeichen einer Verbesserung des Wohlbefindens eines Tieres kann die empfohlene Dosis auf 1 Mal täglich reduziert werden.

Traumeel kann als zusätzliches Medikament verwendet werden.

Volksheilmittel

Unter den vielen Werkzeugen, die von Handwerkern entwickelt werden, ist Backsoda besonders wirksam. Ausgezeichnete Kämpfe mit Ödem Abkochung von Birkenknospen. Für die Herstellung dieser Infusion benötigt die folgenden Zutaten:

  • 200 ml kochendes Wasser;
  • 25 gr gemahlene Birkenknospen;
  • 0,2 g Natriumbicarbonat.

Soda sollte mit der Mischung gemischt werden, in eine Thermoskanne gießen und für 6 Stunden bestehen. Geben Sie dem Tier 100 ml 2 mal am Tag. Da die alkalische Substanz dem Getränk einen unangenehmen Geschmack verleiht, trinken Katzen es widerwillig. Für eine bessere Verdaulichkeit können Sie die Flüssigkeit mit einer Spritze durch den Mund gießen.

Soda entfernt einen aufgeblähten Magen, aber die Krankheit, die es nicht provoziert

Neben Soda und Birkenknospen sind die folgenden pflanzlichen Inhaltsstoffe für die Behandlung von Aszites attraktiv:

  • Sabelnik;
  • Sibirischer Prinz;
  • der Aufseher;
  • die Ginsterfärbung;
  • Engelwurz
  • der Morgen gelb;
  • Europäischer Huf;
  • Kalmuswurzel

Mit Hilfe dieses Rohstoffes machen sie Brühen und geben dem Tier 1 TL. 5 mal am Tag.

Birkenknospen werden häufig zur Behandlung von Aszites verwendet.

Gesunde Ernährung

Medizinische Ernährung wird helfen, das Haustier im Kampf gegen die Krankheit zu unterstützen.

Ein Übermaß an Natrium im Körper führt zum Auftreten von Aszites. Daher sollte die Ernährung auf der Verwendung von Lebensmitteln und Futter mit einem Mindestgehalt dieses Elements basieren.

Es ist ratsam, sich auf proteinreiche Lebensmittel wie die Hill's Recprinting Diät zu konzentrieren. Wenn das Tier an einer Herzpathologie leidet, wäre Hill's Recourse Diet Feline h / d hilfreich und eine a / d-Serie wäre für eine Hypoproteinämie geeignet. Wenn Sie die Menge an Natrium reduzieren müssen - k / d.

Hill's Rectified Diät - ausgewogene Ernährung, die bei der Behandlung von Aszites verwendet werden kann

Die Diät eines kranken Tieres sollte auf fettarmen Lebensmitteln basieren:

  1. Fleisch Rindfleisch, Truthahn oder Huhn. Die Verwendung von Innereien ist unerwünscht. Fleischanteil - 50% aller Lebensmittel.
  2. Fisch Sie können nur Meer, Fluss Vertreter der Wasserwelt ist verboten.
  3. Sauermilchprodukte. Hüttenkäse, Ryazhenka und Kefir.
  4. Getreide. Alle Optionen sind möglich, mit Ausnahme von Leguminosen.

Wenn das Haustier Obst oder Gemüse liebt, sollte ihm solches Vergnügen nicht abgesprochen werden. Es ist jedoch wünschenswert, sich auf Fleisch zu konzentrieren. Das beste Gericht für eine Katze für die Dauer der Behandlung wird gekochte Hühnerbrust sein. Wenn das Haustier an Verstopfung leidet, ist es hilfreich, gekühltes Reiswasser zu geben. Wenn Probleme mit der Herzaktivität beobachtet werden, sollte die Katze in destilliertes Wasser überführt werden. Eine ausgewogene Ernährung ist auch wichtig für die Prävention von Aszites.

Während der Therapie ist es verboten, rohes Tierfleisch zu geben

Früherkennung von Aszites wird helfen, die Krankheit zu bestimmen, die es in einem frühen Stadium verursacht hat. Mit der richtigen Diagnose möglich vollständige Heilung der Pathologie. Wenn Sie bei Aszites Manifestationen feststellen, sollten Sie sofort Ihren Tierarzt kontaktieren.