Die Feinheiten der Ernährung Kätzchen in 4 Monaten

Rassen

Wenn flaumige und schelmische Fröhlichkeit in deinem Zuhause aufgetaucht ist, wird dein Leben nie mehr dasselbe sein. Zufriedene Besitzer von älteren Kätzchen fragen sich einigermaßen, wie sie ein Kätzchen für 4 Monate füttern können, was kürzlich geschah? Das Wissen um die Feinheiten der Katzenfütterung hilft Verdauungsprobleme zu vermeiden und trägt auch zur gesunden Entwicklung des Tieres bei.

Die perfekte Diät von vier Monate alt boshaft

Eine richtig formulierte Diät einer vier Monate alten Katze besteht aus ausgewogenen Produkten von guter Qualität. In diesem Alter ist das Kätzchen bereits reif genug, um alleine zu essen. Wenn das monatliche Baby nicht ohne Muttermilch auskommen könnte, dann verkraftet er mit 4 Monaten leichtes Essen. Sie können es als Fertigfutter und als natürliches Gericht füttern.

Dieser Ansatz ist notwendig, weil der Verdauungstrakt des Tieres noch lernt, die für die Verdauung notwendigen Enzyme zu produzieren, und es sich nicht lohnt, es mit neuen Freuden zu beladen.

Nasse Nahrung, um ein 4 Monate altes Kätzchen zu füttern, ist vorzuziehen, um zu trocknen. Sie sind leichter zu verdauen und ihre Qualität ist viel höher als die von Produkten mit festen Körnern. Während der Fütterung sollte das Tier immer Wasser in eine Schüssel gegossen werden. Der Prozess selbst wird am besten in einer entspannten Atmosphäre durchgeführt.

Für Anhänger der natürlichen Fütterung gibt es eine Broschüre, in der eine Reihe von Produkten für eine Standarddiät angegeben ist. Kit enthält:

  • Leber (in begrenzten Mengen);
  • Fettarmes Fleisch (Rind, Huhn, Lamm);
  • Gekochtes Gemüse (oder frisch in kleinen Mengen;
  • Eier (Wachtel geben ganz, und vom Huhn trennen das Protein);
  • Kleie und Hefe;
  • Sauermilchprodukte;
  • Kashi (vorzugsweise Buchweizen und Haferflocken).

Frische Milch wird immer noch schlecht in den Magen der Katze absorbiert, so dass ihre Einführung in die Speisekarte besser für einen weiteren Monat verschoben werden sollte. Die richtige Fütterung eines Kätzchens im Alter von 4 Monaten impliziert kleine Portionen, die auf einen warmen Zustand erwärmt werden. Was kann ein Kätzchen während des Tages essen?

Eine harmonische Speisekarte für fröhliche Feinschmecker

Nach den Empfehlungen der Züchter und Tierärzte benötigt ein Vertreter der Katzenfamilie 40 Gramm Fleisch und 170 bis 230 Gramm anderes Futter pro Tag. Wenn es sich um feuchte Fertigfutter handelt, gibt jeder Hersteller auf der Packung eine bestimmte Tagesrate dieses bestimmten Produkts an.

Traditionell bietet die Fütterung während des Tages 4-5 einzelne Mahlzeiten an. Was kann eine eintägige Kätzchendiät einschließen? Zum Beispiel kann ein Morgengericht aus rohem Eigelb und Hüttenkäse bestehen, zum Mittagessen können Sie Fleisch und Gemüse geben, für Kefir wählen Sie Kefir oder Ryazhenka und zum Abendessen bereiten Sie einen Brei mit Kleie zu. Natürlich ist es nicht notwendig, die Speisekarte für ein Jahr zu malen, aber die Planung für die kommende Woche ist voll gerechtfertigt.

Ein flauschiges Baby in einem so zarten Alter kann nicht zu schwer essen. Er sollte keine Knochen, Brot und Kartoffeln bekommen.

Sonst wird ein kleiner Bauch anschwellen. Außerdem gibt es eine Liste von streng verbotenen Produkten, denen in 4 Monaten kein Kätzchen angeboten werden kann.

Einschränkungen bei der Ernährung

In 4 Monaten sind alle Süßwasserfische verboten. Von anderen Meeresfrüchten sollte auch Abstand genommen werden. Würstchen, Gewürze und Käse sind ebenfalls streng verboten in 4 Monaten. Wenn Sie an der Gesundheit der wachsenden Katze interessiert sind, geben Sie ihr keine Süßigkeiten. Ein Tier kann keine Zahnschmerzen melden, und Zahnärzte sind selten und teuer.

Schokolade in der Ernährung sollte gar nicht sein. Dieses Produkt enthält in seiner Zusammensetzung das Gift Theobromin, aus dem die Katzen anschließend leicht tödlich vergiftet werden.

Bohnen nach 4 Monaten sollten ebenfalls nicht in die Nahrung gegeben werden. Schweinefleisch ist nicht schädlich für Katzen und Katzen, hat aber zu viel Fett für seine Babys. Aber die Information, dass Katzen Milch lieben, ist besser, nicht als Handlungsanleitung zu gelten. Wenn Sie schelmische Milch trinken wollen, ist es besser, eine Ziege als eine Kuh zu wählen. Ziegenmilch ist der Zusammensetzung von Katzenmilch viel näher.

Früchte, Borschtsch, Schnitzel und andere Lebensmittelsets aus dem Kühlschrank des Meisters für 4 Monate sind nicht zum Füttern geeignet. Und um mit frischem Gras zu füttern, ist die Zeit noch nicht gekommen. Die bequemste Art, ein Menü für das Baby für die Woche zu machen, dann werden Sie nicht genau vergessen, was Sie für Ihr Haustier kaufen und kochen.

Gemeinsame Verdauungsprobleme

Fütterung mit 4 Monaten ist eine schwierige Aufgabe für Züchter von Kätzchen. Wenn Sie keine Nahrung in einer breiigen Form geben, kann das Tier verstopft sein. Und wenn Sie verbotene Lebensmittel in Lebensmitteln einschalten, passiert Durchfall. In dieser Situation stellt sich die Frage: Was ist die Behandlung von Durchfall bei einem Kätzchen nach 4 Monaten? In welchen Fällen können Sie alleine zurechtkommen und wann ist es besser, in eine Tierklinik zu gehen?

Sie sollten den Tierarzt sofort kontaktieren, wenn:

  • Es gibt Erbrechen und Durchfall gleichzeitig;
  • Es gibt Durchfall mit Blut;
  • Die Störung wird mehr als 4 mal am Tag wiederholt.

Selbstbehandlung beinhaltet eine tägliche Hungerkur. Sie können dem Kätzchen eine Lösung von Rehydron oder Salzwasser geben. Eine Abkochung von Reis oder einer Mischung aus Eichenrinde gut hilft, Durchfall zu stoppen, wenn es durch falsche Ernährung verursacht wird. Ein Absud von Leinsamen oder Haferflocken hilft auch perfekt, die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Dem wiedergewonnenen Tier können Würmertabletten gegeben werden, da diese häufig flüssigen Stuhlgang verursachen.

Kinder Smecta und Kohle müssen im Krankheitsfall gegeben werden. Bifidobakterien oder Laktobazillen können am zweiten Behandlungstag mit einer kleinen Menge Futter verabreicht werden.

Bei der Behandlung zu Hause müssen Sie der Katze keine Antibiotika verschreiben. In 4 Monaten werden sie die gesamte Mikroflora ihres Darms zerstören. Wenn Durchfall schwierig ist, lohnt es sich, die Ursache der Krankheit herauszufinden und sie zu beseitigen.

Ursachen von Durchfall bei Kätzchen

Eine falsche Ernährung ist nicht der einzige Grund, dass ein Kätzchen seit 4 Monaten Durchfall hat. Manchmal passiert das, wenn sich Würmer im Körper eines kleinen Tieres befinden.

Ein anderer Grund könnte irgendeine Infektion in einem Haustier sein. Grundsätzlich kann die Fütterung auch leicht einen "Sturm" in ihrem Magen-Darm-Trakt auslösen. Dies geschieht, wenn er nach 4 Monaten die Nahrung erhält, für die seine Eingeweide und sein Magen keine Ressourcen haben. Dies kann helfen, die Fütterung des Tieres einzustellen, sowie die Einführung von Nahrungs-Laktobazillen, die in einer Tier-Apotheke verkauft werden.

Meistens entstehen diese Probleme von jenen Besitzern, die ihre Haustiere im Garten spazieren gehen lassen. Schließlich kann das Kätzchen unkontrollierbar etwas Gefährliches oder Verrottetes essen.

Eine ausgewogene Diät Kätzchen 4 Monate sollte auf seine Bedürfnisse basieren. Aber was ist, wenn du ein bisschen pingelig erwischt hast? Einige Mitglieder der Katzenfamilie können jeden mit ihren Geschmacksvorlieben überraschen. Zum Beispiel gab es Fälle, in denen Katzen Milchprodukte verweigerten oder überhaupt keinen Fisch aßen.

In dieser Situation kann es ratsam sein, geduldig zu sein und nicht vom Hausküchen-Tyrannen geführt zu werden. Alle für den Stoffwechsel wichtigen Inhaltsstoffe können in kleinen Portionen zu Ihrem Lieblingsessen hinzugefügt und mit anderen Produkten abgedeckt werden.

Alle Kätzchen in 4 Monaten sollten oft und abwechslungsreich essen. Eine schlechte Ernährung wird sicherlich zu Rachitis und Fehlentwicklung führen. Wenn Sie das Kätzchen nicht mit den notwendigen Produkten füttern können, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie anfangen können, Vitamine zu geben.

Besitzer müssen sich auch daran erinnern, dass bei ernsthaften Handlungen im Zusammenhang mit der Gesundheit des Kätzchens, es besser ist, den Tierarzt anzuvertrauen. Die Selbstbehandlung ist mit irreversiblen Folgen behaftet. Und beim Füttern solltest du nicht experimentieren. So sollte das Futter eines viermonatigen Kätzchens entweder natürlich oder "fertig" sein.

Trockene und nasse Lebensmittel sollten nicht mit Getreide und gekochtem Fleisch gemischt werden, insbesondere wenn es um das Alter von 4 Monaten geht. Der Körper des Kätzchens kann solche Kombinationen nicht ohne Folgen verdauen. Und das wird sicher die Gesundheit eines kleinen Haustieres beeinflussen. Wenn Sie keine Zeit haben, Ihr Haustier getrennt zu kochen, verwenden Sie Fertigpastete und Katzenfutter und vergessen Sie nicht die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser in einer Tierschüssel.

Was man ein Kätzchen in 4 Monaten füttert: die Zusammensetzung der Diät. Wie man das richtige Futter für ein viermonatiges Kätzchen kocht, das er nicht bekommen sollte

Kätzchen im Alter von 4 Monaten beginnen schneller zu wachsen, die Muskelmasse nimmt zu, das Skelett wird stärker und entwickelt sich, der Zahnwechsel findet statt - schwere Veränderungen im Körper beginnen. Infolgedessen gibt es ein Problem - was man ein Kätzchen mit 4 Monaten füttert, da die nachfolgende Entwicklung des Babys direkt davon abhängt. Es ist notwendig, eine ausgewogene Ernährung zu schaffen, in der essentielle Substanzen, Spurenelemente und alle Vitamine enthalten sind.

Ein kleiner flauschiger Klumpen in diesem Alter ist aktiv an der Umwelt interessiert und spielt oft mit verschiedenen Objekten. Daher benötigt das Baby viel Energie für diese Handlungen. Körper Umstrukturierung und aktives Wachstum verbraucht auch eine Menge Ressourcen. Der Körper eines Kätzchens kann sie nur mit Nahrung bekommen. Die Gesundheit und die weitere Entwicklung des Babys hängt direkt von seiner Zusammensetzung und seinen Bestandteilen ab.

Merkmale der Fütterung eines Kätzchens in 4 Monaten

Bei der Zubereitung der Diät für 3-4 Monate alte Kätzchen dürfen wir einige wichtige Faktoren nicht vergessen:

1. Je kleiner das Kätzchen ist und je mehr es sich bewegt (spielt), desto öfter sollte es Nahrung erhalten;

2. Das unterernährte Baby wird oft krank, entwickelt sich schlecht, der Überesser wird Fettleibigkeit und die damit verbundenen Krankheiten erwerben;

3. Entscheide sofort, was die Zukunft sein wird, iss dein Haustier, sei es Fertig- oder Naturkost;

4. Gewöhnen Sie das Kätzchen nach und nach an neue Produkte, geben Sie nicht sofort viele unbekannte Gerichte zu sich (jedes Lebewesen gewöhnt sich an seine Ernährung);

5. Du kannst die ganze Portion nicht sofort für einen Tag in eine Schüssel geben, du musst das Kätzchen nach 4 Monaten mit Einschränkungen füttern, er kann seinen Appetit nicht kontrollieren und wird sicher zu viel essen und nach kurzer Zeit wird er wieder hungrig sein;

6. Kontrollieren Sie die Temperatur des Essens, es sollte warm sein;

7. Für das Baby ist es notwendig, das Geschirr für Trinkwasser zu starten (das Wasser muss häufig gewechselt werden, und der Tank sollte gut gewaschen werden, sollte das Haustier nicht auf Wasser beschränkt werden).

Art der Fütterung eines Kätzchens in 4 Monaten

Während des Tages sollte ein Kätzchen in diesem Alter etwa 200 Gramm essen. Nahrung pro 1 kg Lebendgewicht (400 g Futter pro Tag reichen für Kätzchen mit durchschnittlichem Gewicht, bei 1 Aufnahme sollte er etwa 100 g Futter essen). Ein Baby im Alter von 3 Monaten ist genug 180 gr. Essen und vier Monate 200 gr. (mit einem aktiven Lebensstil) kann nicht genug sein, besonders wenn das Kätzchen groß ist. Der Appetit und der Bedarf an Nährstoffen hängt ab von - dem genauen Alter, Gewicht des Tieres, seiner Rasse, Aktivität und Gesundheit. Experten empfehlen für jeden Wochentag eine andere Ernährung. Babys bis zum Alter von 4 Monaten sollten 5 bis 6 Mal mit Futter versorgt werden, und ein Kätzchen, das älter als 4 Monate ist, kann 4 Mal am Tag auf Futter gebracht werden.

Was sollte die Diät 4 Monate Kätzchen sein

Wählen Sie Ihre Art zu essen, ändern Sie es nicht oft, sonst diese Vorgehensweise bei der Fütterung unvorhersehbare Folgen für das Baby. Sie können nicht gleichzeitig zwei Arten verwenden, um ein Kätzchen zu füttern - das Essen von fertigem Kätzchenfutter und natürlichem Essen.

Tierärzte behaupten, dass:

• Ihre Stationen haben wahrscheinlich Probleme mit der Verdauung, die Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verursachen können;

• Für ein Tier zu große Dosis von Vitaminen, kann Hypervitaminose verursachen.

Im Alter von 3-4 Monaten werden die Zähne des Kätzchens durch Milchzähne ersetzt, zu welcher Zeit reiches Protein in seiner Ernährung erscheinen sollte. Es ist notwendig, die Milchprodukte zu diversifizieren, Tierärzte empfehlen die Einführung von Gemüse in die Ernährung, in der es viele verschiedene Vitamine gibt. Sie müssen eine Menge von Fleischzutaten enthalten, die Anzahl von Gemüse und Getreide kann auf 50% der täglichen Nahrungsaufnahme erhöht werden. Es ist unmöglich, einem Kätzchen überhaupt kein Fleisch zu geben, es gibt eine Substanz Taurin in seiner Zusammensetzung, die für gute Sehkraft und Herzgesundheit wesentlich ist.

Es ist wichtig! Wir dürfen nicht vergessen, dass natürliches Essen nicht das Essen von Ihrem Tisch ist.

Bei einem 4 Monate alten Kätzchen empfehlen Tierärzte, solche Produkte zur Ernährung hinzuzufügen:

• Achten Sie bei der Diät von 4 Monate alten Kätzchen darauf, fettarmes gekochtes Fleisch zu haben - Rindfleisch ist am besten, Hackfleisch oder fein gehacktes Putenfleisch oder Hähnchenfilet ist ebenfalls geeignet (wenn das Baby keine Würmer hat, darf es ein wenig bewährtes rohes gefrorenes Fleisch geben);

• fermentierte Milchprodukte und Magermilch ohne Zusatzstoffe - Ryazhenka, Kefir;

• Fettfreier Hüttenkäse, den das Baby zur Stärkung von Knochen und Zähnen braucht (vorzugsweise mit einem fertigen Produkt, zum Beispiel "Agusha");

• Verschiedenes Gemüse - Kohl, Zucchini, Kürbis, in einer geriebenen Form, aber wenn das Kind sie nicht einfach so essen möchte, dann können Sie Gemüsemischungen mit gekochtem Korn kochen;

• Gekochtes oder roh geschnittenes Eigelb;

• fettarme Fische (vorzugsweise Meer, aus dem Fluss bei den Kätzchen Würmer können beginnen);

• Getreide - gekocht auf Fleisch- oder Gemüsebrühe, Milch oder sogar auf Wasser (Reis und Grieß sind besser für Katzen geeignet;

• Spezial-Unkraut (kann in einer Tier-Apotheke oder Tierhandlung gekauft werden oder auf der Fensterbank angebaut werden, Keimlinge sprießen Weizen oder Hafer);

• Etwas Pflanzenöl für die Verdauung.

Was für ein Kätzchen in 4 Monaten kann nicht gegeben werden?

Sie können ein Kätzchen nach 4 Monaten mit solchen Produkten nicht füttern:

• Lebensmittel mit einer großen Menge Fett, die die Leber und den Magen schädigen können (hauptsächlich Schweinefleisch - Fett, Fett und fettes Fleisch);

• Fleisch mit Knochen (das Baby kann an hohlen Knochen ersticken, verletzt versehentlich die Magenwände);

• frische Kuhmilch;

• Gerichte mit Gewürzen oder einer großen Menge Salz (oft, um das Essen schmackhafter zu machen, führen die Hersteller viele verschiedene Zusätze ein, was für den schwachen Körper eines Babys extrem gefährlich ist);

• Dosen-und stark gewürzte Speisen (in Dosen, für sich selbst gekocht, Wurst);

• Gebratenes Essen (das den Darm mit Giftstoffen verunreinigen kann);

• Auberginen und Tomaten;

• Maisgrütze;

• Jede süße Nahrung, Schokolade ist besonders gefährlich für Katzen (Haarausfall, Zahnkrankheiten, Schwächung des Immunsystems).

Während der Krankheit ist es notwendig, aus der Nahrung - bei Verstopfung - Lebensmittel zu entfernen, in denen viel Stärke und Kohlenhydrate enthalten sind, bei Durchfall müssen alle fermentierten Milchprodukte entfernt werden. Der Besitzer des Kätzchens muss pharmazeutische Präparate für Personen außerhalb der Reichweite des Kindes aufbewahren, ansonsten könnte er an ihnen interessiert sein und vergiftet werden.

Kätzchen 4 Monate. Fütterung, Pflege, Impfungen und das Gewicht eines viermonatigen Kätzchens

In der Regel erhielten die 4 Monate alten Kätzchen, die in der Gärtnerei oder von pflichtbewussten Züchtern gekauft wurden, die notwendigen Impfungen und Entwurmungen.

Aber wenn das Baby keinen Tierarztpaß hat, dann müssen Sie klar wissen, wie man Infektionskrankheiten vermeidet und ein gesundes und starkes Kätzchen aufzieht.

Achten Sie darauf, das Kätzchen zu entwurmen. Jetzt in Tierapotheken eine große Auswahl an Antihelminthika von 30 bis 350 Rubel. Die Wahl hängt von Ihrem Budget ab und wie es für Sie angenehmer ist, dem Kätzchen ein Anthelmintikum zu verabreichen: in einer Tablette, Paste oder Suspension.

Nach 10 Tagen ab dem Zeitpunkt der Entwurmung, bringen Sie das Kätzchen zur Impfung in die Tierklinik. Ein Kätzchen in 4 Monaten kann bereits gegen Infektionskrankheiten geimpft sein.

Die Hauptsache ist es, nach 21 Tagen die Impfung nicht wieder zu vergessen.

Ein Kätzchen mit 4 Monaten ist schon praktisch ein Teenager und kann perfekt alleine essen. Natürlich ist es besser, sich mit dem Züchter über das Essen zu beraten und weiterhin die Tatsache zu füttern, dass das Kätzchen im Kinderzimmer gegessen hat. Aber wenn Sie nicht wissen, was das Baby gegessen hat, dann stellt sich das Dilemma vor Ihnen, als das Kätzchen zu füttern: fertiges Trockenfutter oder Naturka.

Füttern Sie vorgefertigte Trockenfutter ist einfacher und praktischer, legen Sie trockenes Essen in eine Schüssel, gießen Sie frisches Wasser und fühlen Sie sich ruhig für das Baby. Die Hauptsache hier ist, nicht auf Essen zu sparen, es mit weit beworbenen Whiskas und Friscas nicht zu versorgen. Denken Sie daran, dass Sie bei qualitativ hochwertigen Lebensmitteln sparen, die Sie für die Gesundheit eines Kätzchens einsparen. Kaufen Sie Premium- oder Super-Premium-Futter für Ihr Kätzchen, wie Royal Canin, Pro Plan, Bosch, Hills, Yamswurzel, Leonardo, Gina usw. Das Essen mit gutem Fertigfutter ist gut und die Tatsache, dass das Trockenfutter bereits notwendige Vitamine und Mikromineralien enthält. Nehmen Sie das Essen entsprechend dem Alter des Kätzchens auf. Ein Kätzchen im Alter von 4 Monaten sollte Futter erhalten, das "für Kätzchen" gekennzeichnet ist.

Wenn Sie eine natürliche Art von Lebensmitteln wählen, dann wird alles komplizierter als beim Füttern "Trocknen". About there Wie Kätzchen 4 Monate mit naturalka zu füttern lesen Sie unseren Artikel Natürliche Ernährung von Katzen und Kätzchen.

Pflege für Kätzchen nach 4 Monaten ist es, die Krallen regelmäßig zu trimmen. Fang an, dein Kätzchen zu kämmen. Indem Sie dem Kätzchen täglich nur 5 Minuten geben, werden Sie ihm das Kämmen beibringen, was es Ihnen in Zukunft leichter macht, überschüssige Wolle während der Häutungszeit zu entfernen.

Das Gewicht eines Kätzchens nach 4 Monaten hängt weitgehend von der Rasse des Kätzchens ab.

Nachfolgend geben wir die durchschnittlichen Daten über das Gewicht von Kätzchen in 4 Monaten von Rassen wie Scottish, Abyssinian, Bengal und Maine Coon:

Das Gewicht eines schottischen Kätzchens in 4 Monaten: 1,8 -2,4 kg
Bengal Kätzchen in 4 Monaten: 1,95 -2,5 kg
Das Gewicht des Abessinierkätzchens in 4 Monaten: 1,7 -2,2 kg
Maine Coon Kätzchen Gewicht in 4 Monaten: 3 -3,5 kg

4 Monate das beste Alter eines Kätzchens, er braucht keine Mutter mehr, sondern sehr liebevoll und verspielt. Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich mit dem Baby, spielen Sie Streicheleinheiten und sprechen Sie mit dem Kätzchen und er wird Ihnen mit seiner Liebe und Zuneigung antworten.

Übrigens, hier ist ein neuer Artikel - Das Kätzchen hat Angst und versteckt sich, es wird denen helfen, die ein agiles Kätzchen haben.

Hat dir der Artikel gefallen und war hilfreich? Bitte teilen Sie mit Freunden.

Was man ein Kätzchen in 4 Monaten füttert

Lyudmila Vapnyarchuk • 12/01/2017

Nach 4 Monaten beginnt das Kätzchen aktiv zu wachsen, was einen erhöhten Energiestoffwechsel erfordert. Daher sollte sich die Ernährung ändern, um die Kosten für Entwicklung und Reife rechtzeitig aufzufüllen.

Merkmale der Diät

In 4 Monaten werden sie mit der Art des Essens bestimmt - sie wählen Naturfutter oder Industriefutter. Wenn Sie sich an das Prinzip der natürlichen Ernährung halten, sollten Sie schrittweise neue Produkte einführen:

Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihr Haustier von Ihrem Tisch füttern können. Alle Speisen müssen separat gekocht werden, ohne Gewürze, Salz, überschüssiges Pflanzenöl und Konservierungsstoffe.

Wenn es keine Zeit und keine Gelegenheit gibt, ein vollwertiges Menü zu kreieren, ist es besser, das Haustier auf industrielle Nahrung zu übertragen. Es ist einfach zu bedienen und enthält alle Vitamine und Mineralien.

Vergessen Sie nicht, dass Sie keine trockenen und nassen Speisen gleichzeitig geben können. Es sollte abwechselnd und in verschiedenen Mahlzeiten angeboten werden.

Fertigfutter wählen Sie nach Rasse und Alter. Achten Sie auf die Lebensmittelprämie und Extra-Prämie, es ist sicherer und besser für das Baby.

Die Kombination von natürlichen Produkten und industriellen Futtermitteln wird nicht empfohlen, da folgende Risiken bestehen:

  • Vitaminschwemme;
  • Fettleibigkeit;
  • Verdauungsstörungen.

Energiemodus

Die Art der Fütterung eines Kätzchens bis zu 3 Monaten ist in 5-6 Aufnahmen aufgeteilt. Nach 4 Monaten, in Ermangelung von Kontraindikationen, ist die Häufigkeit der Mahlzeiten auf 4 reduziert. Das Volumen hängt von Gewicht, Rasse und Alter des Tieres ab. Zum Beispiel wiegt ein Maine-Coon-Kätzchen nach 4 Monaten 3,2-3,5 kg und die Schotten ein Maximum von 1,8-2,1 kg. Im Durchschnitt benötigt jedes Tier nicht mehr als 200 Gramm. Essen pro 1 kg Gewicht pro Tag.

Zulässige Produkte

Ungefähre tägliche Diät für ein Kätzchen von Naturprodukten:

  • Rindfleisch, Schweinefleisch - gekochtes oder zerkleinertes zu dem Zustand der Füllung, mindestens 2/3 der Diät;
  • Kefir, Ryazhenka, Hüttenkäse ohne Fruchtzusatz und Aromen.

Einmal in 2 Tagen, gib dem Kätzchen:

  • Pflanzenöl - 2-3 Tropfen, um den Bedarf an fettlöslichen Vitaminen zu decken;
  • gehacktes Hühnerfleisch;
  • Gemüse - roh, püriert oder zu Brei hinzugefügt.

Einmal pro Woche braucht der Körper eines Kätzchens:

  • in 1 Eigelb rohem Ei zur Sättigung mit Fettaminosäuren;
  • Getreide und Getreide in Form von Getreide;
  • fettarme Sorten von Meeresfischen - nicht mehr als 50 Gramm pro Woche ohne Knochen;
  • Innereien - Leber, Niere, Herz.

Verbotene Produkte

  • Hafergrütze und Hülsenfrüchte - verursachen Verdauungsstörungen und Blähungen;
  • Flussfische - gefährlich wegen der Fülle von Knochen und der Gefahr von Schäden an Schleimhäuten, Kehlkopf und Zunge;
  • Kartoffel - provoziert Verstopfung und Reizung des Darms.

Ein kleines Kätzchen wächst sprunghaft. Und damit er in einem schönen und gesunden Haustier aufwächst, achten Sie sorgfältig auf seine Ernährung.

Wie man für ein Kätzchen für drei - vier Monate sorgt

Wenn das Kätzchen zwei Monate alt ist, wird es ziemlich alt sein. Jetzt isst er schon erwachsenes Essen und alle seine Zähne sind geschnitten. Es ist auch wahrscheinlich, dass er einen neuen Besitzer aufgenommen hat. Allerdings braucht er immer noch Pflege von seinem Besitzer, obwohl die Art dieser Pflege jetzt anders sein wird. Schauen wir uns die Eigenschaften eines Kätzchens im Alter von drei bis vier Monaten an.

Wie pflegt man ein neun Wochen altes Kätzchen?

Zu diesem Zeitpunkt muss das Kätzchen bereits alle notwendigen tierärztlichen Verfahren durchlaufen. Es ist erwähnenswert, dass Sie sich in einem Tierarztbüro nicht schämen sollten, ihn über alle Aspekte der Pflege eines Kätzchens zu befragen und sich auch über Präventivmaßnahmen beraten zu lassen.

Wie pflegt man ein dreimonatiges Kätzchen?

Übrigens, in diesem Alter kann man gut bestimmen, wie viel das Kätzchen an seinen Besitzer gewöhnt ist und wie es in Zukunft mit anderen Tieren interagieren wird. Alles, was getan werden muss, ist, das Kätzchen vorsichtig am Genick zu nehmen und es hochzuheben. Experten sagen, dass ein freundliches und ruhiges Kätzchen nicht widerstehen wird und ruhig bleiben wird. Das Maximum, das er tun wird, ist, mit seinem Schwanz ein leichtes Drehen auszuführen, oder er wird es zwischen den Hinterbeinen senken und einen Ring um seinen Bauch wickeln. Kätzchen, die früh von ihrer Mutter getrennt wurden und keine Zeit hatten, sich richtig an die Gesellschaft anzupassen, werden ihren Rücken beugen, Krallen ausstoßen, zischen und auf jede Weise widerstehen.

Wie pflegt man ein zehn Wochen altes Kätzchen?

In diesem Alter wird das kleine Haustier schon völlig unabhängig von seiner Mutterpersönlichkeit. Jetzt kann nur sein Meister sein Verhalten beeinflussen. Aus diesem Grund sollten Sie während des Trainings und der Erziehung keine Schreie und Gewalt in Bezug auf das Kätzchen verwenden. Ein solcher Ansatz ist in der Lage, die Beziehung zwischen dem Besitzer und seinem Haustier für eine lange Zeit zu beeinträchtigen und verschärft außerdem die Probleme, die mit dem Verhalten des Kätzchens verbunden sind. In einigen Fällen wurden die Kätzchen, die durch solche Stockmethoden erzogen wurden, im Gegenteil einfach unerträglich.

Wie pflegt man ein elf Wochen altes Kätzchen?

In diesem Alter wird das Kätzchen mutiger und schneller. Und jetzt hat er alle Möglichkeiten genutzt, um das Haus zu erkunden. Wenn er ihn gerade erst mit seinen bescheidenen Stärken und Fähigkeiten kennen gelernt hat, wird er diese Aufgabe nun mit neuer Energie und unerschöpflicher Neugierde übernehmen. Vor diesem Hintergrund besteht die Hauptaufgabe des Besitzers darin, die vollständige Sicherheit des Kätzchens zu gewährleisten. In diesem Zeitraum sollte man auf Fenster und Balkone achten und darauf achten, dass der Toilettendeckel immer geschlossen ist. Sie sollten auch sorgfältig die mitgelieferten Gas- und Elektroherde sowie andere Heizgeräte überwachen. Lassen Sie das Kätzchen insbesondere nicht unbeaufsichtigt in der Küche.

Wie pflegt man ein zwölf Wochen altes Kätzchen?

Im Alter von zwölf Wochen kann das Kätzchen schon einiges erreichen. Er sieht und hört und riecht perfekt. Auch in diesem Alter sind seine Augen komplett eingestellt. Jetzt ist es an der Zeit, die Entwurmung zu wiederholen, vorausgesetzt, sie wurde erst im Alter von 4-6 Wochen durchgeführt. Jetzt sollte das Kätzchen bereits ausreichend mit Menschen und Tieren kommunizieren können. Er sollte auch auf den Anruf seines Besitzers reagieren, fröhlich zum Vorschlag der nächsten Mahlzeit, zu Spielen oder Schlägen übergehen.

Sie sollten sicher sein, dass das Kätzchen nicht aggressiv ist und es ist ein Vergnügen, mit dem Besitzer zu kommunizieren, sonst kann es bedeuten, dass das Kätzchen bestimmte Probleme mit der mentalen Organisation hat. Der Besitzer sollte ihn mit Hilfe von Spielen und Leckerbissen ermutigen sowie Freundlichkeit und den Wunsch, Beziehungen auf der Grundlage gegenseitigen Verständnisses aufzubauen, lehren. Und damit diese Aktionen effektiv sind, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Katzen ihr ganzes Leben lang spielen und lernen, Spiele mit einer Katze als wichtiges pädagogisches Element geschickt zu nutzen. Es ist auch notwendig, sich daran und an ihre Kinder zu gewöhnen.

Kümmere dich um ein dreizehnwöchiges Kätzchen

Das Kätzchen in diesem Alter sieht schon ziemlich groß aus, aber seine Entwicklung ist noch nicht vorbei, es entwickelt sich weiter, und zwar nicht nur körperlich, sondern auch mental. Aus diesem Grund muss der Besitzer auch weiterhin maximale Harmonie mit dem Kätzchen suchen. Mahlzeiten in diesem Alter können etwas seltener werden und Portionen sind etwas voluminöser.

Kümmere dich um ein vierzehn Wochen altes Kätzchen

In diesem Alter beginnt der Ersatz der primären Milchzähne. Vor diesem Hintergrund ist es nicht überflüssig, einen Tierarzt zu Boostern und Impfstoffen zu konsultieren. Die Häufigkeit der Mahlzeiten bleibt gleich und beträgt fünf Mahlzeiten pro Tag.

Kümmere dich um ein fünfzehn Wochen altes Kätzchen

Und schließlich ist das Kätzchen alt genug, um sein erstes Verfahren zum Scheren von Klauen durchzuführen. Die erste Frisur dieser Katzenwaffe tragend, wird das Kätzchen am besten vor Ihnen liegen, streicheln, beruhigen und streicheln in jeder möglichen Weise. Der Klauenklemmvorgang sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, damit der empfindliche Teil der Klaue in keiner Weise beschädigt wird. Abgesehen von der Tatsache, dass es sehr schmerzhaft ist, ist es immer noch mit Blutverlust behaftet, da im Kern der Klaue ein Blutgefäß etwa die Hälfte seiner Länge erreicht, die ein übereifriger Wirt mit der Klaue schneiden kann.

Pflege für ein Kätzchen von 3 bis 4 Monaten.

Die Tatsache, dass das erste Beschneiden von Klauen genau ausgeführt wird, wird auch die Reaktion des Kätzchens auf alle nachfolgenden ähnlichen Verfahren bestimmen. Wenn der Besitzer Angst hat, die Krallen selbst zu schneiden, wäre es besser, ihn einem Tierarzt oder einem Fachmann zu überlassen.

Trotz fortgesetzten Wachstums muss das Kätzchen immer noch Babynahrung essen. Die Häufigkeit der Fütterung bleibt gleich, besonders wenn das Kätzchen mehr als anderthalb Kilogramm wiegt.

Wie pflegt man ein sechzehn Wochen altes Kätzchen?

Jetzt muss der Besitzer einen Tierarzt bezüglich wiederholter vorbeugender Maßnahmen für das Kätzchen konsultieren. Es sollte immer noch fünf Mal am Tag gefüttert werden, und das Gewicht des Tieres sollte etwa 1,8 kg betragen.

Was soll ein Kätzchen in 3-4 Monaten füttern?

Im Alter von 3-4 Monaten wird das Wachstum der Kätzchen aktiviert und gewinnt an Dynamik. Es kommt zu einem Zahnwechsel, es kommt zu einer intensiven Entwicklung und Kräftigung des Skeletts, die Muskelmasse wächst - es kommt zu signifikanten Veränderungen im Körper. Daher ist die Frage, wie man ein Kätzchen in 3-4 Monaten füttert, ziemlich relevant. Für eine richtige Entwicklung braucht er schließlich eine ausgewogene Ernährung, die die notwendigen Vitamine und Spurenelemente enthält.

In diesem Alter beginnt ein kleiner Fuzzy sich aktiv für seine Umgebung zu interessieren und spielt mit allen möglichen Objekten. Natürlich braucht das Kind viel Kraft und Energie für solche Aktivitäten. Veränderungen im Körper und schnelles Wachstum erfordern auch enorme Ressourcen. Wo bekommst du sie her? Die Antwort liegt auf der Hand: Das Kätzchen kann die notwendigen Substanzen zur Unterstützung der Lebensaktivität mit Nahrung bekommen. Aus welcher Richtung in dem Fütterungssystem Sie wählen, hängt von seiner weiteren Entwicklung und der Gesundheit des Körpers ab.

Merkmale und Regeln der Fütterung

Bei der Fütterung eines Kätzchens im Alter von 3-4 Monaten müssen Sie einige wichtige Punkte berücksichtigen:

  • je kleiner und aktiver das Kätzchen ist, desto größer ist die Häufigkeit der Fütterung;
  • das unterernährte Haustier wird sich langsamer entwickeln und häufiger krank werden, ständig zu viel essen - unter Übergewicht und anderen Krankheiten leiden;
  • die Wahl der Tiernahrung vorab bestimmen: natürliche Nahrung oder Fertigfutter für Kätzchen;
  • nach und nach neue Nahrungsmittel einführen, nicht alles auf einmal anbieten und abwechselnd verschiedene Nahrungsmittel füttern (das Kätzchen gewöhnt sich allmählich an eine bestimmte Diät);
  • es ist unmöglich, die ganze tägliche Portion in einer Schüssel zu verteilen: das Baby hat noch nicht gelernt, seinen Appetit zu kontrollieren, und kann sich zu viel essen, und nach einer Weile wird der hungrige Organismus nichts mehr haben, um sein Wachstum und seinen spielerischen Zustand zu unterstützen;
  • beobachte die Temperatur des Essens, das ihm serviert wird: Essen sollte warm sein;
  • Vergessen Sie nicht, Mineralien und Vitamine zu Lebensmitteln hinzuzufügen;
  • das Kätzchen sollte eine separate Schüssel für warmes Trinkwasser haben (das Trinken sollte häufig geändert werden, damit es nicht stagniert, und die Schüssel sollte gründlich von Oxidation gespült werden; das Tier sollte uneingeschränkten Zugang zu Wasser haben).

Modus und Geschwindigkeit der Fütterung

Das Gesamtgewicht der Portionen pro Tag sollte etwa 0,2 kg pro 1 kg Gewicht betragen (bei einem Standardgewicht haben die Kätzchen 0,4 kg Futter pro Tag, dh 0,1 kg Futter sollten von einem Tier bei einer Mahlzeit verzehrt werden). Ein dreimonatiges Kätzchen kann ohne 180 Gramm auskommen, und ein viermonatiges Kätzchen reicht möglicherweise nicht für zweihundert (mit einem Gewicht von 3 kg - 0,6 kg pro Tag). Appetit und die Fähigkeit, die vorgeschlagene Menge an Nahrung zu verdauen, hängt von vielen Faktoren ab: dem genauen Alter, der Rasse, der Aktivität, dem Gewicht, dem Gesundheitszustand des Haustieres.

Jeden Tag empfehlen Experten eine abwechslungsreiche Ernährung und einen Zeitplan für die Fütterung von Haustieren. Drei Monate alten Kätzchen wird empfohlen, 5-6 mal am Tag gefüttert werden, und vier Monate alt, in Abwesenheit von Problemen, kann auf 4-fache Fütterung übertragen werden.

Diät

Wenn Sie sich für eine bestimmte Ernährungsweise entschieden haben, nehmen Sie sich nicht zurück, sonst drohen unvorhersehbare Folgen für den schwachen Körper des Babys. Es ist verboten, die beiden Arten der Fütterung zu kombinieren - die Verwendung von Naturfutter und Katzenfutter.

Tierärzte erklären dies durch:

  • Stationen haben Probleme mit der Verdauung, was zu Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts führt;
  • Eine Überdosierung von Vitaminen in einem Tier kann zu Hypervitaminose führen.

Natürliche Ernährung

Nach dem Wechsel der Milchzähne muss feste Nahrung, die reich an Protein ist, in der Nahrung eines wachsenden 3-4 Monate alten Kätzchens vorhanden sein. Milchprodukte werden ermutigt, wenn immer möglich zu diversifizieren. Auch Tierärzten wird empfohlen, Gemüse, reich an verschiedenen Vitaminen zu essen. Fleischbestandteile müssen in überwältigender Menge in die Ernährung des Haustiers einbezogen werden, und Getreide und Gemüse können weniger als die Hälfte der täglichen Futterration ausmachen. Es ist unmöglich, ein Kätzchen vollständig zu verweigern, Fleisch zu essen: Das darin enthaltene Taurin ist sehr wichtig für die Gesundheit von Herz und Augen.

Es muss daran erinnert werden, dass natürliche Nahrung nicht bedeutet, die tierischen Produkte von Ihrem Tisch zu füttern.

Veterinärmediziner empfehlen, solche natürlichen Produkte für 3-4 Monate in die Ernährung des Kätzchens aufzunehmen:

  • Es ist obligatorisch für ein Kätzchen, gekochtes mageres Fleisch - hauptsächlich Rindfleisch, sowie Hähnchenfilet oder Putenfleisch in kleinen Stücken oder in Form von Hackfleisch (mit einem bestätigten Fehlen von Würmern ab einem Alter von drei Monaten, auch rohes, qualitätsgeprüftes Fleisch) zu verzehren;
  • Magermilch und Milchprodukte ohne Zusatzstoffe - Kefir, Ryazhenka und andere;
  • fettarmer Hüttenkäse, notwendig, um die Zähne und Knochen zu stärken (zunächst ist es besser, mit der Verwendung der fertigen flüssigen Produkt, zum Beispiel, Quark Marke "Agusha", bewährt);
  • verschiedene Gemüse - Kürbis, Zucchini, Kohl - in einer zerkleinerten Form (es ist am besten roh gerieben, aber wenn das Kätzchen weigert, sie in seiner reinen Form zu verwenden, können Sie die Gemüsemischung in einem Brei mischen oder das Getreide in Gemüsebrühe kochen);
  • rohes oder gekochtes und gehacktes Eigelb;
  • magerer Fisch ohne Knochen (besseres Meer, weil aus dem Fluss Haustier leicht Würmer bekommen kann);
  • Getreidegerichte - Brei auf Wasser, Milch, Gemüse und Fleischbrühe (der Körper der Katze nimmt am besten Grieß und Reis wahr);
  • spezielle, nützlich für Katzen, Gras (Sie können sich auf dem Fensterbrett wachsen, oder kaufen Sie in der Tierhandlung oder Tierarzt Apotheke Sprossen von Hafer oder Weizen);
  • Pflanzenöl in kleinen Mengen zur Verbesserung der Verdauung.

Was kann nicht füttern?

Es wird empfohlen, von der dreimonatigen Kätzchenernährung vollständig auszuschließen:

  • fetthaltige Lebensmittel, die nur den Magen und die Leber schädigen (insbesondere Schweinefleisch, Fett, Fett);
  • Fleisch mit Knochen (ein Kätzchen kann an hohlen Knochen ersticken, die Wände des Magens kratzen);
  • ganze Kuhmilch;
  • salziges und gewürztes Essen (oft, um die Nahrung attraktiver zu machen, verlassen sich Züchter auf ihren Geschmack und machen ihn für einen kleinen zerbrechlichen Organismus völlig ungeeignet und gefährlich);
  • scharfes und Konserven (Würstchen, Konserven von Ihrem Tisch);
  • gebratenes Essen (kann den Darm mit Schlacken verstopfen);
  • Tomaten und Auberginen;
  • Mais und Getreide daraus;
  • alle Süßigkeiten, vor allem Schokolade (essen sie führt zu einer Schwächung des Immunsystems, verursacht Zahnkrankheiten und Haarausfall).

Die Verwendung einiger Produkte ist besser auf ein Minimum zu beschränken, es ist:

  • Hafer- und Bohnengrütze;
  • Flussfisch;
  • Kartoffeln in irgendeiner Form (Katzen sind fast nicht in der Lage Stärke zu verdauen).

Während der Krankheitsphase sind einige Nahrungsmittel ebenfalls von der Diät ausgeschlossen: bei Durchfall - fermentierte Milch, bei Verstopfung - feste Nahrungsmittel, die Kohlenhydrate in der erforderlichen Stärkemenge enthalten. Darüber hinaus muss der "Katzenbesitzer" sehr vorsichtig sein und Vitamine und Medikamente aufbewahren, die für Personen außerhalb der Zugangszone des Kätzchens bestimmt sind. Anderenfalls kann er, nachdem er sie ausprobiert hat, schwere Vergiftungen bekommen.

Wie oft und in welcher Menge können Sie Ihrem Haustier die Hauptprodukte pro Woche geben - jeder Besitzer entscheidet individuell, aber die wichtigsten Empfehlungen lauten wie folgt:

Kätzchen 4 Monate Pflege.

Wenn Sie sich für ein Kätzchen entscheiden, ist die beste Zeit für dieses Alter 4 Monate. In diesem Alter beginnen die Kätzchen das Erwachsenenalter zu erreichen und sind nicht mehr so ​​abhängig von der Mutter. Wenn ein Kätzchen nicht von der Straße, sondern von einem Züchter genommen wird, werden zu diesem Zeitpunkt alle notwendigen Impfungen durchgeführt, es wird auf die Toilette trainiert und es wird auf eine ausgewachsene Diät umgestellt.
Für einen komfortablen Aufenthalt eines Kätzchens in der Wohnung müssen Sie folgende Gegenstände erwerben.
Transporttasche aus Kunststoff oder Stoff. Zukünftige Toilette in der Form eines Hauses oder eines Behälters mit großen Seiten, eine Schaufel für das Säubern des Behälters. Ein Füllstoff für eine zukünftige Latrine (es lohnt sich, einen Füller für teurer zu wählen, da seine Verwendung am kostengünstigsten ist). Haus mit einem Spitzer für Krallen. Verschiedene Spielzeuge für Entwicklung und Spiele, die Sicherheit von Spielzeugen wird durch das Fehlen von Kleinteilen bestimmt, die leicht abgenagt werden können. Vorrat an Trockenfutter für Kätzchen. Gerichte für Kätzchen sollten getrennt sein, dh eine Schüssel für Nahrung, die andere für Wasser. Vitamine - für die volle Entwicklung.
Nach allen notwendigen Vorbereitungen können Sie das Kätzchen sicher in ein neues Zuhause bringen. Am Anfang wird das Kätzchen in der neuen Umgebung verängstigt und aufregend sein. Schließlich wurde er aus der vertrauten Atmosphäre gerissen und in eine neue Welt voller ungewohnter Gerüche und Geräusche gestürzt. Nachdem das Kätzchen in die Wohnung gekommen ist, geben Sie ihm etwas Zeit zum Lernen. Störe nicht mit seinem Wunsch, sich in einer abgelegenen Ecke zu verstecken. Der beste Weg, ein Kätzchen in einer neuen Umgebung zu meistern, ist zu spielen, es wird dem Kätzchen helfen, sich zu entspannen und seine Ängste zu vergessen. Am ersten Tag sollte ein Ausflug zur neuen Toilette stattfinden, wozu der Füller aus dem "alten Haus" in einem vorbereiteten Topf gefüllt werden muss. Das Ergebnis mag nicht ganz erfolgreich sein, aber das ist kein Grund zur Enttäuschung, das Kätzchen wird sich an den Ort erinnern und das nächste Mal wird erfolgreicher sein.
Fütterung
Nahrung für die Katze sollte: natürlich sein, Sie müssen Nahrung wählen, die die minimale Menge der chemischen Zusätze enthält, aber es ist besser, Taschen mit Nahrung überhaupt abzulehnen. Anstelle von ihnen können Sie gekochtes Huhn geben. Die Fütterung der Katze sollte regelmäßig und konstant erfolgen - häufige Ernährungsumstellungen und Futterwechsel bringen nichts Gutes.
Hygiene
Katzen brauchen kein Baden, mit dem die Reinigung des Katzenfells in der Lage ist sich selbst zu behandeln. Das Kämmen der Katzen ist nur während der Häutungsperiode notwendig.
Augen sollten sauber sein, ohne Anzeichen von Entladung und Trübung. Manchmal, um zu verhindern, können Sie die Augen mit einem Wattestäbchen in kochendem Wasser eingetaucht abwischen.
Ohren im Falle einer Kontamination können Sie mit einem Wattestäbchen abwischen. Es muss auch sichergestellt werden, dass das Kätzchen nicht hinter den Ohren kämmt.
Krallen, die Katze trägt sich selbst, der beste Weg, dies zu tun ist, eine spezielle Vorrichtung für den Punkt zu verwenden. Wenn das Kätzchen seine Krallen nicht schärft, kann es mit einer Nagelschere leicht gestutzt werden.

Bewertungen

Danke für die tolle Information!

wer schreibt, dass er selbst nicht weiß, was er ist, VERDAMMT IM INTERNET, hören Sie sich selbst von der Seite des ebanat

Nie wieder im Leben dürfen Kinder ihn nicht quälen, und es ist besser, auch keine Berührung zu geben. Die Katze macht alles richtig, so wie es sein sollte. Du musst nichts dagegen tun, und in keinem Fall solltest du ihn schreien oder schlagen. Sie müssen diese Orte gründlich waschen und den Geruch loswerden. Im Laufe der Zeit wird dies von selbst passieren. Aber es besteht die Gefahr der Wiederholung bei jedem Fremden, der ins Haus kommt, oder wenn Sie etwas "über" die Katze machen. Als Option können Sie in einem Monat bereits kastriert werden. Sie wird viele der Probleme um 80% lösen.

Hilfe Beratung. Mädchen 4 Monate verhält sich wie verrückt. Es ist unmöglich, damit fertig zu werden. Die Worte "nein und nicht" verstehen nicht. Er nagt seine Hände ins Blut, ist sehr zerkratzt. Ständig schreiend will schon eine Katze. Erhöhter Ton und Bestrafung versteht nicht, spielt weiter. Die Beruhigungsmittel helfen nicht. Alles zerstört, bricht, lässt fallen, was er auf dem Weg sieht. Kräfte, denen es nicht gewachsen ist. Wie man es hochbringt, um nicht dort zu klettern, wo es unmöglich ist? Alles versucht, tolle Erfahrung. Vielen Dank im Voraus

Ich habe eine Katze. Im Alter von 3 Monaten in einer Tierhandlung gekauft. Sofort war an die Toilette gewöhnt. Aber einen schönen Moment kam eine Schwester mit einem jungen Sohn. er folterte ihn, dann "Pulsverlust". Danach wurde es überall leer. Was können Sie dagegen tun?

Wir haben ein Kätzchen von einem Züchter gekauft, er war fast vier Monate alt. Der Züchter sagte, er sei an die Toilette gewöhnt. Aber wir haben Probleme damit. Für die dritte Woche, das Kind mit uns und die ganze Zeit ignoriert er einfach die Toilette selbst und sogar den Platz für seine Toilette, nur umgeht es.Wir haben bereits daran gewöhnt und wollen nicht trennen, aber nicht wissen, wie mit diesem Problem umzugehen, wie es zu lehren?

So eine Frage hat gestern ein Kätzchen 4 Monate, natürlich ist er besorgt, gelangweilt. Ist es normal, dass er für einen Tag fast nichts aß und die ganze Nacht miaute, nur im Bett mit uns eingeschlafen war, und nicht für lange. Ist es Stress durch Bewegung oder ist er krank? Die Gastgeber sagten, dass er normalerweise aktiv und freundlich ist.

Ein Kätzchen erschien im Haus - was und wie man es füttert?

Normalerweise geben Züchter im Alter von 2-3 Monaten Kätzchen neue Besitzer. Im neuen Haus ist es sehr wichtig, sofort die richtige Fütterung des Kätzchens sicherzustellen. Stress durch Bewegung in Verbindung mit einer Verletzung der Ernährung führt zu systematischen und langanhaltenden Störungen des Magen-Darm-Traktes, dadurch erhält das Kätzchen keine Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, verliert viel Flüssigkeit und beginnt im Wachstum und in der Entwicklung zurück zu bleiben. Es ist schwierig, den Abbau der Nahrungsadaptation zu behandeln: die günstige Darmmikroflora wird langsam gebildet. Daher ist es wichtig, Fehler im Menü zu vermeiden, nur geeignete Produkte zu verwenden.

In der Natur besteht die Ernährung einer Katze aus Fleisch von gefangenen Vögeln, Nagetieren und einer kleinen Menge Getreide, die sich in ihrem Magen befindet. Diese Art von Essen kann als natürlich und richtig bezeichnet werden. Eine Mutterkatze ist nicht in der Lage, einen Fisch für sich selbst oder für die Nachwelt zu fangen, Rindfleisch ist auch für solch ein kleines Raubtier wie eine Katze nicht verfügbar.

Bis zum Alter von einem Monat besteht die Ernährung eines Kätzchens nur aus Muttermilch. Wenn sie keine Nährstoffe hat oder keine Laktation hat, überleben die Nachkommen nicht. Der Mann, der die Katze domestiziert hatte, löste dieses Problem, indem er anfing, das Haustier zu füttern.

Milch ist in einer Katze, in der Regel bis zu 3 Monaten. Oft gibt es "Supermütter", Laktation, in denen von einem Wurf zum anderen nicht aufhört, aber meistens, wenn die Kätzchen das Alter von 4 Monaten erreicht haben, wartet die Katze schon auf den nächsten Nachwuchs, sie muss auf Kalzium und andere Substanzen aufpassen, deshalb nimmt die Milchproduktion ab. Zu dieser Zeit war die Katze bereits in der Lage, das Jagdverhalten der Babys zu entwickeln, indem sie ihnen zuerst Nagetiere und Vögel brachte und ihnen dann beibrachte, unabhängig zu jagen.

Ein drei Monate altes Kätzchen ist fast bereit, Nahrung für Erwachsene zu akzeptieren, vorausgesetzt, der Übergang von Muttermilch zu fester Nahrung ist allmählich und korrekt verlaufen.

Die Katze besitzt diese Wissenschaft auf einer intuitiven Ebene. Aber wie gut eine Person von einer flüssigen Nahrung zu einem festen Kätzchen wird, hängt von der Gesundheit eines Haustieres ab.

Wird nützlich sein und den Tierarzt beraten. Vor allem, wenn der Stuhl der wachsenden Katze flüssig, leicht oder stinkend geworden ist.

Herkömmlicherweise kann das Menü eines Kätzchens, das bereits von der Mutterkatze abgeschnitten ist, in natürliches Futter und Füttern mit Fertigfutter unterteilt werden. Die Konvention ist, dass eine Person keine natürliche Nahrung anbieten kann (kaum jemand ist bereit, Mäuse zu züchten, so dass das Kätzchen sie essen wird). Wenn der Besitzer Trocken- oder Dosenfutter kauft, kann er sicher sein, dass das Tier die gesamte Palette an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen in der erforderlichen Menge erhält. Alle bekannten Marken haben getrennte Produkte für Kätzchen. Schmackhafte und gesunde Granulate helfen einem kleinen Tier, schneller an Gewicht zuzunehmen. Einige Hersteller haben eine eigene Zuchtlinie festgelegt - dies gilt für Premium- und Super-Premium-Futtermittel.

Bei trockenen oder nassen Lebensmitteln ist es einfach, die optimale Größe einer Portion zu finden: Es gibt einen Tisch auf einer Box oder Dose, in dem je nach Gewicht und Alter des Tieres ein Volumen angeboten wird, das es pro Tag essen kann. Eine leichte Abweichung davon ist durchaus akzeptabel.

Wenn eine Person kein vorgefertigtes Futter verwenden möchte, muss sie ein separates Menü für die Katze erstellen. Es sollte anwesend sein:

  • Fleisch und Innereien - mindestens 80-90%;
  • leichtes Getreide (Haferflocken, Buchweizen, Gerste) - 7-8%;
  • rohes fein geriebenes Gemüse - 2-3%.

Salz und Gewürze hinzufügen brauchen nicht. Reste vom menschlichen Tisch, Suppe, Borschtsch, Fleischbällchen sind kein geeignetes Essen. Manchmal können Sie dem Einwand begegnen, dass Katzen immer gefüttert wurden, was sie selbst gegessen haben. Tierärzte antworten, dass zu dieser Zeit die Katze als fast die Altersgrenze von 11-13 Jahren galt, während bei richtiger Ernährung die Katze 15-18 Jahre oder länger leben würde.

Die Größe einer Portion hausgemachter Nahrung für ein Kätzchen wird individuell bestimmt: Das Baby nimmt Nahrung schnell auf und das Gefühl der Fülle kommt später. Um Überessen zu vermeiden, müssen Sie das Kätzchen in kleinen Portionen (es sollte etwas hungrig bleiben) und oft füttern.

Pralles, gut anwachsendes, aktives und verspieltes Haustier - ein anschauliches Beispiel für ein Tier, das sich gut ernährt. Es kommt vor, dass das Kätzchen viel isst, aber dünn bleibt, Tränen oder verpönt.

Dies weist auf eine Reihe von Problemen hin:

  • Helminthen;
  • unpassendes Essen;
  • Entzündung des Magen-Darm-Traktes.

Wenn Ihr Baby Appetit auf diesen Zustand hat, hilft die Befolgung der Anweisungen des Tierarztes, die Situation schnell zu korrigieren. Schlimmer noch, wenn das Haustier sich weigert zu essen.

In diesem Fall müssen Sie lernen, minimale Unterstützung in Form von Nahrung mit Gewalt zur Verfügung zu stellen.

Oft isst das Kätzchen feste Nahrung nicht gut oder versteht nicht, was davon verlangt wird. In diesem Fall ist es notwendig, ihn zwangsweise zu füttern. Das Baby wird sich an den Geschmack und Geruch gewöhnen und nach einer Weile (im Durchschnitt - in einer Woche) wird es anfangen, von selbst zu essen. Reinrassige Kätzchen (zum Beispiel Scotsman oder Maine Coon) lernen etwas langsamer als Outbred Babies.

Es gibt noch einen Grund, gewaltsam Nahrung zu geben, eine Erkrankung des Magen-Darm-Traktes. Durchfall - das erste und wichtigste Zeichen dafür, dass das Futter nicht zum Kätzchen passt. Er wird lethargisch, isst oder trinkt nicht. An diesem Punkt müssen Sie sofort einen Tierarzt kontaktieren. Mit der Zeit ist der festgestellte Grund und die richtig verordnete Behandlung der Schlüssel zur schnellen Wiederherstellung der Darmflora und Verdauung.

Irgendwelche Empfehlungen von außen, von unwissenden Menschen oder Besitzern von Tieren, die ein ähnliches klinisches Bild haben, können nicht nur nutzlos, sondern auch destruktiv sein. Daher ist es notwendig, beim Tierarzt Empfehlungen zu erhalten, falls ein Kätzchen Durchfall hat. Und Ratschläge zur Abgabe von flüssigen Mischungen und verdünnten Arzneimitteln in Wasser erleichtern deren Umsetzung:

  • bereiten Sie eine Spritze ohne eine Nadel von 2 ml oder 5 ml vor (die erste Option ist denjenigen vorzuziehen, die lernen, zwangsernährt zu werden);
  • eine flüssige Fraktion ohne feste Stücke sammeln (sollte auf Raumtemperatur erwärmt werden);
  • wenn das Kätzchen noch Kraft hat, dann wird es sich aggressiv verhalten, beißen und kratzen, also brauchen Sie ein Handtuch, in das Sie das Baby wickeln müssen, während sie das Kind wickeln;
  • Legen Sie das eingewickelte Kätzchen auf die Knie, ziehen Sie mit der linken Hand leicht das rechte Ohr ab und stecken Sie die Spritze mit der rechten Hand in den Mund an der linken Seite und drücken Sie den Inhalt vorsichtig in kleine Portionen;
  • Während der Fütterung müssen Sie Ihrem Haustier eine Pause geben.

Reinrassige Kätzchen (zum Beispiel Scotsman oder Maine Coon) lernen etwas langsamer als Outbreds.

Wenn das Baby nicht zu aktiv ist und es gerne mit einer Spritze isst, dann kann man ihn nicht wickeln und vor ihn auf den Tisch stellen. Zwangsfütterung muss nicht ständig gegeben werden. Wenn das Haustier nicht krank ist, reicht es einmal am Tag oder zwei. Es ist nötig die flüssigen medikamentösen Mittel entsprechend der Empfehlung des Arztes (gewöhnlich 2-4 Male pro Tag) zu ergänzen.

Wenn der Besitzer beschließt, sie mit Fertignahrung zu füttern, dann, wenn ein Kätzchen Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt hat, ist es möglich, das übliche Granulat leicht durch medizinische zu ersetzen. Zum Beispiel gibt es in der Royal Canin Aufstellung Ernährungsvorschläge für Tiere mit Lebererkrankungen, Übergewicht oder mit empfindlicher Verdauung. "Akana" bietet Futter, ohne Getreideanteil. Sie sind geeignet, wenn das Kätzchen Nahrungsmittelkornallergie zeigte. Sie können sofort vom üblichen zum medizinischen Futter wechseln. Aber wenn das Kätzchen selbstgemachtes Essen bekommt und er frustriert ist, muss der Besitzer selbst das Diätmenü kreieren.

Hühnerbrühe, fein gehacktes, gut gekochtes Hühnerfleisch, Eigelb sind geeignete Produkte, wenn das Kätzchen Erbrechen oder Durchfall hat. Wann man beginnt zu füttern, in welchem ​​Umfang und ob es notwendig ist, hungrigen Tagen zu widerstehen, ist es besser, von einem Tierarzt zu lernen. Wenn der Besitzer bereits auf die Reaktion des Verdauungstraktes des Kätzchens auf die übliche Nahrung für eine Person gestoßen ist, dann ist es Zeit darüber nachzudenken, auf speziell für Katzen zubereitete Nahrung umzusteigen.

Was soll ein Kätzchen füttern?

Was soll das Kätzchen füttern? Es scheint die einfachste Frage zu sein. Fleisch, Milch, Reste von Suppe und gebratenem Fisch von einem festlichen Abendessen, und besser - das beliebte Whiskas, das laut Werbung noch schmackhafter geworden ist.

Leider ist alles nicht so einfach. Viele der Produkte, die wir unseren Haustieren gegeben haben, sind schädlich für sie. Wie für billiges, aber wohlbekanntes Futter, ist es besser, sie überhaupt nicht zu kaufen, wenn Sie nur liebe Gesundheit Ihres angebundenen Babys haben. Es gibt einige Nuancen, wie oft das Kätzchen gefüttert wird, und viele andere Tricks, die das gesunde Wachstum des Tieres beeinflussen.

Wählen Sie zwischen Naturfutter und Fertigfutter

Die Frage, welche Art von Nahrung ein Kätzchen füttern kann, kann viele in eine Sackgasse führen. Der Streit zwischen den Befürwortern natürlicher Fütterung und ausgewogenem Futter findet immer noch statt. Für beide Optionen sprechen viele Argumente. Diese Methoden weisen jedoch auch genügend Mängel auf. Jeder Besitzer muss entscheiden, wie er das Kätzchen füttert. Jedoch können einige allgemeine Rattierärzte immer noch geben:

  • Es ist notwendig, eine Nahrungsmittelmethode zu wählen, ausgehend von finanziellen Gelegenheiten einer Familie. Fertiggerichte sind in der Regel teurer als Naturkost.
  • Es ist nicht notwendig, Ihrem Haustier billiges Essen zu geben. Fast alle Marken, die im Fernsehen beworben werden, gehören zur sogenannten "Economy Class" und bestehen hauptsächlich aus Gemüse und Fleisch- und Knochenmehl. Kätzchen essen sie gerne, weil sie den Granulaten und der Pastete Aromen hinzufügen, aber sie fügen den flaumigen Klumpen von Whiskas und Kitiket keine Gesundheit hinzu.
  • Fertiggerichte sind eine gute Wahl für Besitzer, die viel Zeit auf der Arbeit verbringen müssen. Die Zubereitung eines Katzenessens aus Naturprodukten erfordert zeitweise nicht weniger Zeit als das Geschirr für den menschlichen Tisch.
  • Natürliches Essen ist im Allgemeinen nützlicher als Pasten oder knusprige Pads. Jedoch gibt es den Kätzchen nicht die notwendige Menge an Nährstoffen. Zu Hause muss der Mangel an nützlichen Mikronährstoffen mit Hilfe spezieller Vitaminkomplexe aufgefüllt werden.

Es ist erwähnenswert, dass eine auf Fleisch und Getreide basierende Diät in Bezug auf die Physiologie vorteilhafter ist. Der Darm eines geborenen Räubers eignet sich am besten für die Verarbeitung von proteinreicher Nahrung, und weiche Pasten, wie Trockenfutter, können Verstopfung oder, umgekehrt, Durchfall verursachen.

Was kann dem Kätzchen gegeben werden?

Nicht alle Produkte sind vorteilhaft und sicher für Katzen. Und die Liste von dem, was Sie ein Kätzchen füttern können, ist noch kleiner, weil im Alter von 2 bis 3 Monaten, einige Arten von Lebensmitteln einfach nicht vom Körper des Babys absorbiert werden können.

  • Das Erste, was zu lernen ist: Katzen gehören zu Fleischfressern. Daher sollte die Grundlage für ihre Ernährung Eiweißfutter sein. Fleisch sollte mindestens die Hälfte des Gesamtvolumens der Nahrung einnehmen (und für einige Rassen, wie die Savanne oder Bengalkatze, sollte diese Menge auf 60 oder sogar 80% erhöht werden).
  • Gemüse, Eier, Milchprodukte und Getreide sollten eine Ergänzung zu Lebensmitteln sein und nicht deren Hauptbestandteil. Es ist besser, nicht in Getreide einzusteigen: der Massenanteil von Getreide in einer Tagesportion eines Kätzchens kann bis zu 20-30% erreichen, aber nicht mehr.

Die Liste, in der Sie ein Kätzchen im Allgemeinen füttern können, unterscheidet sich kaum von der einer erwachsenen Katze, obwohl es verschiedene Arten von Nahrung gibt, dass Babys nur in begrenzten Mengen oder bei Erreichen eines bestimmten Alters gegeben werden können.

Folgende Produkte sind für ein Kätzchen geeignet:

  1. Fleisch Kätzchen sind das am besten geeignete Rindfleisch, obwohl der Rest der fettarmen Sorten (Huhn, Truthahn, Kalbfleisch, Wild) von ihrem Körper perfekt aufgenommen wird. Aber fettes Fleisch wie Schwein oder Lamm ist streng verboten. Ein Vogel mit flachen Knochen (Ente, Gans) ist ebenfalls wünschenswert, um auszuschließen. Und Sie können die Fleischdiät mit Innereien der gleichen Sorten ergänzen, die für ein Kätzchen nützlich sind: Herz, Nieren, Leber, Lunge, Ventrikel und zervikale Knorpel von Vögeln.
  2. Gemüse. Von diesen sind nur Hülsenfrüchte, Auberginen und Tomaten schädlich. Der ganze Rest, gut gekocht, kann sogar kleinen Kätzchen gegeben werden.
  3. Getreide. Unter ihnen gelten als nützlich Haferflocken, Buchweizen, Reis Grütze. Sie können auch Gerste geben, aber Weizen, Gerste und andere, die eine große Menge an Kohlenhydraten enthalten, sollten nicht gegeben werden.
  4. Eier, besonders Wachteln. Sie sind notwendig für ein Kätzchen, aber in kleinen Mengen: 1 - 2 mal pro Woche im ersten Lebensjahr ist mehr als genug. Es ist am besten, sie zu kochen, aber gelegentlich kann man roh geben. Beachten Sie, dass Katzen in Hühnereiern nur das Eigelb gegeben werden können, während Wachteleier im Allgemeinen profitieren.
  5. Streite darüber, ob es möglich ist, die Kätzchen mit Fischen zu füttern, gehen noch weiter. Fisch ist bei weitem nicht das Produkt, das eine Katze braucht, wie die meisten Menschen früher gedacht haben. Es kann erwachsenen Katzen nicht mehr als mehrmals im Monat verabreicht werden, wobei alle Vorsichtsmaßnahmen zu beachten sind. Kätzchen bis zu 2 - 3 Monaten ist es besser, nicht anzubieten. Aber auch im höheren Alter kann der Fisch nur gekocht gegeben werden und das "Ohr" sollte von den kleinsten Knochen geschont werden.
  6. Fermentierte Milchprodukte. Unter diesen müssen Sie diejenigen auswählen, die keinen Zucker oder Süßstoffe enthalten und sich durch einen niedrigen Fettgehalt auszeichnen. Es kann Kefir, Ryazhenka, Molke, Joghurt, sowie Sahne und saure Sahne mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 10% sein.
  7. Bierhefe und Eierschalen in einer Kaffeemühle zerkleinert. Sie liefern die fehlenden Mineralien im Körper des Tieres.

Versuchen Sie, die Ernährung von Kätzchen zu diversifizieren; Produkte können und sollten gemischt werden. Darüber hinaus sind die Geschmacksknospen der Tiere anders angeordnet als beim Menschen, und Haferflocken mit dem Zusatz von Fleisch, Gemüse und Eigelb scheint ihnen eine unglaublich leckere Delikatesse.

Funktionen Kätzchen füttern

Es gibt ein paar einfache Regeln, die einem Kätzchen helfen, gesund und kräftig zu wachsen:

  • Alle Produkte müssen ohne Salz und Gewürze gekocht werden.
  • Rohes Gemüse für etwa ein halbes Jahr sollte nicht gegeben werden: Sie müssen in einer kleinen Menge Wasser gekocht oder gedünstet werden.
  • Sauberes Wasser sollte immer in eine breite und flache Schüssel gegossen werden.
  • Bevor Sie das Kätzchen füttern, überprüfen Sie das Essen mit Ihrem Finger: es muss ein wenig wärmer als Raumtemperatur sein, sonst kann das Baby nicht nur den Mund, sondern auch die Speiseröhre brennen.
  • Wenn Sie neue Produkte in die Diät einführen, müssen Sie sehr vorsichtig sein: nicht mehr als 1 Produkt wird jeden Tag hinzugefügt, und die erste Portion sollte ziemlich klein sein, nur um sicherzustellen, dass der Körper der Krümel neue Nahrung gut akzeptiert.

Die Frage ist umstritten, ob es möglich ist, das Kätzchen mit Milch zu füttern. Natürlich ist es zu wichtig für ein Baby, das zu früh von der Mutter abgeschnitten ist. Aber Kuhmilch, die am leichtesten zu bekommen ist, ist viel fetter als Katze, und bei Kätzchen verursacht sie eine Darmverletzung. Es ist am besten, für diesen Zweck spezielle Mischungen zu verwenden, die im Tierhandel verkauft werden. In extremen Fällen können Sie Ziegenmilch kaufen oder das Wasser der Kuh mit warmem Wasser im Verhältnis 1: 1 verdünnen.

Die Anzahl der Fütterungen pro Tag

Feed die pelzigen Kinder brauchen oft, aber nach und nach. Es ist viel nützlicher als das Kätzchen in den Zustand eines Tennisballs zu füttern - es mag charmant aussehen, aber es wirkt sich negativ auf die Gesundheit aus.

Es hängt vom Alter ab, wie oft man am Tag ein Kätzchen füttert. Je älter das Tier wird, desto größer ist der Abstand zwischen den Mahlzeiten. Basierend darauf:

  • Im Alter von 4 bis 8 Wochen müssen die Kätzchen 6 bis 8 mal am Tag gefüttert werden.
  • Zwei Monate - 5 mal.
  • Drei Monate - 4 mal.
  • Vom vierten bis zum fünften Monat sollte die Anzahl der Fütterungen pro Tag auf das Dreifache reduziert werden (und es ist besser, nachts keine Nahrung zu geben, sonst gibt dir ein älteres Tier viele unangenehme Minuten, weckt dich mitten in der Nacht und fordert deine Portion Nahrung).
  • Und weiter, bis zu einem Jahr alt, muss das Kätzchen 3 Mal am Tag gefüttert werden - morgens, nachmittags und abends. Es ist möglich, sie auf die optimalen zwei Mahlzeiten pro Tag für eine Katze im Alter von 13 bis 15 Monaten zu übertragen.

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man das Kätzchen in einem bestimmten Alter richtig füttert. Der Unterschied zwischen der Nahrung des Babys, das gerade von der Mutter und dem fünf Monate alten Teenager weggenommen wurde, ist enorm, und ein Fehler in der Ernährung kann die Gesundheit des vierbeinigen schelmischen Kindes schädigen.

Ein monatliches Kätzchen füttern

Wenn das Kätzchen im ersten Lebensmonat nur die Milch der Mutterkatze isst, hat es ab 5 Wochen nicht mehr genug. Während dieser Zeit müssen Sie damit beginnen, dem Kind Erwachsenenfutter beizubringen. Das erste Mal ist es besser, auf fermentierte Milchprodukte wie Kefir und Ryazhenka und Milchsuspensionen zu verweilen.

Kaufen Sie keine Saugflaschen, es sei denn, Ihr Haustier ist so schwach, dass es nicht alleine trinken kann. Es ist notwendig, sich an eine Schüssel vom Anfang des zweiten Monats zu gewöhnen. Etwas später, wenn das Kätzchen schon selbständig aus der Schüssel schöpfen lernt, können Sie versuchen, es für Kätzchen weich zu päsentieren. Oder, wenn Sie ein natürliches Essen, flüssigen Brei mit Hackfleisch oder Hackfleisch wählen.

Wie füttere ich die Kätzchen in 2 Monaten?

Ab der 9. Woche ist es notwendig, die Menge an fester Nahrung in der Ernährung des Kätzchens schrittweise zu erhöhen. Fleisch und Gemüse müssen sehr fein geschnitten werden, aber Sie sollten nicht mahlen: Hackfleisch wird vom Magen von Raubtieren schlecht verarbeitet. Getreide, noch, sollte mit viel Wasser gekocht werden und sehr flüssig sein. Milchprodukte und Milch sind wichtig: Ihr Massenanteil sollte etwa die Hälfte aller Lebensmittel ausmachen.

Viele Menschen, die entscheiden, wie oft sie in diesem Alter ein Kätzchen füttern, machen einen Fehler: Sie reduzieren die Fütterung allein wegen ihrer Arbeit bei der Arbeit. Du kannst das nicht tun. Fünf, im Extremfall vier Mahlzeiten - das ist das notwendige Minimum für zweimonatige Krümel.

Wenn der Zeitplan es nicht erlaubt, einem Kätzchen zur richtigen Zeit Nahrung zu geben, können Sie die "kostenlose Methode" verwenden: Halten Sie immer ein wenig Kefir oder weiche Nahrung in einer Schüssel, damit das Kätzchen jedes Mal essen kann, wenn er hungrig ist. Und 2 - 3 Mal am Tag, um eine vollständige Mahlzeit für Ihr Haustier zu arrangieren, die alle notwendigen Produkte enthält. Diese Methode hilft ihm unter anderem, sich schnell an den Ort der Fütterung zu erinnern.

3 Monate: gehe zum Erwachsenenessen

In diesem Alter sollte die Menge fermentierter Milchprodukte auf das Gesamtvolumen der Nahrung reduziert werden, und Vollmilch sollte vollständig aus der Nahrung entfernt werden. Es ist sicher, das Kätzchen nur für 12 Wochen mit Milch zu füttern, danach wird Laktose bei den meisten Tieren nicht mehr absorbiert.

Alle Produkte zu dieser Zeit können ein wenig größer geschnitten werden, und Brei nicht so flüssig machen. Wenn das Tier interessiert ist, können Sie beginnen, rohes Gemüse zu geben - Zucchini, Gurken, Kartoffeln.

Fütterung eines 4-5 Monate alten Kätzchens

Die Ernährung eines vier Monate alten Kätzchens unterscheidet sich kaum von der einer erwachsenen Katze, außer der Anzahl der Fütterungen pro Tag und der Konsistenz der Nahrung. Solides Essen zu diesem Alter ersetzt fast vollständig flüssige Teile. Die Konsistenz von Gemüse- und Getreidegerichten ist besser in der dicken: wie in hochwertiger saurer Sahne. Obwohl es auf die Leidenschaften des Tieres selbst ankommt: Viele Menschen bis ins hohe Alter weigern sich, Nahrung, die nicht mit Brühen oder Wasser verdünnt ist, zu dem Zustand einer flüssigen Suppe zu essen.

Es ist besser, in diesem Alter auf Trockenfutter umzustellen, nicht früher. Zum ersten Mal kann das Granulat in Wasser getränkt werden, um es dem Kätzchen näher zu bringen. In der gleichen Zeit können Sie beginnen, Seefisch zu geben. Natürlich muss es gekocht und von Knochen gereinigt werden.

Jeder entscheidet, was er mit normalem Futter oder Fertigfutter zu füttern hat. Aber wie sorgfältig und vorsichtig Sie sein werden, wenn Sie Nahrung für Ihr Haustier vorbereiten, hängt nicht nur von seiner Gesundheit ab, sondern auch von der Dauer seines Lebens.